» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

L'är&chxe2


Helacopter

kannst Du mir sagen, ob man das Buch "Zwangsstörungen verstehen und bewältigen" hier im Internet sich

besorgen kann.

Viele Grüße *:)

lmupi%tita


danke lärche :)* :)* ich versuche das zu beherzigen. auch wenn ich nicht oft schreibe, ich lese viel mit..aber manchmal kann ich einfach nicht darüber schreiben :°_

nLicoHle19`90


Hallo ihr alle,

ich habe meinen ersten Schultag einigermaßen gut überstanden, aber es war schon sehr sehr anstrengend, weil alles sehr sehr neu für mich ist.

Ich habe am nächsten Montag drei Wochen Praktikum und erst so circa am 12.10.2009 hab ich wieder richtig Schule.

Naja, morgen entscheidet sich dann noch, wo genau ich Praktikum machen muss und so.

Also heute bin ich einigermaßen "gut" mit meinen Zwangshandlungen bzw meinen Zwangsgedanken zurecht gekommen, aber das hat leider nicht lange angehalten, denn schon gleich nach der Schule ging es wieder voll mit den Zwangshandlungen bzw den Zwangsgedanken los.

Wie geht es euch mit euren Zwangshandlungen bzw euren Zwangsgedanken?

Welches Medikament nimmst du denn eigentlich genau, Lärche2 und wie schnell wirkt das und ist es auch für Zwangshandlungen oder nur lediglich für diese sogenannten Zwangsgedanken, Lärche2?

Ich wünsche euch allen noch eine gute Nacht und morgen einen schönen und vorallem zwangsfreien Tag, meine lieben Leidensgenossinnen und Gleichgesinnten.

mfg

KmrokoodilmCauxs


Lärche2, lieben Dank für Deine Grüße. Freut mich auch, wenn es Dir gut geht zur Zeit!:)^ :-)

Ich schau jedenfalls ab und zu mal rein, was Ihr so schreibt. ;-) (Hoffentlich nur Gutes!:)*)

LG, gute Nacht und bis bald,

Kroko @:) :)* *:) zzz

L_ärgchxe2


Hallo Nicole

das ist schon deprimierend, daß es heute nach der Schule wieder losging mit den Z.

Das Medikament, daß ich nehme, heißt Venlafaxin. Nehme ich jetzt seit knapp 4 Monaten.

Es soll hauptsächlch für die ZG, Ängste und Deppresionen sein. Da es mir mit den ZG seit

kurzem einigermaßen besser geht, liegt vielleicht an diesem Medikament. Da es mir erst in

letzter Zeit besser geht, liegt wahrscheinlich daran, wie ich im Beipackzettel gelesen habe,

daß ersr nach 4-6 Monaten eine richtige Wirkung auftritt. Meine Zwangshandlungen habe

ich fast ganz im Griff.

Nicole, ich wünsche dir noch eine gute Woche ohne viele Z. :)* :)* :)* :)*

HPelVlacxopter


@ Lärche2

Ja, das Buch habe ich über Amazon bestellt, dort ist es aber derzeit vergriffen.

H{ell@ac,optxer


Hallo Hellacopter,

danke für den Tipp! Muss ich mir mal ansehen. Hast Du auch Zwänge? Wie lange schon? Wie geht es Dir zur Zeit?

VG,

Kroko *:)

Ja, habe ich. Im wesentlichen Zwangsgedanken aus denen dann Kontrollzwänge resultieren.

So akut ist das bei mir noch nicht lange und die Intensität ist stark schwankend.

Mir geht es gut. Ich denke wichtig ist es aus der passiven Haltung heraus zu kommen und

an sich zu arbeiten damit der Zwang wieder aus dem Leben auszieht.

Betroffene haben Zwänge, weil Sie ihnen zunächst scheinbar helfen.

Sie kommen und zahlen uns Miete wie zB vermeintliches Sicherheitsgefühle, wenn man alles immer wieder kontrolliert, oder sich zum xten Mal die Hände wäscht.

Aber das Leben ist halt nicht so, es gibt niemals 100% Sicherheit!

Es ist wichtig Zwänge zu erkennen und an ihnen zu arbeiten.

Belastende Zwangsgedanken nicht zu verdrängen, sondern bewußt zu denken bis sie ihre Wirkung verlieren.

Angstmachende Situationen bewußt zu erleben und immer wieder zu wiederholen.

Vermeidung stärkt Zwänge nur noch mehr.

Klingt einfach, ist aber schwer.

Mit absoluter Sicherheit lohnt es sich!

Wen man in sein Leben gelassen hat, den kann man auch wieder rauswerfen!

Davon bin ich überzeugt!

l@ukpibtsitxa


Belastende Zwangsgedanken nicht zu verdrängen, sondern bewußt zu denken bis sie ihre Wirkung verlieren.

ich soll also wirklich drüber nachdenken weil das dann meine gedanken abschwächt? ich denke, dass da was dran ist. je länger ich über etwas nachdenke, desto schwächer wird es nach irgendeiner zeit..die kann aber auch mal länger dauern. meistens wird der gedanke dann durch einen anderen ersetzt..

ich habe kaum kontrollzwänge..wobei ich früher immer angst hatte, dass mein freund mich verlassen könnte, wenn ich nicht den flügel von meinem stoffvogel 9 mal streichel..hmmmmm

gut, jetzt habe ich eher zwanghafte ängste, in die ich mich reinsteigere..ihr habts ja gelesen. ich bin froh, in diesem forum schreiben zu können..echt..das tut gut zu sehen, dass andere auch solcherlei probleme haben @:) @:)

HUel{laco ptexr


ich soll also wirklich drüber nachdenken weil das dann meine gedanken abschwächt?

Ja, sich regelmäßig immer wieder die ängstigenden Gedanken konzentriert durch den Kopf gehen lassen.

Man kann die Gedanken auch immer wieder auf aufschreiben, oder auf ein Band sprechen und immer wieder anhören.

Wichtig ist hierbei völlig konzentriert zu sein und es immer wieder zu tun. Zb jede Stunde einmal bewußt den ängstigenden Gedanken bewußt zu denken.

l_uTp2iCti'ta


ich versuche es mal :-) man will ja alles mögliche tun ;-)

L ärcVhex2


Hallo Hellacopter

es sind wirklich einige gute Ratschläge, die Du da geschrieben hast. Z.B. angstmachende Situationen bewußt

erleben und immer wieder wiederholen. Das finde ich gut. Auch Vermeidung stärkt Zwänge nur noch mehr. Auch viele

der anderen Ratschläge finde ich gut.

Nur einer käme bei mir überhaupt nicht in Frage. Und zwar: Belastende Zwangsgedanken nicht verdrängen, sondern

bewußt zu denken. Meine belastenden ZG sind so schlimm und extrem, daß ich versuchen muß, sie auf keinem

Fall zu denken, sonst würden sie immer n ur noch schlimmer. Auch mein Therapeut hat gesagt, ich soll diese

Gedanken nicht bekämpfen, sie aber auch nicht beachten, sondern sie einfach ignorieren.

Ich habe auch mit einem Priester gesprochen, der sagte ungefähr das Gleiche: Das sind Zwangsgedanken,

die man nicht beachten, auf die man überhaupt nicht eingehen soll. Wehren Sie sich nicht gegen diese Gedanken,

beachten Sie sie einfach nicht. Wenn man darauf eingeht, werden sie nur noch schlimmer. Genau diese Sätze

wurden mir gesagt und nach denen, versuche ich mich zu richten, denn es ist wirklich so, wenn ich auf diese ZG

eingehe, wird es immer nur sehr viel schlimmer und ich verfange mich wieder in einer Spirale von ZG, bei denen

ich dann manchmal Stunden brauche, um da wieder rauszukommen. Bersuche ich dagegen, sie nicht zu beachten,

sie wegzuschieben, habe ich sie nach einigen Stunden vergessen.

Bei mir läuft das wenigstens so ab.

Alles andere, was du geschrieben hast, finde ich okay und vielen Dank. *:) *:) :)z

Lyärc*hxe2


Hallo Lupitita

wünsche Dir eine gute Nacht und einen guten neuen Tag morgen ohne Ängste und Z.

Liebe Grüße x:) x:) :)* :)*

l:u+pit-ita


hallo lärche,

danke, das wünsche ich dir auch :)* :)* :)* stecke gerade wieder ganz tief drin aber mache jetzt das licht aus und versuche zu schlafen. meiner armer freund schläft auch schon..ich glaube den macht das extrem fertig gerade. er weiß ja nicht, dass es ein zwang für mich ist an meiner liebe zu ihm zu zweifeln..wobei ich es ihm schon recht gut klargemacht habe und er mich kennt.

ich wäre so gerne unbeschwert..und glücklich, denn ich hab eigentlich alles, was man sich wünschen kann. ein gutes studium, einen treuen und liebevollen freund..und ich bin körperlich gesund.

ach mensch... :°(

lärche..ich weiß nicht ob du es schon geschrieben hast aber kannst du mal ein beispiel für deine gedanken geben?

schlaft alle gut @:) @:) *:) *:) *:)

nticol8e19R90


Hallo Lärche2,

dankeschön für deine Informationen über dein Medikament.

Sind deine Zwangshandlungen auch durch dieses Medikament weggeangen oder haben sich dadurch vielleicht oder eventuell gebessert?

Ich nehme im Moment das Medikament Citalopramm, aber das hilft mir ehrlichgesagt nicht wirklich, aber am Anfang hat es mir sehr gut geholfen, aber jetzt irgendwie überhaupt nicht mehr.

Wäre schön, wenn du oder jemand anderer von unseren Gleichgesinnten und Leidensgenossen dieses Medikament, also Citalopramm kennt und mir vielleicht auch darüber Erfahrungen und Informationen darüber geben könnte.

Also ihr alle sollt es wissen, dass morgen mein Freund eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeendlich wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeedeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer zu mir kooooooooooooooooooooooooooooommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmt. *freu*;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :)_ :)_ :-D :-D :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o :=o x:) x:) x:) x:) x:) x:) x:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :-D :-D :-D :-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :-D :-D ;-D ;-D ;-D ;-D :-D :-D :-D :-D ;-) ;-D

Ich wünsche allen meinen Gleichgesinnten und Leidensgenossinnen eine gute Nacht und morgen vorallem einen schönen und möglichst zwangsfreien Tag ohne lästige Zwangshandlungen und Zwangsgedanken ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :)z :)z :)z :)z :)z ;-D ;-D ;-D ;-D :)z :)z :)z :)z :)z :)z ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D.

mfg

L>ärcIhe2


Hallo Nicole

freut mich sehr für Dich, daß heute Dein Freund gekommen ist. @:) @:) @:) @:)

Ich kenn das, als wir noch nicht verheiratet waren, war mein Freund auf Montage und ich habe die ganze Woche

nur dafür gelebt, wenn er wieder gekommen ist. Er hat mich damals jeden Tag angerufen, aber das ist ja schon

so lange her und da wir zu Hause damals noch kein Telefon hatten, hat er mich immer in meiner Arbeit angerufen,

aber schon erst kurz vor meinem Feierabend. Aber ich mußte dann mal zum Chef, weil ich eben täglich in der

Firma einen Anruf bekam und seine Leitung dadurch blockiert war. Aber er war freundlich zu mir. Ja, solche

Dinge vergißt man halt nicht und Handys gab es ja da erst recht noch nicht.

Hoffentlich bleibt Dein Freund jetzt längere Zeit bei Dir? Viel Glück wünsch ich Euch beiden.

Ich denke, daß es mir schon dadurch besser geht durch das Medikament Venlafaxin. Ich hatte zuvor ja verschiedene

Sachen und nichts hat geholfen, es waren sogar Zeiten dabei, wo es trotz der Medikamente ganz schlimm war.

Venlafaxin nehm ich jetzt seit ca. 4 Monaten und ich bin der Meinung, mir hilft es. Ich bin stabiler geworden und

bringe es immer öfters fertig, die Z. wegzuschieben, wenn ich dann auch manchmal voller Unruhe bin, wegen

meiner Ängste.

Heute war ich wieder beim Therapeuten. Er hat gleich gemerkt, daß es mir besser geht, aber daß ich sehr unruhig

bin und viel zu schnell spreche, obwohl ich ein ruhíger Typ bin. Also meine Meinung ist, daß mir das Medikament´

hilft gegen die ZG, die ZH werden immer weniger, aber das waren sie schon vorher, nachdem die ZG so krass

geworden sind.

Jetzt wünsche ich Euch einen sehr schölnen Abend und eine gute Zeit miteinander. @:) @:) :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH