» »

Nachts ohne Identität aufwachen

Twri^xiexEsn hat die Diskussion gestartet


Ich bin seit Mitte März in einem erbärmlichen Zustand. Derealisiert was die Umwelt betrifft und depersonalisiert, was mich betrifft. Kontakt zur Umwelt aus Panik vor meinem ich und meiner eigenen Sprache usw. gleich null. Aber ich habe eine andre Frage:

Letzte Nacht wurde ich mal wieder wie eine "glotzende Hülle" ohne jede Identität und ohne Zeit und Raum mit quälendem Gefühl im Hintergrund wach.....aber dann sackten Gott sei Dank die Daten wieder durch....wer ich bin, wo ich bin, was ich zur Zeit alles am Hals habe usw.....boach man, ich habe Schiss, man könnte mal in diesem Zustand hängenbleiben. Kann das passieren? Das wäre ja grauenhaft.......

Hatte das von Euch auch schonmal jemand? Vor 20 Jahren hatte ich das auch einmal....da hatte ich mich dann sogar in diesem Null-ich Zustand im Bett aufgerichtet und dann kamen die Daten zurück.....

Über eine Antwort würde ich mich freuen.... @:)

Antworten
T^rix_ixeEsn


Ich habe immer ein "Glück", das ist unglaublich. Je mehr ich was wissen will, um so weniger weiß einer was. Menno, hoffentlich meldet sich doch noch einer zu Wort. *hoff* :-/ :)-

a]rnie'2A00x6


hatte ich noch nie, ausser der frage wo ich gerade bin wenn ich grad erst aufstehe (was denk ich normal ist)

an deiner stelle würde ich deshalb mal zum arzt gehen, das kann nicht normal sein :-/

wovor hast du denn genau angst?

T-riCxixeEsn


Das hatte ich irgendwann mal bei einer Psychologin erzählt, die auch Neurologin war, aber die hatte nichts Konkretes zu gesagt, sich irgendwas zurechtgenuschelt, das weiß ich noch.

Manchmal habe ich auch diese Schlaflähmung. Da wacht man dann mit dem Bewußtsein schon auf, aber kann sich nicht bewegen, nicht einen Millimeter, weil im Hintergrund noch ein Traum läuft. Man muß sich aus dem Zustand dann rausrucken, oder wieder in den Traum zurück. Das ist auch eklig. Aber das ist harmlos, das habe ich jetzt schon rausbekommen. Aber genauere Infos zu dem andren Zustand, den ich im Topic schilderte, habe ich noch nicht. Aber warscheinlich bleibt man darin auch nicht stecken.....

sRunn2y8x0


Manchmal habe ich auch diese Schlaflähmung. Da wacht man dann mit dem Bewußtsein schon auf, aber kann sich nicht bewegen, nicht einen Millimeter, weil im Hintergrund noch ein Traum läuft. Man muß sich aus dem Zustand dann rausrucken, oder wieder in den Traum zurück

Das habe ich auch manchmal und wenn es Dich beruhigt ich hatte auch mal die Situation das ich munter gewurden bin mitten in der Nacht und erstmal überlegen musste wer ich bin und was ich tue.

Aber bis jetzt nur einmal und da hatte ich enormen psychischen Stress

a<rInieR2006


hm also wenn du das öfters hast würde ich erstmal zum hausarzt gehen, vielleicht weiss der ja was oder kann dir nen arzt empfehlen

so lassen würde ich es nicht

p$hoebxe


meinst du jetzt die direkte angst vor verlust der eigenen daten? also ..die angst verrückt zu werden??

aVrnxie52=0x06


nein ich meinte

Kontakt zur Umwelt aus Panik vor meinem ich und meiner eigenen Sprache usw.

wie kann man die angst verstehen, also wovor genau hast du da angst?

M#onTdhäsc&hen91


so ne phase beim aufwachen hab ich immer wenn ich zb sehr müde bin und nur kurz schlafen konnte oder aus dem schlaf gerissen wurde.. dann lieg ich einfach nur da und mir schießen 100 verdrehte gedanken durchn kopf aber keine einzogst gescheite die mit der anderen im zusammenhang steht

du befindest dich zu dieser zeit noch im halbschlaf dh ein teil deines gehirns ist immernoch auf "ruhezustand" in solchen momenten musst du erstmal richtig wach werden und dann gehts wieder angst brauchste vor sowas net zu haben :)^

pRhoexbe


also meine frage war an trixie gerichtet.

a~rnie6200x6


achso |-o

p5hoebxe


brauchst ja nicht gleich rot werden.. ;-D

rQemSinxd


Der "Zustand" den du beschreibst ist ein Produkt aus enormem psychischen Stress.

Seh zu dass du Innere Ruhe bekommst, geh zu einem Arzt.

Das Hängenbleiben in derartigen Zuständen ist nicht möglich, nein.

p hoebme


darauf wollte ich auch hinaus ..es gibt ein stadium da ist man in einem solchen zustand..und man glaubt wirklich das man nun echt durchdreht..und wirklich verrückt wird. deshalb wollte ich das genau beschrieben haben.

AouroErxa


Könnte es nicht vielleicht eine Form von Schlafwandeln sein? Ich bin auch schonmal Nachts aufgestanden, habe nur dunklen Raum gesehen, stand da und war verwirrt....und dann bin ich wach geworden. Hab mich auch schon nachts im Bett aufgesetzt, saß in einem kleinen dunklen Raum eingeschlossen, bis ich richtig wach geworden bin und gemerkt habe dass es mein eigenes Zimmer ist.

Hatte es auch schon einmal, dass ich geschlafen habe, jemand ging leise durchs Zimmer und die Augen sind automatisch aufgegangen und haben ihn rumgehen sehen, bevor ich einige Sekunden später wach geworden bin. Unheimlich, aber ich nicht gefährlich. Der Körper ist manchmal einfach schon wacher als der Geist, aber die Daten werden trotzdem immer wieder geladen. So einfach bekommt man sicherlich keine Amnesie, hab ich zumindest noch nie gehört.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH