» »

Der Borderliner-Faden für alle Bordis und Nichtbordis

a5gainmRymguffixn


@ kroko

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_ :°_

Was soll ich denn hier? Arbeiten, enttäuscht werden, Probleme versuchen zu lösen und im Endeffekt werde ich doch allein und einsam sein. Und dann? Darauf kann ich auch verzichten.

sag sowas nicht. denn was für einen grund hätten die anderen oder ich, noch auf dieser welt zu sein? ich würde dich so gerne in den arm nehmen könne, damit wir beide uns ausweinen können. *zu zweit ist allein-sein nicht so schlimm* :)_

Ich hab keine Lust mehr, in dieser total verblödeten Welt zu leben!

manchmal hab ich auch keine lust mehr. aber du musst für dein glück kämpfen. warum? weil es sicher menschen gibt, die du glücklich machst. wenn ich mich als beispiel nennen darf: du hilfst mir so viel... und gibst mir kraft und schreibst auch (so gut wie) immer zurück, wenn es mir schlecht geht. hier kann ich meinen frust von der seele schreiben und das solltest du auch machen. ich stehe zu dir! und glaube an dich! :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_

D>J MaOnou7x8


Ich will dich hier auch nicht mehr missen, du bist so wundervoll hier in meinem Faden und ich wäre tot unglücklich dich hier nicht mehr zu lesen. Du gibst uns soviel und wir geben dir das alles zurück. So soll es hier im Faden sein. Sich gegenseitig unterstüzen. Was mit wen-do sehr intensiv tue. Wir sind hier durch med1 sehr dicke Bordi-Freunde geworden und gebe sie auf alles dieser Welt nicht mehr her. Also lass den Kopf nicht hängen und bleib bei uns. Ich knuddel dich jetzt erstmal von oben bis unten ab. Mit einen fetten sabberknutscha auf die Wange. x:)

Ich hab in moment auch eine schwere Zeit. Würde gerne mein Herz einer Frau schenken, die ich überalles liebe und mich bei ihr wohl fühle. Aber da kann ich ja nur von träumen. :-(

a.gainRmymluff ixn


hallo, meine lieben.

fühle mich gerade wieder total fehl am platz.

ich bin so unmotiviert wie schon lange nicht mehr. habe mir schon wochen zuvor eine karte für einen schul-ball gekauft. muss jetzt bis zum wochenend ganz stark sein. das passedan ist schon weg, habe die doppelte dosis genommen, hat trotzdem nichts geholfen. :(v

mein bruder ist in letzter zeit auch ganz schlecht drauf. er bekommt oft wutanfälle. er selber spricht von einem burnd-out-syndrom. kann man das schon mit 17 haben?

sehe seit kurzem auch oft "gleiche/ähnliche" zahlen... wie z.b. 12:21 , 06:06 , 14:14 , 22:11 ...

das macht mir angst. und ich höre auch manchmal so einen ganz hohen ton in meinem ohr. das kommt ganz plötzlich... ein weiteres symptom, dass ich erst jetzt entdeckt, aber schon sehr sehr lange habe, sind leichte zwänge. betonung auf "leicht"! ich möchte am liebsten alles symmetrisch haben, kann nur mit dem rechten fuß auf einen teppich steigen und mit dem linken wieder auf den parkett-boden. manchmal zähle ich sachen, wie z.b. autos, die vorbeifahren - fange bei einer gewissen zahl wieder von vorne an usw.

ich habe aber noch nicht das gefühl, dass es richtige zwänge sind. mache es überwiegend unbewusst und auch nicht so oft. aber das alles macht mir angst... :°(

liebe grüße....

ach ja... noch was @ krokodilmaus:

[[http://www.youtube.com/watch?v=7YwjEtA4mjo]]

[[ lenka - knock knock]]

a0gaiHnmymufxfin


hoppla... ich meinte burn-out-syndrom

s)pielymobi{el


hallo an euch alle und againmymuffin @:) @:)

also, ich hatte auch mal solchen "zwangshandlungen" ich hab auch gerne gezählt oder was in einer bestimmten art angeordnet usw. ich denke, das benutzt man, um eine gewisse struktur in den tag zu bringen und weil man sich damit ablenken kann. du solltest unbedingt zum arzt gehen. :)* :)* :)* das wäre so wichtig für dich.

mir gehts, nach einem absturz am sonntag, wieder ganz gut. keine ahnung was da los war. ich habe faste eine ganze flasche wein getrunken und am montag war mir so schlecht, dass ich nicht zur arbeit konnte. :-( ich denke, mir wird einfach manchmal was zu viel und dann finde ich kein anderes ventil, als den alkohol :°(

ich wünsche euch einen schönen abend. :)* :)* :)*

Kproko&dilHmaxus


@ againmymuffin & DJ Manou

Ganz lieben Dank für Eure Beiträge. Hab mich wirklich sehr darüber gefreut, das zu lesen!:-D :)_ x:)

Mittlerweile hat sich meine Stimmung auch wieder gebessert. Zum Glück hab ich momentan viel zu tun und bin dadurch abgelenkt, so dass ich mich nicht andauernd wieder selber runterziehen kann.

Manou, ich wünsche es Dir so sehr, dass Du Dich bald wieder richtig verlieben kannst! Aber ich denke, bevor man das eine nicht für sich abgeschlossen hat, ist man auch nicht offen und bereit für etwas Neues.

Hast Du eigentlich noch Hoffnung, dass Deine Frau mit Deiner Tochter wieder zu Dir zurück kommt?

Ich wünsche Euch beiden ganz viel Kraft :)* :)* :)* :)* :)* und dass Ihr Euch vielleicht auch ein bisschen ablenken könnt!

Alles Liebe natürlich auch an die anderen! @:) :)* :)_ *:)

KCrok*odilnmauxs


@ againmymuffin

Danke für den Link! Das Lied ist echt süß. :-)

aYgainmhymuff;in


guten abend.

mir scheint es immer mehr, dass unsere eltern möglicherweise unsere situation falsch angehen.

mein bruder hat sich gerade sein herz bei ihnen ausgeschüttet (mehr oder weniger) und meine eltern reagieren folgenderweise:

zuerst fragen sie, ob es etwas in der schule ist? ob es in der schule schlecht läuft? - natürlich. er macht gerade die matura/abitur. aber das erste, um was sie sich sorgen machen, sind natürlich wieder die noten. ja nicht schlecht sein.!

nachdem mein bruder ein wenig erzählt hat, was ihn bedrückt, sagen meine eltern: "ja du. da müssen wir halt zum psychologen holen. das wird schon wieder." dann haben sie ein paar witze gemacht. "wenn du ins bundesheer kommst, fahrst sicher mit dem panzer wieder zu uns zurück... haha*" oder "naja. willi ist tot (unser wellensichtich), dann noch eda (der hund meiner oma, der erst vor kurzem verunglückt ist)... alle sind tot... tja..." soll das lustig sein?

dann waren sie wieder ernst. sie fragen, nun was will er machen? und dass es nur eine phase ist. er macht gerade eine entwicklungsphase durch - er wird erwachsen - muss sich neu orientieren - eine entscheidung treffen usw.

reagieren sie nun richtig oder falsch?

ich kann das nicht beurteilen, da ich ja nie was anderes erlebt hab. :-/

.

für mich ist es unverständlich, wie er sich ihnen anvertrauen kann. ich selbst war bei der nachricht, dass der hund meiner oma gestorben ist, kühl - fast erheitert - obwohl ich diesen hund über alles geliebt habe. warum reagiere ich bei solchen situationen genau umgekehrt ??? ?

wisst ihr das? ich verstehe mich selbst nicht mehr. :°(

vielleicht liegt es ja gänzlich an mir. vielleicht machen es meine eltern ja richtig und ich bin einfach zu verwöhnt?

lg @:) @:) @:)

A5zucenxa1


Allen ein schönes Wochenende. *:) @:)

@againmuffin,

für mich ist es unverständlich, wie er sich ihnen anvertrauen kann.

auch wenn sie ihn nicht verstehen, aber er hat ihnen gesagt, wie er sich fühlt, er braucht sich jetzt nicht mehr zu verstellen, er war ehrlich und das finde ich mutig.

Ich hätte mich meinen Eltern wahrscheinlich auch nie anvertraut. Jetzt liegt es an ihnen. Das mit mit den Tieren verstehe ich nicht, was hat das mit den Problemen deines Bruders zu tun?

dann waren sie wieder ernst. sie fragen, nun was will er machen? und dass es nur eine phase ist. er macht gerade eine entwicklungsphase durch - er wird erwachsen - muss sich neu orientieren - eine entscheidung treffen usw.

sicher, er macht eine Phase durch, das macht jeder Jugendliche, aber es kommt immer drauf an, wie diese Phase ist. Sehr extrem und ob er oder sein Umfeld leidet, wenn das so ist-->

sagen meine eltern: "ja du. da müssen wir halt zum psychologen holen.

das ist doch gut, sie sagen es selber. Jetzt braucht er sich nicht zu verstellen.

Wenn er einen Termin hat, kann er hingehen.

Vielleicht reagieren sie auch so komisch, weil sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Lass ihnen Zeit.

.

dass der hund meiner oma gestorben ist, kühl - fast erheitert - obwohl ich diesen hund über alles geliebt habe. warum reagiere ich bei solchen situationen genau umgekehrt

Warst du kühl nach aussen, also deiner Umwelt gegenüber oder überhaupt?

Das kann auch eine Schutzreaktion sein. Oder du unterdrückst deine Gefühle, weil du nicht möchtest, dass deine Familie sieht was du fühlst?

Zeigst du ihnen denn, wenn du traurig bist oder frisst du es in dich hinein?

Ich habe es nie gezeigt und irgendwann konnte ich es gar nicht mehr, ich wirkte richtig kalt, aber das war ich gar nicht.

vielleicht machen es meine eltern ja richtig und ich bin einfach zu verwöhnt?

Also wenn sie so einen komischen Humor haben, ich weiss nicht.

Ich glaube nicht, dass du verwöhnt bist.

Es ist doch gut, dass dein Bruder mit ihnen geredet hat, warst du dabei?

Jetzt könntest du auch anknüpfen und ihnen sagen, dass du auch

Psychologische Hilfe benötigst.

Auch wenn sie erst komisch reagieren, das ist egal, hauptsache du bekommst Hilfe. Sie werden sich daran gewöhnen, es ist auch neu für sie.

Vielleicht denken sie, dass sie versagt haben, aber denke jetzt an deine

Gesundheit. :)*

.

@:)

aSgainsmymuMffin


@ azucena

Das mit mit den Tieren verstehe ich nicht, was hat das mit den Problemen deines Bruders zu tun?

mein bruder liebte diese tiere über alles. er brach in tränen aus, als er von ihrem tod erfahren hat. ich denke, dies war sozusagen "der letze tropfen, der das fass überlaufen ließ".

sagen meine eltern: "ja du. da müssen wir halt zum psychologen holen.

das ist doch gut, sie sagen es selber. Jetzt braucht er sich nicht zu verstellen.

Wenn er einen Termin hat, kann er hingehen.

Vielleicht reagieren sie auch so komisch, weil sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Lass ihnen Zeit.

er hat sich wenig verstellt. war/ist ständig schlecht gelaunt und/oder traurig.

meine eltern sagen oft, dass sie uns zum psychologen schicken, dann machen sie es doch nicht. das ist eine sehr oft benutzte phrase von ihnen. genauso wie :wir lassen uns scheiden. und am nächsten tag ist alles wieder gut... %-|

Warst du kühl nach aussen, also deiner Umwelt gegenüber oder überhaupt?

es ist schwer zu erklären. im meinem kopf ist es angekommen: etwas für dich wichtiges ist gerade gestorben. --> traurig sein. aber es hat mich ... eher wenig betroffen. vom kopf her war mir klar, dass ich zwar traurig "bin" und sein sollte, aber nach außen war ich gleichgültig. es könnte wirklich eine schutzreaktion sein.

Zeigst du ihnen denn, wenn du traurig bist oder frisst du es in dich hinein?

so gut ich kann, verberge ich meine echten gefühle. aber manchmal, wenn sie mir eine standpauke halten, dann überkommt es mich einfach und ich weine leise vor mich hin. am besten ist es ihnen nicht zurückzureden, es über sich ergehen lassen, dann habe ich es in ca. eine halben stunde hinter mir.

Es ist doch gut, dass dein Bruder mit ihnen geredet hat, warst du dabei?

ja, aber ich war indirekt dabei. es war im wohnzimmer und ich saß währendessen am pc. hab meinen senf nicht dazugegeben habe aber aufmerksam zugehört, wie meine eltern reagieren.

Jetzt könntest du auch anknüpfen und ihnen sagen, dass du auch Psychologische Hilfe benötigst.

ich kann das einfach nicht. ich muss es alleine schaffen (mehr oder weniger). ich möchte nicht mehr, dass sich meine eltern in mein leben einmischen. sie pfuschen drinnen herum, als wäre ich eine knetfigur. :|N

lg @:) *:)

DSJ Ma3no/u7x8


Einsames DJ-Herz zuvergeben, interesse? ???

Nobody want's me, with my lonely Heart and Madness Soul. grrr

tzä :-(

D6J dManou7M8


Ääähhh, das war nicht ganz so ernst gemeint. Weil hier keiner mehr schreibt. |-o

Könnt ruhig weiter schreiben, hab euch lieb. Gucke gleich Stefan Raab. *:) @:)

K9rok%odilm~aus


@ againmymuffin

So ein MIst, jetzt hatte ich meinen Beitrag fast fertig und dann hat's mich aus dem Netz gehauen. :(v

Also nochmal:

Hab mir grad Deinen Beitrag durchgelesen mit Deinem Bruder und Deinen Eltern.

Kann es sein, dass Eure Eltern es irgendwie selber merken, dass vielleicht was nicht so gut läuft bei Euch, sich es aber nicht eingestehen und deshalb immer nur in Phrasen vom Psychologen reden. So als Drohung, "..., weil hr doch nur einer schwierigen Phase seid und doch sicher nicht zum Psychologen wollt, also reißt Euc h doch mal zusammen."

Hat Dein Bruder auch SVV? Vielleicht sollte er seine Schnittwunden mal Euren Eltern zeigen. Ob sie dann immer noch der Meinung sind, dass das nur eine schwierige Phase ist ???

Ich finds jedenfalls super, dass Dein Bruder mit ihnen gesprochen hat. Und noch viel toller find ich es, dass Du Eure Eltern kritisch betrachten kannst und v.a., dass Du selber spürst, dass sie sich zu sehr in Dein Leben einmischen und Dir das nicht gut tut. :)^ (Mir musste das erst mal meine Psychologin sagen, weil ich es selber nicht mal gesehen hab/sehen wollte,).

Aber vielleicht solltest Du beim nächsten Mal, wenn sie wieder sowas sagen, sich darin bekräftigen, in dem Du sagst, dass Du Dir das mit dem Psychologen auch schon überlegt hast, und dass das gar nicht so schlecht wäre. Dann wachen Eure Eltern vielleicht auf und befassen sich mal ernsthaft mit Euren Problemen.

Ich kann Dich sehr gut verstehen, dass Du das alleine bewältigen möchtest, weil das endlich mal was ist, was "nur Dir alleine" gehört. Aber solange Du nicht selber in einer Krankenversicherung versichert bist, wird das wol nicht gehen und Deine Eltern werden es immer mitbekommen. Wenn Du aber dann mal in Therapie bist, und sie Dich mit Fragen löchern von wegen, wie es in der Therapie war und worüber ihr gesprochen habt, dann kannst Du sagen, dass das Dein ist und Du nicht mit ihnrn darüber sprechen möchtest.

Was Du zum Traurig-Sein mit dem Hund geschrieben hast, kenn ich auch von mir. Immer, wenn ich was Schlimmes höre (Naturkatastrophe,....) bin ich im ersten Moment zwar schockiert, gehe dann aber ganz schnell zur Tagesordnung über. Dann denke ich mir, dass das ja so nicht sein darf, denn immerhin geht es jetzt grad vielen Menschen sehr schlecht. Da sollte ich dann schon auch traurig sein. Und dann versuch ich, mir bewusst zu machen, wie schlimm das Ganze ist, und dass ich jetzt schon ehrlich traurig bin. Aber in dem Moment, wo ich mir das einrede, ist es ja eigentlich gar nicht so. Zumindest nicht sooo wie es mir selber vormache. Das ist dann immer recht schwierig, da rauszukommen. Oh, ich merke grad, dass ich total abschweife... :-/ Außerdem ist das ja nochmal was anders. Also ich denke, dass es wohl ein Schutzmechanismus ist.

Ach ja, was mir gerade noch einfällt: Früher war ich da auch immer so, dass ich bei Streit mit meinen Eltern gar nichts gesagt hab und mir nur meine Gedanken dazu gemacht hab. Dann kamen meist auch noch Tränen dazu. Oft hieß es dann "Sag doch auch mal was dazu. Wehr Dich doch mal oder erklär uns wie Du das siehst. Mit Dir kann man nicht diskutieren.......". Mittlerweile sag ich schon meine Meinung dazu, aber irgendwann, wenn es zu viel wird, reagiere ich genauso wie früher. Aber ich denke, dass ich mich da durch die Therapie verbessert habe. Ich weiß dann quasi aus "professioneller Hand", dass ich nicht so ganz falsch liege mit meiner Meinung und trau mich dann auch eher, sie zu vertreten.

K|rokodiylmauxs


Sorry für die vielen Tippfehler!|-o

Nicht damit das nicht falsch ankommt: Ich will nicht sagen, dass die Eltern an allem schuld sind und alles falsch machen. Aber man muss schon sehen, ob und wann sie eine gewisse Grenze überschreiten und sich z.B. zu sehr in unser Leben einmischen. Das ist ja nicht böse gemeint und vermutlich tun sie das auch nur, weil sie nicht loslassen können oder so, aber wenn es einer Partei nicht gut tut, sollte man was daran ändern.

Kwrokogdidlmaxus


@ DJ Manou

Kein Problem.

Was sagt eigentlich Dein Therapeut zu Deiner momentanen Stimmungslage? Kann er Dir nicht etwas helfen?

Viel Spaß mit Stefan Raab und einen schönen Abend!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH