» »

Borderline ist kein Fußweg über die Grenze zweier Länder

Syhadgee


@ Manou

Quatsch Frauenfaden, willkommen *:) Vermutlich schlagen sich mehr Frauen mit dieser Erkrankung herum als Männer. Oder aber Frauen sind einfach kommunikativer was solche Bereiche betrifft. Daran könnte die geringe Frauenquote in diesem Faden liegen. Mir persönlich tut es schon allein gut, zu lesen, dass auch andere sich mit dieser Kacke herumschlagen...und anscheinend nicht wenige...

p2hoebxe


ich freu mich auch über männer die daran leiden . ..mein mann ist auch davon betroffen ..dem gehts noch anders..und er trägt alles nach innen -verletzt sich nicht - er treibt aber raubbau mit seinem körper -entweder macht er sport bis zum abwinken ..oder nimmt süßigkeiten zu sich bis er platzt -wobei er nicht dick ist ..und auch das nicht auffällt. bei ihm fällt es überhaupt gar nicht auf ..wenn man es nicht weiß.

Das macht es auch aus das wir eine Beziehung führen können..und natürlich auch die tatsache das wir uns schon 4o jahre kennen..ich hätte mich nach all den querelen nie wieder auf jemanden einlassen können..aber da kam dann mein mann ..der immer mein bester freund war ..

er ist mein engel...er ist mein alles.

heute morgen schon miteilungswasser getrunken ..ggg..

ich wünsche uns einen schönen tag. *:)

D+J `Manxou78


Hi ihr Lieben, Ja, es ist nicht einfach mit uns Bordi's, hab eine räumliche Trennung von meiner Freundin, weil die mit mir nicht mehr so klar kommt. Wenn ihr mein Profil an klickt und unter meine Beiträge guckt, sind dort zwei Fäden von mir, die ich eröffnet habe. Da könnt ihr mehr über mich und meiner Erkrankung sowie die jetztige Situation. Wenn ihr icq, habt könnt ihr mich auch gern darüber schreiben. Meine Nr. steht im Profil.

Ja, alles LIEBE und gut für heute ihr lieben. *:) @:)

e]xpplös~ioxn


|-o ich muss bekennen, mir geht es ähnlich wie phoebe, wenn es mich "erwischt"dann handle ich einfach und es kommt nur ein "stopp"wenn ich dann das Ergebnis sehe. Dann wenn ich mich richtig verletzthabehabe und das Blut gelaufen kommtdanndann wache ich praktisch auf und der Wahn ist vorbei.Aber diesen inneren Druck, diesen permanenten Dampf kann nichts anderes zum Anhalten bringen. Weit über zwanzig Jahre war ich von dieser "Praktik"weg und meine Narben waren kaum noch zu sehen, jetzt, wo ich sooooooooooo alt bin, schlage ich mich wieder mit neuen herum, das ist nicht nur deprimierend, das ist richtig bekloppt.Ihr.Ihr seht also, es gibt viele die sich mit diesem Problem herum plagen.Und ich würde so gerne Mut machen und sagen, dass es "vorbei"geht, denn das habe ich bis vor ein paar Jahren selbst geglaubt. Und das Schwierigste ist, das alles vor dem Ehepartner und den erwachsenen Kindern zu verbergen. *:)

p^hoKe`be


ich verberge nichts vor meinem ehepartner..der kann ruhig sehen wenn es wieder gewütet hat.. aber nicht das ihr jetzt denkjt ich geh damit hausieren bei ihm...nein, nur wenn er es zufällig sehen sollte..aber er sagt dazu nichts..er weiß ja das ich es nicht exrtra mache sondern ..weil es passiert.

manou -leider habe ich kein icq -und deine geschichte werde ich mir die tage mal durchlesen.

wie alt bist du denn??

p\hoexbe


niemand mehr da der schreibt??

also ..mir gehts heute total besch...

ich langweile mich -und langweile mich ..mein mann ist nicht gerade ein mann der mich antreibt..aber diese ruhe tut mir normalerweise gut..manchmal jedoch ..vermisse ich jemanden der mich einfach mal antreibt..

jemand der mich fragt ob ich was mit ihm machen wollte..

meine freundin fährt auch nur mit anderen spazieren..und einkaufen ..

und -wenn ich nichts selbst machen würde..dann würde ich hier verschimmeln.

abartig..echt abartig.. >:(

ich quäle mich von einem essen zum anderen..liege auf dem bett..un dhabe dabei noch mehr schmerzen als sonst..ruhe schadet mir nur ...das heißt ..meine beine tun beim liegen entsetzlich weh..

meine gedanken ..sind wieder mit ner zeitschleife verbunden..sie drehen sich im kreis..um meine eltern ..den brandherd meiner ganzen gedanken..

sind sie schon aus dem urlaub wieder da?? -sie haben sich nicht abgemeldet..-sie werden sich auch kaum wieder anmelden..und schon aus dem grunde das sie diamantene hochzeit hatten..und mich nicht eingeladen hatten..wird sie davon abhalten sich zunächst mal bei mir zu melden..

langeweile , langeweile, langeweile...in andere fäden kann ich nichts schreiben..gerade weil mich das noch mehr runterreisst..also ..lass ich erst mal die finger davon. mein computer ist ein arschloch..

und ich bin es auch...weil ich nicht weiß wie ichihn wieder hinkriege -er macht faxen..aber das machen alle die länger mit mir zusammen sind.

naja..auch nicht schlimm

genug gelabert..

p,h4oesb1e


Guten Tag, der Herr, die Dame,

Gestatten, Borderline, so ist mein Name.

Sie kennen mich nicht?

Das ist nicht schlimm.

Ich werd' Ihnen erzählen, wer ich bin.

Eine Krankheit, doch man sieht sie nicht,

aber trotzdem immer öfter man

über sie spricht.

Wir Bordis sind wirklich ganz Liebe,

auch wenn wir oft verteilen Hiebe,

und die nicht immer auf den Feind,

sondern sehr oft gegen den Freund.

Dieser es gar nicht begreifen kann,

wenn er doch lieb ist,

was bleibt ihm dann?

Kommt er uns nah, ganz in Vertrauen,

stoss'n wir ihn weg, er soll abhau'n.

Geht er fort, sind wir zerrissen,

weil wir im Herzen ihn so vermissen.

Der Tod uns oft als Ausweg erscheint,

doch das bin nicht Ich, die das meint.

Die Seele weint, das Herz trauert,

das heißt aber nicht,

dass es lang andauert.

Im nächsten Moment empfinden wir Glück,

und das an Borderline ist die Tück'

In einem fort hin und her gerissen,

kämpfen wir Bordis stets verbissen

um ein Quentchen Glück

und ein bisschen Frieden,

sind wir doch Menschen,

die auch wollen lieben.

Der größte Hass, uns selber gilt,

wir können nicht umgehen mit uns mild.

Stets wir uns messen an Extremen,

dieser Weg nicht zählt zu den Bequemen.

Oft erscheint uns das Leben so schwer,

dass wir sagen: ich will nicht mehr!

Die Zweifel, die so stark an uns nagen,

sind beileibe fast nicht zu ertragen.

Die innere Qual und ohnmächt'ge Wut,

nehmen uns gänzlich jeglichen Mut.

Aggression, das erlebt manch einer,

mit Absicht wehtun,

das will von uns keiner.

Doch die Verzweiflung,

die sich macht breit,

bringt uns immer wieder so weit.

So können wir uns oft nicht spüren,

und das kann leider dazu führen,

dass wir uns verletzen

und uns schneiden,

um so die Leere

aus dem Geist zu vertreiben.

Der Schnitt, der macht keine Schmerzen,

aber doch gibt´s dann im Herzen,

ein wenig Luft, und das alleine

bringt uns ein bisschen auf die Beine.

Schwarz und Weiß, so ist uns're Welt.

Grau, sich nicht dazugesellt.

Für andere ist das schwer zu verstehen,

das ist uns klar,

doch muss man auch sehen,

dass wir wahrhaftig die Täter nicht sind,

sondern Opfer,

und dies meist schon als Kind.

Als Kind bereits übel missbraucht,

ist unser Glück als Erwachsene verraucht.

So sensibel wir auch sind,

so eins ist klar,

wir sind immer für die and'ren da,

gerade weil wir wissen, was es heißt,

wenn die Seele leidet, uns zerreißt,

können wir mitfühlen

und in Nöten die verzweifelten Gedanken

des and'ren töten.

Arrogant und borstig, so heißt es immer,

doch das stimmt nicht, nie und nimmer.

Um vor inn'rer Qual uns zu retten,

müssen wir uns hinter

‘ner Fassade verstecken.

Wir tragen ‘ne Maske, die uns schützt,

doch ist die Frage, ob sie was nützt?

Schau'n wir uns an, ins ehrliche Ich,

kommt von allein ganz unweigerlich,

Der innere Schrei, nein,

so will ich nicht sein,

und wieder wir wechseln

zum trughaften Schein.

Dann reden die and'ren mit uns

wie mit jedem,

das aber geht leider oft stark daneben.

Denn allzuoft

führt ein Wort mitunter dazu,

dass für uns die Welt geht unter.

Das versteh'n dann die and'ren nicht

und bringt sie aus dem Gleichgewicht.

Doch, was soll'n wir machen,

um zu leben und dennoch

nicht zuviel von uns preiszugeben?

Es ist ein wahrhafter Drahtseilakt,

den wir vollführen, und bitte gebt acht,

vielleicht gibt's ‘nen Freund,

der euch nahesteht,

dem es ganz genauso geht.

So denkt dann an die Zeilen von heut'

und so könnt ihr dann vielleicht

so manchem Freund helfen soweit,

dass er sich traut

und von der Maske befreit

dcie`Naxna01


@ phoebe:

Als ich deine Beiträge gelesen hab dachte ich, ich schreibe selbst.

Die Tage... mal "schön", mal "schlecht"... in den letzten eher das letztere.

Ich bin so zerrissen, trenne mich jetzt von meinem LG, nach sehr langer Unterdrückung.

Fühle mich kindlich... aber andererseits dennoch normal, manchmal schlau.

Werde angenommen... bin witzig... geh auf Menschen zu... hab Angst raus zu gehen. Meistens geht mein LG mit den Kids allein.

Ich bin lieber allein... Menschen sind mir zu "doof"

Manche Exemplare bringen mich um den Verstand... bin lieber allein.

Im Schlafzimmer vorm Laptop, Jalousien unten...

Ich rede viel und bin dennoch allein

Hoffe auf Hilfe und will dennoch keine...

Ich kann mich nicht verstehen und verliere mich, Skills helfen nicht.

Hab wieder angefangen, an den Beinen.

Eigentlich ist es mir egal ob das jemand sieht.

Mir ist ehrlich gesagt zur Zeit alles egal!

A,zucXexna1


Liebe Phoebe,

deine Absicht diesen Faden zu schreiben finde ich sehr gut. @:) :)^ :-)

Ich hoffe, dass sich hier Menschen finden, die ähnliche Probleme haben und sich deshalb helfen und verstehen können. :)_ :)_ :)_

auch Menschen, die nicht mehr ganz sooo jung sind ;-) bin 41

Ich habe sehr lange überlegt ob ich hier schreiben soll. ??? :-/

Habe x Fäden eröffnet und es ist mir deshalb auch etwas unangenehm. |-o

Gut, ich habe keine Ahnung was mit mir ist.

Bin eigentlich nie auf die Idee gekommen, dass ich vielleicht diese Störung haben könnte?

Vielleicht aber doch? Mit einigen Dingen habe ich mich schon identifizieren können.

Selbstverletzung aber eben nicht. höchstens vielleicht Erbrechen, wenn das dazu zählt?- Nicht Essstörungen, das ist anders

Selbstdiagnosen, sollte man nicht stellen, das weiss ich. ;-)

Als ich das letzte Mal bei meiner Psychologin war, bat ich sie, ob sie mir nicht erklären könnte, was ich genau habe/bin und warum ich so handel. ;-D Mann, das hört sich echt bescheuert an, ich weiss. :-o Sie wird es das nächste Mal tun.

Auf die Idee, dass ich unter dieser Persönlichkeitsstörung leiden könnte, bin ich eigentlich erst vor einigen Tagen gekommen. Vielleicht täusche ich mich, wenn ich meine Diagnose habe, kann ich mich vielleicht besser informieren.


Wenn wir alle hier unsere innersten Probleme schreiben, könnte das nicht die anderen nach unten ziehen?... ???

:)_ :)* :)_ :)* :)_ :)* :)_

pFhoJebxe


hallo nana -willkommen hier.. :)_ :°_ danke das auch du hier schreibst..vieles fällt leichter, wenn man sieht das es noch ein paar menschen gibt, die genauso ticken.

azucena -wir kennen uns ja schon etwas ..und ich finds toll das du hier schreibst..

ich sag ja auch das mein mann kein üblicher ist der sich schneidet -das muss ja auch nicht sein das sich ein BL - schneidet es ist ja nur eine fascette von vielen.

die selbstzerstörung hat viele viele ausmasse..und ich nutze sie fast alle ..tabletten nehmen ..erbre..erbrechen

ungesundes leben - viele trinken rohrfrei oder ähnlichee putzmittel.. alles läuft aber nur darauf hinaus ..sich selbst zu spüren ..

schreib später weiter..muss immer auf mich aufpassen. :)* :)* :)* :)*

A(zu{cenxa1


:)_ :)* :)_ :)* :)_

schreib später weiter..muss immer auf mich aufpassen.

das solltest du wirklich. :-x @:)

D#J MQanoxu78


Hi ihr Lieben, mich gibt's auch noch. Also, ich bin 31 Jahre, habe eine Freundin und eine Tochter, sie wird im nächsten Monat 2 Jahre, und weis seit letztem herbst das ich auch ein Bordi bin.

Liebe Phoebe, pass sehr gut auf dich auf, das Leben ist zu wertvoll um es weg zuwerfen. Ich weis, wenn man Druck hat und alles sich gegen einen verschworen hat, ist einem dieser Satz scheiss egeal. Ganz im innern aber nicht, genau in diesem Augenblick hat ja leider dann das böse (Borderline) gesiegt und drückt das Gute (das richtige Ich) dann leider runter. Ich kenne das auch zu gut und habe dann auch diesen zweikampf in mir drinne. Naja, versuche halt dann das beste daraus zu machen, was mir nicht immer gelingt. Hoffe euch geht's gut und habt keinen Stress.

Alles Liebe und gute zu euch. *:) @:) :)*

IzchlbinYsa30


hi,

also ich bin relativ neu hier.

wollt erst gar nicht schreiben aber ich tue es doch. ich bin 30 jahre alt und leide seit ungefähr meinem 12. lebensjahr an borderline.

es ist sehr schwer in der therapie zu sprechen. ich war 2 mal in Bad Bramsted dort sagte der oberarzt der jetzt nicht mehr da ist ich sei untherapierbar.

leider immer wieder rückschläge ohne ende.

ich habe bestimmt an die 35 operationen hinter mir immer wieder mit entzündungen eingeliefert ins krankenhaus. die nächste op steht mir bevor im juni. bauchentzündung.

ich verstehe meine krankheit nur schwer wen ich es im fernsehen sehe oder hier lese denke ich warum hab ich es das kann nicht sein etc.

ich hab mir jetzt nicht alle eure beiträge durchgelesen da mir auch alles immer sehr nahe geht.

hoffe dennoch das ich mich mit euch schreiben kann.

bin sehr am verzweifeln. der sommer steht bevor ich muss in die klinik erst zur op und dann zur therapie da ich nicht alleine sein kann weil alle ärzte und psychologen urlaub haben.

so muss jetzt hier mal in die pötte kommen heute ist der kampf bei mir wieder ganz schlimm. ich mag diese feiertage und verlängerte wochenenden nicht.

*:)

J6acXky28


Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und leide an Borderline. Mit 18 Wurde es erst festgestellt, da ich in ne psychiatrie kam. Ich hab schon als kind damit ankämpfen müssen. Gerade habe ich mit meinen selbsthass zu kämpfen. Jeden Tag diesen heftigen Druck sich zu verletzen und dann noch die suizidgedanken. Ich bin total am ende. Hab schon 2008 eine Dpt therapie gemacht, aber in der fünften woche abgebrochen. Mch grad ne richtige schwere zeit durch, hab das gefühl in einem tiefen loch zu stecken und nicht mehr raus zu kommen. Dabei hatte ich oft stimmungsschwankungen, doch jetzt fühlt es sich an, als stecke ich mitten in einer schweren depression. Ich kann mich auf den tod nicht ausstehen. Ich mache mich selbst fertig wie es nur geht. Gerade bin ich in einer tagklinik und bei einer guten psychologin, die hat sich zwar net auf borderliner spezialisiert, aber auf traumatherapie. Hab schlimme Traumas hinter mir. So das wars erst von mal von mir. :-)

pnhoegbe


seid alle herzlich willkommen hier..

bei mir ist es wohl so, dass ich schon als kind unter diesen attacken litt..diese attacken mich "krank zu machen" -ich schlug mit der hand immer gegen die wand..oder mit dem kopf ..habe dauernd wunden gehabt..und auch sonst ..sehr halsbrecherische vorhaben ausgeübt..auf den balkonen rumgeklettert -die im 30 stockwerk waren..bin ich aurf der brüstung langelaufen als wäre es nichts..usw. usw. -ich bin mit 5 jahren vergevergewaltigt worden ..und danach immer mal wieder -ob es mein bruder, meine beiden opas oder arzt oder fahrschullehrer war ..immer hatte ich das gefühl ich könnte mich nicht richtig abgrenzen -bin nicht von allen vergevergewaltigt worden -sondern angefasst und ausgenutzt. -aber vergewvergewaltigungen waren schon noch in meinem leben einige dabei -weil ich ..wie gesagt ..nicht nein sagen konnte.

vielleicht ...habe ich es auch forciert ? -ich weiß es nicht mehr..jedenfalls ..habe ich auch früher nicht über den vorfall nachgedacht als ich fünf war..sondern habe immer mit mir gekämpft..ich habe niemandem etwas gesagt..nur das ich etwas falsches gemacht habe..das wußte ich ..und so hatte ich heftige schuldgefühle.

danach muss ich mich wohl auch so verändert haben..das meine eltern nicht mit mir fertig wurden..und ich ziemlichviel prügel kassieren musste. naja..und so ist es halt mein leben geworden.

das ich auf mich aufpassen muss..ist nicht ein zeichen das ich mich umbringen will oder muss.. iczh hoffe , das diese zeiten vorbei sind..nur früher als ich meine kinder noch erziehen musste..da dachte ich oft..was bin ich noch hier..jedes meiner kinder könnte es besser haben als bei mir ..und so hattte ich oft den drang mich wegzumachen.

ich ..schreibe später wieder

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH