» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

s\chn1eckex1985


Hallo ihr alle hier!

@ spielmobiel

Ich bin heute auch müüüüüüüüüüüde... hier ist so ein richtiges ins-Bett-kuschel-Wetter *gäääähn*

Ich hab leider keine Katzis wie du und muss mich mit meinem Freund zum Kuscheln begnügen (naja, wenigstens ein bisschen pelzig ist der auch ;-D ). Ich war gestern Abend richtig neidisch auf dich... deine Kuschelrunde muss phänomenal gewesen sein! Wie gehts deinen Samtpfoten? Sind sie schon richtig gewachsen und machen jede Menge Unfug? x:) x:) x:) x:) x:)

@ animechan

Vielleicht, liebe ani, gehört das mit deinen Freundinnen zu deiner Entwicklung dazu... will heißen, die Therapie verändert nicht nur dich, sondern auch die Wahrnehmung von deinem Umfeld. Und vielleicht erkennst du, welche Leute dir gut tun und welche nicht.

Vielleicht werden im Laufe der Zeit auch einige Freundschaften in die Brüche gehen, aber es tun sich immer wieder neue Chancen auf, um liebe Leute kennen zu lernen.

In meiner WG wars irgendwie so ähnlich vorher: Ich stritt zwar nicht mit den Leuten, aber es herrschte oft eine so angespannte Atmosphäre. Ich fühlte mich oft unwohl, es wurde hinter dem Rücken getratscht... einfach nicht so wirklich das zu Hause, wie ich es mir erwünscht hatte.

Und dann zogen meine Mitbewohner aus, ganz plötzlich, und ich stand plötzlich alleine da mit Nachmieter suchen, Mietvertrag ect. pp.

Und die Zeit war sauschwer und voll anstrengend, aber dafür hab ich jetzt zwei neue, liebe Mitbewohner, die echte Schätze sind. Wo einfach alles unkompliziert läuft, jeder ist ganz selbstverständlich für jeden da, ohne dass man vereinnahmt wird. Alles, was man irgendwie gibt, kommt auf anderem Wege von ihnen wieder zurück und es ist einfach nur schön. x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:)

Liebe ani, du musst dich mit keiner Situation arrangieren, die dir nicht passt. Du hast es in der Hand an dir und deinem Umfeld etwas zu verändern, und das ist schön am Leben :)* @:) x:)

aJnim(ec<han


das problem ich kann mir alleine keine wohnung leisten.wenn ich meine kurse habe werde ich eh mit meinems chatz zusammen ziehen.dauert leider mind noch 1 jahr. aber das ich imemr gesagt bekomme ich habe da smeiste geld. das stimmt aber nicht

s:chnKecket19x85


Akzeptanz (freie Assoziazion)

Als mein Freund an Krebs erkrankte, da dachte ich: "Wir machen all die Therapien und nachher wird alles wieder so wie es früher war." Es war wunderschön, die große Liebe, die großen Gefühle, darum kämpfte ich mit ihm diesen Kampf.

Und als der Kampf vorbei war, da stand es mir plötzlich offen, mir mein Leben wieder so einzurichten, wie es früher war. Kein Krankenhaus, keine Infusionsschläuche, eigene Wohnung, gemeinsame Studienzeit.

Und ich tat, was alle von mir erwarteten und was ich mir auch selbst so gewünscht hatte: Ich kehrte in dieses frühere Leben zurück. Ich dachte, wenn ich so tue, als sei nichts geschehen, dann werde ich auch so empfinden. Dann kommt die jugendliche Liebe und die Unbeschwertheit zurück. Aber das tat sie nicht. Irgendwas in mir und an meinen Gefühlen hatte sich geändert. Ich war nicht mehr unbeschwert, aber ich wollte es so gerne sein. Ich sagte zu mir selbst: "Du hast jetzt genau das, wofür du gekämpft hast zurück. Sei glücklich!"

Aber ich schaffte es nicht, ich verfiel in eine Depression. Die immer schlimmer wurde. Ich kam mir falsch vor, in dieser Umwelt der unbeschwerten Studenten. Alle erwarteten sich von mir, dass ich genauso weiter funktioniere, wie ich es vorher getan hatte. Aber ich selbst fühlte mich fremd. Als wäre ich für 3 Jahre ins Koma gefallen, wäre jetzt aufgewacht und müsste dieses alte, fremde Leben an dem Punkt fortsetzen, an dem ich es verlassen hatte. Aber es ging nicht.


Ich muss mich von der Illusion entfernen, dass mit Therapie und Medikamente alles wieder so wird, wie es "vorher" war. Ich muss die Krankheit, die Therapie und das Leiden annehmen, akzeptieren, als das, was es wirklich ist: Es ist eine Chance, sich selbst, seinen eigenen Lebensentwurf zu verändern. Es ist ein Aufbruch zu neuen Ufern, die man aber noch nicht sehen kann. Und daher zweifelt man manchmal, daher fühle ich mich manchmal wie in einem Nebel gefangen, ohne den Weg vor mir sehen zu können.

Ich habe erkannt: Ich muss an den Weg vor mir glauben, auch wenn ich ihn nicht sehen kann. Schritt für Schritt weitergehen. Nicht zu oft zurückblicken. Denn was ich hinter mir sehe, ist ein Ort, an den ich nicht mehr zurück will.

Ich begebe mich auf eine Reise ins Ungewisse und vertraue darauf, dass ich irgendwann an einem Ort IN MIR ankommen werde, wo ich Frieden, Ruhe und Balance finde.

:)*

a$nimecxhan


seufz :°(

das leben ist echt für´n.........

jetzt kriege ich ne smiley sms von ihr wusste gar nicht das du nen adeliges schiff hast hier ist nen schiff lady anne.

muss ich das verstehen?

sFcMhneckIe1985


Komm, ani... Kopf hoch! :°_

M3me CVarloixs


jetzt kriege ich ne smiley sms von ihr wusste gar nicht das du nen adeliges schiff hast hier ist nen schiff lady anne.

muss ich das verstehen?

sie hat das schiff gesehen, an dich gedacht & dir ne sms geschrieben. ;-) sie wollte wohl nur nett sein.

agnimecxhan


@ schnecke

ich verstehs manchmal nur nicht

@ valois

ja aber mich vorher so doof anmachen. ich kriege imemr vorgeworfen das ich das meiste geld habe was nicht wirklich stimmt.

ach keine ahnung

wollte eben cranberry stollen backen und habe mein lebkuchengewürz im laden liegengelassen also gibts keinen stollen. ist das ätzend

aPnWimeJchan


naja um 15 uhr ist mittagsruhe um dann packe ich instrument aus und spiele vielleicht paar weihnachtslieder.

habe ja mal geschaut was nuees kostet mit 1.300 euro sind sie dabei juchhe

s chneVck5e19x85


Heute bist du aber echt mies drauf, was ani? ;-D

a,nimecVhan


tut mir leid :°( aber heute ist irgendwie nen total besch............tag. wie gesagt packe gleich klarientte aus vielleicht komme ich dann auf andere gedanken.

MGme V`aloixs


ja aber mich vorher so doof anmachen. ich kriege imemr vorgeworfen das ich das meiste geld habe was nicht wirklich stimmt.

ja. vorher. ;-)

(vielleicht ist das mit dem geld gar kein vorwurf, es kommt für dich bloß so rüber)

& das mit dem schiff war eben danach & ne reine nettigkeit. war doch nur nett gemeint von deiner mitbewohnerin :-)

s9chn*ectke198x5


Find ich gut, wenn du das machst! :)^ :)z Musik ist so toll x:) x:)

Da kannst du auch mal deinen Frust rausblasen, vielleicht gehts danach besser :)_

aenimewchxan


@ valois

nur was wehtat war als ich ja zu ihr meinte das mit dem gutschein das ich halt imemr große sachen aussuche die nicht billig sind und sie meinte ich würde mal überlegen woran das liegt. toll.

und so die ganzen geschichten schlagen mir imemr auf den magen sprich kein hunger

@ schnecke

ja musik ist mein leben ich kann nicht ohne. wenn ich nicht so faul gewesen wäre hätte ich gerne musik studiert und irgendwann in nem profi orchester mitgespielt. naja.

s:chVneck)e1985


wenn ich nicht so faul gewesen wäre hätte ich gerne musik studiert und irgendwann in nem profi orchester mitgespielt.

Pick doch nicht immer nur die schlechten Seiten raus. ICH kann kein Instrument spielen. Und Musik studieren ist auch nicht so toll (mein Mitbewohner macht das, und der ist NUR am Üben, Üben, Üben, so dass es ihm oft richtig zum Hals raushängt)

a>nim4echBan


mmmhhhh. trotzdem hätte ich gerne musik studiert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH