» »

Trauma nach Film?

EX-LiXzzy


JA! ;-D

TCOFU


ooops, den schau ich mir nicht an :|N ;-D

d9ummsc"hmarQrer7x4


Aber der schrecklichste Film für alle Männer dürfte immer noch Hostel 2 uncut sein als Ich sag nur lecker Würstchen

Ich gucke so Filme nicht. Aber das aus diesem Film Beschriebene konnte man schon in der alten japan. Sexklamotte [[http://www.imdb.com/title/tt0074102/ Im Reich der Sinne]] "bewundern" (am Ende).

Vielleicht passend für diesen Faden wäre noch ein anderer japan Film ([[http://www.imdb.com/title/tt0161635/ Giunea Pig 2/3]]) oder [[http://www.imdb.com/title/tt0159241/ Aftermath]] -- aber es kann sein, dass das von neueren Filmen an Grausamkeit/Realismus locker links überholt wird. Wie gesagt, ist nicht so meins...

EJ-Lizxzy


Japaner sind merkwürdig ":/ ;-D

cu43hd35


hallo ich bin auf dieses topic hier gestoßen als ich bei google nach "trauma video" gesucht hatte.

mich interessiert ob ein trauma tatsächlich durch ein video zustande kommen bzw wie ausgeprägt selbiges sein kann und wie sich das im alter verhält. wird man in späteren jahren dafür generell anfälliger?

ich hab als jugendlicher allerhand schund geschaut, von fiktiv bis echt (sicher um die eingenen schockgrenze auszuloten) und das hat sich nicht so eingebrannt wie ein internetvideo dass ich vor etwa 1 monat, mehr oder weniger zufällig beim recherchieren nach einer mordserie in der ukraine, gesehen hab. allerdings nicht komplett.

vllt wissen einige welches video gemeint ist.

nun ist es aber so, dass es momente im alltag gibt, in denen mich diese bilder einholen und ich eine art stress/unruhe verspüre. das kenn ich von mir eigtl nicht, deshalb meine frage: ab welchem zeitraum muss ich mir über solche stressreaktionen sorgen machen? muss ich das womöglich jetzt schon?

Nsurd4yly


Find den Film auch sehr krass..

Bin ein großer Horrorfilm-fan.

Ich kann dir sagen was dich (einen) an dem Film so beschäftigt: Die Tatsache, dass sowas ohne Probleme möglich ist (bis auf das Wahrwerden der Prophezeihung halt).

Man kann sich den extremsten Splatter anschauen, das ist alles total harmlos im Gegensatz zu (sogar "milden") Horrorfilmen, wo die Sachen die passieren, wirklich möglich sind und wahrscheinlich auch vorkommen.

*:)

NEurdyxly


@ c43d35:

Da gibts nicht nur "ein" Video. Hab ich auch schon sehen müssen =/ Stichwort **** Olympics

Ich warne hier wirklich ernsthaft davor jetzt weiter neugierig zu werden, es lohnt sich nicht, im Gegenteil!

lTifhetexch


naya....als kind habe ich mir bei dem film "creature from the black lagoon" in die hosen gemacht....aber später wurde ich an tricktechnik, bluesreen etc. und später an die visuellen effekte der computerkünstler herangeführt.

heute berühren mich solche filme nicht mehr mit schockmomenten, sondern ich bewundere die technick die dahintersteckt...wobei vieles auch aus kranken köpfen entstammen muß....und oft muß ich darüber lachen das sich einige bei den filmen in die hosen machen, und die schauspieler und regisseure haben ihr konto wieder übermäßig aufgefüllt.

ich selber lasse auch gerne mal köpfe mit adobe after effects explodieren. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH