» »

Wie verhalte ich mich bei Borderline richtig?

C axnna


Ich wünsche Dir viel Glück und das der Schmerz bald aufhört...Ja er vergeht, nur dauert es...dann findest Du eine erfüllte Liebe..Lass Dir aber Zeit, sonst gerätst Du wieder an einen Borderliner!:)_

SRascuha_73


Hallo an alle... Mein Leben ist momentan ein ALBTRAUM!!!!!!!!!

ich bin neu hier und möchte Euch gerne mal meine Story erzählen, wenn ich darf ???

und war seit dem 6.8.09 mit einer Borderlinerin (28 Jahre alt) zusammen... wir waren schon mal in unsere Jugendzeit zusammen, und weil sie mir da schon mal fremd gegangen ist. Sie musste mit dem J-Heim 2 Wochen lang an die Nordsee Urlaub machen, was sie nicht wollte... und da hatte sie mir damals beteuert, dass sie nichts gemacht hatte, aber ihre beste Freundin mit fremden typen geschlafen hatte...als ich mal ihre Freundin in der Stadt traf und ich sie darauf ansprach, kam heraus, dass meine Freundin die ganzen 2 Wochen mit jemanden zusammen war!!! Zuhause sprach ich sie natürlich deswegen an und nach einem Streit kam heraus, dass sie sogar die Matratze behalten hatte, worauf sie beide gefi... hatten... Natürlich war danach Ende...und vor einem Jahr hatten wir uns bei WKW wiedergefunden... uns getroffen und haben auch was wieder miteinander... Da hatte Sie mir auch dann gesagt, dass Ihr Verhalten von damals sehr sehr Leid täte... nun ja, hatte ihr schon lägst verziehn u wollte mit ihr ein Neuanfang wagen...

naja, nach 1 Woche schreib sie mir dann mail, dass Sie wieder schluss machen wil, endgültig einen Schlussstrich ziehen...dabei listete sie alles auf, was bei mir war: 1x Tshirt / Tampons/ Slipeinlagen/Zahnbürste/ Käse//Butter/Eisbergsalat/ Stofftiere (Tobias U Günther)/ Mülltüten etc (reste wohlgemerkt!!?!?!?) {:( %:| {:( %:| !!! Wenn ich Ihre Sachen nicht bis 14 Uhr zur DAA bringe, werde sie mich wg Unterlassung anzeigen..... dies habe ich auch dann getan...trotzdem kam sie nach 2 Tagen zu mir zurück... aber nach 2 Wochen fing dasselbe spiel wieder an....so ging das bis letzter Woche!?!?!?Dass das Kindisch sei, hatte ich Ihr auch mehrmals geschrieben... was Sie dann auch immer eingesehn hatte... :)=

Im Dez 2009 , wo Sie wieder zum XXten mal mit mir Schluss gemacht hatte und zum Xten mal wieder zusammen gekommen, hat sie sich selber ins LKh eingeliefert (wg Verlustangst meinerseits, vergewaltigung, mobbing ihrer schülerkollegen, u wg ihrer Mutter etc) was zum Abbruch ihrer Umschulung( die Sie anfang 2009 anfing) führte, aber Ihre Genesung war wichtiger für Sie, was ich auch befürwortete, da ich Sie auch dort besucht habe!! Kurz vor Xmas wurde Sie entlassen und durfte ambul. Therapie machen, worauf die Therapeutin Sie entliessen, da sie der Meinung waren, dass sie nicht Krank genug dafür sein ( laut Ihrer Aussage!?!?)... Also Weihnachte u Sylvester war schön mit ihr( hat sie bei mir verbracht), und für Sie war es das schönste Sylvesterfest, dass sie je gefeiert hätte... :)^

dabei erzählte Sie mir, dass sie seit 1 1/2 Jahren jeden Tag ne Flasche Wein trinkt, dazu hin u wieder kifft und Ihre Medis ( Antideprissivas..etc...) tuen noch ihr übriges....

Ich hatte immer das Gefühl, dass sie Ihr Verhalten, was ich sehr kindisch finde ( sie zieht sich auch dementsprechend an, mit 28 Jahren sieht sie aus, als käme sie aus dem skatepark!!) durch Ihre Krankheit entschuldigt... sie tut mir ständig weh, gibt mir für alles die schuld, was ich ihr auch schon 1000 mal gesagt hatte, dass ich das nicht mehr lange mitmachen würde, weil ich ihr Verhalten langsam nicht mehr ernst nehmen kann ( wutausbrüche, opferverhalten in jeder Hinsicht, schluss machen aus unerklärlichen Gründen, ritzen & bulemie usw...!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), worauf sie mir immer sagt, dass sie tierische angst habe, wenn ich sie irgendwann mal durch eine neue ersetzen würde... was mich natürlich wiederum unter Druck setzt. Über die ganze Beziehung hatte ich leichte angst, da sie mir ständig erzählt hatte, da Sie von Gott u der Männer Welt vergewaltigt worden sei ( Laut ihrer Aussage waren es Ihre Exxen, Ihr Vater, Bruder etc), aber da ich ja sie im Bett anders erlebe ( Gierig erlebe!!!), war ich vorsichtig geworden und habe deswegen sämtl emails, sowie viele SMS etc zum Beweis behalten...

und tja, vor 3 Wochen hatte wir uns wieder nach einem schönen WE gestritten und wir hatten uns wieder mal getrennt, was ich mittlerweile als "normal" empfand. das war am 28.2.10, nachdem ich bei ihr war, als wir am Telefon uns getrennt hatten... ich wollte ihr nur sagen, dass ich mich freuen würde, wenn sie mal "Erwachsener" rumläuft, sich wie eine Frau verhält ( Gestik) und auch mal weiblicher wirken soll ( was im bett auch so war!!), weil ich nicht nur mit ihr ne Fi..-Beziehung haben will!! Dies war ein Dauerthema in unserer Beziehung!!!

Vllt habe ich es zu hart gesagt, und dafür habe ich mich per Mail 3/4 entschuldigt,dass ich sie noch liebe/ Gefühle für sie habe, diese aber nicht mehr für eine feste Beziehung reiche, wenn sie sich nicht in der hinsicht ändern würde?! ??? x:) Darauf meinte sie, dass sie nicht mit einem mann zusammen sein kann, dem Äußerlichkeiten wichtiger sind wie Gefühle!!! Mag sein, aber ich wollte ihr nur sagen, dass ich auch mal gerne mit einer Frau gesehen werden will, und nicht mit einem Girl, was sich hinter assitrettern u billigen käppies versteckt und das sie sich auch nicht verstecken bräuchte, da sie ja ne hübsche u süße sei!! Aber da war sie schon zu verletzt, hielt keinen Kontakt mehr und hat Ihrer mum geschickt, die ihrer restl Sachen abhollen sollte. Darauf schrieb ich ihr, dass sie kindisch sei, ich noch gefühle für sie habe, diese aber nicht mehr für ne Beziehung reiche u dies eine endgültige trennung sei!!!

SO, jetzt kommt´s: Daraufhin kam ne Anzeige wg sex. Nötigung, danach ne einstweillige Verfügung wg Bedrohung etc. seitdem bin ich mit den Nerven am Ende, %:|

Zum Glück habe ich sämtl. Emails, Smse aufbewahrt, da ich noch wg ne alten sache bewährung habe...die dieses Jahr zum Glück ausläuft!!! Ich habe sie noch nicht mal verbal beleidigt, gechlagen oder sonst was.... und jetzt sowas!!!!!!!!!!!!!!! Davor schickte sie mir mal ne sms ( 23.2.10), dass sie sich für ihr verhalten entschuldigt, und dass Sie o.ton "echt nicht damit klar kommen würde, wenn ich sie durch eine neue ersetzen würde..."

was soll ich machen....bitte um rat!!! Ich hasse gewalt an Frauen, dass weiss sie!!!Da ich selber missbrauchs-opfer bin!!!

B?elovBed-xAtemu


Hallo, bin neu hier , habe euer Forum im internet gefunden und dachte mir ich schreibe mal ^^

Also, ich habe Borderline und ich habe von euch gelsesen wie ihr behandelt werdet...

Und ich denke mal es ist schwer wenn "normale" und Borderline zusammen treffen~

Ich kann euch verstehen, wie schlecht es euch geht und durch euch verstehe ich auch wie ichs elbst bin, habe mich bei manchen sachen wieder gefunden was ihr geschrieben hattet und mir tut es leid, das ihr solche erfahrungen machen müsst...

Soweit ich von mir aus sagen kann, ist man nicht so leicht zufrieden zustellen, kann sich aber in andere hineinversetzten, jedoch wirkt man kalt und manchmal herzlos durch die sachen die man macht oder anderen antut...

aus meiner sicht ist das so, man merkt meist gar nichtw as man euch antut, man denkt die andere person ist einfach zu empfindlich und man merkt gar nicht was man sagt oder macht oder denkt einfach nicht darüber nach...

den meisten Borderninern fehlen richtlinien undregeln....

ich bin zb mit einer frau zusammen und ich würde ihr nie fremd gehen, nicht so wie die meisten sind mit der krankheit und ich werde sie auch nicht bloßstellen, wenn mir wa snicht passt, also ich rede mit ihr, wenn was ist und mach sie nicht vor vielen menschen runter, das sind ein paar regeln die ich mir selbst machte, weil ich weiß das mein inerres dazu neigt anderst zu sein...

aber meien freundin sagte mal" Zertrett dein kleines dummes inneres und mach das was richtig ist!" oder so ähnlich und dmait hat sie recht~

ich weiß natürlich auch das ich für menschen schwer bin und sehr mies sein kann aber ich lass mich behandeln damit es sich ändert, seit 2008 bin ich in behandlungen und es bringt auch was~

man lernt auch nicht mehr so viele vorurteile über andere zu haben (also das man das schwarz-weiß denken hat) ich habe auch andere in kliniken getroffen die sind wie ich bin und ich merkte das ich mich änderen kann für meine liebe und ich bin auch schon etwas anderst als die die wie ich sind, dennoch liegt noch viel arbeit vor mir und es ist für beide , meien freundin und mich nicht leicht, weil das ein sehr harter weg ist und ich hoffe das man miteinander auskommt~

ich zb geb mir mühe zu ihr zu ziehen und bei ihr zu leben aber ich habe mir selbst klar gemacht das wir auch ab und zu abstand brauchen aber wir uns das sagen damit wir auch auf ewig miteinander klar kommen, sicher passt es einem nicht immer, wer sagt schon gerne ich seh meien gelibte oder geliebten mal ein paar tage nicht, damit man das nicht falshc versteht nicht ich sage ich will abstand, nein, meien freundin und ich beschlossen beide ab und zu abstand zu haben, weil man dieses vermissen einfach mal brauch,denn dann ist die freude sehr groß den anderen wieder zu sehen~

ich weiß das es nicht leicht ist für die die diese krankheit nicht haben nachvollziehen zu können wie der andere sich fühelt oder warum er sich so verhält, das versteht man meist selbst nicht, empfindungen sind 10 mal stärker als bei normaln und das kann verwirren, dafür ist man weniger körperlich schmerzempfindlicher als normal~

ich kann euch leider nur schwer erklären wie man tickt aber die meisetn die sind wie ich denken einfahc nicht über folgen nach oder wie beide sich fühlen, darum ist wichtig das wenn man so einen partner hat, man regeln aufstellt, aber beide müssen mit der sache einvesrtanden sein, sonst hält sich der , der borderline hat nicht daran, weil er sich verarscht oder sonstw as fühlt, im grunde ist einer der Borderline hat einfach auf der suche nach dem richtigen leben, man ist fats immer unerfüllt und sowas halt~

ich denek das reicht erstmal~

wenn ihr bestimmte fragen habt könnt ihr sehr gerne fragen, ich werde versuchen alles zu beantworten für euch~

Eure B.A. :-)

S+aschax_73


Hallo erstmal,

da bin ich mal wieder und wollte euch mal aufklären, was sich so mit "meinem Borderliner" so ergeben hat:

also bis jetzt läuft alles anwaltlich, habe meiner Anwälltin alles gegeben, was mich entlasten könnte, da meine ex bis jetzt nicht von Ihrer anklage abweicht... ich habe mich ein wenig beruhigt, bin aber nach wie vor verdammt sauer auf Ihr Verhalten mir gegenüber....da stehst du hinter ihr, besuchst sie im LKH für psyschisch Kranke, machst und tust und als danke-schön wirst du angezeigt?!?!?!? Ob Borderline hin oder her.... sowas ist scheisse und nicht verzeihbar... sie sieht es ja noch nicht einmal ein... Also ich fühle mich wie Kachelmann, nur bin ich nicht in haft... noch nicht?! ich habe wenigstens meine Freunde ( die mich sehr gut kennen), meine leute u meine Anwältin hinter mir, die mich in der schweren Zeit unterstützen... meinen besonderen Dank gilt meinen Eltern...

ich hasse mich nicht, was ich Ihr angetan habe, ich hasse Siew dafür, was sie mir antut!!!!!!!!!!

ich kann EUch sagen, lasst Euch niemals auf solche Menschen ein, ihr verliert dabei nur... Erfahrungen können gut sein, diese aber nicht!!!!!!!!! Naklr, ihr werdet jetzt sagen, es gibt solche und solche Borderliner.... ja, na klar gibt es diese auch, aber für meinen Teil werde ich mich nie mehr auf so eine Beziehung einlassen... was ja auch keine Beziehung eigent ist, dass sie ja nur stressig ist und vielmehr auf erpressungen (was sie natürlich selbst nicht will!!!), gewaltätige Wortgefechte, meist nur SEX u.ä. basiert! Meist belaufen sich die Diskussionen einseitig ( wie schlecht Ihre Welt doch ist bla bla bla) und baust du sie auf, halten diese Fundamente meist nur sehr kurz, da sie sich ihre Welt schlecht reden und alles wieder zerstören, was man mühselig mit Ihnen aufgebaut hatte .

Also, ihr merkt, ich bin nicht sonderlich auf Euch Borderliner zu sprechen....aber ich fühle mich momentan geistig vergewaltigt...

sie hat sich erfolgreich in mein Hirn eingebrannt, und das nehme ich ihr sehr übel...

bis dann

euer sascha

sPchneMckZe198x5


Ein Mensch ist nicht nur seine Krankheit, sondern hat immer auch individuelle Charakterausprägungen. Ich bin auch Borderlinerin und lebe seit 5 Jahren in einer Beziehung... und ich bin weder gewalttätig, noch würde ich jemals jemanden wegen eines vorgeschobenen Vergehens anzeigen, nur weil ich Rache will. Will sagen, es ist nicht nur die Krankheit, die Leute so werden lässt. Ich kenne selbst einige Borderliner, die sehr liebe, "normale" Leute sind, ohne augenfällige Auffälligkeiten und die ihren Schmerz, Wut ect. eher an sich selbst auslassen bzw. für sich selbst behalten, als sie nach außen zu zeigen.

sOchne/ck)e198x5


PS: und jeder Borderline-Partner hat sich aus freiem Willen auf eine solche Beziehung eingelassen und es liegt in seinem Ermessen, ob er die Beziehung fortführen (und sich ggf. manipulieren/ erpressen, was immer auch) will. Ich bin selbst auch Angehörige einer Borderlinerin, die in ihrem Verhalten uneinsichtig ist und nichts dran ändern will. Solche Leute gibts natürlich auch. Ich hab über 20 Jahre gebraucht, bis ich erkannt habe, dass ICH mich von dieser Person manipulieren LASSE und es in meiner Hand liegt, dieses manipulative Spiel zu durchbrechen.

S-asc,ha_73


hallo schnecke...#

Es macht mich schon wieder wütend...schon wieder so ne billige Entschuldigung, dass hört sich so an, als habt Ihr ein Freifahrtschein...

"Ihr normalos wisst doch , wie Krank wir sind, also müsst Ihr auch damit leben...Wir sind jaaaa KRANK, Ich ritze mir meine Arme auf, dass mache ich natürlich nicht wg dir...etc!!" Bullschit... Wenn Ihr Euch selbst verletzt, machen wir uns natürlich sorgen u Gedanken, natürlich tut uns das weh, mögen uns auch zum Teil Schuld geben.... Das ist ne miese Erpressung!!! Findet Ihr das Fair uns gegenüber ???

...da magst du recht haben, aber ich sehe das etwas anders... also erstmal ist das naklar mein FREIER WILLE, aber wenn ich ne beziehung eingehe, will ich die person lieben lernen, und das braucht seine zeit. Ich habe meiner Ex ständig gesagt, dass wir Zeit brauchen, ein "Wir" uns aufzubauen , dass diese Worte " Ich liebe Dich" sehr gefährlich wirken können... Natürlich sah sie das ein, auch hat sie mich von Anfang an über Ihre Krankheit aufgeklärt, habe mich natürlich auch schlau gemacht (( Buch " Ich hasse dich, bitte verlass mich nicht" o.s.ä.), aber ich habe diese Krankheit völlig unterschätzt. Viele meiner Bekannten, denen ich von dieser Art der Beziehung erzählte, meinten nur, dass sie so eine niemals eingehen würden.. Die ganze zeit über ging es mal hoch , mal runter... jedesmal war ich schuld, benutzte Ihre Krankheit als Schutzschild und war permanent ein Opfer der Gesellschaft...immer waren andere schuld.... natürlich liegt es in meinem Ermessen, solange mit zuspielen,wie ich will, aber wenn ich nach jedem Streit die Beziehung sofort beende, brauche ich erst gar keine mehr einzugehen!!! Weisst Du, meine Ex hat mir auch erzählt, dass Sie mich "nieeeeee anzeigen "würde, sie fand das so absurd.... und trotzdem hat sie mich angezeigt!! ]:D ]:D

Mich regt Ihr Verhalten auf, weil sie mit der Trennung nicht klar kommt!!!

Ich habe nix gegen diese Menschen, aber gegen diese Krankheit, also bitte entschuldige, aber ich wollte mich damit auseinandersetzen, hinter meiner Ex stehen, sie lieben& begehren, als ich aber gemerkt hatte, dass ich ihr gar nicht helfen kann, bzw. sie sich nicht helfen lassen wollte.

Ich fands gut, als sie mir mitteilte, dass sie jetzt ne stat. Therapie anstrebte, wollte auch dann bei einem AngehörigenSeminar dabei sein, aber aus unerklärlichen Gründen brach sie diese dann ab. Nun ja, bin mal gespannt, wie es mit "meinem Borderliner" weiter geht ??? Das hört sich an, als seid Ihr haustiere...Aber das seid Ihr nicht!!!

sJchne)ckeL19845


Hallo Sascha!

Ich versteh deine Wut, deine Verzweiflung...

Mein Freund war übrigens schon über 4 Jahre mit mir "Monster" zusammen, als herauskam, dass ich BL bin ;-D ;-D ;-D ;-D Weiters ist das Erpressen mit Selbstverletzung absolut Borderline-atypisch. Die meisten Bordis verletzen sich jahrelang und verstecken dies so erfolgreich, dass es erst nach Jahren rauskommt. Also nix mit "Wenn du nicht tust, was ich will, dann passiert XY!"

Wie gesagt, ich versteh deine Wut, deine Enttäuschung und deine Zwangslage. Aber grad solche verallgemeinernden Posts wie deine tragen zur Stigmatisierung einer Krankheit ein, was wiederum zu o.g. Reaktionen führt. Möcht nicht wissen, wie vielen Bordis du schon begegnet bist, ohne dass du davon weißt ;-)

Und vielleicht sollte man als Angehöriger auch mal bedenken, was vielen Bordis zugestoßen ist im Laufe ihres Lebens, dass sie eine so schwerwiegende Störung entwickelt haben. :-/ :-/ :-/ :-/ :-/ (<-- kann der Partner natürlich nichts dafür) ich sag nur sexueller Missbrauch in der Kindheit, extreme Vernachlässigung, körperliche Misshandlung usw...

s~chnec0k+e198x5


PS: es gibt auch nicht die Borderliner-PS, sondern immer individuelle Ausprägungen. Es ist ja ein sehr vielschichtiges Krankheitsbild, einige verletzen sich z.B. gar nicht, dafür haben sie mehr Beziehungsprobleme, einige leben relativ normale Beziehungen und leben die Krankheit "nur" in Bezug auf ihr Selbstbild und Selbstbestrafung aus usw..

Wenn du Fragen / Tipps hast, dann bitte gern, aber bitte ohne kriminalisierende oder verallgemeinernde Unterstellungen.

Ich hab mal in einem Buch einen guten Satz dazu gelesen "Borderline ist keine Krankheit, die eine Person hat. Die Krankheit hat eine Person"

-0whocYares7~7x-


Ich hab jetzt nur die Überschrift gelesen

*Asche auf mein Haupt* .

Aber aus Erfahrung kann ich sagen.

Das man sich Praktisch nie richtig Verhalten kann.

sWchnecJke19x85


Whocares... ;-D ;-D ;-D ja, ist echt nicht leicht...

seystema6tikxer


das dachte ich auch gerade: sich gar nicht richtig verhalten kann

s4chnescEke19x85


Naja, find auch, das kommt immer auf den Ausprägungsgrad der BL-Krankheit an...

-Rwhoca}res`77-


"Borderline ist keine Krankheit, die eine Person hat. Die Krankheit hat eine Person"

Toller Satz.. :)^

Ich finde man kann das sogar auf jede Krankheit beziehen !

sqpielmPo{bie@l


Hallo Ihr!!!

Durch Schnecke bin ich auf den Faden hier gestossen und ich bin Borderlinerin!!!!! Ich kann dich ein wenig verstehen, Sascha, allerdings muss ich mich fragen, ob es ok ist wie du jetzt hier alle Borderliner über einen Kamm scherst ??? Wie schon jemand geschrieben hat, das Verhalten deiner Freundin ist auch einfach eine Wesensart. Borderliner können viele Facetten haben. Ich bin auch sehr impulsiv und auch ich beende Beziehungen sehr schnell und entschuldige mich dann auch immer wieder. Aber ich habe eine Menge gute Eigenschaften, von denen sich "normale" Menschen ein paar dicke Scheiben abschneiden können, z.B. Zuverlässigkeit. Gerade das ist eine Eigenschaft, die heute sehr oft fehlt.

Zurück zum Thema, du bist im Moment wütend, was auf Grund der Situation verständlich ist, aber wenn du ja "normal" bist, solltest gerad du den klaren Blick nicht verlieren und sehen, dass sie so ist und nicht alle Borderliner. Ich habe noch niemals jemanden angezeigt für etwas, was nicht stimmte und auch keinerlei Verleumdungen begangen, dafür bin ich viel zu stolz. Da könnte ich noch tagelang drüber schreiben.

Im übrigen sage ich mir immer "ich habe diese Krankheit, aber ich bin sie nicht!" Und ich fühle mich von dem Bild, dass du hier von Borderlinern beschreibst nicht angesprochen. Das ist deine Borderlinerin, aber das sind nicht wir Borderliner *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH