» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

adn1imexchan


@ schnecke

naja er sagt er kann das gar nicht nachvollziehen. das das doch,wie er sagt sorry,total doof von mir sei mich so unter stress zu setzen. und er meinte aber er weiß im moment könnte er genauso mit den bildern an der wand reden das habe den selben effekt aber es wäre hoffnung.wir würden die blokkade die ich habe lösen können. das dauert leider lange.

slpie;lmo|biexl


Wenns mal die Schönlinge wären. :|N Es sind immer die, die in mir Mitleide erregen. Bei denen ich denke: hee, denen gehts wie mir, die verstehen dich. :°( Von wegen, die täuschen das nur nach aussen vor, innerlich sind sie selbstsüchtig, egoistisch und emotionslos

sucEhn+ecvkxe1985


@ animechan

Hast dus schon mal mit Ablenkung versucht, wenn das schlechte Gewissen wg. des Essens hochkommt? Wie wärs mit einem kurzen Spaziergang, Musik, Tv... irgendwas?

@ spielmobiel

Helfersyndrom? :°_

a~n+imech!axn


ne habe ich noch nicht.

gestern war ja auch wieder typisch stehe im laden und habe nach 15 min und zick sachen nach kalorien aussortieren mir ne dosensuppe genommen :°(

s$piezlmo<biexl


Ja, sieht wohl so aus {:(

animechan

bei dir dreht sich das leben so sehr ums essen, wie bei mir um die frage, was mache ich falsch. so findet man da keinen ausweg. glaube ich wenigstens :°(

szchneeckeu1{98x5


Und meine Lieblingsfrage ist oft nach dem Warum *mich selbst annerv* {:(

@ ani

Versuchs doch mal ganz gezielt mit Ablenkung... vielleicht gehts dir dann nicht immer so akut schlecht.

Das mit der Blockade kann ich sehr gut verstehen. Du kennst dein Problem in allen Facetten, aber es hat noch nicht "Klick" gemacht bei dir.

Ich war auch mal auf dem Weg in eine ES bis ich SELBST zu der Einsicht gelangte, dass ich mich so selbst kaputt mache. Das war mein Klick-Erlebnis und nur so bin ich aus dieser verdrehten Weltsicht wieder rausgekommen. Aber der Weg ist halt lang und hart :°_

aAnimeTchan


ja ich weiß ich meine klick hatte es ja schon gemacht da ich mir prof. hifle geholt habe. naja nachdem ich 500g magerquark und 1 mango(über den tag verteilt) gegessen hatte und dachte ich habe zuviel gegessen.

naja warte jetzt auf meine eltern die kommen zu besuch und dann habe ich nachher mit meinem verein weihnachtskonzert

sLpielmxobiel


die gezielte ablenkung ist nur immer so ein problem. bei mir jedenfalls. man ist so auf sein problem fixiert, dass man an gar nichts anderes denken kann. ganz schlimm. eine therapeutin hat mir mal gesagt, man muss sich in guten zeiten einen plan machen mit dingen, die einem freude machen und wenn man dann in ein tief kommt, soll man auf die liste schauen und die dinge tun, die man notiert hat. hätte ich eine badewanne würde ich mich jetzt rein legen. ;-D

s chneckPe19x85


@ animechan

So leid es mir tut, aber ich glaube mit dem Hilfe holen alleine ist es noch nicht getan. Da kommen viele Sachen zusammen, unter anderem die Bereitschaft, an sich selbst hart zu arbeiten. Aber ich merke immer mehr, wie du deine eigene Denkweise anfängst zu hinterfragen und das ist schon mal ein guter Schritt nach vorne. Kommt Zeit, kommt Rat. :)_

@ spielmobiel

Meine Ablenkung besteht meistens im Kochen / Backen oder hirnlosen TV-Serien ;-D die Badewanne ist für mich eine absolute Grübel-Falle ;-D

Aber die Idee von deiner Therapeutin ist super :)^ ich arbeite auch viel mit Listen. Wenn ich mal wieder gar nicht motiviert bin, mach ich mir manchmal am Abend vorher Listen für den nächsten Tag mit möglichst vielen kleinen Unterpunkten, so dass ich schnell was abhaken kann und dementsprechend auch mehr motiviert bin (z.B. statt "Bad putzen" "Waschbecken putzen" + "Boden sauber machen" + "Toilette putzen".)

ajnipm2echan


@ schnecke

naja mein problem ist eher das ich manchmal überlege ob die tehra sinn macht und dann kommt aber auf der anderen seite wo meine mädels sagen ich habe mich schon verändert.

mein thera sagt auch das brauch zeit und es sei normal das man selbst die veränderung nicht sieht aber die anderen

awnimecxhan


bin ein bischen nervös wegenj unserem konzert. das sooooviele aus meinen bekannten kreis kommen. meine eltern,nachbarin(über uns wohnt),meine beiden mädels und ne freundin von uns mit freund. wenn mein therapeut kommen würde würde mich nicht wundern so oft wie der gefragt hat wann und wo das ist

sYpVielmogbiel


ja, die idee von der therapeutin ist gut, ich versuchs mal mit deiner idee, mit den kleinen unterpunkten ;-D

animechan

bei meiner schwester wars ganz genau umgekehrt. sie hat meeega veränderungen bei sich bemerkt und die umwelt keine. das hat mich lange an meiner therapie zweifeln lassen. mein therapeut hat gesagt, es ist egal, was die umwelt denkt, wichtig ist, was du für dich willst und empfindest.

ich habe mir mal wieder serien besorgt, nicola, ritas welt, mein leben und ich. die werde ich mir heute alle rein ziehen, das lenkt mich ab. ;-D und heute abend noch lindenstraße ;-D ;-D ;-D

und im moment liegt eh mein kater auf meinem linken arm und behindert mich. x:)

s$chnLeKckes1985


naja mein problem ist eher das ich manchmal überlege ob die tehra sinn macht und dann kommt aber auf der anderen seite wo meine mädels sagen ich habe mich schon verändert.

Momentan hab ich die Phase mal überwunden, wo ich immer am Sinn der Therapie gezweifelt habe. Vielleicht hat man einfach zu hohe Erwartungen am Anfang der Therapie und wenn man sieht, dass der Weg doch länger und steiniger wird als gedacht, ist man natürlich anfangs geschockt und deprimiert.

Leider merkt man die Veränderungen oft selbst nicht so oder sie kommen plötzlich in großem Umfang. Ich bin jetzt seit Anfang August in Therapie und erst vor zwei Wochen hatte ich plötzlich einen großen Durchbruch, auf den ich gar nicht gefasst war :-D

mein thera sagt auch das brauch zeit und es sei normal das man selbst die veränderung nicht sieht aber die anderen

Ich hadere so oft mit mir, weil bei mir ja eine Persönlichkeitsstörung diagnostiziert wird. Und das macht mir Angst, dass die Krankheit ein TEIL von mir ist, sozusagen meine Persönlichkeit an sich beeinflusst. Das stelle ich mir bei einer ES anders vor... :-/

acnimelchZaxn


naja bei mir ist es eher wahrnehmungsstörung sprich ich sehe nen dicken bauch und meine mädels sagen da ist nichts.

aber mein thera sagt auch ich werde nie so wie ne richtige anorektikerin mit untergewicht weil mein umfeld zu sehr auf mich achtet wiie mein freund der sagt weniger wie 65 darf ich nicht

s?chn<ecke1h98x5


aber mein thera sagt auch ich werde nie so wie ne richtige anorektikerin mit untergewicht weil mein umfeld zu sehr auf mich achtet

Und wie findest DU das, was er sagt? Lese ich da richtig ein bisschen Bedauern bei dir raus?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH