» »

Trauma nach Film?

HRavarxia


Des menschlichen Körpers nicht, ja, aber der menschlichen Seele vielleicht schon. Denn an die kommen Forscher nun mal nicht ran.

wessen Seele soll denn da erforscht werden? die der Zuschauer? Und wer geht mit nem Fragebogen herum und sammelt die Daten ???

nee, Horrorfilme sollem einfach nur die primitivsten Instinkte des Menschen ansprechen: Todesangst, Gewaltexzesse, Blutrausch, andere zum Objekt machen - zwecks Unterhaltung und Nervenkitzel - Forschung sieht anders aus, glaub mir. Das ist wirklich so gut wie immer das Gleiche. Und dass in jedem Menschen ein Monster steckt weiß ich auch so, dass muss ich mir nicht filmisch aufbereiten lassen...

kYlei@neBertax83


Dann gucks doch einfach nicht.

HfavaWrixa


ich guck's normalerweise auch nicht. Hab nur gelesen: "härtester Streifen ever" - da wollt ich mir nur nen Eindruck verschaffen - natürlich hab ich mich nicht groß reingefühlt, aber wozu - hab ich früher schon mal gemacht und weiß, was einem da so für Gedanken und Emotionen kommen - horizonterweiternd sind Horrorfilme daher nicht mehr für mich - und zum "Genießen" oder Nervenkitzel taugt es mir auch nicht.

Also macht euch mal locker hier.

Lehn dich zurück - versuch dein Glück.

A@uIrorxa


und zum "Genießen" oder Nervenkitzel taugt es mir auch nicht.

Ich frag mich eh, was für Leute das sind, die sich zum genießen und wohlfühlen einen Film anschauen in dem beispielsweise eine Frau lebendig gehäutet wird :-/

Ich kucke zwar auch Horrorfilme, aber die sind alle einfach nur unrealistisch. Da denkt man nicht voller Mitgefühl "ach der arme Mann wird von Zombies zerrupft" Das ist tatsächlich einfach nur Unterhaltung.

Bei Martyrs zum Beispiel kommen einem ganz andere Gefühle. Da denkt man nicht nur "ach ja, sieht ja gruselig aus" das schockiert einen im tiefsten Innersten und ist nicht mehr schön.

MaorelVla


Ich habe Martyrs mehrmals gesehen und finde ihn großartig, zweifellos auch sehr hart.

Vor allem die erste Hälfte hat es mir angetan. Die Geschichte der Freundinnen und ihren Rachefeldzug hätte man ruhig zu einem eigenen Film machen können. Das Ende ist tatsächlich nicht ohne und kam für mich auch überraschend. Ich liebe die offene Fragestellung zum Schluss. Ich erkläre es mir so, dass Madame sich das Leben nimmt, weil sie die Sinnlosigkeit ihrer Handlungen erkannt hat- mein Freund glaubt, sie wolle das Wissen nur nicht teilen, sodass das Leiden kein Ende nimmt.

Hat jemand Inside gesehen? Auch ein Franzose und auch sehr hart, schon grenzwertig. So blutig, dass es mitunter zuviel des Guten ist.

Naja, ich liebe Filme. Bin eigtl. kein Freund von Gore und Splatter, doch solange es kein Snuff-Film ist, finde ich es höchst interessant. Die Franzosen und Asiaten haben meiner Ansicht nach bessere und subtilere Schockerstreifen als die Amis, doch ich stehe ohnehin nicht auf Amifilme. Die Guineapig-Reihe wäre hier wohl auch noch zu nennen. ;-)

T`OFU


Hat jemand Inside gesehen? Auch ein Franzose und auch sehr hart, schon grenzwertig. So blutig, dass es mitunter zuviel des Guten ist.

ja, hier ich :)^

Morella

so wie es Dein Freund gesehen hat, so habe ich es noch gar nicht gesehen :-/ Aber er könnte durchaus recht haben.

Mein "Lieblingsfilm" ist immer noch High Tension. aber gehört ja hier nicht her.

lg

*:)

kWleineBe]rxta83


Welcher Freund? ???

Mvorexlla


Mein "Lieblingsfilm" ist immer noch High Tension. aber gehört ja hier nicht her.

Fand ich auch noch erstaunlich gut für die typischen Kettensägen-Psychokiller-Streifen. Bin allerdings prinzipiell angeödet von diesem (amerikanischen) Klischee. Mag daran liegen, dass HT kein Amifilm ist. ;-)

so wie es Dein Freund gesehen hat, so habe ich es noch gar nicht gesehen :-/ Aber er könnte durchaus recht haben.

Bin gespannt auf deine Deutung.

kleineBerta

Welcher Freund?

In Spoilersternchen. ;-)

k)leinEeBCertra8x3


Ach mist. ;-D

l^upXitxita


ich hab mir schon beim trailer die augen zugehalten ;-D *:)

G)lücksuwxeib


Marco8484

ICH verstehe dich und weiß was du zwischen den Zeilen sagen willst.

:)^

S1tanxX


Aber ums nochmal zu sagen, ich habe mir den Film einmal Nachts, ALLEINE, mit einer DTS Anlage und in vollkommener Dunkelheit um mich rum angeschaut.

Ich habe tagsüber geguckt...aber die Rollos runtergezogen. Bei der Fahrt ins Auge mußte ich sie bald wieder hochziehen....uiuiuiui.

solltest du dir mal den Film "Seed" von Uwe Boll anschauen.

Gesichter des Todes gesehen?

Und jetzt mach nen Abgang und lass dich Einweisen. Du kommst ja nicht mehr auf dein Leben klar.

ZZ...ziemlich zügig!

;-D ;-D ;-D

TVoGorop


@ Marco8484

Das du immer die Wahrheit sagst streitet keiner ab. Und ich nehme Kritik auch gerne hin. Aber nicht scheisshaus parolen!

Aber ist jetzt egal ich denke es sind die Gemüter aufgeheizt worden!

Mich hat der Film damals mitgenommen und ich habe gesagt, das es das härteste was es an Filmen gibt,das ich gesehen habe!

Ich habe in wirklichkeit schon schlimmeres gesehen. Und nein ich stehe nicht unbedigt darauf. Wenn man das Richtig liest wurde mir der Film empfohlen und ich wusste nicht um was es geht!

Aber das man mich als Psychisch Kranken abstempelt oder dergeleichen nur weil ich auch mal die WAHRHEIT sage ging mir dann doch zu weit!

Mir ist es eigentlich egal was jeder einzelene von dem Film und mir hält!

Sollte ich mich im Ton vergriffen haben zeige ich hiermit Stärke und entschuldige mich!

M(r.PVuschXel


Natürlich gibt oder gab es so kranke Menschen..Gerade im Bereich der früheren Medizin.

Genau das wurde mir vor Augen geführt und deswegen finde ich den Film auch so grausam.

Nicht so grausam das er mich in meinen Träumen besucht, aber schlucken mußte ich schon.

B{astxika


Ich frag mich immer was Menschen so an dieser Form von Gewalt fasziniert. Ich mein wenn ich einen Film schau dann will ich lachen oder von mir aus auch heulen oder Gruseln, aber mit anzuschauen wie ein Psychopat Menschen zerlegt kann ich gefühlsmäßig nicht einordnen. Ich hab kein Problem mit Blut sehen hab schon bei furchtbaren Unfällen geholfen aber solche Filme machen mich einfach Krank. {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH