» »

Vertrauen wieder aufbauen

wLelTlen8krxone hat die Diskussion gestartet


Hey ihr,

Ich hab es wirklich so weit gebracht, dass fast das gesamte Vertrauen, das zwischen mir und meinen Eltern mal da war, erloschen ist.

Nicht das Vertrauen hinsichtlich meiner Fähigkeiten in der Schule, aber das zwischenmenschliche, dass keine Lügen erzählt werden und so weiter.

Hab einigen Schrott gebaut in den letzten zwei Jahren:

erstmal hab ich ziemlich viel abgenommen, war schon am Rande der Magersucht, und konnte mich selbst wieder hochziehen, aber ich hab eben nichts zu meinen Eltern gesagt, weil ich ohnehin ein Mensch bin, der sehr selten über Gefühle redet (vllt sollte ich das auch langsam mal ändern)...naja, und dann der Schock, dass ich nur noch 51kg gewogen hab, mega viel Sport getrieben hab und hal skelettartig rumgehangen bin.

Dann hab ich mich mit jemandem aus dem Internet getroffen, nennen wir ihn mal X, und mich in den Typen verliebt, der an die 300km weit weg wohnt und nicht so ganz ins Muster meiner Eltern passt, okay, aber die sind da sehr offen. Allerdings wären die nicht offen für das mit dem Internet, ich gebs ja zu, beschissene Idee, werd ich nie mehr machen, hat nur und absolut nur Ärger und ein schelchtes Gewissen verursacht. Wir haben erzählt, wir hätten uns im Freibad getroffen. Ihn hats mehr erwischt wie mich, ich hab dann nach drei Wochen gesagt, dass das mit uns nix werden könnte, und hab ihm so weh getan, er ist irgendwie naiv, hat sich voll reingehängt, nach zweimal treffen!

Dann haben wir längere Zeit nicht geschrieben, bis ich dachte, okay, jetzt müssts okay sein, und ihm wieder geantwortet hab. Ein fehler, ich hätt gleich ganz aufhören sollen. Der zweite Fehler war, dass er mich wieder rumgekriegt hat, weil all meine Argumente schlagkräftig ausgeräumt wurden. Trotzdem war da dieses Gefühl und das schlechte Gewissen. ich hab meinen Eltern nicht erzählt, was jetzt ist, und dass wir doch wieder schrieben, sogar viel telen, und uns am 5. Februar getroffen haben. Hinter ihrem Rücken.

O Mann, ich will einfach alles vergessen, aber da ist auch noch er!

Ich mag ihn, er ist irgendwie mein Spiegelbild bis auf paar Sachen, die mich stören. Er würde, wenn ich sagen würd, ich arbeite nichts, ich komm zu euch und dann heiraten wir, würd er das vielleicht machen. Das ist überhaupt nicht mein Fall. Null und niente. Ich möchte und muss innerlich fast schon medizin studieren, ich liebe diesen Beruf, meine Praktika, und alles, was damit zusammenhängt, aber er ist da irgendwie so der Typ arbeiten-nur-wenn-ich-muss.

Völlig konträr. Ist eigentlich ja auch egal. Es geht ja ums Vertrauen zu meinen Eltern, bzw meiner Eltern zu mir.

Mom hat's dann rausgekriegt, weil sie Mails gelesen hat, von mir, ja, und SMS, auch von mir, ja, aber ich nehm's ihr nicht übel, weil ich genauso blöd war wie sie. Sie macht sich Sorgen und ich glaub, sie hat sogar abgenommen deswegen, verdammt.

Ich liebe meine Familie, und ich will wieder ich vor zwei Jahren sein, oder mich zumindest dem annähern mit der Erfahrung, die ich gemacht hab.

War übrigens meine erste Erfahrung in die Richtung. Es lief auch nicht viel, nur küssen, Hände halten, mehr nicht.

Tja, und jetzt hab ich drei Seiten geschrieben und begründet...ich war absolut ehrlich, war ich immer zu ihm. Hab geschrieben, er kann machen, was er will, ins Inet stellen, dass ich die blödeste Kuh wäre, nen Killer engagieren, nur bitte meine Familie nicht noch mehr zerstören als ichs schon selbst getan hab.

Und ich hab geschrieben, dass er mir, für sich selbst, nicht mehr antworten sollte. Hab ne SMS bekommen, dass er sich was andres gewünscht hätte und so weiter, und zurückgeschrieben, dass ich nicht diskussionsbereit wäre, was das angeht. Dass ich meine Familie behalten will (nachdem mir schon angedroht wurde, wenn es so weitergeht mit Lügen usw, nicht mehr kommen zu dürfen + rausgeschmissen zu werden) und es für ihn besser wär, nicht zu antworten.

Er schrieb per SMS, dass er ne Antwort schicken würde, aber bis jetzt ist nichts da, und ich hoffe, er hat meine RückSMS, dass es ohne Antwort mit glattem Schnitt besser wäre, beachtet und schreibt auch nicht mehr.

Ich hab gestern stundenlang geweint, dass ich das mit dem Inet damals überhaupt gemacht hab und ihn zweimal so verletzen muss bzw ja, wollte. Zwar nicht vorsätzlich, aber das ist mein Wille, dass nichts draus wird, ja.

Ich will einafch neu anfangen. Wieder einfach nur Bücher schreiben, Gedichte schreiben, Orchester spielen, viel Sport machen und eine Vertrauensbasis aufbauen.

Bloß...wie geht das am besten?

=> Nicht mehr Lügen? Das ist kein Problem. Ich hab nie gelogen außer wegen X. Wenn das nicht mehr ist, gibts keine Lügen mehr.

=> Erzählen? Wie lern ich aber, von mir selbst zu erzählen?

=> Was noch?

Ich weiß, ein irrsinnig langer Text, tut mir leid, aber danke an alle, die sich durchgekämpft haben bis hierhin @:) Würd mich über ein paar Gedanken dazu freuen :)z

Liebe Grüße, welle

Antworten
SnternchBenl}ein


hallo welle:)

in soeiner Situation befinde ich mich auch ständig.

Ich kann,wie du,genauso wenig über meine Gefühle reden bzw. sie auch zu zeigen,was meine Familie sehr traurig macht.Da sie sich so oft ungeliebt fühlen und nur desinteresse entgegen nehmen...oft kommts dann auch noch zu misstrauen da schon einige dinge gelaufen sind wo ich das vertrauen vollkommen zerstört habe.Versuch nochmal mit ihnen zu reden..und zu deiner 'Beziehung'

-Ich bin sowieso schonmal gegen Verabredeungen mit freumden Leuten aus dem Internet,man hat zuviel gehört.Ich kann deine Eltern verstehen das sie sich sorgen machen.Aber sie müssen auch berücksichtigen das du Gefühle für ihn hast und sie dich verletzten wenn sie es dir verbieten und du es heimlich machen MUSST.

Könntest du nicht mit deinen Eltern versuchen darüber reden und eventuell ein Kompromiss finden?zB.das er dich zuerst zu hause besucht,sodass deine Eltern ihn erstmal kennenlernen können?..wenn er dann einen guten eindruck auf sie macht,werden sie sicherlich nichts gegen euch einzuwenden haben..

Aber überleg auch obs sich überhaupt lohnt..300km sind ziemlich weit und da ich selber schlechte erfahrungen mit Fernbeziehungen gemacht habe,würde ichs denke ich nun so lassen wie es ist,trotzdem aber nochmal versuchen es deinen Eltern zu erklären um sie aufzuklären,allein das kann schon das vertrauen wieder aufbauen,indem du ihnen etwas anvertraust.

so..Hoffe,hab dir etwas geholfen..?:P

liebe grüße,sternchen.

w8ellzenk$ron'e


Heyho, danke sternchen!

Er WAR sogar schonmal bei mir zuhause, und danach haben sie das erst gesagt. Meine Eltern (und jetzt auch ich) sind 100% gegen solche Internetgurkerei, kann ich total verstehen. Und ich stehe nicht für etwas ein, wovon ich nicht zu 100% überzeugt bin, und verlier dann das restliche Vertrauen, dass ich nicht solche Sachen wie mit dem Inet mache.

Jap, ich hab gestern ewig mit ihnen geredet, also mit meinen Eltern, und ihnen einiges gestanden, und gesagt, dass ich jetzt nur eines will: wieder Vertrauen, Medizin studieren und die 'Beziehung', die aus einmal sehen vllt entstanden wäre, nicht mehr ausbauen.

Allerdings steck ich im Schlamassel, weil ER das als Kurzschlussreaktion abtut und ne lange Mail zurückgeschrieben hat... {:( Hätte sie sogar da...aber ich weiß nicht, ob dirs was bringt, wenn du sie liest.

Ihc glaub nicht, dass es eine Chance hätte, so einfach, und auch wenn er reich ist...das...naja, bringt mir doch nichts, ich bin da eher auf Abstand, möchte selbst was erreichen...hm, und so weiter. ich kann mit gutem Gewissen für meine Situation nein sagen, nur warum nimmt er meinen Ratschlag nicht an und lässts aussterben? Er will weiter Freunde sien, es später nochmal probieren, nach'm Abi...was soll ich da schreiben!? Ich will nicht zu hart klingen, aber ich will es auch nicht, was er vorschlägt. Nein danke, wär die Antwort, aber das kann ich schlecht bringen, oder?

S ternc(henlexin


also ich finds genau richtig wie du es gemacht hast!

Auch wenn er genug geld hätte und für euch sorgen könnte,solltest du aufkeinenfall zu ihm zurück kehren und alles stehen und liegen lassen...wenns dann zwischeneuch irgendwann nämlich nicht mehr sogut läuft dann bist du die dumme,die alles aufgegben hat,..und mit alles meine ich das Vertrauen deiner Eltern,deine Ausbildung usw.

also wie gesagt,ich finde deine Entscheidung sehr gut;) und wenn dieser Inet-typ dich einfach nicht in ruhe lässt,würde ich ihm schon deutlich 'nein,danke' sagen und den kontakt abbrechen.Wer weiß,vielleicht hat er auch einfach zuviel langeweile.Und falls ihm wirklich viel an dir liegt,kann er ja einfach mit seinem ganzen geld in deine nähe ziehen und ebenfalls arbeiten.wäre ja garnichtmal zu kompliziert^^

mach dir lieber nicht zuviele gedanken drüber,vielleicht lohnt es sich nichtmal.Vielleicht auch schon,..obwohl dann würde er deine Entscheidung wohl akzeptieren,und für dich nur das beste wollen?!..

liebe grüße sternchen

w%ellen^kroxne


mach dir lieber nicht zuviele gedanken drüber,vielleicht lohnt es sich nichtmal.Vielleicht auch schon,..obwohl dann würde er deine Entscheidung wohl akzeptieren,und für dich nur das beste wollen?!..

Woha, genau das denk ich auch und hab ihm das auch so geschrieben, und er nennt mich naiv und so weiter. Das einzige, was fatal wär, wenn er hier plötzlich ankommen würd und sagen würd, ja, hab sie im Inet kennen gelernt und blablabla...aber wenn er das machen würde, würde ich wieder genau wissen: richtige Entscheidung, absolut richtig. So wie jetzt. Ich werd heute nicht zurückschreiben. Soll ich überhaupt? Er will, dass wir Freunde bleiben, und ich will am liebsten alle Zelte abbrechen und verduften, weil mir das nicht soooo ganz geheuer ist, wenn mir jemand so nahe kommt, und das sollte bei dem 'freund' doch nicht der Fall sein. Und vor allem von Liebe zu sprechen nach dreimal sehen? Olala, ich sicher nicht!:-/

E$rdb!eerlixmo


Wellenkrone *:)

Ich finde du bist viel zu hart zu dir...

Also... ich versteh dass du deine Eltern belügst, ich versteh wie das alles gelaufen ist. so was macht man eben... wenn ich denk was ich alles mit 16 oder so gemacht hab... puh... da wissen meine eltern nichmal 1/3 und glaub mir, ich liebe sie über alles und versteh mich total gut mit ihnen :)z

Ich finde es klingt so, alsob du dich total bemühen willst deinen Eltern zu gefallen... magst DU das auch alles wirklich??

Du musst deinen Eltern nicht alles erzählen... das mache ich mittlerweile zwar (naja, fast alles...), aber das braucht seine Zeit, desto älter man is, desto leichter wirds find ich. Weil sie dann Berater und nicht Befehlshaber sind :)z ;-)

Internetbekanntschaften können gefährlich sein, aber ich finde es nicht schlimm. Man muss eben vorsichtig sein. Meinen Eltern davon erzählen würde ich ja auch nicht!

achja, wie alt bist du eigentlich ???

So und was mir noch sorgen macht... du willst ja abnehmen... hast du keine angst, dass das wieder in die falsche richtung geht??

w.ellaenkr^onxe


Hey Limo! :-D :)_

Ich bin voll gerührt, dass du echt hier reingeschaut hast und dir so Sorgen machst...aber nein, es geht nicht wieder in die falsche Richtung. Meine Mom hab ich eingeweiht, meinen Dad auch. Ich wiege grad, weil ich irgendwie eher ein Stressesser bin und in letzter Zeit so viel Stress hatte, an die 64kg bei 1,71m, und ich fühle mich überhaupt nicht wohl so. Mom hat angeboten, so anch dem Weight Watchers Prinzip zu verfahren und ihr immer wieder das Gewicht zu zeigen, und ich hab angenommen. Wir haben uns auf so 59kg rum geeinigt, passt mit Sport usw auch zusammen. :)z Bin richtig stolz auf mich, so viel hab ich schon lange nicht mehr von mir preisgegeben (abgesehen von hier) :)z

Übrigens wissen meine Eltern nicht von der Inetbekanntschaft, und das wird hoffentlich immer mein Geheimnis bleiben, obwohl ichs wahrscheinlich irgendwann erzählen werde.

Habe Mister X geschrieben und zwar, dass er, wenn er mich respektiert, meine Entscheidung respektieren soll, dass ich ihm verspreche, mich spätestens in sechs Monaten mal wieder zu melden, dass es kein zusammen und keinen Kampf mehr darum gibt und dass es ihn nichts angeht, was ich mit Mom, Dad besprochen habe. Klar und deutlich ausgedrückt. Hoffe ich mal. Wollt ihr den Brief lesen?

Ich werd demnächst einen Umschlag nehmen, das eine Bild von ihm reintun, dazu 7,5Euro, weil wir uns mal was geteilt haben und er meins gezahlt hat, und abschicken...

Wie findet ihr das?

E!rdb-eerrlimo


Hey,

es tut mir leid... mir geht es selber nicht so toll, deswegen schau ich so selten rein!!

Gerne will ich den Brief lesen. Das Foto von ihm zurückzuschicken finde ich schon sehr drastisch. Behalte es doch als Erinnerung!!!

Mit dem essen das klingt echt super :)^ Dass du sie von vorneherein eingeweiht hast usw... und ich bin ja auch noch da in unserem Faden und schau auf dich :-D

Das wird alles wieder, es renkt sich von alleine ein, das versprech ich dir! @:)

wKelglenkdrone


schau auf dich :-D

Ich auf dich auch, Limo! :°_ :°_ Tut mir schrecklich leid das Ganze bei dir...

Okay, ich schick's nicht zurück, aber es wird irgendwohin verfrachtet, schrieb morgen mehr, so ne Erinnerung brauch ich nicht, omG, eigtl sollte ich hyperfroh sein drum...erzähls euch morgen. Er hat Mist geredet, aber nach meiner Mail gestern nichts mehr geschrieben etc. :)z :)^

Brief kommt noch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH