» »

Hilfe, mein Kind ist missbraucht worden

dkieNa3nax01


genau deshalb rate ich den gang in die medien!

ihr müsst hilfe bekommen und die täter eine gerechte strafe!

h:eid*i69


ich habe auch schon an die medien gedacht, aber dann ginge das ganze von vorn los und die ´kleine will das nicht u will am liebsten nicht drüber reden. wo wir jetzt wohnen weiß niemand was war und so werden wir nicht schief angeschaut. ich habe keine kraft zu kämpfen oder ich muss neue kraft sammeln und wenn unsere familie durch terapien gestärkt ist nochmal den mut finden.

dWieNa$nax01


heidi69, ich wünsch euch alles glück der welt @:) :)* :)* :)* :)*

_Ycanxdy_


Liebe Heidi,

das ist wirklich der Oberhammer überhaupt. Deine Tochter wird eventuell nie ein normales Leben führen können, hatte eine zerstörte Kindheit und diese Typen leben ihr normales Leben weiter ohne Folgen. Für DIE ist der Alptraum mit den bisschen Sozialstunden vorbei.

Das kann doch echt nicht wahr sein wo leben wir hier eigentlich? Ich finde es sollte kein Jugendstrafmaß geben. Wer mit 14 fähig ist sowas grausames zu tun, sollte auch wie ein erwachsener bestraft werden und das heißt für mich Knast. Ganz einfach. Und das der 13jährige davon gekommen ist dazu lasse ich mich am besten nicht aus sonst werde ich gesperrt.

p#hoMehbe


ja heidi -sammelt erst einmal kraft und legt dann von vorne los ..kommt zeit kommt rat.

aber ..was ich mal fragen wollte..wieso ist es denn schlimm das sie die schwester des täters betreut hat.

habe letztens eine fernsehserie über die angehörigen dieser monster gesehen..und ..sie tun mir ehrlich gesagt auch leid ..sie können auch nichts dafür und werden missachtet und verhöhnt. sie leiden auch ziemlich

wenn du gesagt hättest..sie betreute das opfer..dann hätte ich das schlimm gefunden..aber die schwester..da kann ich nicht so recht verstehen das du so dagegen bist..willst du mir mal deine denkweise erklären??

hZeidix69


die schwester des täters ist so alt wie meine tochter und ist mehrfach beim stehlen erwischt worden u ihr wurde die familienhilfe zugewiesen, da die helferin auch nach hause kam und der täter auch in unserem block wohnte fing der vater des täters sie ab wenn sie zu uns wollte u hielt sie auf und als meine tochter das sah war es aus, sie redete mit der frau einfach nicht mehr. dann war der brand und wir mußten uns alles neu aufbauen und als der terror nicht aufhörte zogen wir in eine andere stadt.

dIe S<ächsixn


@ Phoebe:

das mit dem "nein" sagen -das hatte ich auch ..ich konnte nicht nein sagen ..deshalb bin ich zum ersten mal in diese situation gekommen. ein fremder mensch hat mich einfach gebeten sein fahrrad festzuhalten ..und hat mich dann "zumDank" mitgenommen auf seinem fahrrad..und mich dann da übelst ver...

Genau das Problem hatte - u. habe es tlwse. heute - ich auch, konnte nie "nein" sagen! Dadurch wurde ich auch mehrfach vergew...., weil ich trotz allem immer wieder Vertrauen hatte u. mitgegangen bin... %-| :(v Daran habe ich noch heute öfter zu knabbern...

hKeNidxi69


im knasrt wollte ich den täter gar nicht sehen, denn da lernen die dann weitere straftaten zu begehen wegen dem umgang dort, aber zb. pschologische betreung o verhaltensschule usw. oder heim für schwererziehbare das wäre eine angemessene strafe, damit junge menschen lernen wie man mit menschen umgeht.

hVeiBdi69


huhu sächsin wie machst du das jhetzt mit dem nein safgen? wie kann ich meiner tochter das so beibringen dass sie es auch anwendet?

NRi.co_Mxeier


Mein Freund wurde mit 12 vergewaltigt - wir haben denjenigen nicht angezeigt, aber wir habens auch nicht vor.

Denn der Junge damals war 12...

Und wenn mein Freund sieht, dass er nicht bestraft werden kann, würde er vllt. in sein Trauma zurückfallen und alles.

Ich find sowas shrecklich - allerdings gilt halt das deutsche Recht, dass man unter 14 strafunmündig ist. Das Recht mag manchmal gut sein, manchmal schlecht...

Ich kann dich wirklich verstehen, weil ic hsehe wie das einen Menschen fertigmachen und belasten kann, ich kriegs bei meinem Freund immer mit, obwohl das ganze bei ihm auch schon 2 Jahre her ist.

Mein Beleid und viel Kraft

Gruß

Nico

d?e n(chsixn


Hi Heidi,

erstmal ganz dicke Knuddler für euch u. gaaaaanz viel Kraft! :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)* :°_ :°_ :°_ :)* :)* :)*

Tja, mit dem "nein" sagen - ich habe heute leider immer noch Probleme damit! Wenn ich "nein" sage, geht's mir oft schlecht u. ich denke, derjenige mag mich dann nicht mehr... :-( Nach meiner Therapie war's mal eine ganze Zeitlang besser, aber leider falle ich oft wieder in alte Muster zurück, obwohl ich merke, dass es mir nicht gutut! Es funktioniert eben leider nicht immer, dass eine Thera einen soweit stabilisiert, dass man sich grundlegend ändert u. es einem wieder besser geht! Es hält mal für eine Zeitlang an, aber eine Garantie für das ganze Leben gibt es eben nicht... :-|

h0eidEi69


danke, na wir schnappen jetzt kinder u hund und gehen in unseren garten, haben seit 3 wochen einen neuen garten, derhilft uns abzuschalten.

d e Säcxhsin


...ich verblöde auch langsam: Jetzt habe ich innerhalb von ein paar Tagen "guttut" schon 2x falsch geschrieben, man könnte meinen, ich schreibe das immer so... ;-D :=o

p$hoexbe


ist doch egal wenn wir hier fehler machen -wir sind emotional so eingebunden das es hier ruhig mal zuu fehlern kommen kann..also mir macht es nichts aus -ich mache wahrscheinlich auch die meisten fehler..ggg ;-D ]:D

das nein sagen ..habe ich mühsam lernen müssen..ihr müsst bedenken ..ich bin schon 53! und habe es noch nicht so lange drauf damit ..mein mann hat mir vieles beigebracht..das find ich so schön. wir kennen uns jetzt über 40 jahre -und er ist immer mein bester freund gewesen -früher war er mir aber zu gut ..verstehe das wer will..also ..ich bin unter schlimmen voraussetzungen erzogen worden ..deshalb fand ich so schlimme männer immer besser..die waren mir bekannt..und deshalb bin ich auch in solchen situationen gelandet..

heute weiß ich was mir gut tut..und schaffe es sehr sehr oft mich abzugrenzen -und mich gut zu fühlen..jedoch wird ein borderliner -was ich ja bin- es nie ganz schaffen..aber -ich schaffe es immer öfter! ich bin stolz darauf ..ich habe viel geschafft. tiefschläge bringen mich immer wieder an die verzweiflung -aber ..da weiß ich auch immer das ich da wieder hochkomme.

es ist alles ziemlich kompliziert.

meine kinder tun mir unendlich leid -ich habe mein bestes gegeben ..aber sie haben alle eine macke -und haben mit meinen unzulänglichkeiten zu kämpfen..und müssen da nun auch durch. :°(

ich helfe ihnen so gut ich kann ..sie haben ja nun fast alle eine eigene familie -und mein enkelchen entschädigt mich für alles.

s%chnat-tergusxche


Heidi, ich halte die Idee mit den Medien in diesem Fall auch nicht für gut. Und auf Politiker bauen... dazu habe ich eine Meinung, die nicht hierher gehört. %-| Ich gehe davon aus, daß der Staat nicht die Strafmündigkeit herabsetzen wird. Und ich baue auch nicht darauf, daß Ihr Hilfe bekommt. Irgendwann, irgendwelche, vielleicht...

Mir stellt sich die Frage, wie Ihr alle 4 mit der Situation umgehen könnt, in der Ihr jetzt seid. Denn die Belastung wird weitergehen. Die Folgen nehmen kein Ende. Und jedes Mal, wenn etwas auf dieses Ereignis zurückgeht, wird es wieder wehtun. Niemand kann die Tatsachen verändern. Aber in der eigenen Bewertung kann man sie anders erscheinen lassen. Das hast Du schon gezeigt:

Bei der Geschichte mit dem Diebstahl hast Du gut reagiert. Du hast Eurer Tochter gezeigt, daß es nicht nur juristische Urteile gibt, sondern auch moralische. Aber Du hast sie nicht für den Diebstahl bestraft, sondern sie dazu gebracht, den Fehler zu korrigieren. Auf Dauer hätte das Wissen, noch nicht strafmündig zu sein, mit dem Gewissen Eurer Tochter nicht zusammengepaßt. Sie wäre in einen neuen Konflikt geraten. Es ist leicht, dann einfach "selbst schuld" zu sagen. Du hast ihr das erspart.

Sie fühlt sich offenbar nicht wohl in der Rolle des Opfers, und wollte mal Täterin sein. An dieser Stelle würde ich ansetzen, um ihr zu helfen, dieses Gefühl, Opfer zu sein, langfristig verlieren zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH