» »

Weinen wegen jeder Kleinigkeit, was soll ich machen?

DkieNoici hat die Diskussion gestartet


Hallo...

Hab eigentlich ein Problem das besteht schon ziemlich lange,

Das nervt mich und ich schäme mich auch dafür...

Es sind immer so banale Situationen aber ich kann meine Tränen nie unterdücken!

Ich habs einige Male versucht, tief durchatmen oder an was anderes denken aber es geht nicht....

zB:. Ich hab meinem Freund letztens vorgeschlagen ins Kino zu gehen, er meinte nein weil wir schon so viel Geld ausgegeben haben und wir sollten einfach warten bis nächstes Monat.

Meines Erachtens hat er das ein wenig scharf gesagt, darum... hab ich angefangen zu weinen.

Oder bei einer Diskussion.... einfach immer so...

Das passiert mir in normalen Alltagsdingen und ich schäme mich wirklich dafür...

Ich hoffe mal auf Tipps und Hilfe wie ich das verbessern kann und nicht immer alles so persönlich nehme...

Und bitte nicht sagen.. lass die Tränen raus etc.

Weil bei mir kommt das schon beinahe täglich vor.

Ich hatte immer schon eine dünne Haut und lasse immer alles nah an mich ran.

Das ist mein Fehler...

Als Kind war ich auch schon so.. bei jeder Kleinigkeit weinen.... :°(

Das ist einfach nicht ok, gibts keine Medikamente oder irgendwas? :-(

Antworten
D4ie_Nixci


Wäre nett wenn mir irgendeine liebe Seele, tipps geben könnte :°(

J+u\l@itsc(hka8x4


Hallo Nici,

als ich gerade Deine Zeilen gelesen habe, habe ich selber "Pipi" in die Augen bekommen, weil es mir genauso wie Dir geht. Ich dachte schon ich bin die einzigste die dieses Problem hat. Leider weiß ich keinen Rat. Ich finde es auch jedes mal oberpeinlich wenn das in manchen Alltagssituationen passiert, oder eben wenn ich mit meinem Freund ne Diskussion habe. Ich nehme immer alles persönlich, fühle mich gleich auf den Schlips getreten, ich weiß auch nicht warum das bei uns so ist. :°( Vielleicht hat jemand einen Rat für uns?

ZDwacVk44


Hallo DieNici,

bevor ich zu Ende gelesen habe, hatte ich schon auf Depression getippt: verteidigungsunfähig, sich oft angegriffen fühlen (obwohl objektiv nicht der Fall), nur noch weinen können (manchmal auch ohne zu wissen warum).

Bis ich dann zum Schluß kam: Du hattest das schon als Kind. Nun, da glaube ich nicht mehr an Depression. Könnte es nicht sein, dass das an Deiner Persönlichkeitsstruktur liegt? Falls ja, könnte Dir wahrscheinlich ein Psychotherapeut helfen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

sItepha!n23m


Manche Leute sind halt nah am Wasser gebaut. Männer wie Frauen nur Männer wird das schnell wegerzogen. Bei Mädels lässt man das eher zu. Warum dafür schämen? Unterdrücken ist auch nicht gut das gibt sich irgendwann von selbst. Solange du nicht tage lang im Bett liegst und heulst ist das schon ok. Meine Freundin ist auch so und ärgert sich dann das sie wegen jeden "scheiss" gleich heulen muss aber was solls Ballack & Co habens vorgemacht :)z *:)

N(izchtLxisa


Hallo Nici,

hab Deinen Beitrag schon heute Mittag gelesen und er hat mich irgendwie berührt @:).

Nein, Pillen dagegen kann ich Dir nicht empfehlen.

Du schreibst, dass Du das Problem eigentlich schon immer hast - und wahrscheinlich

ist es Dir auch schon immer peinlich. Ist ja auch doof, wenn man in den umöglichsten

Situationen weinen muss.

Aber wenn es doch einfach an Deinem Naturell liegt (und nicht daran, dass Du einfach

nur momentan überfordert bist), vielleicht solltest Du dann einfach versuchen, Dich selber da besser

zu akzeptieren? Vielleicht wird es dann schon von selber besser? So versuchst Du ja immer

diesen ungeliebten Wesenszug zu unterdrücken. Auch die Tatsache, dass Du alles auf Dich

beziehst, deutet ja nicht auf besonders viel Selbstbewusstsein hin. Mach Dir klar, dass Du

was Besonderes bist :-). Die Welt braucht auch sensible Menschen @:) @:) :)* :)* Grobschlächtige Menschen gibt es schon genug!! Hab Achtung vor Dir selber und auch vor Deinen Gefühlen.

Dmi+eNicxi


@ Julitschka

Hab nicht gewusst das es anderen auch so geht. Naja ich weiss nicht was ich machen soll.. Mein Freund nimmt es ja gar nicht mehr ernst wenn ich anfange zu weinen, der meint dann nur: jaja schon wieder weinen... :°( Das macht mich auch irgendwie zusätztlich fertig, er nimmt mich ja nicht einmal mehr ernst.

Er muss mich schon für ein erbärmliches Wesen halten...

So wie die anderen Menschen auch einfach...

Jedenfalls danke für die lieben Worte und Ratschläge..

ist eben einfach nur mehr peinlich... :-(

N>ichptLisxa


ist eben einfach nur mehr peinlich... :-(

Geschrieben hat das aber hier mal keiner ?!

cAhilnastkxi


Die Welt braucht auch sensible Menschen

:)^ :)z yepp, sehe ich genauso. Anstatt es Dir abzugewöhnen steh doch einfach dazu. Nichts ist schlimmer als diese pseudocoolen Mädels die (dem Anschein nach) nichts aus der Fassung bringt.

Z?wa]ck4x4


Nici,

ich glaube nicht, dass Dich Deine Mitmenschen als erbärmlich einschätzen und Situationen, in denen Du weinen mußt, als peinlich empfinden. Du hast zwar ein Problem, aber das entsteht erst durch DEINE Sicht der Dinge. Deshalb möchte ich Dir mit einem eigenen Erlebnis Mut machen: In einem Carnegie-Kurs konnte ich an mir und anderen sehen, welche gewaltigen Fortschritte die Einzelnen im Laufe des Kurses machten: Einer hat entschieden, auf die Meisterschule zu gehen (wozu er sich vorher nicht entschließen konnte), ein anderer hat seine Stelle aufgegeben und angefangen, in dem Beruf zu arbeiten, der ihn schon immer interessiert hat, und ich selbst habe an einem bestimmten Abend erkannt, dass ich mich selbst viel kritischer sehe als meine Mitmenschen und dass ich mir das in Augenblicken ins Gedächtnis rufen muß, in denen ich unter meiner Selbstkritik besonders leide. Kurz - die Teilnehmer haben, für jeden Dritten erkennbar, deutliche Fortschritte in Persönlichkeit und Selbstbewußtsein gemacht.

Falls Dich das interessiert, können wir das Gespräch darüber hier oder auch per PN fortsetzen.

Shami=ra23


Ich kann dir leider nicht helfen, weil meine "Erklaerungsmoeglichkeit" ausscheidet, da es dir wohl schon seit deiner Kindheit so geht. Ich war unter der Pille auch extrem "weinerlich", hab teilweise ohne Grund, oder in total banalen Situationen angefangen zu heulen, und konnte dann auch nicht mehr so schnell aufhoeren... bei mir zumindest lags wohl an der Pille. Jetzt, nach dem Absetzen, bin ich zwar auch noch etwas nah am Wasser gebaut, aber bei weitem nicht mehr so extrem...

Ich weiss, dass das nervt... :)*

Liebe Gruesse *:)

Yfel8izsa


Nur so ne Idee...du könntest dir ja etwas total witziges überlegen woran du immer denkst wenn du kurz davor bist zu weinen. Aber nur in solchen SAítuationen wie mit dem Kino. Wenn du dich wirklich angegriffen fühlst, dann wein halt. naja, probiers einfach mal.

schade das dein freund dich nicht mehr ernst nimmt, aber ich wäre wahrscheinlich an seiner stelle auch so...

Ypel0izxa


Ich könnte mir vorstellen das weinen sozusagen deine waffe geworden ist. nicht böse gemeint, aber wenn du als kind immer bei kleinen problemen geweint hast, hatten bestimmt viele leute mitleid mit dir, haben sich um dich gekümmert etc. Wir wurde denn als Kind darauf reagiert das du sensibel bist?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH