» »

Psycho-Doc und erste Sitzung

s'pifelmolbiel


Hallo Ihr Lieben @:)

Wie gehts euch allen??

Bin in der letzten Zeit selten hier. Zu wenig Zeit und es ging mir wohl auch zu gut in der letzten Zeit. Heute kam allerdings ein Dämpfer dazu. Hab mich mal wieder mit meinem Freund gezofft. Er kritisiert ständig meine Erziehung. Weil ich meine Tochter nicht sich selbst überlasse und für sie da bin und ihr, wenn sie sich schlecht fühlt bei stehe. Dazu kommt noch, dass meine Tochter ein Problem mit der Uhr hat. Sie kann die Uhrzeit sagen, aber sie braucht ewig dafür. Das liegt daran, dass sie eine Frühgeburt ist und einige Probleme mit der räumlichen- und auditiven Wahrnehmung hat. Klar ist sie schon 12 Jahre, aber der Arzt sagt, dass so etwas sehr lange brauchen kann um sich auszuwachsen und man braucht Geduld! Mein Freund macht sich aber immer lustig über sie, das führt dazu, dass sie dann ganz dicht macht.Nun haben wir uns heute deshalb wieder gestritten. Er hat ein Freundin,die hat 2 Kinder. Der Junge ist Computersüchtig und in Therapie, die Tochter ist fresssüchtig, aber ohne Therapie. Die Mutter ist auch übermässig dick und gibt ihrer Tochter kein gutes Beispiel. Sie ist geschieden, war dann mit ihrem Jugendfreund zusammen, dann ist sie einem anderen Typen hinterher gelaufen, dann hatte sie ein Verhältnis mit meinem jetzigen Freund und ist dann, als keiner mehr da war, wieder zurück zum Jugendfreund. Das alles haben die Kinder mit gemacht und auch Umzüge quer durch Deutschland. Nun sind sie 15 und knapp 13 Jahre alt und die "Eltern" lassen sie öfter über Tage alleine, bzw auch im Alltag kümmern sie sich wenig um sie. Nun waren sie wieder mal eine Woche weg und die beiden alleine. Die Tochter hat dann beschlossen mal einen Tag und eine Nacht mit ihrem "Freund" durch zu telefonieren. Darüber haben sich die "Eltern" aufgeregt. Ich finde solch ein Verhalten den Kindern gegenüber rücksichts- und verantwortungslos. Meine Tochter ist vielleicht etwas zu sehr behütet, aber ich denke, lieber dem Kind zeigen, dass man da ist, als so etwas.Und er meint, man solle die Kinder sich selbst überlassen. Damit komme ich nicht klar. Ich hab mich so aufgeregt, dass ich ihm gesagt habe, dass ich diese Woche nichts mehr von ihm sehen oder hören will und hab ihm auch gesagt, dass ich den Kontakt endgültig abbreche, wenn er diese ungerechtfertigte Kritiken nicht lässt. Er hat keine Kinder und somit für mich auch keine Ahnung. Seine Eltern haben sich auch nie um ihn gekümmert und er war ständig auf sich gestellt.

Ihr merkt schon, ich rege mich gerade total auf >:(

K(eZtz'eryixn


"bin ja unter anderem deswegen in therapie und er sagte schon es wird ein sehr langer weg werden"-

Ach so, verstehe. Es gibt da ein passendes englisches Sprichwort: "It's a long way to Tipperary." (Stadtname)

"ich zweifle öfters dran ob die therapie wirklich hilft. seufz."-

Ja, das geht mir hin und wieder auch so.

KMetzexrin


@ schnecke:

:)D

Hallo mal wieder hier! *:)

"Ich hab jetzt auch wieder mehr Energie, an mir selbst zu arbeiten und beschäftige mich selbst ausgiebig (120 qm Wand streichen bei meinen Eltern ;-D ), um neuen Tiefs vorzubeugen."-

Das klingt gut. :)^

Das mit der Therapeutin hört sich auch gut an, ebenso das mit deinem Freund. Hoffen wir, daß es nicht auch wieder bergab geht...

"Ich muss wirklich wieder mal in deinen Faden schauen"-

Unbedingt! ;-D

Ja, es geht schon wieder besser mit der OP-Narbe und es war teilweise nicht einfach im Krankenhaus.

Am Mittwoch nehme dann ich die (ambulante) Therapie wieder auf.

Danke für deine guten Wünsche!

Gruß zurück :)*

s.pi6elmobixel


Hallo Ketzerin @:) @:) ,

man zweifelt doch irgendwie immer, zumindest wenn man etwas Verstand hat, ich glaube das ist ok. Ich gehe in der letzten Zeit wieder zur Therapie und denke "boah, was soll ich da, mir gehts doch gut" Aber von "mir gehts gut", bis "ich bin gesund" ist es ein weiter Weg. Also ich zweifle ständig, ob ich die überhaupt brauch und ob ich überhaupt therapierbar bin und ob ich mich nicht einfach nur anstelle... Ich weiß es nicht... Obwohl ich schon Fortschritte bei mir sehe, das macht mich auch stolz.

KOeVtz5erxin


*:)

:)D

Ich habe mir zu Therapiebeginn zu hohe Erwartungen von der Therapeutin und von einer ambulanten Therapie gemacht, denke ich. Und als Vergleichserfahrung hatte ich (nur) einen Klinikaufenthalt, aber da kann man die Themen halt viel konzentrierter etc. angehen.

svpie`lmobxiel


Also ich hab schon einige ambulante Therpien hinter mir und auch eine in einer Klinik. Das kannst du absolut nicht vergleichen. Da kann ich dich beruhigen. In der Klinik ist das sehr viel intensiver. In der ambulanten Therapie sieht der Therapeut oder die Therapeutin dich einmal die Woche, vielleicht zweimal. In der Klinik wars, bei mir zumindest, täglich und wenn nötig noch mal eine Einzelsitzung, das kann man einfach nicht vergleichen. Aber du musst dich darauf einlassen und daran glauben. Ich muss mir das bei jeder Sitzung neu sagen. :)z

KNetDzesrixn


Ja, das weiß ich (alles).

Bei mir ist es ambulant einmal die Woche.

Ich finde, sie ist halt nicht so gut wie mein Therapeut in der Klinik.

s;pielmdobiexl


:°_ das kann ich verstehen. Ging mir damals auch so. Einen guten Therapeuten/Therapeutin zu finden ist nicht einfach. Ich drück dir die Daumen, dass du es dennoch schaffst @:) :)* :)*

K3etzerxin


Danke. :-) Vielleicht ist es auch ein Vorteil, wenn man nicht zu sehr (z.B. emotional) an seinem Therapeut/in hängt.

sWpielrmobixel


Du solltest auch nicht emotional an dem/der Therpeut/in hängen, aber Vertrauen ist wichtig und das Gefühl verstanden zu werden.

KAetzexrin


:)D

Lpä4rcxhe2


Hallo liebe Ketzerin

danke für Deine PN. Schreibe mal hier ein paar Zeilen.

Hab Dir ja geschrieben, daß die vergangene Woche zwar stressig, aber was meine Z. angeht, gut war. Und so ist es bis jetzt auch geblieben. Hatte die Kleine wieder gestern Mittag bis zum Abend. Und für ein paar Stunden nehme ich sie sehr gerne immer wieder mal.

Hattest Du gestern eine Therapiestunde oder ist das nächsten Mittwoch? Ich muß noch warten bis zum 15. September.

Ich hoffe, meine Besserung hält an und ich kann meinem Psychologen nur Positives berichten. So wie es jetzt ist, reicht mir auch ein Abstand von 5-7 Wochen zur jeweils nächsten Therapie.

Ich wünsche Dir

und allen in diesem Forum

ein schönes Wochenende und alles Gute. :)* :)* :)* :)*

aBnijmec]haxn


hier hat schon ewig nieemand mehr geschrieben aber ich muss meinen frust los lassen :°( :°( :°( sitze hier und heule und im moment ist alles zum ..... :°( :°( :°( :°(

ich hab nen rückfall sprich ich hungere wieder(morgens 2 schb brot,mittags nen saft,abends nen narut joghurt) weil ich seit 3 wochen 71 kg habe,gehe seitdem wieder jeden tag auf die waage messe jeden tag meinen umfang und schreibe es auf.

dann ist ne freundin von meiner mitbewohnerin gestorben vor einer woche seitdem ist die zickig,genervt und ignoriert mich und meine andere mitbewohnerin. sie sitzt nur noch am rechner und tut so als seien wir nicht da :°( :°( :°( ich kann ja verstehen das sie trauert aber so? das tut einfach weh es zieht einen runter.

habe eben was zur ihr gemeint sie wieder genervt und als ich sagte das sie genrvt ist meinte sie nur ist doch egal.

dann kam sie eben und meinte(oh wunder) nacht und da habe ich nur schultern gezuckt sie dan n was los ich nichts(halt so wie sie reagiert) und sie nur schlaf gut und geht. :°( :°( :°( :°( :°(

es zieht mich alles runter im moment. dann war ich zum frisör wollte mal was ganz neues und was ist? mit meinen schei.......... haaren kann man nichts machen außer paar stufen rein juchu. >:(

dann auf arbeit auch stress bin schon wieder bei 71 überstunden. morgen muss ich um 6 uhr aus dem haus weil ich nach mönchengladbach zu ner schulung muss und anschließend arbeiten bis 19 uhr sprich bin um 20:30 dann mal doch wenns klappt zuhause. sehr geil.

ich mag nicht mehr :°( :°( :°( :°( :°(

L3är-cxhe2


animechan :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* *:) *:) :°_

K?etSze"rin


:)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH