» »

Exorzismus, gibt's sowas wirklich?

IUngsefauexra


Moonnight, ein fommer Christ würde vemutlich antworten, dass der Teufel für diese Übel verantwortlich sei. Im Übrigen ist diese sogenannte Theodizee-Frage eine viel diskutierte Frage und vermutlich nur für Atheisten und fundamentalistische Gläubige leicht zu beantworten.

mYoonnbighxt


nur weil man nicht getauft ist, heißt es nicht das man nicht an gott glaubt. aber bei dem ganzen übel auf der welt und auch in meinem familären umkreis kann man nicht mehr daran glauben. ich weiß auch nicht, was die katholische kirche eig. für sich hergibt. das waren doch die größten verbrecher. aber naja. wurscht ist es. wir sind hier ja bei einem anderen thema ;-)

IingefaQerxa


Ja, mit Atheist meine ich die, die tatsächlich nicht an Gott glauben, ob getauft oder nicht. Und "fromme Christen" schreibe ich immer, weil ich im Grunde auch Christin bin, ich bin evangelisch getauft, aber nicht an das glaube, was ich unter "fromme Christen" schreibe.

m8oonnigxht


;-D ich kenne nur die christen, die jeden sonntag in die kirche gehen und nach der kirche erst mal voll ablästern. oder ich kenne christen, die einach nur an gott glauben ohne jeden tag beten zu müssen. ich glaube, das sind auch ganz normale menschen. ;-D

I+ngeWfaexra


christen, die einach nur an gott glauben ohne jeden tag beten zu müssen. ich glaube, das sind auch ganz normale menschen. ;-D

:)^ Ja, das glaube ich auch. Man mag es mir ankreiden, aber ich toleriere es eher, wenn Menschen von der Existenz Gottes überzeugt sind als wenn sie darüber hinaus auch noch an den Teufel glauben. Weil ich das Bedürfnis des Menschen nach einer großen, guten Macht, die einem Kraft gibt, wenn man nicht mehr weiterweiß, gut verstehen kann. Aber der Teufel, der ist einfach reine Angstmache.

LAateVnter_Vaxmp


naja...man sollte aber erstmal die gesundheitlichen geschichten klären bevor man (in meinen augen ein scheiß baut) exorzismus betreibt. hallo ??? wir leben nicht mehr im mittelalter! also heutzutage würde man das als placebo-effekt bezeichnen.

:)^ :)^ :)^

anjali84

das gibts also wirklich dassmenschen vom teufel besessen werden...boah endlich ..genau das wollte ich wissen..aber welche menschen werden davon betroffen?die gläubige oder attaisten ???

kennst du dich da aus??

ähm Baycan, wann kapierst du es denn? Es gibt dafür keinen Beweis! Das ist eine reine Glaubensfrage!!! Wenn du glauben willst, dass es das gibt, dann tu es meinetwegen, aber keiner wird dir hier einen unwiderruflichen Beweis bringen, auch nicht die Aussage von Anjali. Das ist nicht angreifend gemeint, aber wie 18 klingst du echt nicht. :-/ Das bringt a.fish schon ganz gut auf den Punkt.

guckt euch annelise michel an ..das ist doch ein beweis dafür das es sowas gab..

Das ist kein Beweis. Das ist nur ein Beweis dafür, dass die Leute manchmal ganz schön hirnverbrannt sind! Weißt du, ich glaube auch an Gott und an übernatürliche Kräfte, aber sowas wie das personifizierte Böse, dass in einen Körper einem Dämon gleich hineinfährt, von ihm Besitz ergreift und ihn Dinge tun lässt, die er gar nicht will, obwohl er ein ganz normaler gesunder Mensch ist, das halte ich für ausgemachten Blödsinn und für ziemlich kindisch.

Weißt du, ich wohne hier direkt gegenüber von diesen Christopherus-Werkstätten. Da sehe ich fast täglich in irgendeiner Form behinderte Menschen. Heute in der Bahn habe ich wieder eine junge Frau gesehen, die ich häufiger sehe. Sie ist sehr dünn, sitzt im Rollstuhl, verdreht ihre Arme immer ganz komisch und gibt merkwürdige Geräusche von sich, die gar nicht wie eine Frauenstimme klingen. Ich weiß nicht, was für eine Behinderung sie hat, ich würde von einer Art Spastik ausgehen, kenne mich da aber nicht aus. Ist auch völlig egal, jedenfalls braucht es nichts Übernatürliches, um solche Phänomene zu erklären. Aber im hinterletzten Kuhkaff in Bayern würde vielleicht auch sofort ein Exorzist herbeigerufen werden.

hmmm ja ich habe echt schiss wenn ich erlich sein muss..

Dann solltest du dir vielleicht eher Gedanken um deine psychische Verfassung machen, als um dein Seelenheil. Ich nehme an, dass es dir nicht gut geht, dass du möglicherweise unzufrieden bist mit deinem Leben und deswegen befürchtest, etwas furchtbar Schlimmes könnte dir passieren. Dann hast du aber eher ein Problem mit dir selbst und nicht mit dem Teufel und solltest eher einen Termin beim Psychologen als beim Exorzisten machen. Abgesehen davon: Ich weiß, dass mir so etwas nicht passieren kann, schließlich glaube ich an Gott und der beschützt mich. Und auch wenn wir einer anderen Religion angehören, so glauben wir doch an den gleichen Gott - warum sollte er also nicht auch dich beschützen? Solange du Gottvertrauen hast, wird dir auch nichts passieren.

wenns gott gibt dann gibts auch teufel.. das steht auch bei uns im koran das es teufel gibt..

Nur wenn man Gott für das personifizierte Gute hält. Ich halte Gott für eine überirdische Allmacht, aber Gut und Böse sind menschliche Moralvorstellungen, nicht göttliche. Also muss etwas, was uns grausam erscheint, im Großen und Ganzen betrachtet nicht so grausame sein und beweist damit weder die Existens eines Teufels noch die Nicht-Existenz Gottes.

Ich finde nicht, dass ein gläubiger Mensch auch an den Teufel glauben muss.

:)z Ich bin gläubig und glaube nicht an den Teufel. Ich glaube lediglich an manchmal ganz schön dämonische Menschen >:( die aber so böse sind, weil sie sich selbst dazu entschieden haben und nicht, weil sie besessen sind. Da würde man es sich ja ganz schön leicht machen, da würde man ja die komplette Verantwortung für sein eigenes Handeln abgeben und wäre gar nicht mehr in der Lage, wahrhaft Böses zu tun.

Ersetzen wir die Bezeichnung doch lieber mit einem neutraleren Begriff. Wie wäre es einfach mit "das Böse". Wie sieht dann aus. Glaubt ihr, dass "das Böse" existiert?

Nein, glaube ich nicht, sowenig wie das Gute m.E. existiert.

es gibt böse djin,aber auch nette djin,gibt geister und teufel...man braucht nicht lange zu diskutieren diese dinge gibts....

Der Meinung bist du, aber das ist deine persönliche Entscheidung, es ist nirgends bewiesen.

ja es ist geklärt..die meisten menschen glauben sowieso daran, dass sie vom affen stammen..

Stimmt, ich glaube eher an die Evolutionslehre, als an die Schöpfungsgeschichte (zumindest nicht wörtlich, so wie sie geschrieben ist) und das obwohl ich Christin bin.

Dann hätte ich noch eine Frage. Was macht euch so sicher, dass "das Böse" nicht existiert.

Sicher sein kann man sich in dem Sinne bei Glaubensfragen sowieso nie, weil es keine wissenschaftlichen Beweise gibt. Manche Dinge glaube ich, andere nicht und da vertraue ich meinem Gefühl. Mein Gefühl sagt mir, dass ich sicher und geborgen bin und da ist kein Platz für böse Dinge. Mein Wissen sagt mir aber auch, dass es so etwas wie selffulfilling-prophecy gibt und Menschen, die Angst vorm Leben haben, auch viel eher was Schlechtes passiert, als denjenigen, die Selbst- und Gottvertrauen haben.

an engel glauben sie aber wieso nicht an teufel??

die denken mutter natur hat uns erschaffen und es gibt kein gott und dies und das

Ich glaube an Gott, der Mutter Natur erschaffen hat, die wiederum uns erschaffen hat. Die Evolution war eine prima Idee Gottes! ;-)

Nein, ich behaupte ja auch nicht, dass er Gottes Sohn gewesen sei. Ich weiß gar nicht, was die frommen Christen denken, wessen DNA Jesus dann hatte. Gottes DNA? Das mit dem Geschenk Gottes kann ja nur symbolisch gemeint sein. Ach, das ist einfach wirr, was die sich da ausgedacht haben. Ich weiß nicht, wie ein frommer Christ sich die Sache "richtigerweise" vorzustellen hat.

Ja daran haperts bei mir auch noch! ;-D Obwohl ich auf dem Papier Christin bin und mich in dem Glauben an sich auch wohlfühle, glaub ich trotzdem nicht daran, dass Jesus der Sohn Gottes war. Ups! |-o ;-)

also über exorzismus konnte ich hier leider nicht schlauer werden..aber wenns böses nicht gibt.. manche machen ja hier geister rufen oder so...warum passiert dann was??

Es passiert was, weil sie so fest daran glauben oder besser gesagt solche Angst davor haben, und sei es auch nur unbewusst, dass sie es sich einbilden. Man glaubt gar nicht, wozu der menschliche Geist in der Lage ist. Und wenn du solche Geschichten erzählt bekommst, musst du immer auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sich da eventuell nur jemand wichtig machen will.

Baycan, da würde ich dir mal das Buch "Azrael" von Wolfgang Hohlbein empfehlen! ;-) Falls es interessiert, kann ich auch die Pointe der Geschichte erzählen.

Sie hat bis vor ein paar Jahren als Krankenschwester gearbeitet und sie erzählte mir, dass besonders der Op-Bereich geradezu bevölkert mit diesen "steckengebliebenen" Seelen ist. Sie laufen dort wirklich ziellos umher und wissen nicht, was los ist. Meine Bekannte sah es als ihre wahre Aufgabe an, genau diesen Seelen zu helfen. Wenn sie eine bemerkte, sagte sie ihr einfach nur soviel wie "Habe keine Angst. Geh ins Licht, du siehst es doch!" Und kurz darauf waren sie auch schon verschwunden.

Das klingt hundertprozentig wie in der Serie "Ghost Whisperer" auf Kabel 1! ;-D (schaue sie übrigens sehr gerne)

wenn es gott wirklich geben sollte, warum gibt es dann so viel elend und ungerechtigkeiten?

eine immer wieder gerne von Ungläubigen und Zweiflern gestellte Frage. In meinem Gottesbegriff ist das kein Widerspruch.

Weil ich das Bedürfnis des Menschen nach einer großen, guten Macht, die einem Kraft gibt, wenn man nicht mehr weiterweiß, gut verstehen kann. Aber der Teufel, der ist einfach reine Angstmache.

:)^

mBoonnnigxht


also mein mann sagt immer zu mir, ich soll nur das glauben, was ich mit eigenen augen sehe oder mit eigenen ohren höre. da halte ich mich auch schön dran :-D

m5oonniWghxt


ach ja, mit dem thema OP-Saal. hab auch mal im OP gearbeitet und ich bin noch keine Seele begegnet.Weder im KH noch beim Tierarzt. vielleicht mach ich auch irgendetwas falsch :=o

P{hilxey


Hallo ihr Lieben,

ihr solltet euch mal die Serie "Verflucht" reinziehen, wenn diese mal wieder auf DMAX läuft (ihr könnt euch auch auf [[http://www.wunschliste.de/10791]] daran erinnern lassen).

Hier gibt es auch 2-3 Folgen, in denen Priester zur Exorzismen hinzugezogen werden. Laut den Machern der Serie ist das Ganze nach wahren Begebenheiten nachgestellt worden. Es erzählen auch die Leute, denen das passiert ist.

Skeptiker werden an dieser Stelle erwähnen, dass dies in Hollywood-Manier aufgebauscht wurde, aber in jedem Fall gibt es sehr viel mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als wir ahnen.

LG

Pahi?l[exy


ach ja und um die gesundheitliche Frage zu klären:

Eine Bekannte von mir ist Epileptikerin, die bei einem der Anfälle, bei denen ich anwesend war auch fremdartige Sprachen sprach (tatsächlich hat sich der Kehlkopf verkrampft und man meinte Wörter zu hören, was tatsächlich nicht der Fall war).......

Früher wäre sie wohl entweder der Hexenverbrennung oder einem Exorzismus zum Opfer gefallen.

BRaycxan


ja ich glaube an gott und liebe ihn überalles...ich habe nix schlimmes gemacht und habe keine angst vom teufel besesssen zusein..den wie du auch sagst gott beschützt mich..nur diese geschichten machen bei mir hirnwäsche und wollte nur wissen ob sowas echt möglich ist das man vom teufel besessen sein kann..also nicht hier ankommen und fragen hee bist du 18 und du hörst dich jünger an und bla bla...

P.hil!ey


Baycan,

ich denke/hoffe, niemand wollte das auf dein Alter abtun, Fakt ist nun mal einfach, dass man in der Regel mit 20 schon mehr gesehen und erlebt hat als mit 18 und erst recht mit 50. Was aber nicht pauschalisiert werden sollte!

Hier ein Artikel, der dich interessieren dürfte (Austreibung von Dschinns):

[[http://www.dimadima.de/Forum-action-printpage-topic-13367.html]]

LgaUtentXer_^Vamxp


Früher wäre sie wohl entweder der Hexenverbrennung oder einem Exorzismus zum Opfer gefallen.

Kann ihr immer noch passieren (also Exorzismus), wenn sie sehr strenggläubige Eltern hat, die Ärzten misstrauen... :-(

nur diese geschichten machen bei mir hirnwäsche und wollte nur wissen ob sowas echt möglich ist das man vom teufel besessen sein kann..also nicht hier ankommen und fragen hee bist du 18 und du hörst dich jünger an und bla bla...

ich hab ja geschrieben, dass das kein Angriff ist, nur stellst du die gleiche Frage immer und immer wieder und es bleibt dabei, dass dir keine eine gültige Antwort geben kann.

ich denke/hoffe, niemand wollte das auf dein Alter abtun, Fakt ist nun mal einfach, dass man in der Regel mit 20 schon mehr gesehen und erlebt hat als mit 18 und erst recht mit 50. Was aber nicht pauschalisiert werden sollte!

Philey, ihr Post bezog sich auf mich. Mich stört nicht die Frage ansich, sondern, s.o., dass sie von der TE immer wieder gestellt wird, egal, welche Antworten sie bekommt. Eine Diskussion auf der "Was-wäre-wenn"-Ebene ist hier gar nicht möglich. Für mich offenbart sich hier, das schrieb ich auch schon, eine große Angst der TE und derlei Ängste treten meist bei Unsicherheiten auf, die wiederum im jüngeren Alter wahrscheinlicher sind als im etwas fortgeschritteneren. Allerdings ging ich davon aus, dass man mit 18 schon etwas gefestigter ist, gerade wenn man von einem Glauben überzeugt ist, aber das scheint mir eben bei der TE nicht in dem Maße der Fall zu sein.

L$ittule Szcared


Also:

Es gibt viele Exorzisten (also Leute, die den Besessenen den Teufel austreiben).

Die machen das sogar hauptberuflich, ist in Deutschland weniger bis gar nicht verbreitet, aber in vielen anderen Ländern (Italien, Brasilien, Spanien usw) ist das sehr aktuell.

Im Vatikan (da wo der Papst wohnt) ;-D gibt es einen Chef-Exorzisten (oder sowas ähnliches), der behandelt viele Leute, und zwar kostenlos, er befreit sie auch von geringeren Dämonen, wie z.b. der Sucht zu rauchen, oder auch einfach Leute mit psychischen störungen. Er ist angeblich sehr erfolgreich.

Nun, ob man glaubt, dass Leute vom Teufel besessen werden können, oder nicht, liegt ganz an deiner Einstellung zum Glauben.

Ich persöhnlich glaube daran, ich glaube aber auch, dass ich selbst dann keine Angst haben muss, weil ich mich auf Gott verlassen kann, und er meine Seele weiter schützt, auch wenn mein Körper unter anderer Kontrolle ist.

Aber du musst eigentlich keine Angst haben, solange du an den lieben Gott glaubst, betest und mehr Gedanken an Gott denkst, als an den Satan, hast du wenig zu befürchten!

o:) = :)^

Meine Quellen sind:

Diverse Dokumentationen

COyric


Natürlich gibt es das allgegenwärtige Böse, und zwar in uns allen. Das Tier in uns kann uns auch "beherrschen", wenn wir unsere Menschlichkeit vergessen.

In allen Religionen geht es ja letztendlich um eine Form von Askese. Es geht immer darum das Geistige und Seelische (das Göttliche) zu fördern, um das Tierische und Bestialische in uns (das Teuflische) zu überwinden.

Dieses innere Tier treibt uns zu Hass, Angst, Krieg, Gewalt, Mord und Totschlag, Skrupellosigkeit und Egoismus, Gier und Exzess, Ausbeutung und Grausamkeit - sprich allem was die Welt zur Hölle macht.

Vor diesem Monster in uns selbst muss man sich in Acht nehmen! Aber nicht vor einem Teufel...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH