» »

Krankhaft verliebt sein. Psychische Störung

Lxaw hat die Diskussion gestartet


Hey,

Als Vorwort sage ich gleich dass ihr nicht jedes Wort was hier geschrieben steht als Gefahr aufnehmen sollt.

Ich Habe ein Problem, wie die überschrift schon sagt, verliebe ich mich Krankhaft.

Das auch nur in Frauen die ich eigentlich nicht haben sollte, Frauen die ein Taboo sind,Frauen die mich nicht wollen.

Es tut weh und ich hasse den Schmerz Solange ich ihn habe, aber sobald er weg ist vermisse ich ihn....

Es passiert immer Gleich, ich finde ein Mädchen was kein Interesse hat, welches ich toll finde, zack ist es um mich geschehen. Es tut weh sie nicht um mich herrum zu haben, ihr zuzusehen wie sie mit wem anders redet oder wen anlächelt. Eine Misslungene Konversation mit der geliebten und ich kann nicht einschlafen. Kranke gedanken kommen mir durch den Kopf als würde sie mich gleich sobald sie nicht mehr bei mir ist "Betrügen" obwohl wir nicht mal zusammen sind würde es sich für mich anfühlen wie ein betrug:(

Es zerreist mich innerlich, ich gebe den frauen auch hier auf keinen fall die schuld dafür, sie können nichts dafür. Ich weiß nicht wo diese Flut von gefühlen herkommt.

Sobald sie dann interesse haben, sie mehr wollen, oder sich der Punkt nähert wo wir zusammen kommen. Bekomme ich schiss und habe keine gefühle mehr... Ich denke immer wieder es sind echte Gefühle tue alles erdenkliche für die frau und es kommt immer das gleich dabei raus.

Ich mag sie solange sie nicht erreichbar sind, solange ich sie nicht zu 100% besitzen kann.

Es tut mir wahnsinnig leid, weil die frauen echt alle super sind, aber ich weiß nicht wie ich es ändern kann oder was mit mir los ist.

In den Zeiten wo ich so verliebt bin Falle ich in Tiefe Depressionen, wo der Gedanke an Selbstmord nicht nur einmal auf den Tisch kam für mich. Ich weiß eigentlich das ich es nicht tun würde aber dennoch kommen die gedanken in starken wellen über mich. Dass alles nur weil eine Konversation nicht gut lief, weil sie nicht bei mir ist, weil ich sie nicht besitze.

Diese verliebtheit macht mich blind für alles und Beratungsresistent, mir ist alles egal ausser das ziel zu verfolgen diese frau anmich zu binden.

Ich habe mir damit meine beiden Besten Freundschaften zerstört, mit den Zwei besten menschen die es auf diesem Planten gibt.

Jetzt wo es vorbei ist mit dem Jeweiligen Mädchen weiß ich das, ich habe Jeden tag Albträume davon.

Ich träume jede Nacht davon der Henker zu sein und meine Opfer zu töten Ohne gefühl=(((( es muss aufhören.

Ich sage nicht das ich immer unglücklich bin, das wäre eine klare lüge.

Jetzt immoment gibt es keine frau für mich, ich bin ganz klar, doch treibt mich dieses verlangen nach dem Schmerz in den Wahnsinn, es lässt mich einsam und allein fühlen, obwohl ich eine klasse Familie habe die schon immer da waren für mich. Dennoch fühle ich mich einsam und nicht verstanden.

Ich habe auch immer wieder kranke gedanken in meinem Kopf, sie sind nicht immer da, aber schon vermehrt in letzter zeit. Zum beispiel fühle ich mich oft wie der typ aus "American Psycho". Ich habe gedanken in meinem Kopf die ich nicht aussprechen will, die ihr aber nicht ernst nehmen solltet als gefahr. Ich weiß aber das sie mir nicht gut tun und ich brauche hilfe sie los zu werden, ich brauche einfach hilfe, was habe ich, was bin ich, warum bin ich so anders, oder ist jeder so es kommen aber alle besser damit klar?

Warum leide ich so, warum leide ich wenn ich nicht leide. Was mache ich falsch, gibt es einen code für Glück.

Ich müsste eigentlich Glücklich sein, ich hatte eine super Kindheit, immer freunde, war nie Aussenseiter. Dennoch habe ich schon immer Komische gedanken, sie sind wesentlich mehr geworden, Intensiver, ausgefeilter. Ich würde mich nie trauen soetwas zu wem zusagen, die meisten menschen sehen mich als den Lustigen etwas aufgedrehten typen der viel flirtet... aber ich bin was ganz anders ich bin krank aber wie kann ich heilen? wie kann ich normal werde,gesund werden?:(

Antworten
Srchökne_NeuGe_yWelt


Ich rate Dir, ne Therapie zu machen.

Lxaw


Ich könnte diese Dinge nicht Face to face zu jemandem sagen, der mich kennt. Es ist mir Peinlich schwach zu sein, Peinlich mich nicht unter Kontrolle zu haben:/

Dxan!asa2x4


Lieber Law,

ich kann dir zwar nicht helfen, oder dich beraten, oder sonst was. Aber ich kann dir sagen: Ich machTe genau das gleiche durch wie du und manchmal tue ich es sogar heute noch. Ich liebe immer genau die Menschen, die ich nicht lieben darf, die mich nicht lieben, die mir wehtun. Und ich will es so, ich will, dass man mich verletzt. Es ist egal, wen ich liebe, egal ob Frau oder Mann, hauptsache, es ist eine unüberwindbare Distanz zwischen uns. Eine schmerzhafte und quälende Distanz die einen wahnsinnig macht. Ich war jahrelang in Behandlung, wegen Depression, Borderline ect. Es hat mir gut geholfen. Ich führe jetzt seit 5 Jahren eine Beziehung und werde bald wahrschienlich auch heiraten. Ich bin schon irgendwie glücklich. Das schlimme ist, ich sehne mich nach dem Schmerz, dem Leiden, der Qual. Ich will weinen, ich will mich ritzen ich will verzweiffelt sein. Denn nur dann weiß ich, das ich noch am Leben bin. Ich habe dies Glück nicht verdient und das treibt mich um. Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll. Ich denke, du verstehst sicher, was ich meine.

Ich bin sehr paranoid, immer schon. Ich habe immer Angst und Panik, ich habe Wahnstimmungen, Wahnvorstellungen und manchmal möchte ich mich einfach nur umbringen., Aber andereseits bin ich ein völlig neuer Mensch. Ich liebe meinen Freund, meine Wohnung, mein Leben....nur in mir drin, wenn ich alleine bin, dann geht alles kaputt. Ich erinnere mich, was ich getan habe und schon kann ich nicht mehr klar denken.

Normalerweise war es bei mir früher auch immer so, dass die Menschen die ich liebte, sobald sie auch für mich etwas empfanden, mich geängstigt haben, ich wollte sie nicht mehr..ich konnte sie nicht mehr lieben. Heute ist das zum Glück anders....ach ich weiß cniht. Es ist sehr schwer zu beschreiben..aber vielleicht hilft es dir ja, dass du damit nicht alleine bist.

Lg

LTaxw


Du hast es sehr gut beschrieben, nur das Körperlicher schmerz nicht befriedigt eigentlich macht es nix.

Es geht mir jetzt auch schon wieder besser, die gedanken sind wieder ein wenig zurück gegangen, wie gesagt an einigen tagen geht es ganz locker. Dann gibt es tage wo ich ohne grund fertig und am ende bin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH