» »

Symptome und keine Erklärung: Benommenheit und Co.

M}ic)ha-el VSa


...boah cosma, das ist ja echt unangenhem was du da schreibst.....das hat aber bestimmt nichts mit deiner psy.zu tun...

cBo2smax86


naja kopfdruck kann glaub doch von der psyche aus kommen. außerdem denke ich auch, das meine chr. sinusitis da auch nich mit einspielt.. zum mindestens was den kopfdruck betrifft.. tritt ja bloß beim lachen auf :-(

c#ocsmxa86


dsa macht micht echt fertig...habe heute mal wieder seit längerer zeit einen mittagsschlaf gehalten....

wie ihr wisst bin ich ja dauerhaft benommen am tag.. da schlimme ist jedoch, nach dem schlafen (vorallem mittags), ist die benommenhiet richtig stark.. wenn ich draußen bin, hab ich das gefühl total entfremdet zu sein...

wie könnt ihr euch das erklären.. es hat mir mal jemand geschrieben, das es am serotonin abbau wären des schlafems hängen kann...

es waren doch aber bloß 2 std. ???

das selbige habe ich auch, wenn ich mich auf irgendwas konzentriere und dann wieder an der umwelt "teilmnehme".. z.b. wenn ich z.b. eine sms schreibe und dann wieder aufblicke. da ist die benommenheuit auch schlimmer.

umnd jetzt kommt das verrückteste...

ich habe mioch gestern mit meiner freundin unterhalten und da ist auch das thema aufgekommen( so hat alles + der impfung angefangen ) unterhalten und ich merkte aufeinmal, das die benommenheit extrem wurde... wAR TOTAL UNTER EINER GLOCKE::: war das wieder ein zeichen meiner verletzten psyche ???

ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir eure meihnung dazu mitteilt oder vllt sogarjemand dabei ist, dem es nach dem schlafen o.ä. so ergeht.

cgosmax86


*hochschieb :=o :)*

jyo00


Hallo Cosma,

habe mich extra angemeldet. Bin seit langer Zeit stiller Mitleser bin, nur bisher nicht bei Deinem Problem.

Deine Symptome kommen mir sehr bekannt vor, nicht genau in derselben Intensität, und nach intensiver Forschung mit noch ein paar weiteren. Ich hatte irgendwann sämtliche Arzt- und Heilpraktikerbesuche eingestellt und einige Monate lang keinerlei Medikamente genommen, um Neben- oder Auswirkungen von solchen auszuschließen. Dann habe ich rückwirkend mein Tagebuch verfaßt, also letztendlich alle Symptome der vergangenen 10 – 20 Jahre notiert, die mir bekannt waren oder die mir beim Lesen hier in Med1 sowie anderen Foren aufgefallen sind. Dadurch hatte ich mehrere Ideen, was mein Problem sein könnte und habe nach viel Lesen viele systematisch ausschließen können.

Mein Ergebnis: Candida albicans, Ursache dafür: Schwermetallbelastung. Das liegt heute noch jenseits der Schulmedizin, und es gibt nicht allzu viele Heilpraktiker, die sich damit auskennen. Letztendlich meine ich seit einigen Wochen auf dem richtigen Weg zu sein, denn ich habe auch die Ursache meiner Schwermetallbelastung gefunden (auch abseits der schulmedizinischen Kenntnisse): Quecksilber aus Amalgam (wurde hier auch schon erwähnt), bei mir im Speziellen hervorgerufen durch die gleichzeitige Anwesenheit von Gold und Amalgam im Gebiß. Dadurch wurden jahrelang große Mengen an Quecksilber freigesetzt, die der Körper aufnimmt und nicht alleine abgeben kann.

Candida albicans setzt sich bei Überhandnehmen überall an Schleimhäuten fest, also ist nicht nur auf den Darm beschränkt. Allerdings sorgt er an anderen Stellen wie auch bei einem Zuviel im Darm für Probleme, z.B. im Bereich der Nase, Nasennebenhöhlen, usw. gibt's Probleme mit Allergien (Heuschnupfensymptome oder Entzündungen), Augen machen Probleme mit schwankendem Sehvermögen, evtl. auch Entzündungen.

Einige Symptome lassen sich bei mir direkt auf die Quecksilberbelastung zurückführen, andere auf den Candida, weitere auf die weitläufigen Folgen vom Candida im Darm, wie z.B. der gestörte Mineralstoffhaushalt. Nebenbei: hast Du Heißhungerattacken auf Süßes?

Ich habe seit einigen Wochen mein Amalgam entsorgen lassen und eine Entgiftung begonnen. Etliche Symptome sind schon geringer geworden. D.h. ich kenne mittlerweile bereits wieder kurze Phasen, wo ich völlig "klar im Kopf" bin, d.h. wo mein Dämmerzustand weg ist. Umso schmerzlicher bemerke ich zwischendurch, wenn's mir wieder schlecht geht.

Wenn Dir meine Geschichte nicht weiterhelfen sollte, dann vielleicht einem anderen hier, der z.B. von Kribbelgefühlen ("Ameisenlaufen") berichtete. Typisches Symptom -> Mineralstoffmangel -> Candida.

Es gibt ein sehr gutes, spezialisiertes Forum dafür.

c@osmah8x6


ach man huete bin ich echt bissl depri.. denke schon wieder zuviel nach, was meine benommenheit angeht.

da diese ja wirklich dauerhaft da ist.. und viele berichten immer nur von zeitweisen zuständen..und somit denke ich schon wieder an irgendeine krankheit oder an einen impfschaden :-(. ach man.....

musste ich nur mal los werden :=o :-(

c;osOma8x6


hallo ihr lieben..

mich lässt grad ein gedanken nicht in ruhe...

ich hatte damals als jugendliche schon einmal so eine benommenheit.. diese ist immer aufgetreten, wenn ich im flackerlicht (disco, rummel) war... ging aber nach paar stunden wieder weg...das lässt mir jetzt echt keine ruhe..was kann das sein ???

epilepsie habe ich keine... hatte schon mehrere eeg´s.. diese zeigten nur unspezifische veränderung ( verlangsamung, theta-wellen), diese sprechen aber nicht für epilespie..

ist doch echt seltsam :=o

Zkwac]k!44


cosma86, das war vermutlich der Alkohol :)z

Eine ganz andere Frage: Wie äußert sich Deine chronische NNH-Entzündung?

cSosmTa8x6


neeeee.. ich habe da kein alkohol getrunken... war heut beim neuro.. hab jetzt 60 mg verschrieben bekommen...er miente ich habe eine psychosomatische störung..keine depression..aber ist sowieso alles der gleiche stoffwechsel

c,osmEa)8x6


Wie äußert sich Deine chronische NNH-Entzündung?

die ist jetzt so gut wie weg.. hab die kaum bemerkt nur wenns wieder akut wurde. nája kopfdruck, gelbes sekrét.....und nase war einseitig zu

SGandy&50x9


Hallo Cosma 86 ,

mein Name ist Sandy, ich kenne deine Sympthome, wo du hast sehr gut, das kann sehr viele Ursachen haben, kann auch die Psyche sein, wenn man sehr viel Erlebt hat, oder über längere Zeit sehr große Belastungen, gehabt hat oder auch Stress, über lange Zeit, das Unterbewusstsein, nimmt sehr viel auf, dadurch kann es auch, eine sehr große innerliche Unruhe sein, wo du zu dem, noch in dir hast. Wo also auch ganz Automatisch hinzukommt, wodurch das ganze auch wieder schlimmer wird, ganz arg wichtig ist auch auf die Atmung zu achten, das man in diesen Momenten versucht sich zu Entspannen, ruhig und gelassen zu Atmen. Was es aber auch sein könnte, Eisenwert, spielt auch oft eine sehr große Rolle, was auch helfen kann ist Magnesium+ Calcium Mangel.

Frage auf jeden fall deinen Arzt, was er dazu meint.

Ich wünsche dir sehr gute Besserung und alles liebe.

c[orsm=a`8x6


ganz arg wichtig ist auch auf die Atmung zu achten, das man in diesen Momenten versucht sich zu Entspannen, ruhig und gelassen zu Atmen

hallo sandy...

ich habe die benommenheit ja dauerhaft. ich habe keine attacken, wo eine richtige atmung beruhit. aber dennoch danke *:)

c,osmza86


*:)

MYichtaelm Sa


Hallo Cosma,

gibt es Neuigkeiten ? Wie gehts Dir ?

cqosm'a86


hallo michael..

nein es gibt leider keine neuigkeiten..

ich habe auch angst, dass ich gar nicht mehr weiß, wie es sich anfühlt in der realität zu leben...

was gibt es bei dir neues??

@:) @:) @:) @:) schön das du dich mal wieder gemeldet hast.-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH