» »

Der Borderliner-Faden für alle Bordis und Nichtbordis

fNruk6kxi


also gut dann kotze ich mich auch mal aus.

Ich bin kein 100prozentiger Bordi, aber in Beziehungsfragen zeige ich die typischen Anzeichen. Darüber kotze ich mich mnal aus:

Ich bin in Beziehungen absolut gestört. Einerseits total abhängig, andererseits kann ich absolut keine Nähe zulassen. Ich hasse Sex, und sobalds körperlich wird kriege ich die Krise. Zieht sich ein Mann von mir zurück setze ich den Sex ein, um ihn bei mir zu halten, da hat der Sex auch einen Nutzen für mich. Ansonsten ist er total sinnlos.

Auch körperliche, ja sogar geistige Nähe kann ich nicht zulassen. Da werde ich total aggro (traue mich aber nicht es rauszulassen), wenn jemand "Teenager außer Kontrolle " kennt, ich bin in etwa so wie diese Linda wenn sie Liebe empfangen soll.

Meuin freund mag mich und qwill mit mir sein, aber seitdem er mich mag ist seine Liebe für mich wie ein grauer Nebel oder unbeschriebenes Blatt: Ich weiß nicht, was ich damit anfangen soll. Will auch gar nichts damit anfangen.

Würde er mich verlassen wollen, würde ich aber auch total durchdrehen.

Ich hasse mich dafür, weil ich eigwentlich alles habe, was man sich erträumen kann.

Meine freundin hat sicuh gerade verliebt, und ich beneide sie. Dann denke ich "Hallo, das und viel mehr hast du doch auch.- es ist bei dir sogar schon sicher und stabil und Du kannst vertrauen"

tja, rational kann ich da sverstehen, emotional aber nicht überbrücken.

Ach, es ist zum K.....

NTormafycxker


Für alle Bordi's und nicht Bordi's!

Und diese Verniedlichung in der Überschrift geht mal gar nicht...

EPinzel,kämpfxer


hallo

schließ mich mal hier an...kA ob ich BL habe, hab nur einige symptome und hab mir mal gedacht ich schaue auch hier rein......

hätte da aber mal gleich eine frage....die erste.: sagt einem der arzt, psychotherapeut, psychologe was er diagnostiziert hat? habe nämlich mal vor 2 jahren in einer psychiatrie ein praktikum gemacht und da wurde den patienten nicht gesagt was sie hätten....na gut bei psychotherapeutischen sitzungen war ich nie dabei......aber es würd mich halt interessieren, ob man den patienten sagt "hr.xy sie leiden an schizophrenie oder an F43.2 Anpassungsströrungen und F60.31 Emotional instabile Persönlichkeitsstörung"

und die 2. frage....wenn jem. weiß, dass die ärzte, psychotherapeuten, einem das sagen, wollt ich gleich mal fragen, ob dass das gleiche ist bei einer privaten psychotherapie...könnte man da jederzeit den psych. fragen was man laut ihm habe'?

H(uny&Bun


huhu

ich habe momentan ja nicht so sehr mit BPS zu kämpfen...bzw nur unterschwellig..wenn jemand fremdes (zb.ein Bahnmitarbeiter wie jetzt Samstag) mir dumm kommt, könnte ich die ganze Zeit nur noch ausrasten und es dauert ewig bis ich runterkomme! Ich reg mich immer noch auf und habe diese WUT in mir..! Das ist ja wohl das typische Borderline-Anzeichen...

Manou...

Ich habe den Begriff "Bordi" ja in dem anderen Faden auch benutzt, allerdings mag ich ihn überhaupt nicht...werds nicht wiedertun...Muss Normfycker leider Recht geben, Verniedlichung ist nicht gut... |-o

Gute Nacht *:)

djie klLeine= Palxme


sagt einem der arzt, psychotherapeut, psychologe was er diagnostiziert hat?

Diese Frage interessiert mich auch. Ist der Therapeut verpflichtet, es dem Patienten zu sagen wenn er während einer Verhaltenstherapie BL diagnostiziert? Oder ist die Therapie irgendwann zu Ende und der Patient erfährt es gar nicht?

D2J M;anJo[u7x8


Ach, menno. Will uns Borderliner ja nur den schrecken nehmen. Wenn man als Verkäufer ein verbeultes Auto verkaufen will, vertuscht man ja dann die Beulen und die

Kunden gucken das Auto dann eher an als wenn man sofort die Beulen sieht. Genauso ist es mit der Abkürzung, dann wollen andere Menschen schon eher was mit uns zu tun haben als wenn man den ganzen Namen nennt. Aber macht doch was ihr wollt. Ich dachte ich tue was gutes und das ist der dank dafür. >:(

djie kBlein{e Paxlme


*:) @:)

dqie klde2ine VPalmxe


:°_ :)_

D=J Maxnou7x8


Na, Kleine Palme, was sagt du zu der Geschichte mit der 'Verniedlichung'?

dCie( kleinke PaOlme


Reg dich nicht auf Manou, war bestimmt nicht persönlich gemeint :)_ @:) außerdem hast du es doch nur gut gemeint @:)

wSenh-dxo


ich finde das mit "bordis" nun wirklich nich schlimm... es is eh schon ernst genug wenn man die krankheit hat, warum darf man es nich etwas lockerer nehmen? %-|

ich denke, der, der damit ein problem hat, hat ein problem mit borderline und nich mit dem wort "bordi"... :-p

*:)

D%J HMaqnoxu78


Guten morgen und danke für die lieben Worte. Man hat es halt nicht leicht als Bordi. :-(

D;J' Mlano]u[7x8


Guten morgen und danke für die lieben Worte. Man hat es halt nicht leicht als Bordi. :-(

H'unyxBun


Dj Manou

das war nicht persönlich gemeint @:)

wozu sind wir denn hier in einem-Diskussionsforum... ;-)

Ich hoffe, euch gehts gut...werde später nochmal vorbei schauen, muss noch was erledigen..!

Bis später *:)

ZWazgie0x1


Hallo Ihr Lieben,

ich geselle mich mal zu Euch, auch wenn ich Eure Diagnose so nicht teile. Es ist in meinen Augen aber auch egal, wie man es nennt, wenn die gleichen Probleme bestehen.

Ob da nun x oder y in der Diagnose steht...

Mit unkontolliertem Verhalten, Wutausbrüchen oder Beziehungsinstabillitäten habe ich überhaupt keine Probleme.

Bei mir liegen die Probleme in einer emotionale Instabilität, selbstverletzendem Verhalten, Depressionen, Akohol- und Medikamentenmißbrauch in sehr schlechten Phasen und einer spezifischen Phobie...

Ich habe schon oft im Internet nach einer Gruppe gesucht, in der ich mich darüber austauschen kann, aber mich nie getraut, in schon lange bestehende Gruppen einfach so "reinzuplatzen". So bin ich ganz froh, dass es Euch hier erst seit ein paar Tagen gibt und versuche mich ein wenig einzubringen...

Therapien habe ich schon so einige hinter mir, auch stationär. Bis vor sechs Wochen war ich zur Reha, jetzt muss ich noch eine kleine Op abwarten und dann möchte ich seit knapp einem Jahr auch wieder arbeiten gehen. Ich bin allerdings noch ambulant in Therapie, da werde ich auch noch länger bleiben, da es mir sehr gut tut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH