» »

Der Borderliner-Faden für alle Bordis und Nichtbordis

Kileinme MDottxe


Hallo,

kann mir einer von euch sagen wo man sich auf Borderline testen lassen kann?

Ich hab jetzt im Netz schon 2 Test gemacht und der hat ergeben das ich Borderline habe :=o Ich würde da jetzt gerne genauer Nachhacken ob da wirklich etwas dran ist :)z

Es bekleiten mich schon seit ich zurück denken kann einige Symtome.

Ständige Stimmungsschwankungen,Wutausbrüche (früher so schlimm das ich jrgend etwas an die Wand geworfen habe),bin sehr Nachtragend,kann nicht aufhören zu Streiten (wurde mit der Geburt meiner Tochter schlimmer),versuche jeden zu kontrolieren,hab Ängste,Panikataken,Verlustängste,reise mir seit ich klein bin ständig die Haut von den Fingern,bin irgendwie ständig unzufrieden,manchmal hab ich so eine Leere in mir,das ich nicht weiß was ich machen soll %:| In jüngeren Jahren habe ich mich sogar selber geschlagen!ich bin jetzt 40 Jahre!Hab immer das Gefühl das mich keiner mag und das ich alles Falsch mache.Hab schon seit meiner Kindheit immer diesen Gedanken:"Wäre besser nicht auf der Welt zu sein"!Kontakt breche ich sehr schnell ab!

Meine Kindheit war alles andere als schön!Meine Mutter hat mich geschlagen und ich bin von einem Heim ins nächste gereicht worden,zum schluß habe ich im Kinderdorf gewohnt!

Kaleineu Motxte


:)D

Kuylinxn


kann mir einer von euch sagen wo man sich auf Borderline testen lassen kann?

Bei einem Fachmann. Also entweder ein Psychologischer Psychotherapeut (Wichtig: Nicht "HP Psychotherapie") oder ein Facharzt für Psychiatrie. Empfehlen würde ich dir allerdings den Psychotherapeuten, möglichst einen, der Verhaltenstherapie macht. Alternativ kannst du dich zur Diagnostik auch an einige Kliniken wenden, meine ich. So oder so kann dir dein Hausarzt den richtigen Ansprechpartner dafür nennen, vielleicht auch einen ihm persönlich Bekannten.

CVofTfyee


Bekommt man in einer Verhaltenstherapie die Diagnose mitgeteilt?

K:ylinSn


Wenn du danach fragst, ja. Ansonsten sollte das aber im Zuge der Psychoedukation und Aufklärung über die Krankheit schon passieren..

D2J Ma-noux78


:°( hi ihr lieben, ich hab schon ewig nicht mehr hier rein geschrieben. mir ging´s mal besser, aber heute geht´s mir überhaupt nicht gut. ich hab wegen finanziellengründen totale existenzangst in mir drinn und bin auch sehr unruhig. noch dazu hat mich eine person gestern abend psychisch fertig gemacht. ich weiss im augenblick nicht was ich denken und fühlen soll. ich hoffe euch geht´s besser und habt einen sehr schönen tag. liebe grüsse, dj manou.

N}avaReh


Hallo!

Ich bin neu hier und weiß nicht ob zu dem Thema schon jemand was geschrieben hab … die 73 Seiten zu lesen war mir gerade zu viel … nun zu meiner Geschichte:

Ich war 1,5 Jahre mit einem Borderliner zusammen. Die ersten Monate war es eine Fernbeziehung. Alles war perfekt, immer wenn wir uns gesehen haben war alles toll… nach 5 Monaten zog er dann zu mir und dann gings los. Ein paar Wochen später kam der Zusammenbruch. Es wurde ihm zu viel. Was genau ihm zu viel wurde weiß ich leider heute auch nicht so genau, aber ich nehme an, dass er es nicht gewohnt war auf engstem Raum mit einem Menschen zusammenzuleben. Er hat dann auch wieder ne Therapie begonnen und dann war alles wieder besser … doch dann kam eine Zeit wo er mir nicht mehr sagen konnte, dass er mich liebt. Er war sehr oft am Pc und hat mit seiner besten Freundin geschrieben. Da wurde ich dann misstrauisch und nach langem hin und her, musste ich feststellen, dass er Sachen mit ihr geschrieben hatte, die er eigentlich mit seiner Freundin machen sollte … Ich habe ihn drauf angesprochen, er hat es abgestritten. Doch nachdem ich in Tränen aufgelöst gesagt hatte, dass ich alles gelesen hab war er aufgeflogen. Er war sauer auf mich, weil ich rumgestöbert hab (verständlich). Nachdem er sich beruhigt hatte, sprachen wir darüber und er meinte, er wüsste nicht was er für sie bzw. auch für mich empfindet. Er könne es einfach nicht sagen. Es war ne sehr harte Zeit und ich wusste nicht wohin mit mir … So ging es ne zeitlang bis er schließlich den Kontakt zu ihr komplett abgebrochen hat. Ich weiß nichtmal warum ich damals so dumm war und das alles durchgehen ließ.

Seit Dezember konnte er mir auch wieder seine Gefühle zeigen und mir sagen, dass er mich liebt. Es passte soweit wieder alles. Doch für den Fall der Fälle hat er sich eine eigene Wohnung zugelegt, auch wenn er dennoch die meiste Zeit bei mir verbrachte … Ich konnte nicht sagen, dass in den letzten Monaten viel schief gelaufen ist. Wir hatten teilweise Streit, weil er viel Zeit mit zocken verbrachte. Wir haben die letzten Monate nicht viel miteinander unternommen … Anfang Juli waren wir gemeinsam eine Woche auf Urlaub. Es war wunderschön, er ist aufgeblüht und wir waren wie ein frisch verliebtes Paar … aber kaum waren wir zu Hause war alles wie früher. Kaum miteinander geredet, nichts unternommen und ihm ging es immer schlechter.

Vorigen Donnerstag hab ich ihn dann noch mit etwas überrascht, woraufhin wir miteinander schliefen und er mir auch noch gesagt hat er würde mich lieben. Wir hatten sogar Pläne zusammen in seine Wohnung zu ziehen, da die größer ist als meine … und dann, vorigen Sonntag brach er zusammen. (Sein Psychologe ist 6 Wochen auf Urlaub) Er packte seine Sachen, sagte er würde zu sich fahren um nachzudenken … Und am Abend dann am Telefon sagte er, er sei sich nicht mehr sicher ob er mich liebt und er wolle so keine Beziehung führen … Ich war am Boden zerstört :( Es kam so plötzlich … Dann waren wir die ganze Woche getrennt. Mittwoch hatte er noch einen Termin im Kriseninterventionszentrum, da meinte er, nachdem ich ihn fragte ob es Sinn machen würde mir ein Buch zu kaufen, welches helfen würde mit ihm zusammenzuleben, dass es Sinn machen würde. Und gestern meinte er dann, dass er seine Entscheidung getroffen habe … und ich hab schon geahnt welche es sein würde: Das Beziehungsaus. So ist es auch … Er will zwar noch mit mir darüber sprechen, aber ich verstehe es einfach nicht. Es tut verdammt weh, ich liebe ihn sehr …

??? Kennt ihr sowas? Hat schonmal wer ne ähnliche Situation erlebt? ich weiß, dass ich jetzt nen ganzen Roman geschrieben hab, aber ich bin einfach verzweifelt … Ich weiß überhaupt nicht weiter. Er würde gerne mit mir befreundet bleiben, aber für mich kommt das momentan überhaupt nicht in Frage. Natürlich frage ich mich dann schon ob ich nur eine von vielen und alles nur Lüge war … :-( Ich hätte alles für ihn getan, aber ich sehe da nun keine Chance mehr … wenn ich ihm sage, ich verstehe das ganze nicht, dann kommt von ihm als Antwort "Ich verstehe es auch nicht…"

v.v

fhiamxma


Ich vermute, er kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder zurückgekrochen.

Die Frage ist eher, was Du an ihm so toll findest bzw. warum Du Dir das alles antust?

N/avpaeh


Ich glaube nicht daran, dass er zurückgekrochen kommt. Es fühlt sich alles sehr endgültig an …

Ja, ich frage mich manchmal auch ob ich eigentlich blöd bin, mir das alles anzutun …

Aber ich liebe ihn, ich konnte mir mit ihm wirklich eine Zukunft vorstellen, trotz seiner Störung.

Eine gute Freundin hat nur gesagt, dass ich einen Mann verdiene, der auch mir was zurückgibt und nicht sowas wie es jetzt war … ich hab wirklich alles gemacht. Meine Mutter hat eigentlich auch immer gemeint, ich wäre mehr Mutter als sonst was für ihn :(

Mein Freund davor hatte auch ne Persönlichkeitsstörung, jedoch nicht ganz so ausgeprägt. Meine Mutter meinte nur, ich soll mir mit meinem "Helferleinsyndrom" nicht noch so einen suchen, weil mich das über kurz oder lang nur kaputt machen würde. Mein Kopf weiß auch, dass es vermutlich für die Zukunft besser ist, wenn die Beziehung weitergeht. Aber mein Herz spricht was anderes :°(

fbiamxma


Es fühlt sich alles sehr endgültig an …

Och, das gehört alles zum manipulativen Spiel dazu. Umso gefügiger/pflegeleichter bist Du dann wieder, wenn der Schreck vorbei ist und er sich wieder eingekriegt hat.

Aber ich liebe ihn, ich konnte mir mit ihm wirklich eine Zukunft vorstellen, trotz seiner Störung.

Wenn er wirklich Borderliner ist, hat er ja eine "weiße" und eine "schwarze" Seite. Was Du liebst, dürfte die weiße Seite sein, aber ohne die schwarze gibt es ihn nicht.

Eine gute Freundin hat nur gesagt, dass ich einen Mann verdiene, der auch mir was zurückgibt und nicht sowas wie es jetzt war … ich hab wirklich alles gemacht. Meine Mutter hat eigentlich auch immer gemeint, ich wäre mehr Mutter als sonst was für ihn :(

%:|

Sehr typische Konstellation...

Mache Dir mal Gedanken, woher Dein Helfersyndrom, Deine hohe Leidensfähigkeit und Dein (vermutlich) gering ausgeprägtes Selbstbewusstsein kommt.

So lange Du diese Deine Muster nicht auflöst, "brauchst" Du immer wieder Partner mit einer Persönlichkeitsstruktur, wie sie Dein Freund hat.

Nvavaxeh


mhm … ich weiß schon, dass mein Selbstbewusstsein zu wünschen übrig lässt. Erklären kann ich mir das nicht so genau. Wenn ich das Geld hätte, würde ich selbst zum Psychologen gehen, weil ich auch das Gefühl habe, dass etwas bei mir nicht so ganz stimmt. Bzw. um die Trennung besser zu verarbeiten :(

Die Frage ist, was ich tun soll, wenn er wirklich zurückgekrochen kommt. Ich versuche stark zu sein, aber ich fürchte fast, dass ich ihm verzeihen würde. :-/

Oder was passiert, wenn wir uns sehen, wenn er seine Sachen holt und mit mir über seine Entscheidung reden will … Ich kann ihn nicht einschätzen, aber ich weiß, dass ich das nicht schaffe, ohne in Tränen auszubrechen.

… danke dir erstmals für die Antworten, es ist sehr hilfreich mit jemandem darüber zu "reden" …

5Bup3rnx0v4


Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen mit der Schematherapie (Jeffrey E. Young)?

foiaxmma


@ Navaeh

Lasse Dich bei einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung auf die Warteliste setzen. Dann fällt außer der Praxisgebühr nix an Kosten an.

Pass' gut auf Dich auf! @:)

N<av2aeh


Ja, das könnte ich wohl tun. Werde ich auch tun, denn schaden kann es in meinem Fall bestimmt nicht.

Danke, ich hoffe es wird alles wieder gut. Ob mit oder ohne ihn … :-|

NHaOvaeih


Das Wochenende ist vorbei, ich bin wieder in meiner Wohnung (war bei meinen Eltern) und schon stürze ich wieder in das tiefe Loch :( Alles hier erinnert mich nur an meinen "Ex" … er hat noch alle Sachen hier und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Irgendwann muss er das Zeug ja holen, aber wie soll ich das schaffen? :°( Ich bin verzweifelt und wie es aussieht ein totaler Jammerlappen :/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH