» »

Der Borderliner-Faden für alle Bordis und Nichtbordis

DVJ ManDou7x8


Herzlich Wilkommen Malli in meinem Faden, hoffe das das euch was bringt, was deine Thera mit dir ausprobieren will. Kopf hoch, es wird irgendwann wieder besser, ist zwar ein langer und beschwerlicher Weg, aber er wird irgendwann in die richtige Richtung gehen.

So, jetzt muss ich mich mal wieder auskotzen und zwar über die Maffiabande Telekom. Ich mir den LG- Netbook über einen Ein Euro-Angebot bei denen geholt und habe hier, nahe der Ruhr, probleme mit dem Empfang. Mal geht es ein, zwei Tage und dann geht drei vier Tage garnicht. ich hab eben einen schönen langen Brief an eine alte Freundin aus dem Forum via PN geschrieben. Wollte den abschicken und da ist es passiert. Ich wurde aus dem Netz geworfen, weil der Empfang wierder mal katastrophal ist und mein Brief war weg. Als ob ich den nie geschrieben hab. Ich hab so eine Wut jetzt auf die Telekom, weil mein Brief weg ist. Warum auch Geld für neue Relaistationen ausgeben, so das wir hier einen besseren Empfang haben. Dann können die sich sich nichts Luxuriöses mehr leisten. Ich hasse sie abgrunf tief. Ich bin so sauer, das glabt ihr garnicht. Kann mich garnicht mehr beruhigen. >:(

Z9azie0x1


Lieber Manou,

so was passiert mir auch öfter. Daher lege ich geschriebene Texte vor dem Abschicken immer im Zwischenspeicher ab:

Drücke gleichzeitig die Taste "Steuerung" (Strg) und "A".

Dann "Streuerung" und "C".

Somit ist der Text in der Zwischenablage gespeichtert.

Wenn Du dann den Text abschickst und Dein Programm dabei abstürzt, kannst Du den Text anschließend wieder mit dem gleichzeitigen drücken der Tasten "Steuerung" und "V" in das Eingabefeld wieder einfügen.

Man darf nur nicht vergessen, dass das Eingabefeld auch angeklickt sein muss... sonst denkt man schnell mal, es funktioniert nicht.

Dieses Vorgehen hat mir schon viel Wut erspart *:)

D)J sManodu78


Ja, danke Zazie, werde es mal versuchen was du mir vorgeschlagen hast. Es geht mir jetzt besser, bin nicht mehr so in Wut. Hoffe dir geht's gut. *:)

cKatrismRa~5a0x0


HunyBun

Ja kann ich verstehen!

Ich hab mich nach meiner Trennung auch langsam gefangen!

So wie es aussieht wartet auf mich ein neuer Job und meine Ängste werden auch grad wieder weniger! :-)

Also wenn das so weitergeht, kneife ich wohl auch wieder! o:) o:) o:)

DXJ MFano:u78


Das hört sich doch ganz gut an, das du jetzt einen neuen Job hast, Carisma. Hoffe das dir weiterhin gut geht. @:) :)*

H6unByBuxn


oh Carisma, das kenne ich nur zu gut! eigentlich habe ich bisher die Klinik gescheut, weil sich just in dem Moment was ergeben hat! Erst Abi, dann war´s mein Freund,mit dem ich zusammengekommen bin...ich habe mich eben dafür entschieden, weil s es richtig bergauf mit mir gegangen ist und siehe da: es ist immer noch so :)^....du musst es für dich abwägen,geht es dir gut, wirst das packen...wenn du in einer stabilen lage bist, kann es dir auch guttun....und eine ambulante thera wäre dann doch auch eine lösung oder?

LG

cAari$smoa_5X0x0


Hey BunyBun... wie lange bist du denn mitdeinem Schatzi zusammen?

Ich habe das Gefühl, wenn ich mich mal wirklich so richtig verliebe (so wie in den letzten) dann wird es eh nix! Bin glaube ich durch meine Verlustängste es Beziehungsunfähig!

Bisher war es jedem Mann zuviel! Immer musste ich mir zum Schluß anhören, ich klammer zu doll!

Entweder mache ich das wirklich oder ich suche mir Typen die unzulänglich sind (naja das auf jeden Fall, denn derletzte wollte schon arge Freiheiten haben-und das versehe ich nicht unter ner Beziehung!)...

Naja langsam gehts mir wieder wie gesagt gut, hauptsache bald kommt nicht wieder ein Mann und krämpelt mein Leben um... %-|

Und die neue Stelle müsste sich auch langsam mal die Tage klären! zitter!

AMbulant hab ich seit letzten SOmmer wo ich 6 Wochen inner tagesklinik war gemacht, aber meine Therapeutin will keine weiteren Stunden beantragen. Meint ich soll es mal ohne versuchen!

Da hatte ich noch meinen Freund und war alles gut nun habe ich keinen mehr, aberdas hält sie nicht davon ab!

Naja... ich habe mir aber nun ne Selbsthilfegruppe gesucht, die ist immerMIttwochs!

War erst letzte Woche einmal da aber hab das Gefühl, das bringt was.

Und hab nächste WOche Freitag bei ner Therapeutin n Erstgespräch, die erstens nur ne Strasse weiter sitzt und zweitens auch ergotherapeutisch arbeitet! Sie hat jahrelangnur mit Bordis zu tun gehabt...

Da bin ich sehr gespannt :-) :)*

D=J MCaYnoux78


Das hört sich super an in Sachen Therapie, Carisma, hoffe du pakst das alles und wirst wieder richtig Stabil. Ich hab auch Verlustängste, habe sie damit zusehr eingeengt und geklammert. Aber jetzt versuche ich die Angst unterkontrolle zuhalten. Seit einer Woche klappt es so einigermassen. Es ist schon sch*** mit der Verlustangst, weil man damit versucht den Partner zu kontrollieren und das können die ja verständlicher weise garnicht haben. zu mal es uns schwer fällt es zu verstehen das die Person mehr Freiraum braucht. Hoffe du kriegst das auch so hin wie ich es grad hinkriege. Nie den Kopf hängen lassen und immer an das Positive glauben. :)* @:)

H|unyFBun


ich kenne das sooo gut...was habe ich meinen ex traktiert..bis er die schnauze voll hatte,....je mehr ich das gemacht habe, desto mehr hat er auf abstand gemacht und dann habe ich natürlich umso mehr geklammert...ich bin fast ein jahr glücklich mit ihm...aus einer anderen echt hammer-miesenn Erfahrung reslutiert heute glaube ich meine Haltung: wenn ein Mann seine Liebe nicht mal zeigt und mich will, dann bleib/werd ich eben auch ein Eisblock---> Folge: aus und vorbei, er verdient mich nicht und ich bin mir zu schade dafür, mich für eine Beziehung aufzuopfern. dazu gehören nämlich zwei. Gott sei Dank fühle ich mich geliebt momentan. Ich gebe mich nicht mehr auf für einen Mann, erst, wenn er es auch tun würde/tut. Einseitigkeit ist Gift für die Seele den anderen und für die Beziehung sowieso.

Ich finde die Haltung mancher Theras ganz komisch. "probieren Sie´s mal ohne" wenn ich das höre!!!!!!!!!!!!!!!!!:(v gut, ich gebe zu als ich in der Tagesklinik war, hätte ich mir den Satz bei manchen leuten dort gewünscht(ein sozialschmarotzer mit frau war dort,der hat sich nie am programm beteiligt, nur gegessen und rumgesessen)...aber viel zu oft unterschätzen die Theras die Lage. Klar muss man darauf zielen, ohne Thera auszukommen, gerade bei Bordies. Aber das muss eben mit viel Feingefühl geschehen. Und dauert meist auch jahre.

ich drück dir die Daumen, das deine neue Therapeutin dich gut unterstützt und dich nicht so unter Druck setzt :)^

Lg @:)

H-unyBxun


** Oh, guck mal Manou, ich habe Bordies gesagt...ist ja auch nicht so schlecht ;-D ;-D ;-D

man(n) verzeihe mir die Rechtschreibfehler, ich versuche, ohne auf die Tastatur zu gucken zu schreiben, das braucht Übung ;-D

E$inz2e\lkämpfxer


"probieren Sie´s mal ohne"

sorry ich hänge grad volle, was ist damit gemeint? sorry nochmal *g*

C4leenxi


@ carisma

Ich habe das Gefühl, wenn ich mich mal wirklich so richtig verliebe (so wie in den letzten) dann wird es eh nix! Bin glaube ich durch meine Verlustängste es Beziehungsunfähig!

Wir schrieben ja schon in dem anderen Faden ;-) :)*. Ich denke, dass es auf die Intensität ankommt und weil es ja nunmal kein "Geheimnis" ist, dass ein Bordi dazu neigen kann in Extremen zu denken/ zu fühlen/ zu handeln, wird auch in diesem Punkt das Gefühl ja keine Ausnahme machen, um es mal salopp zu sagen ;-).

Die Verlustängste haben ihren Grund, also warum noch verteufeln? Ich kann mir vorstellen, dass in einer Beziehung vielleicht gar nicht so selten diese Verlustangst einkehrt, die Partner, oder der eine Partner aber dies dann nicht zur Maxime macht / es nicht zur Maxime wird. Sie also trotz dieser Angst auch noch die anderen Gefühle einziehen lassen können und nicht diese Angst alles bestimmt. Deshalb denke ich, dass es nicht darauf ankommt, diese Angst loszuwerden, oder zu denken, deshalb beziehungsunfähig zu sein. Ich glaube dir, dass du in verzweifelten Situationen dies genauso fühlst und dies glaubst ;-) :)*. Doch da spielt auch sehr viel Selbstabwertung mit rein :)*. Wie schön kann man dann wieder einen Strich auf seiner: Ich-kann-mich-absolut-nicht-leiden-Liste ziehen.

Entweder mache ich das wirklich oder ich suche mir Typen die unzulänglich sind (naja das auf jeden Fall, denn derletzte wollte schon arge Freiheiten haben-und das versehe ich nicht unter ner Beziehung!)...

Da sehe ich mehrere Punkte: das unterschiedliche Verständnis von Beziehung und davon, was ich glaube, was diese Freiheiten denn bedeuten und warum sie mir Angst machen. :)*. Habe ich Angst, dass der Partner bei diesen Freiheiten feststellt, dass ich doch nicht die/der richtige bin? Habe ich Angst, dass er wegbleiben könnte, weil er merkt, dass er nicht mit mir zusammensein will?

Ich stelle es mir so vor, dass der Partner ja nicht so rechnet, wie ich gerade: also er sieht, dass er ganz viele Freiheiten aufgibt, weil er meint, er müsse das für eine Beziehung. Er subtrahiert also seine Freiheit und raus kommt: Beziehung? Ne ich hoffe nicht, da spielt doch viel mehr und was ganz anderes rein, was mit diesen Freiheiten nichts zu tun hat (ok ich merke gerade, das sind zu viele Unbekannte, ich weiß ja nun nicht, worum genau es sich bei dir dreht, und wie die Absprachen zwischen euch waren: denn klar jeder entscheidet da ja für sich selbst, ob er etwas akzeptieren kann oder nicht.. gibt da ja eine allgemeingültige Formel). Aber wenn ich eben feststelle, dass dieses Klammern einsetzt, weil ich Angst habe, dass er sonst gehen könnte, was würde es mir helfen, wenn er genau deshalb da bleibt? Bleibt er dann wegen mir da? Wäre ich da wirklich zufrieden, oder würden da die Gedanken eher weiter drehen: jetzt ist er zwar da, aber ich glaube nicht, dass er wegen mir da bleibt.

Viel Kraft für das Erstgespräch :)* :-D. Finde ich ja mutig, dass du zu einer SHG gehst :-).

H{unyxBun


Cleeni

:)^

Hsuny%Bun


Einzelkämpfer

damit sind Therapiestunden gemeint ;-D

Eiin&zelkNämpfexr


ah, danke, hab ich wohl nicht aufmerksam gelesen, obwohl ich den text glaub ich 3x mal gelesen hab, naja war gestern wohl net so konzentriert

danke nochmal : )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH