» »

Ich habe aufgegeben...

Sdt@evieF B.


Es gibt verschiedene Arten von Depressionen. Und in diese verschiedenen Arten gibt es wiederum in verschiedenen Schweregraden. Je nach dem, welche Art und wie schwer eine Depression ist, kann sie auch mehrere Jahre dauern. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was die Depression ausgelöst hat und ggf. am "Leben" hält. Nur darauf kann man eine geeignete Therapie aufbauen.

N8ighWt')s danxce


So, ich find iwie die Fadenüberschrift immer unpassender... @:) :)* :=o

N:ight's$ danc6e


Nacht, amico! Schlaf gut und fang an zu lernen ;-)

jfigsPaw2x1


So, ich find iwie die Fadenüberschrift immer unpassender...

Vll habe ich nicht alles im Leben aufgeben, aber 98 %. Ich habe jetzt zwar einige Lösungsansätze bekommen, aber Du musst auch bedenken, dass es einen Riesenunterschied zwischen Denken und Handeln gibt. Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, wie ich das schaffen soll, dass ich als Einziger von den elften Klassen nicht auf die Klassenfahrt mitgehe. Sicher weiß ich, dass die Meinung meiner Mitschüler nicht so wichtig ist, aber das hindert mich nicht daran teils echt heftige Panikattacken zu bekommen (wie jetzt).

Ihr traut mir sehr viel zu, aber selbst wenn ich es schaffe zumindest einen Teil davon durchzusetzen, freue ich mich nicht über meine Stärke, sondern bekomme nur noch mehr Panik (Hab ich etwas falsch gemacht? Hab ich irgendwelche negativen Konsequenzen nicht miteinberechnet?).

Sjtevwie B.


Du solltest nicht so viel nachdenken!

Warum solltest Du nicht der einzige sein, der nicht mit auf die Klassenfahrt fährt? In erster Linie geht es darum, wieder gesund zu werden! Du sagst, Du hast zu 98% aufgegeben. Dann sind da aber immer noch 2%, die nicht aufgegeben haben. Es geht nicht darum, morgen wieder voll im Leben zu stehen. Es geht darum, morgen zu 97% aufgegeben und zu 3% nicht aufgegeben zu haben. Dazu musst Du aber erstmal anfangen, an Dich selbst zu glauben. Aber auch hier sollst Du nicht gleich Bäume ausreißen. Jeden Tag ein bisschen mehr.

Alles in allem musst Du kleine Schritte machen. Wichtig dabei ist aber auch, kleine Schritte wahrzunehmen.

In den letzten Tagen haben wir versucht, Dir einige Wege zu bereiten, in ein neues Leben zu gehen. Das hast Du auch sehr schön angenommen. Aber warum diese Zweifel an Dir selber? Du machst nichts falsch!!!

Sicherlich wirst Du im Leben auch mal Fehler machen. Aber aus Fehlern lernt man und es ist dabei wichtig, den gleichen Fehler möglichst nicht zweimal zu machen.

Sicherlich wird etwas, was Du in Zukunft einmal machen wirst, negative Konsequenzen haben. Aber das bedeutet nicht, dass man sich schon vorher darüber den Kopf zerbrechen muss. Gedanken kannst Du Dir noch früh genug machen, wenn es soweit ist.

Vll habe ich nicht alles im Leben aufgeben, aber 98 %.

Ich möchte von Dir gerne wissen, was Du NICHT aufgegeben hast.

H@immeXlRoxsa


Hey na:)

erstmal KOPF hoch!!!

Ich habe auch einen Suizidversuch hinter mir :-( ich war im Krankenhaus und konnte mich da erholen sollte danach in eine Psychiatrische klinik hab mich aber auf eigenen wunsch nach hause schicken lassen musste nur son wisch unterschreiben und konnte nach hause und es hat sich auch keiner mehr gemeldet...

Also hab keine angst und sprich mit deiner therapeutin über alles!!! Das hilft dir und beruhigt dich dann hast du es endlich ausgesprochen und brauchst nicht mit der ständigen angst leben was passieren könnte :-) Ich drücke dir die daumen!!!

mWummxi1


hallo, ich hatte auch so angst vor einer einweisung, oder das man mich für völlig verrückt erklären könnte. aber ich hab es jetzt doch gewagt und bin zum psychiater gegenagen, nach einem nervenzusammenbruch (mal wieder). und es war viel besser, als ich erwartet hatte.

er war sehr nett und hat mich nicht gedrängt allzu viel zu erzählen.

ich habe medikamente bekommen und mich sofort um einen therapieplatz gekümmert, denn ich merkte, das ich nur noch einen schritt vom suizidwunsch weg bin.

bitte laß dir helfen!

auch wenn du vielleicht um eine stationäre behandlung nicht drum rum kommst...es lohnt sich, denn es ist nur deine depression, die dich dazu bringt, zu denken, das das leben scheiße und nicht lebenswert ist. DAS BIST NICHT DU! es ist nur die depression, die nicht zu dir gehört und eigentlich weg will!

bitte hör auf mich, ich bin eine 37 jährige mutter, die verdammt viel angst hatte, die kontrolle zu verlieren. ich hab sie wieder, einfach nur dadurch, das ich mein leben selbst in die hand genommen habe. DAS KANNST DU AUCH!!!!!!!!!!!:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

NZighFt's (dancxe


Kumpel! Ich warne dich, wenn du die 2% auch noch wegschmeißt, komm ich und hol dich und zeig dir, wie schön die Welt sein kann. Blumen. Sträucher. Wie man sich abkapslt, ohne allein zu sein. Was Musik bewirken kann und Schreiben. Was ein Lächeln zeigt und wie warm die Sonne ist. Wie du eine Sekunde genießt und wie du du bist, einfach nur du.

Du magst die Welt zu 98% nicht, die du siehst und kennst. Glaubst nicht, dass es auch andere Weltsichten gibt? Dass die Welt, in die du dich reindenkst, in der dich Mitschüler schikanieren - und du drauf achtest - und du Angst hast vor ner Klinik - obwohl du, wie ud lesen kannst, diese nicht befürhcten musst - und du mit deinen Gedanken allein bist - geh zum Therapeuten! - immer so bleibt?! Ändere was an ihr! Geh als ersten Schritt aus dir raus und vertrau dich ne Therapeuten an, amico. @:)

BklueCbelxla


Hi jigsaw21,

hab dir zurück geschrieben. Schreib jetzt hier nochmal - falls Du hier noch mal reinguckst! Gestern Abend war ich totmüde und hab sofort heute morgen gechrieben - ich hoffe, du liest das oder hast es schon gelesen und antwortest mir?! Hier sind so viele Menschen die Dir helfen wollen, nimm auch bitte Hilfe an. Zur Zwangseinweisung hab ich dir was geschrieben - aus eigener Erfahrung. Du musst ja garnicht erst zwangseingewiesen werden, man kann auch einfach so dort hingehen un denen von der auswegslosen Situation erzählen. Glaub mir, die helfen Dir sofort! Lies meine Mail - ich bin auch für Dich da! Also - BITTE MELDE DICH! :)z

N6iight'Ns3 dance


Bitte

SYtevie9 BQ.


Hey Jigsaw,

schau Dir all die Menschen an, die Dir hier helfen wollen. Ist nicht das alleine schon ein Grund, es noch mal zu versuchen?

Gib nicht auf!

VG

NaigMhKt's xdanxce


Der Grund ist, dass kein Mensch und kein Kräuterzeugs, und sei er oder es noch so scheiße zu dir gewesen, es verdient, dass du dich seinetwegen umbringst. >:(

N8ightu's dxance


Na gut. Dann ruhe friedlich, companól... *:)

Szchilodkrxöte007


Hmmm....ich hoffe der Gute kommt noch mal wieder. Anscheinend war er mutiger als ich ihn eingeschätzt hatte.

CWloeebni


:)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH