» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

K'etzexrin


Hallo *:),

Bin wieder da.

Morgen fahre ich aber nochmal bis Montag zu meinem Bruder.

Danke für's Daumendrücken!!

Na, das klingt ja echt toll mit den neuen Mitbewohnern. Wenn es da zusammen klappt, das ist viel wert.

Ich melde mich länger und erzähle mehr, wenn ich zurück bin am Montag.

Ich bin noch etwas müde von dem Ganzen,

Viele Grüße. :)-

L"ärkchex2


Hallo Schnecke, Spielmobil

und alle Anderen

ich lese hier auch immer mit und wünsche Euch, daß Ihr mit Euren vielen Problemen irgendwann mal

klar kommt und ihr wieder richtig froh sein könnt. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche. @:) @:)

sAchneckxe1985


Hallo ihr Lieben!

Dir Ketzerin wünsche ich (trotz Abwesenheit) ein ganz tolles Wochenende bei deinem Bruder! :)* :)* :)*

Hallo liebe Lärche, wie geht es dir so? :)* :)* :)* :)* :)*

Mir gehts momentan gut, die meiste Zeit zumindest. Das einzige was mich quält sind Alpträume, echt jede Nacht. %-| %-| %-|

Die sind heavy. Heute träumte ich, dass mich ein Monster gefangen hält, das übernatürliche / telepatische Fähigkeiten hat und mich total kontrollieren konnte. Ich war zusammen mit anderen "Opfern" eingesperrt. Ein Opfer wurde immer von dem Wesen ausgesucht und wir andere Mitgefangene wurden gezwungen, es zu Tode zu foltern und zu quälen. Das Schlimmste war, dass uns das Monster auch ausschickte, damit wir neue Opfer in das Haus locken können. Und weil es mich telepatisch kontrollieren konnte, durfte ich auch keinem von den neuen Opfern erzählen, was auf es zukommt. Echt schlimm.

Noch dazu konnte sich mein Peiniger in jede Gestalt und in jeden Menschen verwandeln. Ich durfte also mit niemandem darüber sprechen, was mir widerfuhr. Echt komisch :°(

L8ärZchxe2


Hallo Schnecke

Deine Alpträume sind ja echt schlimm. Kommen sie einfach so, oder schaust Du Dir spät abends im Fernsehen

noch was an, was sie auslösen könnte? Aber wenn du sie fast jede Nacht hast, ist das schon ein Hinweis auf

Deine angeschlagene Psyche und evtl. darauf, daß Du Angst hast. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Mir geht es momentan einigermaßen gut, das kann aber immer ganz schnell wieder ins Gegenteil umschlagen.

Ich muß einfach immer mit mir kämpfen gegen die ZG. :°(

Liebe Schnecke, ich wünsche Dir, daß Du heute Nacht gut schlafen kannst ohne Alptraum. :)_

Viele liebe Grüße @:)

sepielmo4bixel


Hallo und guten Morgen Euch allen!!!

Schnecke ich glaube, dass das Monster deine Krankheit war. Träume bedeuten immer etwas. In der letzten Zeit träume ich jede Nacht so schlimme Dinge. Erst von meiner Mutter und Oma, dann von Ex-Freunden, jede Nacht jemand anderer und es waren immer Horrostreifen. Erzähl es mal deinem Therapeuten. Der kann dir da mehr sagen.

Mir gehts im Moment auch nicht so gut, wie gesagt träume ich ganz fürchterlich und ich hab seit gestern ganz schlimme Kopfschmerzen. Ich habe die Alprazolamdosis verringert, weiß nicht ob das damit zusammen hängt :-/

Wünsche Euch allen einen schönen Tag @:) :)*

sYchnZeckxe1985


Hallo und guten Morgen euch allen!

@ Lärche

Manchmal kommen die Alpträume einfach so, manchmal inspiriert durch Filme oder Bücher. Was bei anderen Leuten die Schlaflosigkeit ist, sind bei mir die Alpträume. Schlafen kann ich komischerweise so gut wie immer, aber ich verarbeite die schlimmen Dinge dann halt im Traum.

Mir geht es momentan einigermaßen gut, das kann aber immer ganz schnell wieder ins Gegenteil umschlagen.

Das freut mich, dass es dir momentan halbwegs gut geht! Man muss halt die guten Zeiten genießen, denn wie du ja selbst schreibst, man weiß nie, wie es in ein paar Tagen aussieht :-/ Also genieße das hier und heute... man muss die guten Phasen immer bestmöglichst ausnutzen, um wieder Kraft für die nächste Schlacht zu nutzen. Aber wirst sehen, irgendwann gewinnen wir den Kampf! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

@ spielmobiel

Dir einen besonders schönen guten Morgen! :)*

Schnecke ich glaube, dass das Monster deine Krankheit war. Träume bedeuten immer etwas.

Ja, da hast du wohl recht. Manchmal sind die Träume ganz eindeutig, dann träume ich von familiären Konflikten oder dem Tod meines Freundes. Am schlimmsten sind für mich jedoch die Träume, in denen ich die Kontrolle verliere und sozusagen "fremdgesteuert" werde, wie es in dem von mir beschriebenen Traum war. Komischerweise ist mir diese Angst vor Kontrollverlust und Fremdsteuerung im wachen Zustand überhaupt nicht bewusst. :-/

In der letzten Zeit träume ich jede Nacht so schlimme Dinge. Erst von meiner Mutter und Oma, dann von Ex-Freunden, jede Nacht jemand anderer und es waren immer Horrostreifen.

Ach Mann :°_ :°_ :°_ :°_ Wachst du eigentlich von diesen Träumen auf? Manchmal wünschte ich mir, einen leichteren Schlaf zu haben, damit ich früher aufwachen kann. Manchmal schaffe ich es, im Schlaf zu realisieren, dass mein Freund neben mir liegt und ihn mit Bewegungen zu wecken, so dass er mich weckt. Manchmal bin ich von den Träumen so fertig, dass ich anschließend heulen muss, weil sich so viele Angstgefühle aufgestaut haben. :-/

Kannst du deine Träume eigentlich relativ konkret deuten?

Erzähl es mal deinem Therapeuten. Der kann dir da mehr sagen.

Mein Thera ist immer noch auf Urlaub, bis Ende Oktober :-( Aber momentan gehts mir ja sonst ziemlich gut, nur diese schei* Träume plagen mich. Das versteh ich nicht so, warum in den guten Phasen plötzlich Alpträume daherkommen.

Leider glaube ich nicht, dass mein Thera wirklich was von meinen Träumen hören will. Der ist voll der Realist, was ich ansonsten echt toll finde, aber bei solchen Sachen ist er, glaub ich, weniger aufgeschlossen.

Mir gehts im Moment auch nicht so gut, wie gesagt träume ich ganz fürchterlich und ich hab seit gestern ganz schlimme Kopfschmerzen. Ich habe die Alprazolamdosis verringert, weiß nicht ob das damit zusammen hängt

Könnte schon sein, dass deine Kopfschmerzen von der Dosisumstellung kommen. Ich hab von Benzos (wenn ich die mal zum Schlafen oder gegen Panik nehme) auch manchmal so einen schweren Kopf. Hast du die Dosisreduzierung in Absprache mit deinem Arzt festgesetzt? Oder hast du auf eigene Faust reduziert? Sonst könnten die Kopfschmerzen vielleicht von der "falschen" Reduzierung kommen? :-/

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass die Kopfschmerzen bald weniger werden. Und das mit den Träumen kriegen wir auch noch in den Griff, wirst sehen :)z :)*

supielm6o"biel


Hallo liebe Schnecke,

ich hatte einen Therapeuten, der mir bei der Deutung meiner Träume geholfen hat. Was meine Mutter und Oma anbetrifft, die hatten Konflikte untereinander und ich wiederum mit meiner Mutter. Und mit den Ex-Freunden das ist klar. Der eine ist der Vater meiner Tochter, da hab ich geträumt, dass wir mal normal geredet haben (was seit Jahren nicht mehr geht) und dann hat er meinen PC in Brand gesetzt und meine Tochter und ich habe sprachlos zu gesehen. Also eigentlich genau wie es jetzt im Leben ist, nur halt nicht mit dem PC. Von meinem anderen Ex-Freund habe ich geträumt ich habe ihn getroffen, wir sagten kurz hallo und dann gingen wir weiter. Ich hab mich umgedreht und ihm nach gesehen, aber er hat nich geschaut. Genau so wie es im realen Leben auch ist. Ich denke sehr oft an ihn, aber ich bezweifle, dass er je an mich denkt. :-( Aber das wäre zu viel um hier zu erklären.

Also kann ich die Träume schon ein wenig deuten. Ich werde auch immer wach davon und bin dann total fertig oder heule. An Schlaf ist dann nicht mehr zu denken :-( Auf der anderen Seite denke ich, dass ich so Dinge auch verarbeite. 8-)

Sicher ist das bei dir auch so. Dein Unterbewusst lässt die Angst raus, die in dir ist und dir nicht gut tut. :)_

Jaaa, ich hab die Benzos ohne den Arzt reduziert. Werd ich sicher nicht nochmal versuchen, aber jetzt gehts mir wieder besser :-D Nächste Woche hab ich einen Termin bei ihm und dann werde ich darüber mit ihm reden.

Und!!!! Ich hab heute einen Teil meines Briefkastens geleert, bin ganz stolz auf mich. Hab eigentlich nur positive Sachen raus geholt, ok ich denke es sind auch noch ein paar unangenehme Dinge drin, aber die heb ich mir für morgen auf. Ich muss mir erst die Angst nehmen, bevor ich mich den anderen Dingen stelle kann und mir Strategien auslegen wie ich mit unangenehmen Dingen umgehe. Meine Güte, ich bin schon verrückt |-o ;-)

Liebe Schnecke, ich wünsche dir eine Nacht mit schönen Träumen und hoffe es geht dir bald wieder besser bzw weiter aufwärts :)* :)* :)* :)* :)*

Und auch an alle anderen hier ganz liebe Grüße

:)* @:) *:)

s+chn<ecke_1x985


Hallo spielmobiel!

Ich guck da so nichtsahnend in meinen Faden und dann das hier:

Und!!!! Ich hab heute einen Teil meines Briefkastens geleert, bin ganz stolz auf mich.

Hey, ich freu mich so mit dir mit! Ich weiß, wie sehr einen das niederdrückt @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

Hab eigentlich nur positive Sachen raus geholt, ok ich denke es sind auch noch ein paar unangenehme Dinge drin, aber die heb ich mir für morgen auf.

Ich finde es einfach nur toll wie du das machst... dass du gleich morgen nochmal nachsehen willst! :)_ :)_ :)_ :)_

Wie wärs, wenn du jeden Tag ein paar Sachen rausholst? Also dass du z.B. nicht einen ganzen Packen Rechnungen usw. auf einmal kriegst, sondern regelmäßig nachsiehst? Ich denke, dann wirds mit dem Aufarbeiten auch leichter.

Manchmal schaffe ich es auch, ganz regelmäßig den Briefkasten leer zu machen. Aber sobald ich mal eine Woche nicht da bin und dann den ganzen Packen Briefe usw. durch den Briefschlitz sehe, krieg ich schon wieder den Horror. %-|

Momentan bin ich in dieser Hinsicht aber auch sehr brav. Ich hab mir so eine Korkwand besorgt, wo ich die wichtigen Sachen draufpinne und versuche, noch am gleichen Tag zu erledigen. Mal sehen, ob das auf Dauer funktioniert ???

Also kann ich die Träume schon ein wenig deuten. Ich werde auch immer wach davon und bin dann total fertig oder heule. An Schlaf ist dann nicht mehr zu denken :-( Auf der anderen Seite denke ich, dass ich so Dinge auch verarbeite. 8-)

Sicher ist das bei dir auch so. Dein Unterbewusst lässt die Angst raus, die in dir ist und dir nicht gut tut. :)_

:°_

ich denke auch, dass ganz viele unbewusste Konflikte so bei mir rauskommen. Ist nur seltsam, weil ich im wachen Zustand Angst nicht wirklich "spüren" kann. Ich erinnere mich nur schwach von früher, wie sich Angst wirklich anfühlt.

Vielleicht hol ich das dann einfach in meinen Träumen nach? :-/

Auf jeden Fall drück ich dir die Daumen, dass wir heute mal eine traumlose, gute Nacht haben :)z :)* @:)

schlaf gut :-)

KSetze5rin


Hallo mal wieder, *:)

Leider komme ich erst jetzt zum Antworten hier.

Danke für die guten Wünsche zum Wochenende.

Es war leider relativ kurz die zwei Tage, aber es ist immer wieder schön, sich face-to-face zu sehen.

Die OP liegt jetzt zum Glück gut hinter mir.

Die Klinik war auch ganz in Ordnung und sah relativ neu aus.

Das mit dem Tag zur Beobachtung war gut, weil ich mir nach der OP beim Aufwachen eine Erkältung geholt habe und danach sowieso ziemlich im Eimer war.

Leider ist die Erkältung noch nicht ganz weg.

Ich habe mir heute in der Stadt in der Drogerie erst mal was für die verstopfte Nase geholt. Ich hoffe, das hilft.

Viele Grüße. :)*

s-pbielam obWiel


Hallo Ihr alle und besonders Schnecke *:)

Heute war ich wieder bei meinem Therapeuten, na der macht mir Mut. Er meinte, alles werden wir wohl nie in den Griff bekommen. Ok, aber das wusste ich auch so ;-D Jetzt hat er mir einen Zettel mit gegeben, auf dem ich meine Ziele formulieren soll. Was mich bei ihm so freut ist, dass ich zum erstenmal das Gefühl habe, ich könnte es schaffen so weit zu kommen, dass ich mit mir und anderen gut leben kann. Als ich ihm sagte, dass ich sogar zu träge zum joggen bin, da meinte er, dass er mich verstünde, weil ich viel zu viel Kraft für meine inneren Kämpfe bräuchte und das hätte nichts mit faul zu tun. Ich fühlte mich da einfach nur gut und verstanden. :)^

Jetzt werde ich noch mit meiner Tochter South Park schauen und danach lesen. Das Buch ist so schön, gehört meiner Tochter und heißt "die Schule und ich" von Ilona Einwohlt. Ist zwar ein Buch für Jungendliche, aber es ist echt toll und witzig geschrieben. Man fühlt sich wieder in die Schulzeit versetzt und kann die Kinder ein wenig besser verstehen :=o

Euch allen einen ruhigen Abend und eine erholsame Nacht

:)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:)

Ltär%che2


Hallo Spielmobil

ich wünsche Dir einen schönen Abend

und alles Gute

Schön, daß Du Dich mit Deinem Therapeuten gut verstehst. Aber das muß sein, denn sonst geht man ja auch

nicht gern hin zu ihm. Ich verstehe mich mit meinem auch sehr gut, aber richtig helfen konnte er mir bis jetzt

noch nicht. Man fühlt sich halt nach einem Gespräch einfach ein bißchen besser.

Viele liebe Grüße @:)

a$ni,mechafn


bin auch wieder da ;-D

hatte heute meinen 2. termin war eigentlich ganz okay.er meinte die kindheit die sachen die ich dort erlebt hätte,habe viele spuren hinterlassen. das müssten wir alles mal sortieren.

als ich ihm sagte das meine freundinen usw immer sagen ich hätte sie nicht mehr alle wenn ichs age ich sei dick und mir imemr eine knallen meinte er nur: richtig so*grins* na danke.

ne wir haben viel über früher erzählt und er hat mich imerm angesehen dann geschrieben. was schreibt der bloß immer. der hat schon wieder 2 seiten voll.als ich dann nachher auf arbeit war meinte mein kollegin du siehst geschafft aus kreidebleich.gut mein kreißlauf wollte weg aber ichd achte nur frage nicht über die stunde frage nicht sonst heule ich. aber in der thera gar nicht weder heute noch das letzte mal

sIpielOmo5bixel


Hallo Lärche2, animechan und alle anderen *:)

@ Lärche2

Wie lange gehst du schon zum Therapeuten?

Ich denke, die können uns auch gar nicht helfen. Helfen können wir uns nur selbst. Sie können uns beistehen und einen anderen Blick auf die Dinge geben, aber mehr nicht. Meine Schwester macht seit über 10 Jahren immer wieder Therapie und ich habe nicht den Eindruck, dass sie sich auch nur ein wenig verändert hat. Das macht mir oft Angst, dass ich mich auch nie ändere. Ein Therapeut hat dann mal gesagt, dass es egal ist, wie ich das sehe, wichtig ist, wie meine Schwester das sieht. Aber bin ich dann nicht wieder am selben Punkt ??? Wenn ich anfange darüber nach zu denken, dann werd ich ganz verrückt. :-(

@ animechan

Das wird dir noch ganz oft passieren, wenn du aus der Therapie kommst. Ich hatte Termine, da war ich so fertig, dass ich nicht mehr wusste was ist die Realität. Aber das sind dann auch die Stunden, die wirklich helfen. Bei mir wars so, dass wir oft Dinge besprochen haben und dann habe ich nach der Stunde an Sachen denken müssen, die ich völlig vergessen hatte, die aber dadurch hoch kamen. Und dann kann man die auch erst verarbeiten. Mach dir doch ein paar Notizen, an was du alles denken musstest, das kannst du deinem Therapeuten das nächste mal erzählen. Meine frühere Therapeutin konnte damit immer etwas anfangen.

Ich hoffe so sehr, dass die Krankenkasse meine neue Therapie bewilligt und ich das mit der neuen Behandlungsmethode probieren kann. Es soll ähnlich wie Hypnose sein. Da bin ich richtig gespannt und auch etwas ängstlich :-/

Euch allen einen wunderschönen Tag.

@:) :)*

LFärcxhe2


Hallo Spielmobil

ich gehe jetzt schon fast 1 Jahr zur Therapie. Am Anfang öfters, dann in längeren Zeitabständen. Ich brauchte

sehr lange, bis ich meinem Therapeuten was Genaueres erzählen konnte. Er wollte auch, daß ich ihm das alles,

über was wir gesprochen haben, aufschreibe und ihm zum Lesen gebe. Am Anfang dachte ich, das an was ich

eigentlich nicht denken will, soll ich schreiben!! Aber es machte mir dann doch keine Schwierigkeiten. Und

irgendwie ist es auch ein gutes Gefühl, das niederzuschreiben. Medikamente nehme ich auch seit dieser Zeit,

am Anfang wurde ausprobiert, aber die beiden, die ich jetzt seit ein paar Monaten nehme, erzeugen keine

gravierenden Nebenwirkungen. Trotz dem allen geht es mir immer wieder sehr schlecht. Es ist ein auf und ab.

Übermorgen habe ich wieder eine Therapiestunde.

Ich bin auch der Meinung, man muß sich selber helfen, so gut es geht. Sagt auch mein Therapeut, die Medikamente

sind nur unterstützend.

Daß Deine Schwester schon seit 10 Jahren in Therapie ist, ist ja heftig. Viel denken darf ich auch nicht, sonst

geht es mir immer gleich wieder schlechter und dann dauert es oft mal einen ganzen Tag oder bzw. die ganze

Nacht, bis ich mich wieder auf die Reihe gebracht habe.

Was bekommst Du da für eine neue Therapie? Ich würde mich sofort hypnotisieren lassen, wenn ich die

Möglichkeit dazu hätte.

Ich wünsche Dir alles Gute :)* :)* :)* :)*

s$pi]eDlm8o^biel


Hallo Lärche2

Zur Zeit mache ich eine Verhaltenstherapie. Das geht bei mir auch schon 8 Jahre immer mal wieder. Bei meiner Schwester, ich hab nach gerechnet, sind es 13 Jahre. Die ersten 5 Jahre jede Woche und jetzt in sehr grossen Abständen immer mal wieder.

Das ist auch keine richtige Hynose, nur so ähnlich, man wird schon zurück geführt in die Situationen, die einem belasten und dort kann man dann als erwachsener Mensch dem gegenüber treten. Bei mir liegt ja auch vieles in der Kindheit. Ich werde berichten, wenn ich das wirklich mache.

Das mit dem auf und ab ist normal :)_ . Du darfst nicht erwarten oder hoffen, dass das nach einem Jahr geht. Je nachdem was du zu verarbeiten hast, kann das Jahre dauern. Aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass es besser wird. Ich hab lange gebraucht, aber nach einem Klinikaufenthalt gings mir wirklich besser. Da war aber auch alles sehr intensiv und abgeschottet vom normalen Leben.

Dort habe ich gelernt, dass ich mit mir ehrlich sein muss und mir überlegen muss, was will ich, was erwarte ich, was erhoffe ich, wie ist die Situation jetzt und wie kann ich sie ändern. Aber auch nicht zu viel erwarten. Denn wenn du dich überforderst, bist du fix wieder in dem alten Trott. Und du musst trennen, was du körperlich fühlst und was du seelisch fühlst. Das ist eigentlich ganz einfach. Einmal am Tag setzt man sich irgendwohin, konzentrieren sich und hört auf sein inneres. Und hadelt möglichst danach. Das dauert und oft vergesse ich es auch wieder. Aber ich erinnere mich, wenns mir richtig dreckig geht daran und falle dann nicht mehr in so lange und tiefe Löcher.

Mir tun im Moment alte Kindersendungen von früher gut ;-D Fünf Freunde, Catweazle, da kann ich alles vergessen ;-)

Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen Weg findest und auch dir alles Liebe und Gute :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH