» »

Tagesklinik was wird da gemacht?

K0etz)e)rxin


Tagesklinik bedeutet im Gegensatz zu stationär, daß du abends nach der Behandlung wieder nach Hause fahren kannst. Die stationären Patienten können das nicht. Das mit dem Urlaub würde ich schon gleich im Aufnahmegespräch erwähnen, vielleicht sagt dir auch die Klinik, das geht nicht. Du kannst dort die anderen Patienten auch erst mal kennenlernen und dann entscheiden, wem du was von dir erzählst. Es wird aber auf jeden Fall auch anstrengend werden, denn es geht bei dir und den anderen Patienten "ans Eingemachte".

cshar1lys6ch=atz


der urlaub ist schon gebucht. ich möchte aber keine unnötige zeit bis dahion verlieren. weil ich ab august wieder in ausbildung bin. und die stelle unbedingt annehmen muss.

hat dir die therapie viel geholfen? hast du schon mal was von der benommenheit gehört??in verbindung mit psychischen probs?

cosma86

ich kann nur sagen es hat mein leben bereichert.allein nur die tagesklinik war bei mir nicht ausreichend,ich habe mindestens 6 jahre einzeltherapie gemacht.die habe ich mit erfolg im okt 2007 abgeschlossen.in der tagesklinik sind aber auch menschen die im berufsleben probleme haben.die in einer stresssituation gekommen sind und das sie aus der bahn geworfen hat.ich war in therapie da ich eine falsche erziehung genossen habe.meine kindheit war sehr unangenehm.dadurch hatte ich ein negatives bild von mir und meiner umwelt.ich war sehr ängstlich und sehr angreifbar.ich mußte vieles verarbeiten und es war ein langer weg.heute habe ich nicht mehr das gefühl das die schlimmen dinge mir passiert sind,es ist als wenn ich einen schlechten film gesehen habe.was mich aber nicht mehr betrifft.ich beschäftige mich nicht mehr mit meiner vergangenheit.ich habe damit abgeschlossen.und das tut so gut.ich lebe jetzt und heute.die tagesklinik hat mir gezeigt wie ich auf andere menschen wirke.man verändert sich auch durch therapie,jedenfalls sein verhalten.ich mußte zum abschluß der therapie einen langen fragebogen ausfüllen.da waren antworten die "normale" beantwortet haben.es war eine skitze.diesen bogen mußte ich auch zum anfang der therapie ausfüllen.es war erstaunlich was der therapeut daraus sehen konnte.er war sehr zufrieden mit mir.die fragen waren sehr vielfälltig in dem bogen.z.b.sp. ob ich mein obst abwasche bevor ich es esse. ;-D ;-D ;-D alles mögliche.von benommenheit hab ich noch nichts gehört :|N aber ich weiß das man sich etwas einbilden kann,was heißt einbilden,dort war eine frau die ständig den notarzt holte da sie verdacht hatte auf herzinfarkt.das war ihre psyche,sie war kerngesund.einer konnte nicht u-bahn fahren,der andere hatte panische angst vor haarausfall,war ständig der meinung seine harre gehen aus. er hatte aber seine haare noch,du wirst soviele geschichten hören.es gibt immer eine ursache für solche leiden und die werden hervorgeholt.bin gespannt wie es dir dort ergangen ist @:)

c>o7sma986


tag war heut schrecklich :°( überall kunstlicht was meine benommenheit noch verstärkt ..soll jetzt mein AD absetzen und ein neues bekommen,was schneller wirkt. flaub citra..irgendwas.

hab mit dem assistenzarzt und mit dem oberarzt für psycho gesprochen. beide meinen es geht in richtung depression/angst/panik. naja ich fühl mich total unwohl dort... meine benommenheiut macht mich noch unsicherer..wollte heut am liebsten schon wieder abbrechen.und habe auch ein gespräch mit dem doc geführt :-( er meinte ich solle es mir nochmal anschauen.und notfalls dann ambulant weiter machen. na ma sehn.,

das schlimmste ..man muss an aktivitäten teilnehmen :-o :-o schwimmen!!!, ergo, wanderung... usw.

ach du sch*und es werden gruppengespräche geführt.und keine einzelgespräche.gerade die hätte ich gewollt :°(

ach naja.. ich werd es mir mal ansehn. morgen muss ich schon halb 8 da sein {:(

K#etze8rin


Ich dachte, die machen in den Kliniken immer beides: Einzel- und Gruppengespräche. Komisch. Vielleicht kannst du ja doch etwas dort für dich mitnehmen, geh einfach erst mal hin. Die Aktivitäten sind dazu da um z.B. Depressive wieder aus ihrem Loch herauszubekommen. Hast du die Therapeuten, die für dich zuständig sind, schon kennengelernt? Und wenn die Klinik überhaupt nichts für dich ist, es gibt ja noch andere Kliniken im Lande, sieh' dich doch einfach mal im Netz um, was die so anbieten.

c1osm(a86


bin echt sowas von enttäuscht. habe jetzt abgebrochen :-(

ich fühl mich da einfach nicht wohl.

da sind leute die suchtkrankheiten haben , richtig schlimm depressiv sind. etc.

meine aktivitäten beschränlen sich auf .. 7,30 uhr früstück.. PAUSE 10,30-12,00 Ergotherapie, 12,00 Mittagessen;PAUSE ; 14,00-15,00 Ergotherapie..wo gemalt wird ??? :=o und nix mit einzelgesprächen oder gruppengesprächen. den sport kann ich auch zu hause machen.

der oberatzt meinte ja ich soll auf ein anderes AD umsteigen.. auf cipro oder citra.. irgendwie sowas. soll heut nochmal hin und den abbruch unterschreiben.. hab mit meiner krankenkasse schon telefoniert und denen alles erklärt.., waren sehr nett. hätt ich gar ni gedacht. werd mit jetzt einen neuen ambulanten psychotherapeuten suchen.. weil meine alte therapeutin auch nicht wirklich hilft.

dumm, ist bloß das ich mir schon wieder selbstvorwürfe mache. aber das gehört sicher zur erkrankung. aber wenn es mir nichts bringt.warum soll ich mich da rum quälen. es ist echt horror dort.. weil wie gesagt das kunstlicht an ist und ich vertrag das nicht und da gehts bei mir von benommenheit in derealisation... :-(

hab richtig angst heut mit dem doc zu reden :-( aber ist ja alles freiwillig

EHhema;liger NutSzer D(#Q3257x31)


Vielleicht warst du ein bischen Vorschnell, du hattest ja gerade erst angefangen.

Ich vermute das di dringend eine Therapie brauchst, rien körperlich wurde bei dri schon so viel gemacht und abgeklärt, ich vermute einfach das deine Probleme einen starken psychischen Faktor haben.

Was das malen anbelangt, die Kunsttherapie wird oftmals unterschätzt, gerade da fällt es Patienten oftmals leicht ihre Gefühle zu zeigen, weil sie eben erst mal nicht reden müssen, sondern einfach alles aufmalen können.

Ich hoffe du findest schnell einen Therapeuten und hast nicht zu lange Wartezeit

cgosma486


hey melli. ich weiß ja das sicher viel von der psyche her kommt. aber es geht dort echt nicht. dort ist meine benommenheit noch stärker und ist nicht auszuhalten. ich wollte gestern schon flüchten. ich werde hier aber weiter arbeiten.werde jeden tag raus gehen und mich mit freunden treffen. aber dort will ich nicht mehr hin. anders wäre es gewesen,wenn ich gespräche führen würde..aber selbst das ist dort nicht der fall. was bringt es mir , wenn ih bissl schwimmen gehe und dann 2 std nix mache und dann bissl mangas ausmalen gehe ???

ich hoffe ich bekomme schnell einen neuen. der arzt will mir eine adresse geben . von einem psychologen..

EGhemalmiger7 Nutz_er (#3x25731)


dort ist meine benommenheit noch stärker und ist nicht auszuhalten

Das wird wohl einfach Zeichen deiner Erkrankung sein

warst du denn da jetzt shcon in der Tagesklinik zum unterschreiben?

ctosm_a86


muss 14 uhr hin.

nein das ist durch das kunstlicht. das ist wohl irgendwie komisch für meine nerven.. vllt brauch ich aber auch erst mal ein AD zu stärkung und zum antrieb

Zesuzsxa


Hallo,

ich habe nun schon zwei Sachen hinter mir,

das eine war 11 Wochen tagesklinik und das andere 6 Wochen in einer Rehaeinrichtung, stationär..

Die Tagesklinik hat mir Rückblickend nicht soviel geholfen, aber denke umsonst war es nicht und ich habe es durchgezogen, war damals mit abstand die Jüngste und musste mich erstmal durchkämpfen das ich kein Kücken bin..

Reha war letztes Jahr und die war echt richtig super und hat mich auch sehr sehr weit gebracht.. Ist zwar aufwendiger zu bekommen aber oft effektiver.

Und Sport gehört halt dazu und irgendwann entdeckst du auch das es dir was bringt.

Auch malen,

bei vielem erkennst du nicht von einmal machen was es bringt,

sprich mit den Therapeuten darüber, sie können es dir gut erklären.

Vieles eröffnet sich erst jetzt in meinem Studium der Sozialen Arbeit :=o.

Wünsche dir ganz ganz viel Glück für deinen weiteren WEg :)*

E<hemal/iger< NutzerO (#32_5731x)


das ist gut möglich, kenne ich mich nicht mit aus.

Wo fängst du deine Ausbildung denn an?

ZUsuzxsa


@ mellimaus21

verstehe deine Frage nicht ganz??

EJhe[maliguer NutzNer (#32=573x1)


Das war an Cosma, deine Frage stand da noch nicht als ich geantwortet habe ;-D sie hat geschrieben sie fängt im August eine neue Ausbildung an

V/ick yx75


Hi cosma,

hab mich jetzt grad mal bissle bei dir durchgelesen. Also ich bin im Moment zum vierten Mal in der Tagesklinik, dazwischen stationär...hm, du hast jetzt nach dem zweiten Tag gleich abgebrochen, glaubst nicht, dass es ein etwas vorschnell war? Du bist neu dort, kennst niemanden, die Therapien sind ungewohnt usw. auch in einer Tagesklinik ist eine Eingewöhnungszeit wichtig. Ich weiss noch, als ich das erste mal in meiner TK war. Ich hab mich so unwohl gefühlt, wollte nicht mehr hin. Viele Pause und nichts zu tun...alles ätzend %-| Aber inzwischen weiss ich, dass auch die Pausen ihren Sinn haben, nämlich auch diese Zeiten auszuhalten, Beschäftigung finden usw. Die einzelnen Therapien wie Ergo, Bewegung, Gruppe und was es sonst noch so gibt kannst du doch noch garnicht einschätzen nach einem Tag denke ich. Ergo ist z.B. mehr als nur Mandalamalen. Du musst dich nur drauf einlassen können...vielleicht überlegst du es dir ja nochmal.

Lg Vicky

cKoGs;mYa8x6


bei mir ist es so. das ich scheinbar unterbwusst was verdränge.. bzw. kann ich mir vorstellen was der ausschlaggebende punkt war,das ich meine körperliche symptomatik bekommen hab. was ich brauche und was mir ( meinesachtens) hilft, sind gespräche. tiefenpsychologie und das machen die da nicht. der doc meinte auch , das das bei einer ambulanten therapie gemacht wird.

und was bringt es´mir, wenn ich, durch meinen zustand das ganze nicht aushalte. es ist immer einfach gesagt, ziehe das durch. aber wenn man so neben sich steht , ist es echt ne qual :-( und wenn ich vllt ENDLich Mal ein AD bekomme was bei mir wirkt und mich bissl antreibt, dann ist das vllt auch einfacher. aber derzeit ist das für mich nicht möglich. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH