» »

Der Borderliner-Faden für alle Bordis und Nichtbordis

C5aitant+Lucxie


Hallöle, wollte mich mal vorstellen. Vielleicht kommt der Faden wieder zum laufen ":/

Bin 23 Jahre alt

habe BL und zur Zeit eine akute Wochenbettdepression. Bin seit einer Woche in einer Tagesklinik und hänge grade total im Tief und habe angst das meine BL züge wieder hervor kommen obwohl ich z.B. das schneiden schon ne ganze weile im griff habe.

Vielleicht findet sich ja jemand zum quatschen *:)

KBrokFodilxmaus


Willkommen Catan+Lucie!

Wenigstens bist Du in der Tagesklinik gut aufgehoben, oder?

Ich drück Dir die Daumen, dass es Dir bald wieder besser geht! :)* :)*

K?rokod\ilm1aus


@ LadyBlackJack

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft, dass Du das mit dem Schluss-Machen den Umständen entsprechd gut hinbekommst! Wie lange seid/wart Ihr denn zusammen?

Mir gehts zur Zeit gemischt, mehrmals wechselnd am Tag. Bin dabei, grad völlig irre Züge zu entwickeln und mache die Unmöglichsten Dinge. Hab im einen Moment, das Gefühl durchzudrehen, wenn ich nicht sofort in eine Klinik gehe, und im nächsten Moment bin ich überglücklich und genieße das Leben.

sYchne9cke19x85


Hallo.... schieeeb

Tai<n5e438x5


Hallo,

ich habe vor nicht allzu langer zeit die diagnose bordeline bekommen und verstehe mich nun wirklich besser als vorher wo ich in einer klinik war und mir "nur" depressionen und posttraumatisches belastungssyndrom diagnostiziert wurden.momentan geht es mir grad aber wirklich schlecht weil ich in einer beziehung zu einem mann stecke und mal wieder alles kaputt mache und in frage stelle!solange ich keine liebesbeziehung habe läuft es gut aber wenn ich mich mit gefühlen da rein steigere wird alles scheisse und ich komm nicht mehr klar...

kennt ihr das oder könnt ihr mir vielleicht ein paar tips geben?ich will ihn auch nicht verlieren...

LbadyBla-ckxJack


Ich mach das gerade selbst durch. Ich ruiniere auch die Beziehung zu meinem Freund. Aber eine Loesung hab ich nicht gefunden... :°_

LxadyBltackxJack


@ LadyBlackJack

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft, dass Du das mit dem Schluss-Machen den Umständen entsprechd gut hinbekommst! Wie lange seid/wart Ihr denn zusammen?

Irgendwie haben wir uns nochmal hochgerafft, aber nunja... Wir sind knapp ein Jahr und 9 Monate zusammen.

HfaseHrl


Ich habe heute Therapie. Wieder mal, allerdings vermutlich das letzte Mal. Ich bin zum Entschluss gekommen dass gegen meine Art von Borderline nichts hilft. Weder Therapie noch Medikamente. Ich bin wirklich sehr verzweifelt. Es ist wohl wirklich eine Art von Chakarter mit der ich bis zum Ende leben muss. Auch hier im Thread liest man kaum von wirklich positiven Erfahrungen, das sagt schon alles! ":/

Öundu_rdís


Ich lasse meine BL garnicht erst behandeln. Auch meine Depressionen nicht.

Ich hasse diese schei$$ Medikamente mit denen man vollgepumpt wird. Mir geht es davon so beschissen, als wäre ich im Vollrausch-udn das JEDEN TAG! Meine Ärzte ignorierten das, jetzt ignoriere ich meine Ärzte. Wer mir nicht helfen will, der darf gehen! :-X

Bin ich eigentlich die einzige hier, die sich selbst verletzt, indem sie sich schlägt?

Wenn ich ganz am Ende bin und mir innen drinnen alles weh tut, wenn ich grade wieder mal zum 6. Mal in der Woche einen Nervenzusammenbruch habe, dann schlage ich mir immer mit voller Wucht auf die Oberschenkel und auf den Brustkorb... KEIN Ritzen oder so, kann kein Blut sehen. ]:D

HNase"rxl


Ja, Öndurdis, ich glaube auch dass man die BL zZ gar nicht wirklich behandeln kann. Ich gebe auch langsam auf. Allerdings muss ich sagen dass meine Medis mich nicht zudröhnen. Ich bin immernoch ich, allerdings spühre ich nichts von der Wirkung... alles was ich davon habe ist dass ich meine Nieren und Leber schädigen und das wars auch schon wieder, tja... Darf ich dich fragen welche Mdiekamente du bekommen hast?

Ich habe mich auch schon durch Schlagen selbstverletzt. Allerdings nicht primär, ich schneide hauptsächlich. Allerdings habe ich auch schon Möbelstücke auf meine Hände fallen lassen und habe mir somit häufig die Finger gebrochen... habe mich auch mit Zigaretten verbrannt, das ist aber schon lange her.

Ö4ndurxdís


Oh.. Die Medis... Da weiß ich nurnoch von einem (den rest hab ich schon lange aussortiert): Tavor.

Ö'nduKrdíxs


Ich verletzte mich auch gerne selbst, indem ich immer mit arschlöchern zusammen bin ;-)

D%uffyT83


Habt ihr auch immer diesen Selbsthass?

H9aWserl


Oh Tavor, habe ich auch mal bekommen. Es ist ein Notfallmedi und ziemlich heftig. Wie du schon sagtest, es dröhnt einfach nur zu. Bei mir hat es alles nur noch verschlimmert, ich musste einen Entzug machen. Gut das du es nicht mehr nimmst!

Haha, das mit den Arschlöchern kenne ich. Ich habe irgendwann realisiert dass mein Bekanntenkreis ausschliesslich aus solchen besteht. Sind jetzt alle eleminiert... habe zwar so gut keine Freunde mehr aber besser als wie es einmal war. Schick sie doch zur Hölle. :)=

scchMne!ckex1985


Haserl,

ich fühl mich momentan ähnlich :-/ Ich glaube (derzeit) auch, dass es einfach zu viele Symptome, zu viele Baustellen sind und mir niemand richtig helfen kann. ":/ Verzweiflung, ja, das ist das richtige Wort...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH