» »

In einen Amokläufer hineinversetzen?

sKlevin_00x9


ich weiß es nicht

ich will es auch nicht wissen

ich denke es kommt nicht auf die zahl an , die zahl der vestorbenen ist irrelevant ich denke es hätte ihn nicht interessiert ob es 8 16 oder 30 gewesen wären

aa.%fisxh


@ TGPresent

meinst du denn, dass man durch eine "Kurz"schlussreaktion gleich so viele Menschen tötet?

Er hätte doch merken müssen, das er was falsches, was grausames tut?

Er ist durch die Gegend gelaufen wie ein Irrer.

Aus dieser Aussage spricht eine Menge Unwissenheit. Gut gemeinter Rat: informier dich zumindest grundlegend über das Phänomen "Amok" bevor du dich dazu äußerst.

TiGPQriesenxt


:D ach lerne ich sowas jetzt von dir oder was?

Was sich manche Menschen manchmal einbilden... :|N

s'leviVn00E9


aber weißt du was an dieser Tat nicht typisch ist er hatte keine gezielten Opfer ausgewählt es sind zwar mehr mädchen als jungs aber ich denke das man diese tat nicht direkt als amoklauf einstufen kann ....

T"GPrBesexnt


@ slevin

ja eben. Er hat ja nicht das Wort "Amok" nachgeschlagen und gesagt "joa das find ich gut, das mache ich, das solls sein"

aber einige verstehen das eben nicht :=o

e+inf#achn_ich


@ tgpresent

hast du echt das gefühl,blos weil sein vater ihn mit zum schiessen nahm,war er ein gutes vater'? hast du ne ahnung was eltern alles so mit ihren kindern unternehmen und doch keine gute eltern sind. bissel was zu unternehmen,macht doch noch lange keine gute eltern aus.

ausserdem kann er ihn ja auch beim schiessen beleidigt und gedemütigt haben....who knows?

und ausserdem, du sagst es,er ist durch die gegend gelaufen wie ein irrer.....stimmt,jemand "normales2 würde so eine tat ja auch nicht begehen !

amok bedeutet ja,das ejmand indem moment nicht mehr logisch und vernünftig denkt.so jemand ist ausser sich....reagiert nur noch......und zwar auf dinge die lange davor geschehen sind und ihm angetan wurden.

solange man sich über die verantwortung der eltern so wenig gedanken macht und eltern soooo dermassen beschützt und verteidigt werden und es soo vielen reicht,wenn ein kind genug zu essen bekommt und in einen verein gehen kann,solange wird es auch immer irgendwelche krasse taten geben...kaputte menschen......psychische störungen.....

s{lAevVin0x09


seh ich auch so das es eben "bisher" einfach eine schreckliche bluttat war und kein amoklauf , es war zwar in ner schule aber er hätte auch ein einkaufzentrum für so eine tat als ort wählen können ....

a..Xfixsh


@ TGPresent

:-D ach lerne ich sowas jetzt von dir oder was?

Was sich manche Menschen manchmal einbilden...

Nö, von mir bestimmt nicht - für beratungsresistene Fälle ist es mir heute schon zu spät ;-D

@ slevin009

aber weißt du was an dieser Tat nicht typisch ist er hatte keine gezielten Opfer ausgewählt es sind zwar mehr mädchen als jungs aber ich denke das man diese tat nicht direkt als amoklauf einstufen kann ....

Ein Amoklauf zeichnet sich gerade durch völlige Willkürlichkeit und Kontrollverlust aus.

sRle8v^in00x9


ausserdem kann er ihn ja auch beim schiessen beleidigt und gedemütigt haben....who knows?

alles behauptungen und spekulationen , ich denke so etwas ist äusserst unangebracht wenn man noch keine Quellen dafür hat....

ich denke er ist in einer ganz normalen family aufgewachsen , und dies hat sicherlich andre gründe wie ein schlechts eltern haus ....... er war ein ganz normaler junge auch zuhause denke ich ;-)

s7le!vinl00x9


Ein Amoklauf zeichnet sich gerade durch völlige Willkürlichkeit und Kontrollverlust aus.

komisch das der schütze in erfurt ein hauptziel hatte einen gewissen lehrer ;-) wirklich totale willkür

k6ylie_bchrisxtina


ich denk mal die tatsache, dass er fast nur auf mädchen und frauen geschossen hat könnte wirklich relevant sein. vielleicht hatte er einen extremen hass auf mädchen, weil keine ihn gut fand? dafür können auch die eltern und unsere gesellschaft nichts.

gMwendoxlynn


@ einfach_ich

Hauptsache, man findet Schuldige, auf die man alles schieben kann.

Achtung, das war Ironie.

und ansonsten fehlen mir zu deiner Sichtweise immer noch die Worte.

s>lesvin00k9


naja ich denke man sollte die ermittlungen ;-) den dafür zuständigen profilern und behörden überlassen

unser rätselraten bringt sowieso nichts ;-)

a#.f_ish


@ slevin009

komisch das der schütze in erfurt ein hauptziel hatte einen gewissen lehrer wirklich totale willkür

Komisch, ja - das Argument macht mich jetzt total platt, weil Erfurt bekanntlich das erste und einzige Ereignis dieser Art in der Geschichte der Menschheit war und daher absolut als Definition herangezogen werden muss.

Naja, ich komme wieder, wenn das gefühlte Durchschnittsalter der Teilnehmer wieder deutlich über 14 Jahre liegt.

e4i8nfa$ch_icCh


ja,gewndoliynn

stimmt.hier gehts tatsächlich um schuld!

denn eigetnlich sollte man meinen,das wir alle sehr daran intressiert sind,das so was oder auch andres schlimmes,nicht mehr passiert.

und dazu könnne eltern den wohl allergrössten beitrag leisten.denn da verbringt ein kind seine meiste zeit und wird geprägt.es sei denn,es lebt im kinderheim,bei andern leuten ,etc.dann ist die schuld halt da zu suchen.jedenfalls bei bezugspersonen.

durch was soll ein mensch denn sonst so gestört werden...psychisch krank sein....seelisch kaputt ??? ?weil er so tolle,liebevolle,gesunde eltern hatte?

ironie sonstwohin......

¨

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH