» »

Doktorspiele oder Missbrauch?

s{emmKelx28 hat die Diskussion gestartet


Ich möchte mir gern etwas vom Herzen schreiben, dass bereits 17 Jahre zurückliegt. Ich hatte einen Beitrag nur durch Zufall gelesen und schwupp kam die Erinnerung zurück. Ansonsten liegt die Sache sehr weiter verdrängt in meinem Unterbewusstsein.

Als ich (weiblich) 11 Jahre alt war, hatte ich eine 7-jährige beste Freundin, mit der ich den ganzen Tag verbracht habe und die auch öfter bei mir übernachtet hat und auch anders herum. Irgendwann haben wir dann mal fernsehen geschaut und im Anschluss kam so ein Softpornofilm. Irgendwie fühlte sie sich von den wenigen Minuten die das lief animiert und kam zu mir ins Bett und fing an, mich anzufassen. Ich war (wenn ich jetzt darüber nachdenke) so dumm und habe das nicht abgewehrt. Letztendlich ergab es sich für etwa 6 Monate, dass wir jeden zweiten Tag ungefähr "Doktorspiele" miteinander machten. Danach brach ich die Sache ab. Warum, weiß ich nicht mehr. Danach versuchte sie es, in der Badewanne an der Schwester meiner anderen Freundin (wir waren alle miteinander befreundet). Die Schwester war so alt wie sie und wir haben beim Baden aufgepasst, dass eben nichts passiert. Ich habe sie natürlich sofort ausgebremst und sie hat dann die Schwester auch nie wieder angefasst. Kurze Zeit später ist das Mädchen weggezogen und ich habe nie wieder etwas von ihr gehört.

Ich schäme mich dafür, wenn ich daran zurück denke. Ich überlege mir, ob ich sie missbraucht habe, da ich schließlich älter war obgleich die Innitiative von ihr ausging. Aber wer würde mir das denn dann glauben? Seit der Zeit habe ich etwa 5 mal daran gedacht sowie heute und ich hoffe jedesmal, dass sie mir nie wieder über denn Weg läuft. Wäre sie so alt wie ich gewesen, würde man das als Doktorspiele abtun. Aber da ich älter war, habe ich immer meine Bedenken, dass ich ein an allem Schuld bin und ich gesteinigt werde, sollte doch irgendwann mal etwas sein.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen?

Antworten
mbas}chettxe


doctorspiele unter gleichaltrigen ist doch normal

btellJa85


Aber da ich älter war, habe ich immer meine Bedenken, dass ich ein an allem Schuld bin und ich gesteinigt werde, sollte doch irgendwann mal etwas sein.

Die wird nichts passieren, ihr wart beide Kinder (dh, unter 14) und damit schuldunfähig, egal wer älter war.

Ansonsten kann ich mich maschette anschließen, Doktorspielchen unter Kindern sind normal.

mwa@schetxte


ja bella85

das alter spielt natürlich ne sehr große rolle

Nvi/ghtxer


Ich würde mir da keine grauen Haare wachsen lassen. Wenn man wirklich nun auch solche neugierigen Spielchen (die wohl auf irgend eine Art und Weise, wohl die meißten unter uns erlebt in einem ähnlichen Alter erlebt haben) nun in die Missbrauchsecke schieben würde, würde das gefühlt, wirklichen Missbrauch zu sehr relativieren .. bzw. hätte das dann schon den geschmack der Aktion vor rund 10Jahren in den USA, als ein (glaube) 11 Jähriger )oder jünger) seiner kleinen Schwester beim pinkeln zu sah.

Die Nachbarn beobachtetetn das und alarmierten die Polizei.

Die rückte an und stürmte das Haus (mit gezogenen Waffen) und nahmen das Kind klassisch fest, welches dann auch einige Tage in einer normalen Haftanstallt zu Untersuchung einsaß.

Erst aufgrund enormer internationaler Proteste wurde das Kind wieder auf freien Fuß gesetzt.

Wenn bis dahin keiner der Beteiligten aufgrund dieser in Europa als normal angesehener "Doktorspiele" (die laut erachtens vierl Menschen, als normale Entwicklung angesehen wird) einen Schaden hatte .. durch das Eingreifen der Justiz und die Art hat zumindest der Junge eine Störung.

.

Solche Spiele zwischen Kinder (auch wenn sie 11 und 7 sind) sind, sind nicht sooo ungewöhnlich.

ANq_uarxium


Ja, auch deshalb, weil ihr beide Mädchen seid und es da nix neues oder ungewohntes gibt. Es wurde ja niemand gezwungen. Ich denke nicht, dass sie Dir heute dafür böse ist.

m6aschxette


gib dir recht

b{ellax85


Ich denke nicht, dass sie Dir heute dafür böse ist.

Wenn sie sich überhaupt noch dran erinnert ;-)

A-qua_rixum


Und selbst wenn. Es war für beide schön damals, es gab keine Sanktionen. Niemandem wurde gedroht. Was solls also.

mCasch/ette


kommt ja auch drauf an wie weit ihr damals das doktor spiel gemacht habt. aber ne erinnerung könnte noch dasein

mgaZs]chetxte


also ich kann mich an die zeit noch erinnern mit den doktorspielen

A7quar5ium


Ich hab mich immer tierisch gefreut, wenn beim Doktorspielen der/die andere die Augen verdreht hat und irgendwas wie "schön" gesagt hat. Ich finde dass sowas nicht verteufelt werden soll. Schau doch einfach mal in den Gesetzen unter Kindesmissbrauch nach. Da ist das genau geregelt.

wMa:tdexnnu


@ semmel28

ich denke es gibt mehr Menschen als man meint mit ähnlichen Gedanken wie du. Ausgelöst durch den unverantwortlichen Umgang von Politik und Medien mit diesem "heiklen" Thema. Sobald durch eine "reife" Persönlichkeit unter Ausnutzung der körperlichen Überlegenheit oder auch sonstiger Abhängigkeit, jemanden gegen seine Willen zu sexuellen Dingen genötigt wird, würde ich deinen Bedenken recht geben. Doch meiner Meinung nach ist das hier nicht der Fall und mit der heutigen Hysterie wird sehr viel unnötiger Schaden angerichtet. Wenn man dann noch sieht, dass das Ganze nur aufgebauscht wird um von der Unfähigkeit der Politik abzulenken oder die Zensur in Deutschland einzuführen, wir mir schlecht. Der Kindesmißbrauch durch Erwachsene ist mit Sicherheit ein sehr schweres Verbrechen, das bleibende Schäden in der Seele des Opfers hinterlässt. Doch scheint ein durch den Straßenverkehr getötetes oder durch drogensüchtige Eltern vernachlässigtes, wegen unseren Wohlstandsdenken verhungertes Kind weniger Wert zu sein ??? Damit kann auf jeden Fall nicht soviel "allgemeine Empörung" (Scheinheiligkeit) auslösen. Es war schon immer eine probates Mittel, dem Menschen über das Hilfsmittel "Sexualität" eine schlechtes Gewissen zu machen. Schade, dass wir nach sehr guten Ansätzen, durch verantwortungslose Stimmungsmache durch Kirche und Politik wieder ins Mittelalter zurückfallen ....

:-/ :|N %-|

shejmmeOl2x8


Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Gezwungen wurde niemand zu etwas. Ich habe kaum noch Erinnerung an Details und ich gehe davon aus, sie sicher auch nicht. Aber gerade das ist es, was mich nachdenklich macht, weil sie es vielleicht so sehen könnte, dass ich sie gezwungen habe und gerade deshalb ist auch der Altersunterschied für mich so wichtig. Das sind aber nur meine Ängste, wissen tue ich es ja nicht. Trotzdem mache ich mir Vorwürfe, ob ich bei dem Mädchen dabei etwas verkorkst habe. Ob sie andere Kinder angefasst hat, ob sich bei ihr etwas falsch entwickelt hat durch die Sache. Da mache ich mir schon Gedanken. Wennich weiter darüber nachdenke, sage ich mir dann aber, das kann ja nicht meine Schuld sein. Ich bin schließlich auch ganz normal geworden (erster Freund mit 17, nur Männer im gleichen Alter, lange Beziehungen, mittlerweile verheiratet).

A quar}ium


@ watdennu

hast absolut Recht.

Sex ist grundsätzlich was sehr schönes. Nur diejenigen, denen es nicht um Sex, sondern um Macht oder sonstigen Blödsinn geht, machen ihn kaputt. Dazu zähle ich auch Pornofakes, Prostituierte (wobei die durchaus ihren Sinn haben) und bestimmte Kontaktbörsen. Das alles hat nix mit Sex zu tun.

Sex an sich ist eine gute Sache, egal ob es gleichaltrige Kinder in ihrer Weise machen, oder Erwachsene.

Um es philosophisch/religiös zu formulieren. Wenn Gott das nicht gewollt hätte, hätte er die entsprechenden Vorrichtungen erst später wachsen lassen.

Jungfernhäutchen gibts ja auch meines erachtens, um zu frühen "richtigen" Sex zu verhindern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH