» »

Panische Angst vor Gesprächen mit fremden Leuten

L:oreen2chen06


Hey Dominik!

Und wenn du einfache ne neue Ausbildung anfängst? Falls das noch geht, weiß ja nicht wie alt du bist. Wenn dir das was du jetzt gelernt hast eh keinen Spaß macht motiviert einen das ja auch nicht gerade oder? Und das deine Freunde mehr Zusagen bekommen ist sicher nur Glück und liegt mit sicherheit nicht daran das sie besser sind als du!

Das ist bei mir auch so, wenn es mir gut geht und ich sozusagen eine gute Phase habe fällt es mir auch etwas leichter mich anderen gegenüber zusammen zu reißen, aber wenn ich in depressiver Stimmung bin geht das gar nicht, dann werde ich auch nur rot und könnte jeden angiften der mich nur anspricht.

Mit dem Sportverein könnte etwas schwierig werden, denn ich habe zwei Kinder, bald drei und mein Mann ist den ganzen Tag arbeiten. Am Vormittag schmeiß ich dann den Haushalt und am Nachmittag hab ich die Mäuse dann zu haus. Und abends bin ich total erledigt.

Mit Onlinecommunitys habe ich nicht sone gute Erfahrung gemacht, die meisten sind doch nur nett wenn sie denken das man noch zu haben ist, aber wenn sie dann erfahren das man Kinder hat und nen Man, dann schreiben sie nicht mehr. Das ist jedenfalls meine Erfahrung die ich gemacht habe.

Liebe Grüße von Loreenchen @:)

L\oreenzchxen06


Hi Elloran!

Durch den Schnee gelaufen? Wo liegt denn jetzt noch Schnee? Ich bin froh das es jetzt endlich Frühling wird, da geht es dann auch mit der Laune bergauf.

Es freut mich das es dir gut geht, aber das Angebot steht auch falls es dir mal schlecht gehen sollte!

Das mit dem Kindergarten schaff ich schon im Moment bin ich da ganz optimistisch.

Ich danke dir für deine aufmunternden Worte, du hast mich echt aufgebaut, hätte nicht gedacht, das es so viel bringt, sich den ganzen scheiß mal von der Seele zu schreiben!

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße von Loreenchen @:)

L9oreen'chen0x6


Hey Ladania!

Das Problem mit dem telefonieren habe ich auch, die einzigen mit denen ich telefoniere sind meine Eltern und mein Mann. Wenn ich mit fremden Leuten telefonieren soll schiebe ich das auch immer vor mir her bis ich das denn doch erledigen muß. Aber du hast recht, wenn man dann erst jemanden an der Strippe hat und erzählt ist es gar nicht mehr so schlimm.

Aber den Mut in der Öffentlichkeit zu arbeiten wo mich jeder anspricht, hätte ich nicht.

Aber es freut mich für dich das es bei dir so gut klappt und dir die arbeit spaß macht.

Liebe Grüße von Loreenchen @:)

D/omiOnikx_


Mit Onlinecommunitys habe ich nicht sone gute Erfahrung gemacht, die meisten sind doch nur nett wenn sie denken das man noch zu haben ist, aber wenn sie dann erfahren das man Kinder hat und nen Man, dann schreiben sie nicht mehr. Das ist jedenfalls meine Erfahrung die ich gemacht habe.

In Onlinecommunitys kannst Du ja auch Freundinnen suchen, bin mir sicher, das machen viele so, wenn sie zu schüchtern sind.

Ich hab morgen ein Vorstellungsgespräch für eine neue Ausbildung, ich hoffe ich stammel dem Personaler nicht irgend ne Scheiße zusammen so wie es einmal war, naja aber die Stelle damals hat mich auch null interessiert. War wohl ein Grund :-)

L4oreenckhxen06


@ Dominik

Da hast du recht, aber die meisten Mädels sind irgentwie auf Männersuche, oder ich habe die falsche Community erwischt :-/

Dann wünsche ich dir alles gute für dein Vorstellungsgespräch! Hoffe dir geht es nicht all zu schlecht jetzt, also ich wäre jetzt bestimmt zu nichts zu gebrauchen und schlafen könnte ich warscheinlich auch nicht.

Also ich Drück dir ganz fest die Daumen und schreib doch einfach morgen wie es gelaufen ist, würde mich freuen!:)z

D8omixnikx_


Ich versucht so locker wie möglich das anzugehen.

Weißt Du woher Deine soziale Kontaktstörung kommt?

Gründe bei mir:

-schüchterne Gene (auch als kleines Kind war ich schon schüchtern)

-weil ich schon so lange zuhause sitze und den Umgang mit Menschen verlernt habe

-ab und zu wurde ich gemobbt

-denke oft an negative Erlebnisse als positive

DZo+miBnik_


Es war grauenhaft. Ich hab aber die Karten auf den Tisch gelegt und erzählt warum ich so drauf bin. Danach gings besser. Naja wieder eine erniedrigendere Erfahrung mehr im Leben.

L>oreen9chexn06


Hey Dominik.

Es tut mir leid, das es nicht so gut gelaufen ist für dich. Ich glaube auch nicht das es die Sache besser macht, wenn man die Karten auf den Tisch legt, denn wenn die wissen was mit einem los ist, stellen die ein doch eh nicht ein oder? Warst du denn nicht so gut drauf, oder woran hat es gelegen? Vielleicht wird es beim nächsten mal besser, lass den Kopf bloß nicht hängen!

Woher meine Kontaktstörungen kommen weiß ich nicht so genau, das heißt ich kann es mir denken, aber ob es wirklich daran liegt, keine Ahnung.

Also: Ich war als Kind fremden gegenüber auch sehr schüchtern,das hat wohl teilweise auch viel mit meinen Eltern zu tun, die hatten nicht viel Zeit für mich, waren ständig arbeiten und wenn sie dann mal Zeit hatten, konnte man ihnen nichts recht machen. Mein Vater hatte dann immer schlechte Laune und ich habe oft Schläge wegen nichts bekommen.

Naja als ich dann so 13 war, habe ich dann um alles zu vergessen mit Drogen angefangen.

Ab da an wurde es immer schlimmer mit den Kontakt zu anderen, ich habe mich immer mehr zurück gezogen.

Mit 16 habe ich trotz allen eine Ausbildung angefangen und es lief gar nicht schlecht. Ich habe Freunde gefunden und auch sehr viel Spaß gehabt. Naja als die Ausbildung dann fertig war wurde es immer schlimmer. Bin dann mit 20 schwanger geworden und habe mit den Drogen aufgehört. Naja der rest der scheiß Lebensgeschichte steht ja schon am Anfang.

Ich denke der Hauptauslöser meiner Phobie wird meine Kindheit gewesen sein.

Kann man leider nicht mehr ändern und ich glaube auch nicht das man die Wunden noch heilen kann. Im Moment gehts ja wieder, aber das nächste Tief kommt bestimmt!

Liebe Grüße

D-om(inikx_


Es tut mir leid, das es nicht so gut gelaufen ist für dich. Ich glaube auch nicht das es die Sache besser macht, wenn man die Karten auf den Tisch legt, denn wenn die wissen was mit einem los ist, stellen die ein doch eh nicht ein oder? Warst du denn nicht so gut drauf, oder woran hat es gelegen? Vielleicht wird es beim nächsten mal besser, lass den Kopf bloß nicht hängen!

Ich glaube auch, dass ichs vergessen kann. Ich könnte mir den Kopf abreißen so dämlich habe ich mich im Gespräch verhalten. Wie ein kleines dummes Kind das noch nicht richtig sprechen kann. Ich habe Ihnen eben klar gemacht, dass ich normalerweise nicht so bin, dass es damit zusammen hängt weil ich schon mehrere Monate sehr wenig kontakt mit Menschen habe und ich es auf jeden Fall wieder in den Griff kriege, sobald ich wieder mehr im Leben stehe. Sie hatten dafür Verständnis, ich war auch sehr offen und direkt, das war vielleicht ein Pluspunkt. Das lockerte das Gespräch etwas auf. Ich vermute die Zeit und das Geld hätte ich mir aber trotzdem sparen können, es war für mich wirklich erniedrigend. Vielleicht sollte ich doch mal zum Psychologen, so darf es nicht weitergehen.

L{oreFench9en0x6


Na so schlimm wird es doch nicht gewesen sein oder? Man selber empfindet das vielleicht so schlimm, aber nach aussen hin wirkt das gar nicht so schlimm. Vielleicht ist es ja ne gute Idee mit dem Psychologen, das wird dir bestimmt helfen. Ich würde auch gern zu einem gehen, nur leider fehlt mir der Mut dazu, dem alles zu erzählen :-(

Ich werde nachher gleich meine Tochter das erste mal vom Kiga abholen, das hab ich mir jedenfalls vorgenommen, ich hoffe das es da hinter her keine Enttäuschung gibt weil ich mich wieder blöd angestellt habe wenn mich die Erzieherin anspricht. Mal gucken ob ich auch einfach mal normal sein kann :-/

DDomipnxik_


nur leider fehlt mir der Mut dazu, dem alles zu erzählen

Ich würde Dir empfehlen einen Brief zu schreiben mit all Deinen Problemen und Ihm bitten das durchzulesen. Ich wollte vor einiger Zeit schon zu einem gehen, hatte auch schon den Brieg geschrieben, leider hab ichs dann doch sein lassen :=o

ar.fi'sh


Ich hab so ziemlich dieselben Probleme, allerdings nicht nur im Umgang mit Fremden, sondern im Umgang mit .. Jedem. Oder sind mir nur alle fremd, weil ich zuviel Angst habe, um sie an mich heranzulassen...ich weiß es nicht.

Ich schaffe es immer mal wieder, mir einen Ruck zu geben und genau das zu tun, wovor ich eigentlich Angst habe, ich denke auch, dass man es mir inzw. nicht mehr anmerkt (bzw. ich werde selten als schüchtern, sondern eher als arrogant eingeschätzt. Ist mir auch lieber so, so "trauen" sich weniger Leute an mich ran und ich muss mich weinger fürchten), aber besser wird es ehrlich gesagt nicht.

Es ist vorher schlimm, es ist währenddessen schlimm und hinterher ist es am Schlimmsten, weil ich dann nicht aufhören kann darüber nachzudenken und jeden kleinsten Fehler zu sezieren und mir vorzuhalten.

Ich weiß manchmal gar nicht mehr, warum ich mich überhaupt noch überwinde.

Der Gedanke, zu einem Therapeuten zu gehen, beschäftigt mich schon seit Jahren. Inzwischen habe ich es "geschafft" mit eine Adresse herauszusuchen, nun muss ich "nur" noch eine Mail schreiben und mich erklären. Die Adresse hab ich seit ca. 4 Monaten hier rumliegen... Allerdings plane ich seit 2 Monaten einen Friseurbesuch, zu dem ich mich noch nicht überwinden konnte (weil da müsst man ja hingehen und dann auch noch kommunizieren, was man will und sich dann auch noch anfassen lassen), also wird das mit dem Therapeuten wohl noch ein paar Jährchen dauern.

Entschuldigt den eher mutlosen Beitrag, bin gerade nicht so gut drauf. Vielleicht kann ich ja wenigstens als abschreckendes Beispiel dienen, damit du, Loreenchen06, dich eher dazu bringen kannst, dir wirklich Hilfe zu suchen. Es kann dir nur helfen, mach dir das Leben nicht (noch länger) unnötig so kompliziert. Ist doch eigentlich dämlich, wieviel Kraft man darauf verwendet, Angst zu haben und zu vermeiden.

L7orReen|chen0x6


@ a.fish

Bei mir ist es eigentlich auch nicht nur fremden gegenüber, eigentlich kann ich nur meinen Eltern, meinen Bruder, meinen Kindern und meinem Mann gegenüber normal sein. Noch nicht einmal bei meiner Schwiegerfamilie die ich seid 11 Jahren kenne, kann ich normal sein.

Ich werde auch von sehr vielen als arrogant eingeschätzt und ich glaube deshalb gehen mir auch so viele aus dem Weg. Auf eine Art ist es gut, da hast du recht, weil man hinter her wenn mal wieder was schief gelaufen ist nicht ständig grübeln muß, aber auf der anderen Seite tut es auch verdammt weh wenn keiner mit einem was zu tun haben will und alle denken zb. die arrogante Tussi will ja mit uns nichts zu tun haben, die denkt ja sie ist was besseres. Obwohl ich nicht ein bißchen arrogant bin, im Gegenteil, ich finde mich nicht sehr schön und wüßte auch nicht worauf ich mir was einbilden sollte.

Das mit dem Therapeuten werde ich wohl auch nie hin bekommen, ich hätte nie den Mut dazu dem alles zu erklären.

Im Moment gehts mir auch nicht besser als dir, mir gehts echt total beschissen, denn langsam kotzte ich mich selber an, den ganzen Tag diese negativen Gedanken und dann noch diese Wut über mich selber, das ich einfach nicht normal sein kann. Sonst konnte ich ja wenigstens noch ne Flasche Wein trinken gegen diese blöden Gedanken, aber da ich jetzt schwanger bin kann ich das ja auch vergessen. Oh man mich kotzt einfach alles an.

Naja nun gut mit dem rum heulen , wird ja auch nicht besser dadurch.

Liebe Grüße von Loreenchen *:)

aD.fisxh


Bei mir ist es eigentlich auch nicht nur fremden gegenüber, eigentlich kann ich nur meinen Eltern, meinen Bruder, meinen Kindern und meinem Mann gegenüber normal sein. Noch nicht einmal bei meiner Schwiegerfamilie die ich seid 11 Jahren kenne, kann ich normal sein.

Ja, genauso gehts mir auch. Nur die ganz enge Familie (Freund, Geschwister, Mutter), bei allen anderen habe ich Probleme.

So! Ich bin heute aber sehr positiv gestimmt, vielleicht, weil die Sonne so schön scheint und werde dir daher eine hoffentlich hilfreichere PN tippseln. *:)

Und herzlichen Glückwunsch zum baldigen Nachwuchs übrigens!

Lmoreexnchen>06


@ a.fish

Halli Hallo!

Es freut mich das es dir gestern so gut ging, ich hoffe das es heute auch noch so ist. Mir gehts auch wieder besser, bin nur ständig so erschöpft und müde, aber das kommt wohl von der schwangerschaft. Ja das Wetter ist echt toll, da muß die Laune ja besser werden. Vielen Dank für die Glückwünsche fürs Baby! Und danke für die PN, ich glaube das war sehr hilfreich. Ich denke das eine onlineberatung genau das richtige wäre, weißt du ungefähr was das so kostet? Aber das ist bestimmt sehr teuer oder?

Ok, dann wünsch ich dir auch noch ein ganz tolles Wochenende, mit ganz vielen Sonnenstrahlen!

Ganz liebe Grüße von Loreenchen @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH