» »

peinliche Träume

JSaena0x9 hat die Diskussion gestartet


Ich träume die letzte Zeit sehr komisch. Ich beschreibe mich erst mal kurz: Ich bin 1,59cm groß, habe etwas breitere Hüfte und wenig Busen also 75 b.

Ich würde mir gern die Brüste vergrößern lassen.

Meine träume sind die letzte Zeit, dass ich immer von anderen Frauen dessen Brüste in der Hand habe und sie knete |-o

Ich schaue mir auch gerne andere Brüste an, aber das machen doch auch andere Mädels um zu vergleichen oder ???

Meine angst ist das ich im Unterbewusstsein LESBISCH bin oder so.Oder hängt es damit zusammen das ich mir einen größeren Busen wünsche :-/

Die anderen Träume hängen mit meinem Mann zusammen. Da sind die Träume so, dass Er immer eine andere hat oder einfach so verschwindet und keiner weis wo er ist.

Und diese Nacht war die schlimmste für mich,ich träumte das er während unserer gesamten Beziehung mir verheimlichte das er SCHWUL ist. :-o

Ich habe jetzt noch Sehnsucht nach meinem Mann der jetzt aber auf der Arbeit ist.

Ich könnte weinen, der Traum war so real. Denn wie ich ihn fragte warum er mir dies nicht gesagt hat, gab er mir die antwort: Er hätte angst gehabt,dass ich es nicht verstehe. Er schämt sich dafür.Dies hört sich alles so echt an. Gott sei Dank wurde ich direkt danach wach und der Traum ging nicht weiter. Kennt sich jemand mit sowas aus?

P.S ich habe nichts gegen Schwule oder Lesben

Antworten
J;anLa09


ist kein Traumdeuter da :=o

lqinc_hen2


Vieleicht beschäftigt dich das Thema Brostvergrößerung so stark, das du eben davon träumst. Und evtl. hast du Angst davor, das dir dein Mann wegläuft, weil du eine kleine Brust hast.

Im Traum verarbeitet man ja Sorgen und ( auch unbewußte ) Ängste. Du setzt dich im Moment mit diesem Thema auseinander und deshalb träumst du auch davon. Das ist nix ungewöhnliches. Das du träumst, dein Mann wär Schwul kann auch für deine Angst stehen ihn zu verlieren. Denn wenn er Schwul wär, dann wär er für die Frauenwelt ( und somit auch für dich) nicht mehr zu haben.

lkin@chenx2


Brustvergrößerung meinte ich, nicht "Brost"|-o

J&a_na0k9


wir sind schon 8 jahre zusammen, ich verstehe nicht das man noch so angst hat, er könnte weg laufen. andere paare sind froh wenn sie mal ihre ruhe haben und sich nicht so oft über die füße laufen

IJndivDid%ua'lisxt


Ich halte nicht viel davon, Träume zu "deuten", d.h. ihnen eine tiefgehende "Symbolik" unterschieben zu wollen, die erst "übersetzt" werden muss. Man lasse sie doch einfach mal direkt auf sich wirken! Wenn ich das bei Deinen Träumen versuche, dann fällt als der verbindende rote Faden sofort das Thema Homoerotik / Homosexualität auf. Das Thema scheint Dich zu beschäftigen, aber Du magst es Dir nicht recht eingestehen, deshalb verkleidet es sich als Traum.

Versuche Dich doch mal bewusst dem Thema zu "stellen". Kannst Du meine Gedanken nachviollziehen? Und: was wäre eigentlich so schlimm daran, wenn Du auch eine lesbische Ader hättest? "Ein bisschen bi" sind wir doch fast alle, oder?

fSassdfasxdf


Hallo,

Ich bin kein gelernter Traumdeuter, aber ich würde es so sagen:

Du bist unzufrieden mit deinen Brüsten, deshalb willst du sie vergrößern lassen. Um dir immer wieder bestätigung zu holen, wie groß sie wirklich sind, wie du im Verhältnis zu anderen stehst, etc. vergleichst du eben deine mit anderen. Du fühlst dich ja nicht zu Frauen hingezogen, sondern vergleichst nur. Bist ja nicht lesbisch dadurch.

Meine träume sind die letzte Zeit, dass ich immer von anderen Frauen dessen Brüste in der Hand habe und sie knete

Für secuelle Träume gibt es eine Reihe an Ursachen, die dafür verwantowrtlich sien können. Ich denke jedoch einfach, dass das dafür verwantwortlich ist, was ich unten gleich erwähne...->

Die anderen Träume hängen mit meinem Mann zusammen. Da sind die Träume so, dass Er immer eine andere hat oder einfach so verschwindet und keiner weis wo er ist.

Mhh... verschwinden kenne ich persönlich nicht. Evt. Verlustängste oder soetwas ähnliches? Zum verschwinden habe ich noch etwas gefunden, ist aber eine (ganz) andere Situation. [[http://www.esoterikforum.de/traumdeutung/7190-traum-auto-verschwunden.html]]

Zum Tod habe ich etwas gefunden:

sie können ganz beruhigt sein: wenn man vom Tod eines geliebten Menschen träumt, bedeutet dies nicht den Tod im wirklich Leben. Allerdings steht der Tod in der Traumwelt meist für eine Veränderung, die man mit diesem Menschen erlebt. Dies kann sich auf Gefühle, Absichten oder Wünsche beziehen, die man mit diesem Menschen teilt. Das Bild des Todes deutet daraufhin, dass sich in naher Zukunft also etwas verändern wird, was ja auch seine guten Seiten haben kann, denn nicht jede Veränderung muss etwas schlechtes bedeuteten.

Und diese Nacht war die schlimmste für mich,ich träumte das er während unserer gesamten Beziehung mir verheimlichte das er SCHWUL ist.[...]Er hätte angst gehabt,dass ich es nicht verstehe. Er schämt sich dafür.

Ich kombiniere. Du hast Angst du wärst Lesbisch, nun träumst du davon, dass dein Mann auch andersrum ist.

Ist meine Annahme richtig, wenn ich dir sage, dass es dir schließlich auch "peinlich" wäre, wenn du Lesbisch wärst und du Angst hättest ihn davon zu erzählen, weil du dich schämst?

Das heißt nicht, dass du lesbisch bist. Man verarbeitet einfach Erlebnisse und Gedanken am Tag. Du sagst ja selbst, du hättest Angst gehabt du wärst andersrum, weil du vergleiche anstellst. Jetzt hast du es eben nochmal in einem Traum dargestellt, das heißt jetzt auch nicht mehr und nicht weniger. Klar muss dir sein, dass es nicht abnormal ist, etwas von anderen mit sich zu vergleichen ;-)

Die vergrößerung deiner Körperteile stellt ja eine Veränderung in deinen Leben dar, die gut überlegt sein sollte. Der Traum will dich sicherlich zum Nachdenken anrege, wie es wirklich ist. Hast du es mit deinen Mann ausführlich besprochen, wollt ihr das beide? Also ich persönlich finde, es kommt nicht so auf die Größe an, es ist doch das Gesamtbild das stimmen muss, niemand ist perfekt und das ist auch gut so.

Noch ein Hinweis zum Schluss: Träume sind oft komplex, man darf sie nicht genau deuten. Soll heißen: Wenn jemand im Traum stirbt, stirbt er ja auch nicht gleich in der Wirklichkeit. Es soll mehr / im weiteren Sinne gedeutet werden, wie z. B. beim Tod eine Veränderung.

Liebe Grüße :-)

s'uns*hi#ney


ich glaube da hängt mit deinem wunsch nach grösseren brüsten zusammen, das beschäftigt dich so sehr das du davon träumst, also ich würde mir über diese träume keine grossen gedanken machen, du bist nicht lesbisch! und der traum von deinem mann sind wahrscheinlich unterbewusste verlustängste, du hast angst ihn zu verlieren.

J0an.ax09


@ Individualist

klar könnte ich es mir vorstellen mal mit einer frau was zu haben, ich denke jeder hatte mal solche gedanken. mein mann hatte mal eine freundin die wurde nach 2 jahren beziehung lesbisch dadurch zerbrach diese. ich könnte nicht damit leben wenn ich es jemals tun würde, es zu verheimlichen oder bzw mich von ihm zu trennen.

IRndivid;ualixst


Hast Du mal erwogen, mit ihm über Deine Träume zu sprechen?

J+anax09


ich sage immer was ich träume und er sagt dann immer was da für ein sch... wäre, aber das sagt er lieb und nicht böse

MKoll|ienchxen


Ich glaube, Dein Traum hat absolut nichts mit eventuellem Lesbischsein zu tun. Du beschäftigtst Dich mit dem Thema Brüste, vergleichst, träumst daher von Brüsten anderer Frauen und auch, dass Du sie anfasst - was Du im wirklichen Leben ja wahrscheinlich gar nicht willst.

Im Prinzip hat fasdfasdf es schon auf den Punkt gebracht:

Ich kombiniere. Du hast Angst du wärst Lesbisch, nun träumst du davon, dass dein Mann auch andersrum ist.

Würde ich direkt unterschreiben.

Ich kenne solche realen, verwirrenden Träume auch - manchmal träume ich auch, ich werde intim mit Leuten, wo ich im wahren Leben nie, nie, nie auf die Idee käme, und ekele mich dann hinterher vor mir selbst und frage mich: "Warum?!?!?" Und wenn ich die Person am nächsten Tag sehe, denke ich wieder an den Traum und schüttele mich innerlich.

Aber am Ende komme ich zu dem Schluss, dass mein Hirn im Schlaf nur etwas verrückt gespielt hat und das mit meinen tatsächlichen Wünschen und Bedürfnissen nichts zu tun hat. Und vergesse diesen Traum dann auch recht schnell wieder. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH