» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

s chnelck.e1x985


Hallo liebe Lärche!

Es geht mir nicht wirklich schlecht, ich bin einfach nur sehr nachdenklich und melancholisch und dünnhäutig. Ich hab so viele Fragen und finde keine Antwort...

Gestern der Abend mit meinem Freund war sehr nett und es tat mir auch sehr gut, mal abgelenkt zu sein :)z

Ich hab Freitag wieder Einzeltherapie und hab ein bisschen gemischte Gefühle... aber wird schon werden. Ich werd dann nochmal mit meinem Thera Klartext reden, welche Therapieform er mit mir machen will, ob er Erfahrungen mit der Krankheit hat usw.

Liebe Lärche, ich hoffe, dir geht es gut?? :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:)

s'chnOecke19x85


Hallo ihr Lieben!

Heute hab ich wieder Mut gefasst... :)z es ist immer so ein Auf und Ab, das ist manchmal schwer zu ertragen, vor allem für die Menschen, die mir nahe stehen und auch hier im Forum... immer dieser extreme Pessimismus in meinen dunklen Stunden.

Ich glaube, mein momentaner Zustand hängt stark mit den Medis zusammen, die wirken nicht mehr so richtig wie sie sollten. Aber der Gedanke, dass diese Müdigkeit und Abgeschlagenheit von den Medikamenten kommt, beruhigt mich. Ich werd mal mit meinem Thera reden, der meinte in der letzten Sitzung auch, dass ich das Präparat wechseln sollte, obwohl ich ihm nichts von der Müdigkeit ect. erzählt habe. Wahrscheinlich hat er selbst geschnallt, dass ich momentan nicht so auf der Höhe bin, obwohl mich doch gerade die Medis pushen sollten. :-/ Am Freitag hab ich meinen nächsten Einzeltermin, da werd ich mich nochmal wegen eines Umstiegs erkundigen. Ich bin guter Dinge, dass es mir mit einem anderen Medikament besser geht @:)

Ich schicke euch allen hier ganz viele *:) (Grüße), :)_ (Umarmungen) und :)* (Kraftsternchen)

a#nim$ecxhan


ich habe am freitag wieder thera und heute meine bestätigung von der krankenkasse bekommen das die das zahlen.

war heute in dusseldorf mit meinem schatzi. waren beim koreaner. war ganz lecker würde mir echt gerne jetzt vanillepudding machen aber habe jetzt schon so ein schei.......... gefühl und die nacht war auch nicht besser. hatte herz kreißlauf probleme hat alles gegribbelt dachte mein kreißlauf schei....ab und hatte herzrasen

snpijelmobixel


Ich wünsche euch allen heute einen schönen Tag und ganz ganz viel Kraft :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

s4cPhWnecFke19x85


Hallo ihr!

Jetzt hat mich auch die Grippe erwischt {:(, allerdings nicht so schlimm. Ich bin heut alleine zu Hause, also werd ichs mir gut gehen lassen, mich ins Bett kuscheln und viel Tee trinken, damit das Fieber wieder runtergeht.

Meinen heutigen Therapietermin musste ich absagen ( :-( ), hab mir noch überlegt trotzdem hinzugehen, weil ich Angst hatte, dass ich dann auf den neuen Termin ewig lang warten muss. Aber siehe da - ich hab meinen Termin schon für Montag gekriegt *freu* ich muss jetzt wieder ins Betti, bin total schlapp... bis später @:) :)* @:) :)* @:)

K#etzzerxin


:)D

Hatte offline zu tun, deshalb erst jetzt:

Gute Besserung!!

Hoffe, dir geht's bald wieder besser.

Hast du das mit der schriftlichen Verhaltensanalyse von neulich mal versucht? Würd' mich mal interessieren, ob's dir etwas geholfen hat.

Zu mir steht alles Neue, fast schon tagebuchartig, in meinem Faden. Ich würde mich freuen, wenn du wieder mal 'reinschauen würdest, wenn's dir dann besser geht.

Bis bald,

Viele Grüße. :)* @:)

afnQifmexchan


miir gehts total beschi..... :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

weiß nicht ob ich erzählt hatt auf arbeit am donnerstag? meine chefin kam und meinte zu mir:du willst am 14.12. frei haben kein problem ist dir bewusst das wir am 13. sonntag auf haben?

ich:äh nein du wir haben am 13. weihnachtskonzert

sie:ich hatte doch gesagt den sonntag um die weihnachtszeit. du bist schon 1 1/2 jahre hier und hast noch keinen sonntag gemachtw eil du urlaub hattest oder frei. ich kann das nimeandem mehr hier verkaufen.ute hat auchs chon alle sonntage verplant.

ich:angela,das konzert steht schon seit 1 jahr fest. wir proben schon seit 4 monaten dafür.

sie total angepisst gegangen.

ich dann nachher zu ihr tut mir leid wegen sonntag aber das konzert steht wirklichs chon so lange

sie:kann man eben nichts machen habe vera gefragt ob sie kann.

ich nachher mit ner kollegin rede und ich zu ihr:ja habe angela ja verärgert wegen sonntag

sie: aber es kann auch nicht sein das ute immer alle sonntage verplant hat und angepisst war angela eh weil ilona sich krank gemeldet hat da ist ihr die kinnlade so runter gekracht weil sie ihren freien samstag in gefahr sah.

und jetzt gehts mir schlecht weil ich nicht weiß wie meine chefin morgen drauf ist. mein therapeut meinte ich brauche mir gar keine vorwürfe zu machn weil so wie ich erzähle wäre ich ja imemr da wenn es heißt die kann nicht kannst du oder kannst du früher arbeiten oder länger.und die chefin hätte ja mal eher was sagen können.

wollte nen kuchen backen so bischen als entschuldigung.

s6chne$cke(19x85


Hallo ihr Lieben!

Bin immer noch grippig, gestern wieder Fieber und nur mal kurz aus dem Bett... deswegen schreib ich euch mehr, sobald ich wieder fit bin.

@ Ketzerin

Ich komme gern zu dir in den Faden... später auch mehr zur Verhaltensanalyse, die du mir geschickt hast @:) *:) @:) :)*

a;niYmecxhan


hatte ich eigentlich erzählt das mein tehrapeut meinte ich seie zu friedlich lebend? das ich ich auf friede freude eierkuchen machen will?was es leider nicht gibt

sychnecket198x5


Verzweiflung

Ich habe keine Kraft, keinen Lebenswillen mehr. Jeder Text, den ich für mich schreibe, liest sich im Nachhinein wie ein Abschiedsbrief, obwohl ich das gar nicht will. Ich habe gemerkt, dass ich anfange, allen zu verzeihen, mit jedem Menschen meinen Frieden zu machen, auch mit denen, die mir schlimmste Dinge angetan haben.

Ich kämpfe nicht mehr gegen die Borniertheit anderer, ich kämpfe nicht mehr darum verstanden zu werden. Ich habe den Kampf aufgegeben. Und ich merke selbst, dass bei mir etwas im Gange ist, das ich nicht aufhalten kann, weil ich einfach keine Kraft mehr zum Kämpfen habe. Ich schleppe mich jeden Tag aus dem Bett, verbringe meine Zeit sinnlos. Es geht mir nicht besser. Ich fühle mich in einem Abwärtsstrudel gefangen und ich kann nichts dagegen tun. Mir ist einfach alles egal, jeder.

Die Kämpfe, die ich früher focht, ums Verstandenwerden, ums Geliebtwerden, hab ich aufgegeben. Ich kämpfe jetzt nur noch mit einem, und das ist mit mir selbst. Ich kenne mich selbst nicht so, so passiv, so friedfertig. Alles ist mir egal, selbst die Dinge, die mir mal sehr wichtig waren.

Ich lenke mich jeden Tag ab, so gut es geht. Aber abends, wenn ich schlafen will, überrollt mich die Zukunftsangst wie eine dunkle Welle und reißt mich aus meinem warmen Bett fort in so dunkle Abgründe, wie ich sie noch nie gesehen habe. Ich habe immer nur Angst. Angst, es in meinem Leben nicht zu schaffen. Ich kann nicht mehr funktionieren. Irgendwas in mir ist kaputt gegangen. Ich habe kein, absolut null Vertrauen mehr in mich selbst und halte mich für ein Stück Scheiße. Ich schwimme wie ein winziger Punkt im schwarzen Meer der Angst und sehe nichts und niemanden, der mich aus diesem Meer ziehen könnte. Früher war ich, egal wie beschissen es mir ging, immer noch voll der Hoffnung, dass es mal besser wird. Mit Schrecken hab ich festgestellt, dass ich keine Hoffnung mehr habe.

Ich träume scheußlich Dinge, Katzen fressen mein Gesicht bei lebendigem Leib auf und ich sehe überall Blut und Fleischfetzen...

Mein Thera kann mir nicht helfen, ich selbst müsste mir helfen. Doch wie? Ich schaff es nicht... die Angst ist immer und überall da. Ich versuche sie zu vertreiben, doch es ist ein Kampf gegen Windmühlen.

Ich fühle mich nicht lebensfähig.


Und schon wieder ein Text, der sich wie ein Abschiedsbrief liest

ScchwaDrzes~ Bxlut


Hallo schnecke

Deine Zeilen klingen tatsächlich ziemlich destruktiv. Nimmst du neben deiner Therapie auch Medikamente?

stcmhneck{ex1985


Hallo Schwarzes Blut!

Ja, ich nehme 20mg Fluoxetin täglich

a>nim5ec{han


@ schnecke

:°_ ich wünschte iich könnte dir irgendwie helfen :)* :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:)

sxchnlecke[19h85


Danke liebe animechan... ich würde dir auch gerne helfen :)* @:) :)_

SPchw&arzest Blut


Ja, ich nehme 20mg Fluoxetin täglich

Hast du das Gefühl es hilft? Ich nehme 40mg mittlerweile und es hilft mir wirklich. Weisst du, ich frage deswegen, weil ich ein bisschen Angst habe, dass du dich in diesem negativen Gedankenstrudel verirrst. So ging es mir auch und ich habe mich total verloren. Wenn dieser Punkt gekommen ist, geht so gut wie nichts mehr. Nur mit letzter Kraft (weiss noch nicht mehr woher), habe ich es geschafft mich aus diesem Strudel zu befreien und das Fluoxetin ist da wohl massgeblich dran beteiligt. Bitte gib Acht auf dich! Ja?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH