» »

Das Leben wirkt unecht

M3arcxoG


Hallo, zum Facharzt zu gehen ist nichts schlimmes, er oder sie kann in solchen fällen natürlich besser entscheiden was es ist, ich habe diese Phase in der du da steckst jetzt schon zum dritten mal, diese unwirklichkeitsgefühl ist ein symptom, nur ist es ein echt fieses symptom das mir eine riesige Angst macht, man hinterfragt das ganze leben ob es alles reallistich ist was man sieht und fühlt, ich habe solch eine phase jetzt bereits zu dritten mal in meinen leben, bin heute 33 und kann es immer wieder nicht fassen was da gerade pasiert, muß aber auch dazu sagen das ich unter Aogrophobie-und unter einer Angststörung leide, und das seit jahren ,mal schlimmer (wie im moment) mal weniger schlimm. mir hilft es manchmal zu wissen das ich nicht alleine bin mit diesem problem, da es viele Menschen haben. Da ich wußte was ich habe, hab ich es mit meiner Therapeutin besprochen, dort geh ich seit 1 jahr hin,,, hätte das alles viel eher tun sollen, Im moment laß ich mich auch von einen Facharzt behandeln, daher mein Tip, mach es auch und schildere ihm was dich bedrückt,er oder sie kann dir da echt weiterhelfen, dann brauchst du dir wenigstens keine Gedanken mehr darüber machen was du hast, sonst bleibt es eine spekulation und du Grübelst noch mehr, das kann Quälen, und das muß ja nicht sein... Natürlich ist so ein gang nicht leicht, aber es geht...Lg Marco

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH