» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

s2chne]cke19x85


Manchmal denke ich mir, es wäre leichter für mich, wenn ich EINEN konkreten Auslöser für meine Probleme sehen würde. :-/ Vielleicht ist das nur eine irrige Vorstellung, aber dann wüsste ich, woran ich genau arbeiten müsste. Manchmal erscheint mir alles so diffus.

Ich versuche zu akzeptieren, dass mit mir etwas nicht stimmt, aber ob ich es schaffe? Irgendwann vielleicht.

Die Frage nach dem Warum tritt seit Jahren immer wieder in mein Leben. "Warum wurde genau mein Freund mit 22 Jahren krebskrank?" "Warum bin ich so, wie ich bin?" "Warum bin ich nicht stärker, eine selbstbewusste Persönlichkeit?"

Nachdenklich...

sqpielm]obiexl


Hallo Schnecke!

Schön, dass du wieder mal da bist @:)

Du bist doch stark. Wahrscheinlich stärker als viele andere. Andere schaffen nur die Hälfte und haben diese Krankheit nicht. Das hab ich mir in der letzten Zeit klar gemacht. Hochs und Tiefs gibts immer wieder.

Beobachten ist schon mal gut. Das selbe tue ich im Moment auch. Zu hinterfragen, WARUM läuft etwas so beschissen wie es läuft. Gerade bei den Männern bin ich jetzt darauf gekommen, dass ich viel zu viel gebe. Vielleicht sollten wir auch mehr haushalten mit unseren Kräften. Mir gehts immer so. Habe ich ein Hoch, dann gehts rund, shoppen, aufräumen, mit Freunden treffen usw. Und ehe ichs recht begreife, ist wieder ein Tief da. Entweder als Resultat der vielen Anstrengungen oder ich habe mich so verausgabt, dass ich für die Tiefs keine Kraft mehr habe. Das habe ich noch nicht raus gefunden :-/

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für dein neues Tief :)* :)* :)* :)* :)* :)*

s>chne cke19x85


Hallo spielmobiel!

Schööööön, dich wieder mal zu lesen *freu*

Mir ist aufgefallen, dass dieses Tief sich langsam nach der letzten Gruppentherapie-Sitzung am Donnerstag angefangen hat, sich anzukündigen. Vorher war ich zu Hause, ziemlich viel alleine. Momentan bin ich bei meinem Freund und das strengt mich irgendwie an, auch wenn ich nicht dauernd mit ihm abhänge oder was mache.

Ich find es so fies, dass man nie abschätzen kann, wie tief der Fall diesmal sein wird, wie lange er anhält...

Vielleicht kommt es daher, dass sich in letzter Zeit bei mir ziemlich viel getan hat in Richtung Akzeptanz von meiner Familie. Das war ein riesen Schritt für mich und dieser Prozess ist immer noch nicht ganz abgeschlossen. Vielleicht hat mich dieser Fortschritt wieder so viel Kraft gekostet, dass ich jetzt wieder im Schwanken bin. Aber auch wenn es so wäre, bin ich doch froh, dass ich mein Leben ein Stück weit akzeptieren konnte. :)*

Wie gehts dir als Single? Du warst nach der Trennung so happy, hält das Gefühl noch an?

s!piFelmozbxiel


Du wirst es akzeptieren, das wird nach und nach. Ist halt nicht leicht. :)* :)*

Ja, ich fühle mich hin und her gerissen. Wir hatten dann wieder Kontakt und er redete dauernd von einer anderen Frau. Ich hab ihm dann gesagt, dass ich mich nie wieder bei ihm melde, leider ging das nicht, weil er mir ein Inkasso Büro aufgehalst hat. Längere Geschichte, da war ich so wütend, dass ich ihm gedroht habe. Jetzt ist der Ofen völlig aus. Wir reden kein Wort mehr miteinander. Ich habe einer Bekannten die letzten 2 Jahre geschildert, die hat gemeint, den hätte sie schon vor 1 1/2 Jahren raus geworfen. Da frage ich mich dann, ob ich völlig blind oder einfach nur doof bin ???

s&c^hnec:ke19O8x5


Ich habe einer Bekannten die letzten 2 Jahre geschildert, die hat gemeint, den hätte sie schon vor 1 1/2 Jahren raus geworfen. Da frage ich mich dann, ob ich völlig blind oder einfach nur doof bin

Du bist weder blind noch doof, sondern schlicht und ergreifend ein Mensch. Für Außenstehende ist es immer leicht zu sagen "Da wär ich schon längst weg", aber bei dir waren Gefühle im Spiel. Und auch wenn es jetzt nicht unbedingt immer positive Gefühle waren, so hast du doch dein Leben mit diesem Mensch geteilt, er war abends da, wenn du von der Arbeit gekommen bist, mit ihm bist du abends eingeschlafen...

Und es ist nicht so sehr der Zeitpunkt wichtig, WANN du ihn verlassen hast, sondern die Tatsache, dass du es ÜBERHAUPT getan hast @:) :)z

aHn!iMmechaxn


ich begehe gera de ne tot sünde V_V habe mir milchreis nach winterart gemacht.also einfach lebkuchengewürz,vanillezucker und orange rein

a4nimechxan


oh mein gott ich bin so ein schwein.hilfe.ich habe gerade ne totale panik attacke :°( :°( habe mir doch milchreis gemacht,und ihr kennt diese packung von mondamin zum selber kochen? ich habe eine solche packung gefuttert :(v :-o das sind 2-3 portion. hilfe das darf nicht sein würde am liebsten was machen dagegen aber traue mich nicht. und schwindelig ist mir es war zu viel.

sorry aber ich muss das los werden

s=pielmorbiexl


oh je animechan, ich hoffe es geht dir wieder besser :)* :)* :)*

ja schnecke, du hast da wohl recht. aber ich frage mich immer, wieso alle anderen das sehen nur ich nicht, bzw. er ist ja zu vielen anderen nicht so, aber mich hat er ausgenutzt bis zum es geht nicht mehr. wahrscheinlich habe ich es ihm mal wieder zu einfach gemacht. :-(

s`chneckPe1F9895


Hallo *:)

@ animechan

Neuer Tag, neues Glück :)*

Was sagt eigentlich dein Thera zu deiner Beziehung zum Essen? Hat er dir diesbezüglich schon ein paar Anregungen / Tipps geben können?

@ spielmobiel

aber ich frage mich immer, wieso alle anderen das sehen nur ich nicht

Du hast es doch gesehen... aber vielleicht brauchtest du auch einfach eine gewisse Zeit, um dich endgültig von ihm zu lösen. So wie du es schreibst, hat sich die Trennung ja über längere Zeit angebahnt.

Ich glaube, so eine Trennung geht bei den wenigsten von einem Tag auf den anderen. Wie viele Menschen halten an unglücklichen Beziehungen fest, lassen sich schlagen, sind mit Alkoholikern zusammen, weil sie immer noch auf eine "Besserung" des Betroffenen hoffen? In deinem Fall kann ich mir auch vorstellen, dass man es sich als Frau mit Kind nochmal genauer überlegt, ob man die Trennung vollzieht, weil man dann wieder Alleinerziehende ist und sich das Kind auch mit der Trennung auseinander setzen muss.

:)*

s1piMelmkobiel


Guten Morgen Schnecke @:)

ja das könnte alles sein, aber er hat ja nicht mal bei uns gewohnt, weil ich das auch gar nicht will. Mein Problem ist, dass ich mit "normalen" Männern gar nichts anfangen kann. Nur mit den kaputten Typen. :-( Leider

Wie gehts dir heute ??? :-(

sichn|eck6e198x5


Mir gehts soweit ganz gut. Nur hin und wieder kommen so "deprimierende Wellen", wo ich plötzlich ganz niedergeschlagen bin, aber bis jetzt gehts immer wieder nach einiger Zeit wieder weg. Ich versuch einfach mal, mich abzulenken (Weihnachtsshopping über Amazon ;-) ). Hab jetzt ein bisschen Verhaltensanalyse gemacht und ich glaube, meine Alpträume hängen damit zusammen, dass ich abends oft fernsehe. Wenn ich lese, gehts mir in dieser Hinsicht besser. Daher ab jetzt - Fernsehverbot abends. :)z Mal sehen, ob ich dann besser träume

Mein Problem ist, dass ich mit "normalen" Männern gar nichts anfangen kann. Nur mit den kaputten Typen.

Leider gehts vielen Frauen so :-/ weißt du in etwa, warum das so bei dir ist?

s^pieJlmobi'el


Sag ich meiner Tochter auch immer, guck nicht so viel fern, dass macht dich kirre im Kopf ;-)

Mir machen nur Horrorfilme zu schaffen, ansonsten schlafe ich NUR mit laufendem Fernseher, wenn der ausgeht, werde ich sofort wach. ;-D

Das liegt an meinem Vater und meiner Mutter, meine Kindheit war ein Horror. Das Wissen alleine bringt mir aber noch keine Abhilfe. Das schlimmste ist, dass ich immer an Männer gerate, die über keinerlei Probleme reden wollen. Der eine sagte, er ändert sich, tat aber nichts und die anderen beiden schoben immer mir die Schuld zu. Hab ich sogar lange geglaubt, bis ich dem Psychologen die Situation geschildert habe, ok nur von meiner Seite, aber auch der meinte, dass die Männer nicht ganz richtig ticken würden.

sichnercke198x5


Das klingt jetzt sehr spekulativ... aber:

Könnte deine Männerwahl nicht eine unbewusste Form von Selbstverletzung / Selbstbestrafung sein? Indem du dich Männern aussetzt bzw. sie dir aussuchst, WEIL du im Unterbewusstsein weißt, dass sie dir nicht gut tun? So in die Richtung "Ich verdiene nichts besseres"?

s^pigelmoxbiel


Das könnte schon sein. Der Therapeut sagt, man sucht sich immer das Bekannte, was man gewohnt ist. Also suche ich mir bewusst Männer die nicht richtig ticken, weil ich das kenne. 8-) Mir fehlt noch ein Massenmörder in meiner Sammlung ]:D

s!chnecjkeJ1985


Mir fehlt noch ein Massenmörder in meiner Sammlung ]:D

Lol ;-D

Ich habe so eine Tendenz zu eingebildeten Schönlingen, von denen ich weiß, dass sie hinter meinem Rücken über mich lachen {:( nicht nur in Beziehungs-Hinsicht (war immer in Vollidioten verliebt), sondern auch in Bezug auf Freundschaften wollte ich immer mit solchen Männern befreundet sein {:(

Mittlerweile weiß ich diesen Drang durch Rationalität zu unterdrücken und sage mir selbst, dass diese "Schwärmereien" immer ziemlich schnell wieder vorbei sind. Gott sei Dank.

Und Gott sei Dank ist mein Schatz kein solches Macho-A****loch. Hin und wieder aber fliegt mich wieder eine solche Schwärmerei trotz allem an. {:( oh Mann...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH