» »

Angst vor Berührungen

AZzu;cenax1


Entschuldige, dass ich so einfach reinplatze.

Wie ist denn das Verhältnis zu deinen Eltern?

Habe sich deine Eltern vor dir auch einmal umarmt, oder war so etwas falsch?

Wurdest du als Kind vor deinen Eltern umarmt?

Wenn du nicht kannst oder möchtest, antworte nicht auf diese Frage.

Manchmal sind das auch Ursachen, warum man körperlich Nähe nicht aushält.

Das braucht aber bei dir nicht so sein.

:)*

b}twxn


Du schreibst, Du hast einen Freund. Könnte dieser das nicht ein Stück weit übernehmen?

womöglich schon, aber das habe ich bislang eher vermieden, weil ich schon oft gelesen habe, der partner solle und könne kein therapeut sein. rein partnerschaftlich rede ich mit ihm über meine probleme natürlich.

Wie sieht es mit dessen Freundeskreis aus? Bist Du dort nicht integriert?

nein, er hat auch nur wenige freunde, dir mir jedoch nicht besonders sympathisch sind.

Falls Dir irgendeine Frage unangenehm ist, bitte ignorier sie einfach, ja? Ich habe nur die Hoffnung, wenn ich mehr weiß, zeichnet sich vielleicht ein möglicher Weg ab, der für Dich passen könnte. @:)

ich bin ja froh, dass du dich mit mir und meinem problem auseinandersetzt @:)

Mal zurückweichen finde ich o.k., wie beschrieben. Man kann nicht sofort verlangen, daß alles immer gleich aushaltbar ist. Aber Abbruch würde ich ganz doll versuchen zu vermeiden. Wie gesagt, ein Schrittchen zurück - dann aber innehalten!!! bis es wieder geht - dann das Schrittchen wieder vor.

ja, aber wer macht das denn schon mit? beteiligt daran sind ja immer leute, die gar nicht wissen, warum ich so reagiere. wenn ich nicht abbreche, dann tun sie es irgendwann.

Wäre es für Dich vorstellbar, mit einem oder mehreren dieser Arbeitskollegen mal was gemeinsam zu unternehmen?

nein, leider absolut unvorstellbar.

es gibt aber entfernte bekannte, bei denen ich mir das vorstellen könnte. nur habe ich angst, zurückgewiesen zu werden, weil ich nicht einschätzen kann, ob sie mich genau so nett finden, wie ich sie :-/ aber ich weiß: ich sollte nicht darauf warten, dass sie eines tages zufällig auf mich zugehen, sondern selbst aktiv werden.

b7twn


liebe azucena1,

Entschuldige, dass ich so einfach reinplatze.

nein, nein, ich freue mich hier über jeden besuch! :-D

Wie ist denn das Verhältnis zu deinen Eltern?

Habe sich deine Eltern vor dir auch einmal umarmt, oder war so etwas falsch?

Wurdest du als Kind vor deinen Eltern umarmt?

das verhältnis zwischen mir und meinen eltern würde ich als "ok" bezeichnen. es ist weder besonders gut, noch besonders schlecht. in meiner familie wurde nicht so offen über gefühle geredet und berührungen wurden nur selten ausgetauscht. also meine eltern sind schon glücklich verheiratet und haben sich gegenseitig auch vor uns kindern gedrückt und geherzt, aber uns dafür nicht so oft in den arm genommen. höchstens mal, wenn etwas ganz schlimmes vorgefallen ist :-/ aber nie einfach so oder aus freude heraus :|N

C=haLncex007


womöglich schon, aber das habe ich bislang eher vermieden, weil ich schon oft gelesen habe, der partner solle und könne kein therapeut sein

Nein, das sollte kein Partner leisten müssen.

Jedoch könntest Du vielleicht anregen, daß ihr mehr gemeinsam unternehmt, wo man Leute kennenlernt. Das ist rein partnerschaftlich, jedoch fühlst Du Dich dann hoffentlich wohler, mit seiner "Rückendeckung".

Wie geht er auf Leute zu? Offen und ohne Scheu oder eher schüchtern? Fall ersteres, dann versuche dies für Dich positiv zu nutzen. Das schadet niemandem. Im Gegenteil, es kann ein Gewinn für euch beide sein. :)z

es gibt aber entfernte bekannte, bei denen ich mir das vorstellen könnte. nur habe ich angst, zurückgewiesen zu werden, weil ich nicht einschätzen kann, ob sie mich genau so nett finden, wie ich sie

Das wirst Du nur herausfinden, wenn Du auf sie zugehst. :)z

Gegenfrage: Warum sollten sie Dich nicht nett finden? ;-)

Da hast Du grad eine gute Idee und Dir fallen liebe Menschen ein und schon greift wohl ein Muster und Du wertest Dich im gleichen Atemzug wieder selbst ab. ;-)

Mal abgesehen davon, daß Du Berührungen nicht so magst (was absolut o.k. ist), könnte es sein, daß durch die ganze Geschichte Dein Selbstwertgefühl sehr gelitten hat? Das macht es zusätzlich schwer, auf andere zuzugehen.

A[zu9cenxa1


Meine Eltern waren immer lieb zu mir, aber ich kann mich an keine einzigste Umarmug von ihnen erinnern. Vielleicht als Kleinkind, aber etwas älter eben nicht mehr.

Jetzt als Erwachsenen ertrage ich es einfach nicht, deshalb habe ich dich gefragt, weil es bei mir so ist.

aber nie einfach so oder aus freude heraus

Ein Kind lernt doch dann im Unterbewusstsein, dass Umarmungen nicht gut sind.

Vielleicht ist ja das auch eine der Ursachen?

b.twn


Jedoch könntest Du vielleicht anregen, daß ihr mehr gemeinsam unternehmt, wo man Leute kennenlernt. Das ist rein partnerschaftlich, jedoch fühlst Du Dich dann hoffentlich wohler, mit seiner "Rückendeckung".

ja, das ist eine gute idee! :-D danke für die anregung @:)

Wie geht er auf Leute zu? Offen und ohne Scheu oder eher schüchtern? Fall ersteres, dann versuche dies für Dich positiv zu nutzen. Das schadet niemandem. Im Gegenteil, es kann ein Gewinn für euch beide sein. :)z

er ist ein ruhiger zeitgenosse und wartet lieber, dass die leute auf ihn zugehen. dann hat er aber keine scheu und knüpft gerne kontakte.

Gegenfrage: Warum sollten sie Dich nicht nett finden? ;-)

na weil selbst der netteste mensch nicht von jedem gemocht werden kann ;-)

Mal abgesehen davon, daß Du Berührungen nicht so magst (was absolut o.k. ist), könnte es sein, daß durch die ganze Geschichte Dein Selbstwertgefühl sehr gelitten hat?

das gefühl hatte ich bislang eigentlich noch nicht. ich finde mich durchaus liebenswert :-x ;-D aber die gefahr, abgewiesen zu werden, besteht eben immer.

b,twn


Meine Eltern waren immer lieb zu mir, aber ich kann mich an keine einzigste Umarmug von ihnen erinnern. Vielleicht als Kleinkind, aber etwas älter eben nicht mehr.

ja, mir geht es da ähnlich. ich habe mich immer geliebt gefühlt, aber wenn ich so zurückdenke, dann muss ich sagen, dass ich in positiven kontexten von ihnen wohl leider keine körperliche zuneigung erfahren habe.

Ein Kind lernt doch dann im Unterbewusstsein, dass Umarmungen nicht gut sind.

Vielleicht ist ja das auch eine der Ursachen?

ganz bestimmt sogar.

C ha%ncwe0%07


aber die gefahr, abgewiesen zu werden, besteht eben immer

Natürlich. Jedoch gehe ich z.B. immer mit der Einstellung auf andere zu, daß dies gar nicht passieren wird. :=o :-)

Und selbst wenn. Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt. Die meisten reagieren positiv, wenn man nett auf sie zugeht. Und die, die nicht so reagieren, da denke ich mir dann oft: Wer weiß, vielleicht haben sie auch ein Problem, daß ich ihnen nicht gleich ansehe und reagieren daher abweisend. ;-) Dann nehme ich es somit nicht persönlich. Das hilft auch. :)z

das gefühl hatte ich bislang eigentlich noch nicht. ich finde mich durchaus liebenswert

Das liest sich gut. Dann strahlst Du das auch aus und andere werden Dich auch liebenswert finden können. :)z

Frage Dich das nächste Mal, wenn Dir unwohl ist:

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren?

Meist ist die Antwort wirklich harmlos und man verliert etwas Angst. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH