» »

Was tun, wenn die beste Freundin neidisch auf einen ist?

f,e,ches 0früechtcxhen hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Member *:)

Ich suche dringend Rat bzgl. dem Umgang mit meiner besten Freundin :-(

Meine beste Freundin (25) und ich (26) haben eigentlich eine ganz harmonische Beziehung. Kennen uns auch schon seit der Sandkastenzeit. Wir können in der Regel auch immer offen über Kritik am anderen sprechen, allerdings machte sie mir Ende letzten Jahres ein offenes Geständnis, das mich umgehauen hat: Sie sei total neidisch auf mich, und das könne sie nicht ändern, es sei eben so, Punkt. Sie werde sich Mühe geben, es zu unterdrücken. Aber ändern könne sie es halt nicht.

Ich muss sagen, dass diese Meldung Knall auf Fall für mich kam und ich total schockiert darüber war, denn - wie das oft so ist - kann ich mir überhaupt gar nicht vorstellen, was sie bitte dazu bewogen haben könnte, mich zu beneiden.

Zu meiner Freundin: Sie ist eine sehr temperamentvolle, ehrgeizige Person. Obwohl sie nie von ihren Eltern unterstützt wurde, hat sie sich ihre TRäume auch alle erfüllt. Beruflich ist sie Krankenschwester geworden, das war ihr Traum schon im Kindergarten (hat auch alle Schulpraktika in die Richtung gemacht). Führerschein, Autokauf, Hauskauf hat sie alles vor mir erreicht. Sie hat auch seit 7 Jahren eine Beziehung, die sie 2010 heiraten wird. Viele Freundschaften, funktionierendes soziales Netz. Ihr Freund ist Krankenpfleger - geldmäßig wird's etwas knapp, aber trotzdem ist ja alles da, was sie sie sich offenbar wünschen.

Zu mir: Habe nach der Schule keine Ausbildung gemacht, sondern Gym.Lehramt studiert. Hab ebenfalls seit 7 Jahren eine Beziehung und bin auch verheiratet. Mein Mann ist ebenfalls Lehrer, aber schon länger im Beruf. Ich bin mit meinem Mann in die Stadt gezogen (Berlin), sie in ein Kaff, bzw. wird sie das Haus ihrer Oma demnächst erben und dort wohnen.

Ich bin übrigens ebenfalls nie von den Eltern unterstützt worden, und unsere Kindheit verlief nahezu gleich unrosig (schlagende Eltern etc.) was uns in Notzeiten oft auch zusammenhalten lassen hat9 Ich muss sagen, dass ich gemessen an meiner Freundin der schwächere Part von uns beiden bin. Sie ist temperamentvoller und etwas mehr "Frei Schnauze" als ich.

Auto und Führerschein hab ich nicht, bin ihn aber gerade am Machen.

Es gibt keine wirklichen Gründe, die offen zu Tage liegen. Immer, wenn ich versuche, mit ihr über das Thema zu reden - Neid muss ja von irgendwoher kommen - meint sie, sie könne es nicht genau sagen. Es sei eben so. Aber sie sei auch auf andere Freundschaften neidisch.

Seitdem habe ich das Gefühl, dass wir auseinander driften und immer weniger gemeinsam haben. Sie hat immer weniger Zeit für mich bzw. unsere Unternehmungen, weil sie etwas mit angeblich tollen Freunden machen muss (ich mache auch etwas mit anderen Freunden und muss sie deswegen nicht vernachlässigen). Sie neigt nun dazu, bei mir mit Dingen anzugeben, z.B. ihrem Auto, oder ihren anderen Freunden, als hätte ich keine. Ich denke, dass sie aufgrund des angeblichen "Neids" etwas von mir Abstand nimmt. Habe sie auch schon gefragt, sie hat es zumindest nicht verneint. :-/

Ich bin ehrlich gesagt sehr traurig über diesen Neid, da er aus meiner Sicht einfach keinen Sinn macht und ich auch nicht nachvollziehen kann, woher der kommt. Habe schon alles getan - mich entschuldigt und ihr gesagt, dass ich ihr Leben auch sehr klasse finde. Aber es hilft alles nicht, denn es sei "nicht änderbar".

Habe diese Freundin schon ewig, außer meinem Mann ist mir keiner so vertraut wie sie.

Wie kann ich nur etwas näher an sie herankommen?

Bitte um konstruktive Meinungen! :°(

Liebe Grüße

Antworten
f6echUes früochtchxen


Habe noch vergessen zu erwähnen, dass demnächst ihre Beförderung zur Oberschwester ansteht, also auch ein beruflicher Aufstieg. Das ist bei mir z.B. noch lange nicht in Sicht.

Hponey_c82


Frag sie konkret,auf was sie denn genau neidisch ist,das muss ja schließlich einen Grund haben.Einfach so ist man nicht neidisch.Siehst du besser aus,bist du schlanker,hast du mehr Verehrer,trotz eurer Beziehungen?Irgendwas muss es ja sein? :-/

sLomeone uto tr2ust


Hi!

Also auf mich wirkt das, als sei deine Freundin sehr unzufrieden mit sich selbst - wer angibt mit Freundschaften ("sozialer Status" = je mehr Freunde ich habe, desto beliebter bin ich = ich bin viel beliebeter (also besser) als du) und materiellen Sachen wie Autos, symbolisiert, dass er es irgendwie nötig haben muss und sich wohl nicht von selbst als wertvoll genug erachtet.

Es ist zwar schön und gut, wenn man so offen ist und wenigstens sagt, das man neidisch ist, aber wenn man demjenigen nicht sagt, woran es liegt, kann man damit auch nicht so viel anfangen. "Dass es nicht änderbar ist", ich glaube, damit will sie dir aber symbolisieren, dass es wohl etwas ist, das von ihr ausgeht.

Wenn sie mit sich unzufrieden ist, kannst du da gar nicht viel machen. Vielleicht vergleicht sie sich auch zu viel mit anderen, denn du schreibst ja, sie sei auch noch auf andere neidisch. Vielleicht betrachtet sie sich irgendwo auch trotz ihrer harten ARbeit als gescheitert, denn wer will schon im Kuhdorf wohnen, wo Oma und Oma geboren und gestorben sind, während einem die Stadt dabei entgeht? :-/

Ich kann verstehen, dass dich das kränkt, aber ich denke, du solltest die Schuld nicht bei dir suchen und dich auch nicht wild entschuldigen. Missgunst und Neid sind Gefühle der Konkurrenz - sie könnte sich ja auch stattdessen für dich freuen oder deine Vorzüge betonen, obwohl sowas schon in Freundschaften mal vorkommen kann (es sollte aber nicht dazu führen, dass die Freundschaft kaputt geht)

Gib ihr vielleicht mal etwas Zeit, sich selber klar zu werden über das, was sie so verunsichert. Vielleicht solltest du den Kontakt demnächst mal etwas auf Sparflamme halten. Vielleicht denkt sie dann etwas mehr darüber nach?

LG

s~omeoOne to -trusxt


Ich wollte übrigens Oma und Opa geschrieben haben |-o

Ndonch'al9loxns


wie wäre es mit grenzen setzen.

also ich wäre nicht so erfreut, wenn mir meine freundin erzählen würde, sie sei neidisch und würde nicht mit dem grund rausrücken. wer neidisch ist, weiss das sehr genau, warum. manche sind nur zu eitel und stolz, das dann zuzugeben. es kann viele kleine gründe haben: vielleicht findet sie dich hübscher? deine haarfarbe interessanter? klüger? begabter? beruflich höhergestellter?

meiner erfahrung nach sind es viele so kleine sachen, die dazu führen können, dass man irgendwann anfängt, selbst nahestehende personen richtig zu beneiden. aber ich behaupte trotzdem mal: wer mit sich im reinen ist, fängt nicht an, andere zu beneiden.

ich würde jetzt auch grenzen setzen. ihr einmal ankündigen, dass du dich von ihr verarschst fühlst und dich nicht mehr melden, bis sie den nächsten schritt macht. wenn sie eine echte freundin ist, wird sie wert darauf legen, dich nicht zu verletzen.

hRawjeha


Das ist mir spontan auch gleich auf- und eingefallen - "Deine Freundin hat ein Problem mit sich selbst" (nicht mit DIR). Da sehe ich es an Deiner Stelle als aussichtslos an, helfen zu wollen. Mussst Du wohl mit leben und versuchen das Beste draus zu machen. Ich denke Deine beste Freindin braucht einfach etwas mehr Bestätigung für das wasse hast und wasse kann (aber bloß nicht zu dick auftragen)

M-unic=hx55


Ist schon älter der Beitrag ich weiss, aber lieber spät als nie und außerdem kann es ja enderen nützlich sein :)

Ich finde es gut, dass die freundin ehrlich zu dir war und dir es zugeben konnte. Das ist schonmal viel besser als dich insgeheim zu beneiden und dich vielleicht sogar nicht das beste wünschen, sondern, dass es dir schlechter geht...Das passiert nämlich, damit die person dich nicht mehr bendeiden kann, aber das ist krank. Eine echte freundin/ freund sollte nur das beste für dich wollen nd niemals dir schlechtes wünschen, denn das ist ein feind. leider passiert es, dass freunde vorgeben "echt" zu sein, aber in wirklichkeit sind es freinde...das ist sehr gefährlich und wenn man so jemanden neben sich hat, braucht man keine feinde mehr...denn das sind die größten feinde.

Deswegen finde ich gut, dass die freundin dir das gestande hat. Sei ihr dankbar dafür, denn das ist sicherlich nicht leicht gefallen, denn damit sagt sie ja aus, dass sie sich weniger als du fühlst. Und damit zeigt sie auch, dass sie dir nichts böses antun will. Das tuen nämlich freinde. Freinde sind wirklich das gefährlichste was man im leben haben kann, denn wo vertrauen und gefühle da sind kann man nicht glauben, dass böse absichten dahinetr stecken...

Ich glaube, es ist schonmal ein gutes zeichen, dass sie dir das gestanden hat. Ich glaube die freundschaft hätte so noch eine chance. wenn sie aber das gegenteil getan hätte und dich durch was anderes verletzt hätte und deine gefühle verletzt hätte, also dich richtig enttäuscht hätte dann ist das vertrauen gebrochen und das gesündeste ist es von solchen menschen abschied zu nehmen...aber indem sie dir das ja gestanden hat zeigt sie vertrauen in dir. sie hat dich in dem sinne nicht enttäuscht, du kannst das sogar positiv nehmen und das urgendwie als kompliment nehmen allerdings OHNE überheblich zu werden, denn das ist natürlich schlecht. denn das will sie nicht, das sollst du nicht wollen. das gegenteil vonder eifersucht ist ja die arroganz. beides passt nicht miteinenader zusammen...du sollst also auch nicht arrogant werden, das wäre sehr schlecht. :(v ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH