» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

n\icoole19N90


Hallo ihr alle,

vielen herzlichen Dank für eure lieben Worte und eure Unterstützung.

Ich hoffe euch allen geht es besser und ich wünsche euch eine gute Nacht und morgen einen zwangsfreien Tag.

mfg

Ldärc9hex2


Hallo Ihr alle

wie ging und geht es Euch momentan?

Mein positives Erlebnis heute war, daß ich mir mit einem Geschenk-Gutschein, dan ich schon seit Februar habe,

ein paar hübsche Dekorations-Artikel gekauft habe. Ein Mobile, eine hübsche Vase mit künstlichen Sonnenblumen,

noch so was Ähnliches wie eine Vase, bunt orange, mit einer dazupassenden Kerze, und noch 2 Kleinigkeiten.

Meine Freundin war dabei und hat für mich 2 hübsche bunte Tassen gekauft und mir geschenkt. Hatte schon

lange keine Lust mehr, mir solche Sachen zu kaufen und heute hat mir das auf einmal Freude bereitet.

ZG trotzdem fast den ganzen Tag im Hinterkopf, mußte mich wieder mit ihnen auseinandersetzen und das hat

mir meine Freude gedämpft.

Da sie mir immer noch nicht richtig aus dem Kopf gehen wollen, obwohl ich sie eigentlich schon "erledigt" habe,

werde ich heute wahrscheinlich wieder meine Tropfen zum Schlafen nehmen, weil, wenn ich dann in der

Nacht wach werde, kommen mir sofort diese Gedanken sonst wieder in den Kopf. Und nachts ist das immer

besonders schlimm.

Laßt auch wieder von Euch hören, wie es Euch so geht. :)*

Liebe Grüße *:)

KmrokMoZdilmFaus


Liebe Petia,

wann ist es denn soweit mit Deinem Umzug? Ziehst Du weit weg von da wo Du bisher wohntest?

Nochmal kurz zu den Depressionen: Ich hatte letztes Jahr im Sommer auch Depressionen. Da meine Therapeutin zu dieser Zeit im Urlaub war, hab ich zwar keine Diagnose dafür bekommen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das D. waren. Sowas hatte ich vorher noch nie. Alles fand ich schrecklich und aussichtslos, hatte keinen Appetit mehr, konnte mich kaum noch zu was aufraffen und konnte mich auf gar nichts mehr freuen. Ich fühlte mich einfach nur leer und unfähig, irgendwas zu empfinden.

Damals war es so, dass ich vorher stärkere Zwänge hatte, die mit zunehmender Depression immer weniger wurden, bis sie zu Hochzeiten der D. fast ganz weg waren. Und als so ca. 6 Wochen später die D. wieder leichter wurde, wurden die Zwänge wieder umso mehr. Ganz komisch irgendwie. Und damals war mir die Depri-Zeit ehrlich gesagt lieber als die Zwänge.

Seitdem bin ich auch der Meinung, dass man eine Stufe weiter (also richtung Besserung) ist, wenn aus den Zwängen Depressionen werden. In meinen Augen verdrängen die Zwänge Ängste, die so stark sind, dass man sie nicht mal so richtig als Ängste wahrnimmt. Im Stadium der D. ist man wenigstens so weit, sich seinen Ängsten zu stellen, sie anzuerkennen und sich damit zu befassen. OK, damit geht's einem zwar dann evtl. erst so richtig schlecht, aber immerhin ist man einen Schritt näher an der Besserung, weil man dann den möglichen Ursprung der Z. bearbeiten kann, nämlich die Ängste. (Soviel zum Thema "kurz zu den Depressionen".... :-o |-o).

Ach, keine Ahnung. Zumindest empfinde ich das so. Aber das sieht auch jeder anders.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend und weiterhin viel Erfolg beim Einpacken ohne Zwänge!:)* @:) *:)

LG,

Kroko

KgrokodiOlmauxs


Liebe Lärche2,

danke für Deine Nachricht. Ich hatte heute meine erste Therapiestunde nach ihrem Sommerurlaub :-D. Das hat wirklich sehr gut getan :)z! Ich hab mich danach wie frisch aufgetankt gefühlt :-D :-D :-D :)z! Und es ist schon witzig. Immer wenn ich bei ihr war, geht es mir zwangstechnisch nachher besser als vorher. Das hält dann je nach dem ein paar Stunden oder Tage an, bis es dann wieder schlechter wird.

Das finde ich ja wirklich krass, dass bis vor kurzem nicht mal Dein Mann von Deinen Zwängen wusste!! Und Deine Söhne immer noch nicht!?!!:-o :-o :-o Da warst/bist Du aber echt gut im Verbergen. ;-) Und das ist auch nie aufgefallen, wenn Du in Therapie gegangen bist oder Medikamente nehmen musstest? Versehentlich liegen lassen, zu starke und auffällige Nebenwirkunen, o.ä. ??? Das muss ja super stressig sein, wenn Du es auch noch zu Hause verbergen musst!:°_

Ich bin da in dieser Hinsicht anders. Wenn ich das Gefühl habe, jemand hat Verständnis für sowas und es ergibt sich bzw. wäre besser es zu sagen, dann erzähle ich das eigentlich schon. Natürlich nicht bei jedem! Aber so die engsten Freunde und Vertrauten. Wenn's sein muss auch einem verständnisvollen Chef. Ich kann da auch relativ gut dazu stehen, glaube ich. Das ist halt so und deswegen bin ich auch kein anderer/schlechterer Mensch als vorher.

Ich denke mir immer, die, die mich mögen, werden versuchen, es zu verstehen. Und die, die mich nicht mögen, bei denen hab ich auch nichts zu verlieren. Die mögen mich so und so nicht. Und wenn die das nicht verstehen, ist mir das auch egal. Keine Ahnung, vielleicht sehe ich das auch falsch? Aber ist es nicht so?

Nun wünsche ich Dir noch eine gute zwangfreie Nacht, schlaf gut und morgen einen schönen Tag!:)* :)* :)_ *:) @:) *:)

LG,

Kroko

KPro@kodilm0axuxs


Liebe Nicole,

Du Arme! Und das arme Kätzchen!:°( :°( :°( :-( :-( :°( Oje, das sind dann auch nicht gerade aufmunternde Erlebnisse. Na hoffentlich passiet das der anderen Katze nicht auch! Aber ihr Frauchen wird hoffentlich jetzt besser aufpassen!

Auch Dir eine gute Nacht, einen zwangfreien Tag morgen und dran denken: Du kannst die Zwänge weglassen!!

LG, :)* :)* :)* :°_ :)* *:)

Kroko

L_ärncWhex2


Liebe Kroko

schnell noch ein paar Zeilen, bevor ich ins Bett gehe. Habe meine Tropfen zum Schlafen genommen, werde jetzt

dadurch müde und merke schon an meinem Schreiben, daß ich mich nicht mehr so konzentrieren kann. Mach

laufend Fehler dabei.

Mein Mann weiß das schon von Anfang an daß ich Therapie habe. Nur zuvor (über eine wirklich lange Zeit)

hab ich das so gemacht, daß er das nicht merkte. Bis es dann halt nicht mehr zu verheimlichen war. Das ist schon

seit Anfang des Jahres. Zu den eigenen Kindern redet man da eigentlich nicht drüber. Kann aber sein, daß mein

jüngerer Sohn, der die Wohnung über uns hat, was mitgekriegt hat.

Mit meinen 2 Freundinnen kann ich auch ziemlich offen sprechen, aber natürlich vieles nicht.

Werde mich ins Bett schleichen. Die Tropfen wirken schon.

Viele liebe Grüße

:)* :)* @:) @:) :)* :)* :)^ :)^

P(ePtia


@ Kroko:

anfang Oktober gehts los! Ich ziehe 316 km weit weg und freu mich schon auf ein anderes Leben.

Ich habe mal gehört, dass eine Depression aus Aggressionen entsteht. Da wusste ich nicht, was ich danon halten sollte. Bei mir kann ich selten Aggressionen feststellen, es sei denn, ich bin mal wütend o.ä. Ich halte aber nicht so viel von tiefenpsychologischen Erklärungen. Ich denke, dass meine Depressionen daher kamen, dass der Zwang zuviel wurde. Das war eher Resignation als Aggression. Außerdem ist da natürlich der Serotonin-Zusammenhang zwischen Zwang und Depressionen...

Aber dass die Zwänge bei anderen Krankheiten weniger werden, stimmt. Was eigentlich schade ist. :-/

Wünsche euch einen tollen Tag!! Mit ohne Zwängen.

c{hris_s55>5


Entschuldigung das ich mich kurz einmische.Da ich selbst teils stark Depressiv bin klingt das schon schlüssig.Aggressionen müssen ja nicht direkt in Erscheinung treten.Man muss niemanden dafür schlagen wollen oder so.

Aggressionen schlummern meist "weit unten" im Bauch.Menschen wie ich speichern jede noch so kleine Verletzung des Ichs.Manchmal passiert es mir das ich gerade noch gelacht habe,dann passiert etwas (was fällt runter etc.) und im nächsten Moment hasse ich mich wieder abgrundtief.Das schluck ich dann runter und bin wieder Ruhig.

Trügerisch ruhig wie ich seit Jahren weiß.War mal bei einer Behandlung die viele als Firlefanz abtun würden.Ich bis dato auch.Danach war ich das erste mal seit Ewigkeiten wirklich Ruhig und entspannt.Selbst die ewig hohlen Phrasen meiner Mutter konnten mich nicht aus der Reserve locken....leider hielt das nur ein paar Stunden.

Ups,is etwas länger geworden,sorry @:)

PXetixa


He chris,

Danke für deinen Einwand! So etwas hab ich mir auch gedacht. ich würde es halt nicht immer als "Aggression", sondern vlt als Frustration oder Resignation bezeichnen.

Geht es dir denn wieder besser mit deiner Depression?

@ alle:

Ich habe mir Ohrrlöcher machen lassen!! Ich freu mich so! Als ich klein war, wollte ich das immer und habe mich nie getraut und dann habe ich es vergessen und mein Zwang hat mich, seit ich es mir wieder gewünscht habe, daran gehindert. Aber nun habe ich es getan und ich finde, es sieht super aus! Die Juwekierin (schreibt man das so?) war supernett und sehr erstaunt, dass ich noch nie welche hatte ;-)

Das ist mein positives Erlebnis für heute. Das ist sehr schön, weil ich heute eientlich wieder ein bisschen depri war - nicht wegen der Z., ausnahmsweise mal, sondern weil ich heute in der Fahrstunde wieder Fehler gemacht habe und es tut mir immer so weh, wenn jemand mit mir unzufrieden ist. Ich weiß nicht, ob ihr das kennt? dann habe ich mich wieder so hässlich gefühlt (das hab ich seit meiner ES oft) und nun finde ich zumindest meine Öhrchen sehr schön ;-D

Wünsche euch eine superschöne Zeit!! Gönnt euch mal wieder was. Das ist wie Medizin für die kranke und müde Seele.

P etixa


Juwelierin natürlich... dass es nicht so geschrieben wird wie ich das getan hab, ist klar.

L_äkrche2


Hallo Petia

das ist toll, daß Du Dir Ohrlöcher hast stechen lassen, obwohl Dich Dein Zwang immer daran gehindert hat. So ist

es richtig. Man muß das, was man will, trotzdem machen. Ich rede da leicht, obwohl ich selber weiß, wie schwer

das ist, viele solche Sachen habe ich ja auch gemacht oder eben nicht gemacht.

Darf ich fragen, warum Du so weit weg ziehst. Beruflich? Oder schulisch?

Machst Du dann dort mit Deinen Fahrstunden weiter und wirst Du vorher damit fertig?

Mein positives Erlebnis heute war, daß wir kurz mit meinem Bruder, meiner Schwägerin und meinen Nichten

zusammen waren, die ich sehr liebe.

Petia, ein schönes zwangloses Wochenende.

Viele Grüße :)* :)* :)* :)* @:) @:) *:) *:)

Lpär.ch5ex2


Chriss alles Gute :)* :)* *:)

Pdetxia


He Lärche!

Ich ziehe zum Studium weg, bin nun ja seit Juni mit der Schule fertig ;-) Ich soll Anfang Oktober meine Prüfung machen und wenn ich die nicht hinkriege, bin ich sauer ;-D dann muss ich sie in meiner neuen Heimat nachmachen.

Dir auch ein schönes Wochenende! :)_ :)_ x:) :)*

LkärcChxe2


Hallo Kroko

ich vermisse Dich. @:) Wie geht es Dir? Melde Dich mal wieder.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. :)* :)* @:) @:)

Liebe Grüße

nOicolke199x0


Hallo ihr alle,

ich wollte mich mal wieder melden. Mir geht es immer noch nicht besser und ich habe eine verdammte Angst vor dem ersten Schultag am Dienstag, aber dafür freue ich mich umso mehr auf den Donnerstag, wenn mein Freund wieder kommt.

Was ist jetzt eigentlich mit der Krokodilmaus? Wieso vermisst ihr sie? Sie hat mir gestern oder vorgestern erst eine PN geschrieben, also sie lebt noch ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :-D :-D :-D :)z :)z :)z ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^.

Wie geht es euch so mit euren Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken?

Ich wünsche euch allen eine gute Nacht und morgen einen zwangsfreien Sonntag.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH