» »

Hochsensibel

t4o}m-Amucx7


Hallo,

tja, ich bin eher dabei, es mir "abzutranieren" - leider schieße ich dabei manchmal über das Ziel hinaus... :-/

Schade, daß HSP so unbekannt ist, dann würden es einem die Mitmenschen vielleicht auch leichter machen..

Nein, gut so! Sonst würden sie noch mehr als ohnehin schon versuchen, mich auszunutzen! Meine neu antrainierte Rolle sorgt sowieso schon teils für Verwunderung. Leider kriege ich das nicht durchgängig hin. Schauspielern liegt mir einfach nicht.

Dazu belasten mich oft situationen ... doch für mich hab ich NIE einen rat

Woher kenn' ich das nur?? ;-D

Ein Blick von jemand anders kann mir den ganzen Tag verderben..

:)^

Mit meiner Ex ging das gar nicht, weil sie eher "robust" war. Die neue Kandidatin ist mir aber so ähnlich, daß es schon fast unglaublich ist (sagt sie selbst)... :-D

Ich spüre Wenn andere ein gewisses gefühl empfinden. Ich kann mir in sekundenschnelle ein Scenario vorstellen, und der person nachempfinden.

Mit solchen Infos wäre ich (aufgrund schlechter Erfahrung) eher zurückhaltend.

Leider spüre ich manchmal auch (sehr stark) etwas, weiß aber nicht recht damit umzugehen. Wie geht Euch das?

sQucam|edi)cxa


Das mit dem HSP ist so eine Sache. Einerseits finde ich mich in all den Berichten wieder, andererseits habe ich das Gefühl, dass es letztlich nur darum geht, die Literatur zu diesem Thema verkaufen. Gerade mit der Sensibilität fühlen sich ja viele Menschen angesprochen und gebauchpinselt.

Natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass es sensiblere und weniger sensible Menschen gibt, aber es als Art Syndrom zu definieren oder gar wie eine Krankheit zu behandeln, ist wohl doch übertrieben.

t^om-mxuc7


Hm? Der eine Link kam mir schon etwas geschäftstüchtig vor.

Andererseits - das passt schon auf mich...

sHucam@edica


Ja, auf mich passt es auch. Aber es passt auf so viele Leute und gerade jene, die mit psychischen Erkrankungen zu tun haben, fühlen sich angesprochen. Deren Sensibilität ist aber krankheitsbedingt oder sie sind psychisch krank, weil sie sensibel sind. Insofern kann man diese Thematik nicht einfach als eigenständiges Gebiet betrachten, sondern muss es in der Gesamtheit einer Persönlichkeit sehen.

Irgendwie widerstrebt es mir, sich in solch eine Schublade stecken lassen zu wollen und HSP als Problem anzusehen. Klar, aus einer höheren Sensibilität resultieren auch Probleme, das ist nicht von der Hand zu weisen, aber es ist auch auffällig, dass dieses Thema nicht im Gespräch von Psychiatern und Psychotherapeuten ist, sondern von irgendwelchen Buchautoren ist. Das tönt schon sehr nach Kommerz.

Bei den IQ-Tests im Internet ist es doch genauso, die fallen bei fast jedem sehr gut aus, also mit Werten um die 130, die Grenze zur Hochbegabung. Klar, dass man sich da als Besucher dieses Tests gebauchpinselt fühlt und für die Werbung auf der selben Seite viel zugänglicher ist.

tpom-xmuc7


Also: Ich war und bin nicht psychisch krank! :|N

Das Thema ist ja noch relativ jung und es ist leider öfter so, daß ein Anschubs von Außen kommen muß, bevor sich "Spezialisten" damit beschäftigen - wobei ich Dir zustimme, daß der eine Link schon sehr geschäftstüchtig aussieht. Andererseits - warum sollte ich umsonst arbeiten? Eigentlich bin ich hier schon wieder viel zu lange online! ;-)

Wie auch bei von dem Kollegen oben beschrieben, kann ich "spüren", ob jemand ehrlich zu mir ist - auch wenn er/sie sehr überzeugend auftritt. Es ist auch öfter so, daß ich von meiner Begleitung (m/w, auch Kollegen) mal höre: "Wieso, ich hab' nix gemerkt!".

Das macht es [mit] mir auch nicht leichter... ;-D

IDch+We1rR?


Ok bie mir ist es nicht der Blick...

Bei mir ist es das Mitleiden. Wenn ich mich nich gleich ENORM distanziere, Leide ich dieselben Qualen im innern durch wie die Person. Ich Fühl mich dan nur noch schlimm und echt dreckig, da ich nichts Tun kann für die Person...

Sowas verdirbt mir dann den tag...

Greez

sEky3eflpower


Was meinst du mit "in gewisser Weise"?

Ich denke schon, dass ich sensibler bin als so manch anderer Mensch, ich nehme mir ziemlich viel an von dem, was so um mich rum passiert, von anderen Menschen, Situationen, Stimmungen. Muss mich auch immer sehr stark distanzieren, ja sogar "flüchten" aus manchen Situationen manchmal, sonst geht es mir nicht gut. Reagiere auch manchmal auf ein "zuviel" von außen, so dass ich lärm- oder lichtempfindlich werde, besonders Lärm eigentlich. Schwer zu sagen, das Ganze. Habe mich auch noch nicht sooo sehr damit beschäftigt, aber eine Bekannte hat mich mal auf HSP gebracht und wir haben uns darüber unterhalten. Danach hatte ich die o. g. Internetseite auch mal durchgelesen und mich in einigem wiedergefunden - nicht alles, aber doch recht viel. Wollte mir auch mal ein Buch oder mehrere zu dem Thema kaufen, habe das aber wieder vergessen in letzter Zeit, da ich gerade akut unter ziemlichem Stress stehe - was mir wiederum totale Probleme bereitet. Ich kann mich in die Dinge, die da gerade bei mir los sind, total reinsteigern, so sehr, dass andere sagen, "hör mal, das wird aber jetzt zuviel bei dir, da musst du dich ändern". Und den Spruch "leg dir doch mal ein dickeres Fell zu" höre ich in regelmäßigen Abständen! :-/

s kyegfloxwer


Ach ja, und ich habe eine Art "Talent", Zusammenhänge sehr schnell zu "durchschauen", z. B. habe ich das mal an einem früheren Arbeitsplatz erlebt. Da war es für mich sonnenklar, wie "der Hase läuft" und ich habe das auch immer zum Ausdruck gebracht, was mich letztendlich den Job gekostet hat...

J:uic7i]ly


Sie sind mit an Gewissheit grenzender Sicherheit eine HSP.

Na herzlichen Glückwunsch, ich habs schon immer geahnt :-D

Danke für die Links *wühlt mal weiter auf den Webseiten*

t;om-m]uc7


Ich kann mich in die Dinge, die da gerade bei mir los sind, total reinsteigern, so sehr, dass andere sagen, "hör mal, das wird aber jetzt zuviel bei dir, da musst du dich ändern". Und den Spruch "leg dir doch mal ein dickeres Fell zu" höre ich in regelmäßigen Abständen!

:)^ :)z

Ich will jetzt nicht den ganzen Beitrag zitieren und dazu nicken... ;-)

s1kyef.lxower


Ich will jetzt nicht den ganzen Beitrag zitieren und dazu nicken...

Ich interpretiere das jetzt so, dass du dich in dem Ganzen, was ich geschrieben habe, wiederfindest? ;-)

Ist interessant zu sehen, dass es anderen genauso geht. :)z

t?om,-mucx7


Ich interpretiere das jetzt so, dass du dich in dem Ganzen, was ich geschrieben habe, wiederfindest?

:)z

Das Distanzieren fällt mir auch sehr schwer. Am erholsamsten ist es für mich eigentlich in der Natur / in den Bergen / am Meer, wo wenig los ist. :)D

S`oTny-Roxbin


Bei mir ist das auch so...

Vorher haben wir auf dem Land gewohnt, in einer kleinen Doppelhaushälfte. Das Haus war übersichtlich und gemütlich und auf dem Land gefielt mir die Weite, wenn ich z.B. aus dem Fenster schaute (nur Felder, Wiesen usw.) Nun wohnen wir in einer Siedlung am Stadtrand und irgendwie kann ich mich nicht wohlfühlen zwischen den anderen Häusern und vermisse unser Häuschen auf dem Land schon sehr :°( Aber man kann nicht alles haben...

Zuhause fühle ich mich auch nur wohl, wenn alles sauber und ordentlich ist. Chaos bereitet mir auch Chaos im Kopf :-/

Vorhin hab ich einen Spaziergang mit meinem Sohn gemacht, das war richtig schön :)z

tVom-muxc7


Bis auf einen Ausrutscher habe ich immer nur in Randlagen gewohnt - in der Stadt geht nicht. Hier habe ich das Glück in der Stadt am Rand zu wohnen. ;-D

Inzwischen will ich aber auch nicht mehr aufs Land, weil dort der Rettungsdienst immer chaotischer organisiert wird (zumindest in Bayern). In der Stadt sind die da wie der Blitz - mußte ich leider letztes Jahr selbst feststellen.

Zuhause fühle ich mich auch nur wohl, wenn alles sauber und ordentlich ist. Chaos bereitet mir auch Chaos im Kopf

Sachen, die erledigt werden müssen, lasse ich extra offen rum liegen. Das stört mich nämlich gewaltig und dann kommt es auch weg! ;-)

Vorhin hab ich einen Spaziergang mit meinem Sohn gemacht, das war richtig schön

Schön wärs! Leider gar keine Zeit! :-(

M"izusxu


da reih ich mich auch mal ein. Ich weiß nicht zu 100% ob ich HSP bin, aber ich habe eine extrem niedrige Reizschwelle auf Lärm, Schmerzen, Licht, Gefühle usw. Das macht mir das Leben nicht gerade leicht...

Ich bin sehr gerne für mich allein, ich brauche viel Zeit für mich und halte mich ungern für lange Zeit an Orten auf, wo viele Menschen sind.

Gibt es denn so twas wie eine ärztliche Bestätigung für HSP? Hoffe ihr schreibt noch ganz viel wie ihr damit umgeht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH