» »

Paroxat von 100 auf 0 abgesetzt, Hilfe wer hat erfahrung

S^ilbxer


Ja, ich habe es auch genommen und ebenfalls über längere Zeit absetzen müssen (5 Monate waren es bei mir, wobei ich zum Zeitpunkt des Absetzens nur noch auf 10mg war). Als Höllenzeug habe ich es aber nicht empfunden. ;-) mit den Tabletten habe ich es jedoch auch nicht geschafft. Kann dir nur raten, dir die flüssige Version zu besorgen (die es leider nur vom Originalpräparat gibt, ist also teurer) und dazu eine Spritze (ohne Nadel natürlich) in der Apotheke, die auf 0.1 Milliliter genau ist (der Messbecher, der dem Paroxetin beiliegt, taugt zum Absetzen nicht!). Dann rechnest du um - 5ml sind 10mg Paroxetin. Ich habe anfangs alle 3 Tage 0.1ml weniger genommen, später dann in grösseren Abständen, so wie es dein Körper halt toleriert, das wirst du schnell herausfinden. Dauert zwar länger, aber das macht ja eigentlich nichts. Absetzsymptome hatte ich während dieser ganzen Zeit absolut keine mehr und auch als ich es dann wegliess - nichts. :)^

S2ilbexr


ich meinte "später dann in kleineren Abständen" ,ich habe also mehr als 0.1ml pro Einnahme weggelassen. Dann geht es etwas schneller.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH