» »

Meine Tochter auf dem Weg zum Messi

TQjorvFen33


Dir auch, Peggy47 *:)

Blrook^s&xDunn


Hallo DieHälfteIstGeschafft, warum gleich streiten und der Threaderöffnerin nicht helfen. Woher kannst Du wissen, daß ihre Tochter nicht Borderline ist?

Vielleicht habe ich ja übertrieben, wenn ich erwähnte, daß Borderliners nichts mit sich anzufangen wissen. Alles klar, zu sehr verallgemeinert von mir, nehme ich gern zurück.

Leider ist mein Stiefsohn genau so, und ich weiß auch, daß er Borderline ist und Hilfe braucht. Einsehen will er nicht, daß er ein Problem hat. Sagen kann man einem Borderline gar nichts, ohne gleich einen Krieg vom Zaun zu brechen.

Glaub mir, ich lebe seit Jahren damit. Er hält sich körperlich sauber, darauf legt er großen Wert, aber alles andere darf gern die sogenannte Katzbach heruntergehen, wie z.B sein Geschirr spülen, oder seine schmutzige Wäsche im Bad auflesen, dann alle anderen in der Familie für seine eigene Misere verantwortlich machen wollen, weil er ja keine Arbeit hat. Aber wie um Himmels Willen Arbeit finden, wenn man 12 Stunden am PC (myspace.com) sitzt und 12 Stunden schläft?? Alles muß ihm auf dem silbernen Tablett nachgetragen werden, selbst sein Abendessen und danach kann er noch nicht einmal seinen Teller in die Spüle bringen, ohne etwa zu fragen, ob er ihn auch abwaschen würde. Auf solch eine Frage würde er wahrscheinlich seine Zurechnungsfähigkeit verlieren.

So sieht es aus. Und nicht nur das, wenn er sich dazu gemacht aufzustehen, so gegen 16 Uhr nachmittags, erster Gang ist zum Kühlschrank, da fällt er über alles her, was er zu bieten hat, nächste Frage geht an die arbeitende Bevölkerung unseres Hauses nach einer Zigarette.

Noch Fragen? Ich kenne ihn seit 12 Jahren und so fast so lange laufe ich (und wir alle) auf Eierschalen mit ihm.

Sagen kann man ihm gar nichts, dann gibt es gleich Krieg. Des Friedens Willen läßt ihn jeder gewähren.

Toll, nicht? Und glaubst Du jetzt nicht auch, daß ich einen echten Borderliner mit mir leben habe?

Vielen Dank. :=o

Vielleicht ist ja die Tochter der Threaderöffnerin ganz ähnlich drauf. Aber das wissen wir bis jetzt noch nicht. Bin mal gespannt.

:)D

DlieHqälfoteIgstGes*chafxft


Wieso Streit? Ich habe dir nur gesagt, dass du diese Vermutung nicht so schnell aussprechen solltest. Im Übrigen bin ich selbst ein Borderliner wie er im Buche steht. Ich muss also selbst damit leben. Und mir kann man sehr wohl etwas sagen, ohne einen Krieg vom Zaun zu brechen...

BEro~o*ks;&Dunn


Nein, kein Streit, das möchte ich hier ja auch nicht. Und daß man Dir auch etwas sagen kann, kann ich sehr gut sehen, vielen Dank für Deine Kooperation und Einlenkungsvermögen.

So was denkst Du über die Tochter? Naja, erst mal müssen wir überhaupt glaube ich, mal schauen, was sie hier schreibt, nachdem sie unsere Beiträge gelesen hat.

LG :)^

DVieHä5l\fteIsgtGeschafxft


Ich bezweifele, dass sie hier reinsehen wird und ich glaube Peggy ist erstmal genug geholfen. Sie hat ja nun schon ausdrücklich gesagt, dass sie ihr eigenes Leben leben wird.

Und innerhalb von ein paar Beiträgen kann niemand sagen, welches Krankheitsbild dahinter steckt, das wäre vermessen, selbst Psychiater und Therapeuten brauchen dafür Monate und zahlreiche Einzelgespräche. Zumindest, wenn sie gut sind und einem nicht einfach eine Diagnose verpassen, weil sie gerade modern ist.

Wenn wir Peggy jetzt mit Mutmaßungen und Diagnosen bombardieren, ist ihr damit nicht geholfen, weil sie dadurch nichts ändern kann, ihre Tochter blockt sowieso komplett ab. Peggys Tochter soll einfach selbst zur Therapie gehen und wenn sie wirklich Hilfe und nicht nur jammern möchte, wird dabei schon etwas rumkommen.

Pdegg%y 4x7


Bitte , könnte mir einer erklären,was ein Borderliner ist?

P8eggy u47


Bitte , könnte mir einer erklären,was ein Borderliner ist?

B)rookCs&Dunxn


Ja, weiß ich doch, aber wie sie sich verhält, das wirft schon irgendwie Fragen auf. Aber als echter Borderliner weißt Du da wohl besser Bescheid.

Ja, und Du hast Recht, Hilfe kann sie nur selber suchen, Zwang funktioniert nicht. :)^

B rookps&Duxnn


Peggy, hau es einfach in die Google-Suchmaschine; es gibt genug Websites darüber. Aber DieHälfteIstGeschafft hat schon recht, wir sind nicht in der Lage hier eine Ferndiagnose zu stellen, wir können nur aus eigener Erfahrung reden.

Trotzdem, schau's Dir mal an, denn ich glaube nicht, daß Borderline eine Modererscheinung ist. Vielmehr scheint es mehr und mehr Menschen zu dämmern, wie sehr diese Persönlichkeitsstörung ernst zu nehmen ist. Das schnelle Rad unserer modernen Zeit beinhaltet ebenfalls neuere Erkenntnisse der Psychologie. Diese kann man nicht einfach verwerfen, zumal man ja versucht, der betroffenen Person Gutes zu tun.

Dies nur mal am Rande erwähnt.

LG *:)

Peegbgy x47


Meine Lieben,

gestern bin ich googeln gegangen und dann war ich fertig. Borderline paßt besser zu meiner Tochter als Depression, aber warum stellt das kein Arzt fest? Ich bin Euch jedenfalls dankbar, daß Ihr mich auf die Sachen gebracht habt. NUr weiß ich nicht,.was ich jetzt tun soll. L.G. und frohe pfingsten Peggy ???

D!ieHäloftbeIstGescxhafft


@ Peggy

Denk dran, dass ein paar der Symptome auf fast jeden passen könnten.

Wirklich feststellen kann das aber nur ein Arzt in ausführlichen Gesprächen. Und das wird auch früher oder später passieren, wenn sie es hat, schon allein, weil diese Diagnose nur zu gern gestellt wird, manchmal auch, wenn den Ärzten nichts mehr einfällt.

Aber geh jetzt bloß nicht zu deiner Tochter und erzähl ihr etwas von Borderline, damit setzt du ihr das nur in den Kopf und bald denkt sie an nichts anderes mehr. Viele nehmen diese Diagnose auch gern als Ausrede, weil der Umgang mit der Krankheit sehr schwer ist und die Heilung oft unmöglich ist. Ich habe auch fast das Gefühl, dass es bei dem Sohn von Brooks&Dunn so ist. Aber ich will hier keine Vermutungen aus den paar Sätzen aufstellen, es liest sich nur so, als würde der Sohn es extrem ausnutzen, nach dem Motto, hier ich hab das, also darf ich mich unter aller Sau benehmen und ihr könnt eh nichts dagegen machen. Ganz schlimm finde ich das, weil man IMMER an sich arbeiten sollte, selbst wenn man nicht krank ist.

DXieHäl_fteIsstGeschxafft


Ps. Ich kann dir ja mal bei Gelegenheit berichten, wie sich die Krankheit auf mein Leben auswirkt. Durch Google und Wikipedia erfährst du nämlich nicht viel, weil das von Leuten geschrieben wurde, die die Krankheit selbst nicht haben.

Bisher hat mir noch jeder gesagt, dem ich etwas über Borderline gezeigt habe: "So ist doch jeder irgendwann mal, ich seh da nichts krankes." Mein Freund hat das so in etwa auch zu mir gesagt, mittlerweile versteht er überhaupt, was mit den Worten gemeint war und inwiefern ich krank bin.

Ich weiß nur leider nicht, ob ich dir das heute noch nahe legen kann, weil ich heute Abend für 2-3 Wochen weg fahre.

PmeggZy 47


LIebe HÄlfteIstGeschafft

Deine Schilderung würde mich sehr interessieren.Ich werde meiner Tochter nichts vom Chat und von Euch erzählen. Ihre Reaktionen sind so schwierig für mich. Ich habe auch immer das Gefühl, sie nutzt alles für sich aus. " ich hab nun mal Depressionen." " Man kann nun mal nichts machen, wenn man Depreassionen hat" Und wenn DU fragst " Warum nicht" heißt es " Du hast ja keine Ahnung wie es einem geht mit einer Depression.UNd ewig schnauzt sie nur rum. Ich hab schon Angst, übehaupt was zu fragen.Wenn man ihr nichr recht gibt, bekommt sie Wutanfälle. Es ist schon schwer, und ich bin immer froh, wenn sie sich nicht meldet bei uns.SIe ist als kleines Kind vomVater geschlagen wurden, wenn ich im Nachtdienst war. ich habe von nichts geahnt.Sie hat es mir erst Jahre später erzählt, schon lange nachdem meine Ehe geschieden worden war.Ich habe den Mann verlassen, weil er fremd ging. Das Leben mit ihr war immer sehr schwierig.Mit 15, als ich meinen jetzigen Mann geheiratet habe, ist sie von zu Hause abgehauen und wollte unbedingt ins Heim, wohin sie kurz kam, aber von mir wieder heimgeholt wurde. Du siehst, es ist ein sehr schwieriges Kapitel und kein Ende ist abzusehen. Trotzdem, viele Grüße und viel Spaß da wo Du hinfährst. Gerda :)_

D`ieHälf}teIstGelschafxft


Ok, ich werde dir gern Einblick in die Abründe meiner Seele geben, auch wenn ich eigentlich nicht gern über meine Krankheit rede, aber ich habe es dir ja bereitwillig angeboten. ;-)

Nur heute schaffe ich das nicht mehr. Aber sobald ich zurück bin, melde ich mich.

DrieHälf1teIstGRescxhafft


Ups, ich meinte Abgründe. |-o

Meine Funktastatur hat ständig Aussetzer...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH