» »

Andere Leute werden rot wegen mir

HYavaQria


oh mann, ich kann mich wohl nicht verständlich machen. Sie hat VERSUCHT mich zu demütigen, indem sie mich zum Erröten bringt. Das ist ihr nicht gelungen. Und daher ist sie selbst rot angelaufen - nicht mit Absicht, sondern eben weil sie gerade nicht rot anlaufen wollte und damit das Gegenteil erreicht hat.

Wie gesagt, ich stelle hier nicht die Frage, ob ihr glaubt, dass es so gewesen ist.

Sondern wie man damit umgehen soll, wenn sich jmnd von einer derart hässlichen Seite zeigt...

DcieHälAftehIstG+escxhafft


Ich hab es nicht überlesen, dass es ihr "misslungen" ist. Und wie hat sie nun ihre hässliche Seite gezeigt und wollte dich zum Erröten bringen? Dadurch dass sie dich angeguckt hat? Das kann auch aus einem ganz anderen Grund gewesen sein. Vielleicht hat sie überlegt, warum du so reserviert bist und immer so böse guckst.

Vielleicht hat sie überlegt, wie sie dir helfen könnte. Daran schon mal gedacht?

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es sehr viele schlechte Menschen auf der Welt gibt, weil ich einigen von ihnen begegnet bin, aber ich hab das Gefühl du suchst bei allen geradezu nach schlechten Eigeschaften, die übrigens jeder hat, um dich dann daran hochzuziehen und sie zu verteufeln.

Woher bitte, soll diese Frau wissen, dass du mal von dieser Phobie betroffen warst? Wenn jemand die Anzeichen einer sozialen Phobie zeigt, werden trotzdem fast alle Leute davon ausgehen, dass die Person einfach nur schüchtern ist, aber würden nie auf die Idee kommen, dass derjenige eine Phobie hat.

vor allem, was stand in deiner Mail? Hast du ihr da von deiner Phobie erzählt und sie angeklagt, sie habe dich provoziert? Inwiefern hat sich ihr Verhalten danach geändert?

E4insagmeSxeele


Havaria, wir würden dir ja wirklich gerne helfen, und dir sagen, wie man sich da verhält, aber wir können uns eben beim besten Willen nicht vorstellen, DASS sie versucht hat, dich zu demütigen (indem sie dich zum Erröten bringt). Und ganz ehrlich, nur weil ich das Licht ausmache und jemanden ständig anstarre, lauere ich doch nicht darauf, dass der rot anläuft.

Wenn du wirklich so böse guckst, dann kann sie das Licht auch ausgemacht haben, damit du sie eben nicht so gut siehst und sie dich besser und weniger auffällig beobachten kann, ob du evtl etwas persönlich gegen sie hast. Wenn ich böse angesehen werde, dann observiere ich den auch so oft wie möglich, weil ich mich schlichtweg EXTREM unwohl fühle.

Rteb{elut'ioxn


oh mann, ich kann mich wohl nicht verständlich machen. Sie hat VERSUCHT mich zu demütigen, indem sie mich zum Erröten bringt. Das ist ihr nicht gelungen. Und daher ist sie selbst rot angelaufen - nicht mit Absicht, sondern eben weil sie gerade nicht rot anlaufen wollte und damit das Gegenteil erreicht hat.

schon wieder: reine Vermutung und böswillige Unterstellung. Wenn du selbst zu feige bist, das Thema persönlich mit den anderen Teilnehmern zu klären und stattdessen hier so über sie abziehst, zeigt mir das erstmal deinen miesen Charakter.

Ich verstehe auch nicht, wie man jemanden nonverbal demütigen soll. Das stelle ich mir durchaus möglich vor, wenn jemand anderes wichtige Geheimnisse über dich weiß und dich damit demütigt, sein Wissen über dich jederzeit den anderen preisgeben zu können. Das setzt aber voraus, dass man einen Menschen ein gutes Stück weit kennt, damit man 1. seine Geheimnisse dieser Person offenbart, 2. seine Mimik und das Spiel gegen sich richtig interpretiert und 3. es der anderen Person zutraut, zu seinem eigenen Nutzen die Geheimnisse presigibt. Das scheint mir hier alles nicht gegeben zu sein. Du stützt dich rein auf deine Fantasie und das halte ich für nicht zulässig.

Sondern wie man damit umgehen soll, wenn sich jmnd von einer derart hässlichen Seite zeigt...

Ich würde es erstmal ignorieren. Wenn ich ernsthaft den Eindruck hätte, dass es sich um Handlungen gezielt gegen mich dreht, würde ich es offen ansprechen und den Fall klären.

Also, entweder du gehst offensiv damit um und klärst es mit den anderen, auch auf die Gefahr hin, dass es zum Eklat kommt. Oder du handelst defensiv, ingorierst das Thema und gibst damit aber auch das Recht ab, den anderen Vorwürfe zu machen oder sie in wilde Spekulationen zu verwickeln (und sei es nur in deinen Gedanken).

H=avaqrixa


"Ich verstehe auch nicht, wie man jemanden nonverbal demütigen soll."

- lol, Vogel zeigen? Stinkefinger? Fresse ziehen? ignorieren?

"schon wieder: reine Vermutung und böswillige Unterstellung. Wenn du selbst zu feige bist, das Thema persönlich mit den anderen Teilnehmern zu klären und stattdessen hier so über sie abziehst, zeigt mir das erstmal deinen miesen Charakter. "

- wenn du meinst, ich habe hier nicht ihren Namen oder Adresse veröffentlicht, ich "ziehe hier" über ein völlig anonyme Person her, die Ärmste - soviel zu meinem miesen Charakter

"Du stützt dich rein auf deine Fantasie und das halte ich für nicht zulässig. "

- nur, weil eine Wahrnehmung sich nicht auf gesprochene Worte oder tatsächliche Handlungen im Sinne von physischer Einwirkung auf die Umwelt bezieht, heißt das nicht, dass es Fanasie ist...

"Oder du handelst defensiv, ingorierst das Thema und gibst damit aber auch das Recht ab, den anderen Vorwürfe zu machen oder sie in wilde Spekulationen zu verwickeln (und sei es nur in deinen Gedanken). "

- nein, ich gebe überhaupt keine Rechte ab, es herrscht Meinungsfreiheit, ich habe hier auch nicht den Tatbestand der Beleidigung, Verleumdung oder Üblen Nachrede erfüllt - es gibt kein Tatopfer, ok?

und die Gedanken sind aber erst recht mal frei, hallo ???

R`übennxase


ich werde auch immer rot wenn mich jemand anschaut und ich hasse es auch bewusst angesehen zu werden. Irgendwie spür ich es auch wenn mich jemand ansieht und dann dauerts immer einen moment bis ich rot anlaufe. Im Sommer ist das nicht so schlimm, da ich eine ziemliche Körperbräune habe und man die Röte da nicht so sieht. Das war leider schon immer so das ich rot anlaufe aber ich hasse es nunmal wenn Menschen wie Kühe glotzen.

HRavaNrixa


Rübennase, ich versteh dich voll und ganz. ob ich nun rot werde oder nicht - ich hasse es auch extrem, wenn wildfremde Menschen einen anglotzen als wär man ein Fernsehgerät!

Manchmal werde ich da richtig steif, wie eingefroren und starre zurück. Was denen dann unangenehm ist - aber, hey, wer hat dann angefangen? tststs

B(oldli


Hi Havaria,

also, ich glaube Dir, dass Du das so empfunden hast, ob es wirklich so war kann ich (und sonst auch niemand hier) beurteilen, weil wir weder in der Situation waren noch besagte Dozentin kennen).

Also gehen wir mal davon aus, dass es tatsächlich genauso war, wie Du es empfunden hast, dann würde ich mich vermutlich nicht an die Dozentin wenden, sondern vielleicht eher an die Kommolitonin, ich würde auch das mit dem erröten erst mal gar nicht erwähnen, sondern nur, dass Du das Gefühl hast, dass die Dozentin Dir irgendwie ans Bein pinkeln will und ob sie da irgendwas weiss.. oder den anderen (männlichen) Kursteilnehmer mal ansprechen, der scheint ja zumindest irgendwie irritiert zu sein.

Wenn Du da tatsächlich irgendwie gemobbt wirst, sehe ich nicht wirklich viele Möglichkeiten, damit umzugehen, entweder Du erträgst es, schliesst den Kurs ab, egal wie unwohl Du Dich fühlst, oder aber Du brichst den Kurs ab und belegst einen anderen.

Wie sieht es denn mit Freunden aus? Kannst Du mit denen über die Situation reden? Ich kann mir vorstellen, wie anstrengend die ganze Situation für Dich ist, ich bin in der elften Klasse von meinem Schuldirektor (private, klösterliche Mädchenschule, ich war für ihn die Achse des Bösen) gemobbt worden und hätte ich da nicht Leute um mich rum gehabt, mit denen ich darüber reden konnte, wäre ich bestimmt verrückt geworden.

Es stimmt schon was Du sagst, dass es einem an die Substanz geht wenn man erkennt dass jemand, der am längeren Hebel sitzt sich völlig kindisch, ungerecht und einfach saumäßig gemein benimmt. Man will das gar nicht glauben, ich habe damals richtig gespürt, wie mein Glaube an Gerechtigkeit kaputt gegangen ist.

So richtig raten, wie Du damit umgehen sollst, kann ich Dir gar nicht, ausser: sprich mit Deinen Freunden drüber! Das hilft schon mal ein bisschen und dann sag Dir immer wieder, dass dieser Kurs nicht ewig dauert und Du diese Frau dann nicht mehr in Deinem Leben hast!

Die zweite Möglichkeit ist, wie hier ja auch viele vermuten, dass Du in die Sache einfach zu viel reininterpretierst. Ich habe eine Freundin, die evtl auch ein bisschen so gestrickt ist wie Du, eigentlich ein toller Mensch, aber sie hat einfach eine extrem unfreundliche Ausstrahlung. Wenn sie sich in einer Situation befindet, in denen sie die Motive ihres Gegenübers bezweifelt, entscheidet sie sich grundsätzlich für die Möglichkeit, dass ihr der andere böswillig gesonnen ist, sie interpretiert dann Blicke völlig über und schätzt Situationen völlig negativ und oft echt falsch ein. Das macht sie nicht, weil sie zu blöd ist, Signale anderer richtig zu deuten, sondern weil ihre Wahrnehmung einfach manchmal völlig aus dem Ruder läuft. Ich denke, das liegt daran, dass sie von Kindesbeinen daran gewöhnt ist, zu misstrauen und verarscht zu werden und eben auch nicht so das beste Selbstwertgefühl hat. Sie bezieht dann alles mögliche auf sich und leidet darunter, und sie hat mir mal gesagt, dass es ihr sehr gut tu mit uns zu reden, weil wir manche Sachen einfach ein bisschen relativieren. Wir kennen sie halt und wissen (aus eigener Erfahrung) dass sie manchmal so tickt.

Das ist glaube ich hier das Problem, warum es zu so vielen Missverständnissen kommt. Wir (hier) im Forum kennen Dich nicht und lesen nur was Du schreibst, und das kommt teilweise ein bisschen aggressiv und übertrieben rüber. Du hast ja selber gesagt, dass Du oft ungewollt unfreundlich wirkst, das kann man auch ein bisschen Deinem Schreibstil entnehmen. Und es ist halt so, dass Menschen auf sowas reagieren, irgendwer hat hier geschrieben "wie man in den Wald herein ruft, so schallt es zurück". Ist leider so. Ich glaube, das wollen Dir auch viele hier sagen, also, dass Deine unfreundliche Art eine Gegenreaktion hervorrufen könnte. Ich will damit sagen, dass es eben auch sein könnte, dass die unfreundlichen Reaktionen auf Dich schlicht und ergreifend damit zusammenhängen, dass Du unfreundlich wirkst. Und da Du von Natur aus schon eher dazu geneigt bist, vom Negativen auszugehen, bestärkt Dich das in Deiner Wahrnehmung nur.

Wie gesagt, sind nur Spekulationen, halt das, was mir dazu eingefallen ist. Ist leider ein bisschen wirr geworden, ich hoffe ich konnte deutlich machen, dass es mir nicht darum geht, Dir zu glauben oder nicht zu glauben, sondern nur, beide Möglichkeiten in Betracht zu ziehen :-)

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft, Deinen Kurs durchzustehen!

IwcfhHeisGseRNichtH,oerst


@ rebelution

schon wieder: reine Vermutung und böswillige Unterstellung. Wenn du selbst zu feige bist, das Thema persönlich mit den anderen Teilnehmern zu klären und stattdessen hier so über sie abziehst, zeigt mir das erstmal deinen miesen Charakter.

Ich würde es besser finden, dass man sich einfach nicht mehr an einer Diskussion beteiligt, als dass man auf einer Sache immer weiter rumreitet, wo man doch sieht, dass man nicht "einig" wird, um dann schließlich der Eröffnerin des Fadens, die hier immerhin schreibt, weil sie ein Problem hat (!), einen miesen Charakter vorzuwerfen!!:(v

Im übrigen hast Du doch selber eine Paranoia angenommen. Wenn das so ist oder wäre, dann müsstest Du auch manche Reaktion in dem Zusammenhang verstehen! Mit miesem Charakter hätte das dann aber wohl wenig zu tun!

Warum regst denn DU DICH hier so auf? ???

@ Havaria

Egal, was da nun genau passiert ist - Du hast ja schon erkannt, dass es eigentlich darauf ankommt, diese Sache nicht zu sehr auf Dein weiteres Leben ausstrahlen zu lassen. Pobier bitte, aus den Erlebnissen in diesem Kurs nicht grundlos auf andere (Menschen, Situationen) zu verallgemeinern! Das wäre bestimmt wichtig für Dein "Gleichgewicht"!

Wünsche Dir viel Erfolg dabei und alles Gute! @:)

(und ich glaube nicht, dass Du einen miesen Charakter hast ;-))

M ollie#nchxen


@ Havaria

Habe alles nur überflogen, jetzt nicht jedes einzelne Wort gelesen, mir aber schon einen Überblick verschafft.

Du schriebst irgendwo, dass Du der Dozentin gemailt hattest. Was hattest Du genau gemailt? Was hat sie geantwortet? (Ich schließe jetzt nicht aus, dass Du es schon erwähnt und ich es nur überlesen habe - dann sorry!)

H]avaVrixa


@ moldi

danke, guter Beitrag, es geht mir in der Tat nicht um die Frage: glaubt ihr es könnte so gewesen sein ???

sondern: es war so. Wie soll ich damit umgehen?

Im Übrigen ist der Kurs schon seit Februar vorbei. Ich habe auch mit ner Kommillitonin darüber gesprochen, leider war die psychisch auch nicht die Stabilste und unser Kontakt ist geendet, weil sie plötzlich auch anfing in meiner Gegenwart rotzuwerden und mir die Schuld daran zu geben. Da hatte dann das Vertrauen doch nicht ausgereicht, um so was zu besprechen, sie hatte da keine Distanz mehr zu der Sache.

Was die e-mail an die Dozentin betrifft: ich habe ihr im Wesenlichen Ihr Verhalten vorgeworfen, wie ich es geschildert habe. Sie hat mir natürlich nicht geantwortet, dass das alles stimmt und dass sie hinter meinem Rücken mit Kursteilnehmern gesprochen hat! Damit ich die e-mail ausdrucke und nen Beweis für die Verleumdung habe ??? Sie hat alles abgestritten ("mir gar nicht aufgefallen, dass ich oft rot werde, falls das der Fall ist, liegt das was Sie daraus machen neben der Sache, haben ja auch keine Beweise.."), aber schien sehr wohl zu verstehen worum es mir ging und war kein bisschen überrascht...

Die anderen beiden Kursteilnehmer konnten mich nicht ab und waren auf der Seite von der Alten, gegenüber der einen habe ich mal erwähnt, dass ich mich frage, warum die Dozentin stänig rot anläuft. Da ist sie ganz nervös geworden, hat mir ins Gesicht gestarrt und sich eilig verabschiedet.

Paranoia hin oder her, ich kann noch eins und eins zusammenzählen %-|

HNavaGrxia


@ boldi,

sorry ;-)

RSebelxution


Ich würde es besser finden, dass man sich einfach nicht mehr an einer Diskussion beteiligt, als dass man auf einer Sache immer weiter rumreitet, wo man doch sieht, dass man nicht "einig" wird, um dann schließlich der Eröffnerin des Fadens, die hier immerhin schreibt, weil sie ein Problem hat (!), einen miesen Charakter vorzuwerfen!!:(v

Zugegeben, das war auch nicht gerade stark von mir. Mir ging es darum, dass ihr Verhalten den anderen gegenüber nicht fair ist. Wer von vorne herein eine solch negative Meinung über andere annimmt, darf auch nicht unbedingt auf freundliche Reaktionen hoffen. Das habe ich mehrfach versucht darzulegen, ohne, dass sie darauf eingegangen ist, deswegen ist auch mein Ton da etwas härter geworden.

Im übrigen hast Du doch selber eine Paranoia angenommen. Wenn das so ist oder wäre, dann müsstest Du auch manche Reaktion in dem Zusammenhang verstehen! Mit miesem Charakter hätte das dann aber wohl wenig zu tun!

ich kann nachvollziehen, dass sie sich, wenn es so ist, wie sie es schreibt, angegriffen, bedroht und mies fühlt. Das kenne ich wie schon gesagt, selbst ganz gut. Ich kann nur nicht verstehen, wieso man sich dann 1. so reinsteigert, 2. nichts dagegen unternimmt um die Sache zu schlichten und 3. anderen Menschen unbestätigt Dinge vorwirft. Diese Paranoia ist ein durchaus menschlicher Wesenszug, zum Selbstschutz, dann aber so arrogant und vorurteilend den anderen gegenüber aufzutreten, das halte ich für charakterlich fragwürdig.

H=av<aria


@ rebelution

bevor du hier postest solltest du dir vllt. mal den letzten Beitrag vor dir durchlesen.

Und dein Gelaber, von wegen ich werfe hier anderen Menschen was vor!!! Ist die Dozentin hier? Kennt sie hier jmnd?

Ich hatte außerdem schon während des Kurses die ein Kommillitonin auf das Thema angesprochen (siehe mein letzter Post) und als ich ihre hinterfotzige Reaktion gesehen, ist es mir vergangen.

Ehrlich gesagt würde ich es begrüßen, wenn du nicht mehr in meinem thread posten würdest, rebelution. Nichts für ungut.

R1e|belu+tion


ich komme deinem Wunsch nach, aber nicht ohne eines noch loszuwerden:

Verleumdung oder üble Nachrede findet so gut wie immer hinter dem Rücken eines anderen, ohne dessen Wissen, statt. Dass es nachträglich keinen Einfluss auf die Dozentin und die anderen hat, da wir sie ja nicht kennen, macht für mich da keinen Unterschied. Bevor du dich also über "Gerede hinter deinem Rücken" und "hinterfotzige Kommentare" aufregst, denke mal genau darüber nach, was du hier abziehst. Eine Lästerrunde baut vielleicht ein paar Aggressionen ab, hilft dir aber nicht weiter, das Problem aus dem Weg zu schaffen.

Mir scheint, dein Problem ist, du willst, dass so ist, wie du es dir denkst und weigerst dich einzugestehen, dass man das Problem viel einfacher hätte lösen können.

Meinungsfreiheit hat auch was mit Fairness zu tun, du kannst dich auch nicht auf die Straße stellen und die Dozentin verleumden, so wie du es hier tust.

Und deine Gedanken halte ich nicht für frei, du scheinst zumindest nur in eine Richtung zu denken.

Nichts für ungut, ich will dir nichts Böses und wünsche dir viel Glück im Bewältigen bzw. vorrangig Erkennen und Anerkennen deiner Probleme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH