» »

Hochsensibel

AKzzu.rri


Immerhin kennen 18 % die "Besonderheiten". :)z Daher kennt vieleMenschen diese "Sprüche" über das besondere Auffallen von Eindrücken. Ausserdem ist der Übergang zum nicht hochsensiblen Bereich fließend. Somit gibt es keine Grenze zu ziehen, hinter der man die Menschen einsortieren kann. Mir hat das neue Wissen über Hochsenibilität enorm gut getan. Es erklärt einem sein als unmöglich erlebbares Erscheinungsbild und würdigt es erstmals, nachdem ich es lange als Last empfand. :)* Also ist es gut, dass darüber geschrieben und gesprochen wird. Und wer es nicht annimmt, ist es eben nicht, oder nicht so weit. Wenn das AHA-Erlebnis fehlt, ist der Leidensdruck eher klein. Jeder sucht und findet das, was für ihn gut ist. Und, das tollste am Ganzen, diese guten Antennen sind wie gute Scheinwerfer. Sie sehen weiter und mehr, als die "normalen" Scheinwerfer. Denke über die Vorteile nach, und dir geht es gut.

meldet sich hier eigentlich noch eine person? Häng 1 Jahr hinter eurer Meinung her.

LG

DYaredlus


Hey ihr da ;-)

So nun ist das Thema schon ein paar Tage alt, aber leider bin ich erst gestern da hinter gekommen, was mit mir "nicht stimmt" Wenn man diesem Test:

[[http://www.zartbesaitet.net/hsptest_neu/]]

nur einigermasen glauben schenken darf, stehe ich mit meinen 263 Punkten schon relativ weit oben. Jetzt wollte ich mal alle anderen Fragen, die sich schon länger damit befassen, ob es unter HSP'lern normal ist, sich den ganzen Tag Fragen über Sinne und Zusammenhänge zu stellen, komplett abstrakte Philosophische zusammenhänge zu zerlegen, und nach "gesetzten" zu suchen, wie man die Welt kategorisieren, rationalisieren und verstehen kann. Und vor allem gibt es bestimmte arten von HSP? vielleicht hat sich das in meinem Fall etwas konditioniert, weil ichs "erst" mit fast 23 erfahren habe, und wo ich so nachdenke ich damit schon zu kämpfen habe seid ich 15 bin.

Seid dem, konnten mich kleinste "emotionale" Probleme, komplett aus der Bahn werfen, ich wahr nicht mehr in der Lage mich zu konzentrieren. Während Angst mich mittlererweile relativ unberührt lässt, habe ich ein großes Problem Schmerz zu verarbeiten.

Bis gestern fühlte ich mich in meinem ganzen Leben gescheitert, obwohl ich fast alles habe, und mich mittlererweile sogar dazu durchringen kann die ein oder andere Frau anzusprechen |-o Der Gedanke "zu schwach" fürs Leben zu sein, hat mich TIEEEEF in die Depression bis fast hin zu wiederholten selbstmordversuchen und Todeswunsch getrieben. Obwohl ich mein Leben eigentlich ansonsten mag. Aber als "Zart besaiteter" Mann sich in einer wirklichen "Männerwelt" zu behaupten, treibt einen sehr schnell an seine grenzen, weil der "konkurenzkampf" teilweise echt erbittert und schonungslos ist.

Ich wahr auf dem besten Wege dazu, meine Eltern anfangen zu Hassen, weil sie mich zu so einem "weichei" erzogen hatten. Wohlbehütet, und jemand wo nie groß etwas machen musste. Gott sei dank kahm es soweit nicht.

Und jetzt, wo "ich es weis" bin ich fast froh jemand mit dieser "Gabe" zu sein. Vielleicht werde ich mir einen neuen Job suchen, wo etwas ruhiger ist. Aber das schöne eine HSP zu sein? Ich denke, das "wir" die Welt viel intensiver, und viel Detailierter wahrnehmen als die meisten anderen, intensivere und stärkere Gefühle haben. Und eigentlich sinds doch nur die gefühle die uns von etwas unterscheiden, das sozusagen nicht lebt. Weil ich mich schon lange drüber gewundert habe, warum ich lieber ein glaß wein trinke statt mich mit bier voll laufen zu lassen, lieber klassische Musik höre, ich dunkle Wolkenformation mit manchen Lichtspielen toll finde, am vorbeilaufen übers hohe graß streife, (...)

Ich glaube solche dinge nehmen Normal sensible nicht (so) wahr wie wir. Also bin ich froh, über das "mehr" an leben, das ich dadurch bekomme :)

Kzrähxe


Klingt interessant, hatte immer den Eindruck, mehr wahrzunehmen, als andere...werde mich mal einlesen *:)

bedxak


Bin doch auch "zart beseitet" ;-), aber manchmal eben nicht, wenn man zum Beispiel jemanden schlagen soll..,))

Was die intensivere Wahrnehmung betrifft - meintest du Sony-Robin, dass diese evtl. durch eine schöne Kindheit kommen kann? Wahrscheinlich nicht nur - kenne einige Leute wo das gar nicht so war.. oder nur zum Teil.

CQhan;ce00o7


Hihi. Ich hab mal den Test spaßenshalber gemacht:

Ergebnis:

Vielen Dank, dass Sie an unserem Test teilgenommen haben!

Sie haben 218 Punkte!

Sie sind mit an Gewissheit grenzender Sicherheit eine HSP. Hochempfindlichkeit beginnt bei 163 Punkten. Je weiter Ihre Punkte-Anzahl über 200 liegt, umso mehr sollten Sie darauf achten, sich in kein Schneckenhaus zu verkriechen. Sie werden sicher noch glücklicher und leistungsfähiger sein, wenn Sie nicht versuchen zu leben wie ein nicht-HSP. Arbeiten Sie daran Wege und Möglichkeiten zu finden, um in einer Ihnen angenehmen Weise Kontakt mit der Welt zu halten. Die Welt braucht Sie und Ihre Empfindsamkeit. Sie sind eine Bereicherung. Ausführlichste Beschreibungen, aber auch viele hilfreiche Tipps, wie Sie mit dieser Anlage optimal umgehen können finden Sie auch in dem Buch "Zart besaitet – Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochempfindliche Menschen"

Huuuch. Jetzt bin ich plötzlich HSP und soll anders leben wollen als andere? ":/ Muss ich nicht verstehen, oder? ;-)

Bis eben wußte ich noch gar nicht, was das ist. ;-D Aber ich fühle mich geehrt. 8-) Und nun? Muss ich mich jetzt anders fühlen als vorher? Zufriedener? Unzufriedener?

Interessant, dass mir am Ende vom Test ein Buch empfohlen wird. Und, welch Wunder, ich kann es gleich dort bestellen. ;-D :=o

Ich kann nur allen empfehlen, die zwar sensibel sind, aber kein Problem damit haben, sich auf gar keinen Fall ein Problem "zuzulegen". :-)

Schönen Tag und schönes Wochenende für alle @:)

S5in!nestxäter


*skeptischbin* Na toll, schon wieder ein neuer, klangvoller Begriff für meine Meise :-/

Sie haben 315 Punkte!

(Punkte Anzahl über 300)

Sie sind mit Gewissheit eine HSP, und haben darüber hinaus eine interessante Extrem-Sicht der Dinge. Wir empfehlen Ihnen daran zu arbeiten, ein differenzierteres Grauspektrum zu entwickeln.

Bin mir jetzt allerdings nicht sicher, was ich mir davon kaufen kann. Also außer, daß "Hochsensible Persönlichkeit" natürlich viel schnieker klingt als Angst, Depression, Hyperakusis oder Lichtempfindlichkeit.

Und mal abgesehen davon, daß die Fragen derbe suggestiv, und fast durchweg positiv formuliert sind. Ich halte das für nicht wirklich seriös.

S-innes$tätexr


Interessant, dass mir am Ende vom Test ein Buch empfohlen wird. Und, welch Wunder, ich kann es gleich dort bestellen. ;-D :=o

;-D ;-D ;-D *:)

C-han1cef0x07


315 Punkte!

Streber! 8-) :p>

S5innesetätexr


:-o Wie kannst du mir sowas sagen!! Ich bin doch sensibel :°( :°( :°( :°(

( ;-D )

COhancye007


:°_ Mensch, Dich jetzt sooo leiden zu sehen, nimmt mich auch extrem mit. :°( :°( :°( ]:D

S|in6n<estätexr


Nich auch traurig sein, das macht mich doch noch trauriger! {:(

*brüäääääääh* :°( :°( :°(

CVhanc4e007


;-D *:)

SDinzn5estxäter


:)_ @:)

T:aliskler


Da das Thema gerade wieder aufgewärmt wird, möchte ich kurz mal Fragen wo die Gemeinsamkeiten bzw. Unteschiede von HSP im Vergleich zu Empathie / Empathikern liegen?

Habe diesen Test auch mal gemacht und mir ist aufgefallen, dass die Fragen ziemlich suggestiv sind >:(

Würde mich freuen, wenn sich jemand die Mühe macht, kurz auf meine Frage einzugehen.

LG *:)

DZaed2lus


@ Talisker

Ich hab mal den hier gelesen: [[http://liefies-web.de/?p=141]]

Und um ehrlich zu sein, für mich hört sich das relativ gleich an. Ob jetzt hoch sensible, oder hoch sensitiv weis nicht ob das ein unterschied ist. Für mich jedenfalls kein großer ;-) Inhaltlich, aber zumindest beides recht ähnlich. In dem beitrag wird auch mal von Hoch-sensibel geschrieben....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH