» »

Was sieht man, wenn man ohnmächtig ist?

f<asdfvasdxf hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Wie komme ich auf so eine Frage? Ganz simple: Ich sehe immer wieder auf Youtube Videos wo Leute absichtlich hyperventilieren und sich dann den Brustkorb / Halsschlagader zuhalten, um Ohnmächtig zu werden.

(Jetzt haltet mir bitte keinen Vortrag über die Risiken, etc. denn da bin ich mir völlig bewusst).

Dachte ich mir: Gut, probiere ich das auch mal, nur um zu sehen wie das ist. Super... kein Effekt. Wiederholt, nicht geklappt, wieder wiederholt ^^ irgentwann hat es dann auch mal funktioniert.. jedenfalls so ungefähr. Ohnmächtig bin ich nicht geworden, kann ich nicht behaupten. Aber ich bekam das "ameisenlaufen" im Kopf.

Zudem wird einen evt. noch schwindlig.

Dann hab ich mir gedacht: [ironie=on]Naja, toller Effekt. [/ironie=off].

Schwindlig wird mir auch ab und zu, wenn ich das ganze nicht mache und das Ameisenlaufen kenne ich auch bereits... ist auch nicht sonderlich angenehm.

Dann hab ich eine Weile überlegt und dachte mir... was bleibt übirg? Ja, viele werden davon ja auch Ohnmächtig. (Bei mir klappt das jedenfalls nicht und ich werde es auch nicht mehr ausprobieren... totaler Schwachsinn meiner meinung nach).

gut... was sieht man, wenn man Ohnmächtig ist? Ich denke mir: Man sieht nichts... wie im Traum, nur ohne Träume, da ja das Bewusstsein abgeschaltet ist...

liege ich richtig mit der Annahme oder sieht man evt. viele schöne Bilder, was man alles so erlebt hat?

Denn wenn ich richtig mit meiner Annahme liege, dann erklärt mir doch bitte mal, warum es Leute gibt, die sotewas machen? Wo ist der Reiz? Ich sehe dabei keinen... bin ich blind oder was?

Und sagt mir nicht, das wären alles Idioten, die das machen. Mag wohl stimmen, dass sie nicht über die Risiken aufgeklärt sind, aber wenn es nicht soooooo "toll" wäre, würde es ja auch keiner machen.

Schonmal danke für euere Antworten und eine schönen Abend noch!

P.S. Außerdem finde ich das gar nicht lustig... ich hab immer noch leichtes Ameisenlaufen im Kopf... einfach dumm, wer soetwas macht. Ja, jetzt gehöre ich auch dazu - aber eben nur, weil ich mich für Medizin interessiere. Nur wenn man es selbst erlebt, kann man auch anderen besser heflen (mein Motto, ja da kann man sich auch wieder drüber streiten).

Aber ich treibe es nie zuweit...

Danke & Gruß.

Antworten
kYein-facxhmann


Warum machen Leute Bungee-Jumping?

fPasdf@asxdf


Antwortest du immer mit Gegenfragen? Aber OK: Weil es Spaß macht evt.. ich mache es selbst nicht und weiß zu wenig darüber.

Aber was macht daran spaß ohnmächtig zu sein? So wie ich das verstanden habe, bekommt man das ja nichtmal mit.

Wie ein Traum, nur ohne "Bilder"... also man kann sich quasi gar nicht mehr daran erinnern, wenn man wieder aufwacht.. nur kurz zuvor, wie man eben ohnmächtig geworden ist, das weiß man noch (wenn man glück hat).

Ist das so richtig? (siehe oben).

Wenn ja.. ich sehe keinen Reiz daran (siehe oben).

S#ilbe0r


Ich behaupte mal, dass man nichts sieht. Nachher fehlt einem einfach Zeit - man war "weg", sozusagen.

warum man sowas macht..keine Ahnung. Menschen machen viele potentiell gefährliche Dinge, die keinen Nutzen haben. ;-)

tmutpti_fkrutti


gut... was sieht man, wenn man Ohnmächtig ist? Ich denke mir: Man sieht nichts... wie im Traum, nur ohne Träume, da ja das Bewusstsein abgeschaltet ist...

liege ich richtig mit der Annahme oder sieht man evt. viele schöne Bilder, was man alles so erlebt hat?

Ich wurde einmal ohnmächtig, gesehen oder geträumt habe ich nichts.

Begonnen hats mit nem Gefühl ähnlich, wie wenn man sich gleich Übergeben müsste, dann ein Engegefühl in der Brust und es wurde mir langsam von "außen nach innen" schwarz vor Augen. Das nächste was ich wieder mitbekommen habe, war das Rufen meines Namens, das aus scheinbar weiter Ferne kam, bis ich wieder voll da war. Ich habe keine Ahnung, wie lange ich da am Boden lag, lt. Angaben angeblich ca. ne Minute (ist ohne Uhr schwer zu schätzen). Freiwillig diesen Zustand herbeizuführen liegt mir fern, da das absolut keine Erfahrung ist/war, die ich willentlich nochmals herbeiführen möchte.

l<in,e09


Also ich wurd ohnmächtig nach dem Entfernen eines Überbeins an meiner linken Hand. War nur Betäubung und ich mich vorher wohl so wahnsinnig gemacht, dass es zu viel für meinen Kreislauf war, als er wieder runterkam. ^^ Ich stand im Flur der Praxis und merkte, wie alles an den "Rändern" verschwommen wurde. Hab mich hingesetzt und dann war ich schon wie weg, Mama und ne Helferin haben mich geschnappt und in ein Zimmer geschleift. Ich hab kaum noch was wahrgenommen und als wir in das Zimmer reinsind hab ich mich gewundert, warum niemand das Licht anmacht ;-D (Hatten sie, ich hab nur nix gesehen *lach*) Ich bin dann noch gegen die Liege gedonnert und dann war ich auch schon weg. Also bei mir war's so, dass ich einfach nichts gesehen habe - völliges Blackout quasi und wie man an meinem "Warum macht denn niemand das Licht an?" erkennen kann, war's mir einfach nur schwarz vor den Augen. ^^

Freiwillig würd ich mir das nich herbeiführen ^^ Ich hab danach gut ne Stunde noch da gelegen, weil mein Kreislauf nich mehr in Schwung kommen wollte. Kaum bin ich aufgestanden, ging's wieder los, dass ich drohte zusammenzuklappen. xD

STchm7etterli(ng87x4


also ich habe das früher mit meinen freundinnen immer gemacht (ich weiß:doof! :)) und soweit ich weiß, habe ich tatsächlich immer geträumt! hatte ganze szenen im kopf, auch wenn ich nur ein paar sekunden weg war. weiß auch nich genau was ich da für bildchen im kopf hatte, war halt wie ein traum, nur viel, viel schneller.. :-/

t]utti_zfWrutxti


War nur Betäubung und ich mich vorher wohl so wahnsinnig gemacht

Bei ner örtlichen Betäubung hätte ich mich mal fast übergeben (zumindest hatte ich das Gefühl). Ich denke, da wäre ich wohl auch zusammengeklappt, wenn die Ärztin nicht kurz gestoppt hätte, um mich zu beruhigen, aber nicht, weil ich mich vorher wahnsinnig gemacht habe, sondern, weil die Nadel so riesig war (Betäubung der Fußsohle) und das Gefühl, als die Flüssigkeit sich in der Fußsohle gesammelt hat, nicht gerade beruhigend war. ;-D

lDi[lo77


Gesehen habe ich nichts direkt. Eher so als ich in die Ohnmacht geschlittert bin, so graue/schwarze Kreise vor meinen Augen und die Gespräche um mich rum sind wie in weite Ferne gerückt.

Das wars dann schon.

Ebrzk2anzle`r Ridcxully


Ich wurde einmal ohnmächtig. Jedoch wurde mir nicht schwarz vor Augen sondern weiss. Ich sass gerade im Bus und versuchte gegen die kommende Ohnmacht anzukämpfen. Irgendwann habe ich dann aufgegeben und bin ganz langsam und friedlich ohnmächtig geworden. An die Zeit der Ohnmacht (cia 5 Minuten) selber kann ich mich jedoch überhaupt nicht erinnern.

f$aDsdfaxsdf


OK, danke, das klingt interessant tutti_frutti und line09! :)

Ist ja wie ich es mir gedacht habe. Ich habe mal jemanden, der so ein Youtube Video reingestellt hat, angeschrieben. Soll er mir mal erklären, warum er das macht.

Er wird es wohl wissen.

//Jetzt erst gelesen:

weiß auch nich genau was ich da für bildchen im kopf hatte, war halt wie ein traum, nur viel, viel schneller..

(Da ich nicht weiß, wie es ist, aber viele Erfahrungsberichte gelesen habe, sage ich einfach mal:) Würde mal tippen, dass es wie ein LSD Effekt ist, nur eben ein paar Sekunden + höhere Risiken.

Ansonsten wurden alle meine Fragen beantwortet. Danke schön!

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend! :)

VhiRTxUE


Hab mir den ganzen Beitrag nicht durchgelesen, aber ich kann mir denken worauf du hinauswillst. Also eigentlich ist das total harmlos/ungefährlich... kurz bevor du ohnmächtig wirst, siehst du ein paar "Sternchen" vor dir runterrieseln, dann hast du noch zwei/drei Sekunden und bist im Anschluss einfach "weg". Man sieht keine Bilder oder ähnliches, das Gehirn bekommt lediglich kein Blut mehr. Und nach ein paar Sekunden wirst du wieder wach, kennst dich erstmal nicht aus. Dann ist wieder alles normal, keine bleibenden Schäden. Es sei denn jemand würgt dich und lässt nicht mehr los, dann trägst du einen Schaden oder den Tod davon, weil das Hirn eben keine Blutzufuhr mehr bekommt. Passiert ist mir das Ganze allerdings beim Sport. Jemand hatte mich in einer Art "Hebel" festgehalten, leider konnte ich nicht mehr abklatschen, da alles zu schnell ging... Also ich würde das nicht öfters haben wollen, weil es ein ziemlich komisches Gefühl ist.

fIasdfaxsdf


Wow, danke für eueren vielen Antworten. Komme ja kaum mehr mit dem Tippen nach.

Noch eine Frage an dich, lilo77 :

Eher so als ich in die Ohnmacht geschlittert bin, so graue/schwarze Kreise vor meinen Augen und die Gespräche um mich rum sind wie in weite Ferne gerückt.

Waren das so viele graue/schwarze Kreise, die sich bewegt haben. Wie z. B. bei Hypnose Videos

fgasd[fasGdxf


@ ViRTUE:

Ungefährlich? Ich würde mal sagen, Gehirnzellen streben ab, außerdem gab es in den USA schon um die 80 Todesfälle.

Pgandora\'s dBockxs


Erst wird dir nunmal schwarz vor Augen und dann biste weg. Je nach Stärke siehst du evtl. ein helles, helles Licht ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH