» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

pGebbxy


darf ich eine Frage "reinwerfen"?

Wieviele Stunden am Tag musstet ihr für die Zwänge "aufwenden", bevor ihr in Behandlung wart? Vor allem an die mit Zwangshandlungen.

n$icolXe1x990


Hallo Pebby,

Wie ich gelesen habe, schreibst du vorallem an die Leute hier im Forum, die vorallem unter ihren Zwangshandlungen und weniger unter ihren Zwangsgedanken leider oder?

Also ich leider vorallem unter Zwangshandlungen und ich war eigentlich den ganzen Tag damit beschäftigt und es waren alle alltäglichen Tätigkeiten davon betroffen, sodass ich keinen normalen Alltag mehr führen konnte und ich bin jetzt nicht in Behandlung, was eine psychtherapeutische Therapie angeht, aber ich nehme jetzt schon seit einer längeren Zeit Medikamente, die mir wenigstens ein bisschen helfen.

Leidest du auch unter Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken, weil du gefragt hast und wenn ja, an welchen genau?

Ich würde mich über eine baldige und vorallem schnelle Antwort freuen.

So und jetzt wünsche ich dir noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Tag und später einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Abend und später wünsche ich dir dann auch noch eine gute Nacht und morgen einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Dienstag.

mfg

pzeb?by


Wie ich gelesen habe, schreibst du vorallem an die Leute hier im Forum, die vorallem unter ihren Zwangshandlungen und weniger unter ihren Zwangsgedanken leider oder?

ja genau!

danke für deine Antwort! Ist es also tatsächlich so, wie es im Fernsehen gezeigt wird?

Ich frage nicht ohne Grund. Mein Freund will mir eine Zwangsstörung "andichten" bzw. findet er, dass es bei mir krank ist. Ich brauche aber nur Abends ca. ein bis 2 Stunden für den "Rundumcheck" (Schlüssel zählen, schauen ob ich Pille genommen hab, Karten im Geldbeutel zählen, schauen ob Wecker richtig gestellt ist, ob Heizung aus, Kühlschrank zu, Wasserhähne aus, Tür zu usw.) und zwischendrin halt das, was gerade anfällt. Also wenn ich z.B. gekocht habe, schaue ich nachher öfter ob der Herd aus ist, wenn ich was aus dem Kühlschrank geholt hab, schau ich öfter, ob er zu ist usw. .. je nach "Bedarf" eben. und nachts steh ich halt öfter auf, weil ich ein blödes Gefühl im Bauch hab. Dann schau ich nochmal nach Herd, Heizung und so.

Also bei mir beeinflusst es nicht meine "Pflichtaufgaben". Wenn mein Freund daheim ist, brauche ich auch vor dem Verlassen der Wohnung nur 15 Minuten, weil ja dann sozusagen jemand auf die Wohnung "aufpasst". Wenn er nicht da ist, ich müde bin oder gestresst, dauert alles ein wenig länger (das hingegen ist unpraktisch)

Ich denke zwar, dass es in dem Ausmaß nicht unbedingt "üblich" ist, aber ich kann meinen Pflichten "nachkommen". :)z

Inwiefern helfen dir die Medikamente denn? Verringern Sie den "Druck", sofort nachschauen zu müssen? (je nachdem, welche Art der Handlungen du hast)

jedenfalls vielen dank für deine Antwort :)^

n_icolne1990


Hey Pebby,

Also ich würde sagen, dass du auf alle Fälle eine andere Art von Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken hast, denn bei dir ist die Angst zwar stärker, als bei anderen Menschen, etwas vergessen zu haben, aber du hast jetzt zum Beispiel keine aussergewöhnlichen Ängste, wie es zum Beispiel die Leute hier im Forum und auch ich haben, aber allerdings würde ich auch sagen, dass es sich bei dir auch um irgendeine Form von Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken handelt, da du ja erst deine Ruhe findest, wenn du hundertmal nachgeschaut hast, ob auch wirklich alles so gut ist, wie du es hinterlassen hast.

Meine Medikamente helfen mir insofern, dass sie mir die Gedanken wenigstens ein bisschen lindern, dass etwas Schlimmes passiert, wenn ich meine Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken nicht ausführe, aber natürlich gehört dazu auch sehr sehr viel Selbstbeherrschung.

Naja, ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen konnte.

Naja und jetzt wünsche ich dir wieder einmal noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Abend und später wünsche ich dir noch eine Gute Nacht und morgen wünsche ich dir einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Mittwoch.

mfg

BUieQneUMajxa84


Hallo!

Wie geht es Euch?

Liebe Grüße :)* :)* :)*

tQatcli2belxam


hallo ihr lieben kennt jemand von euch auch zwangsimpulse bei mir ist es so das ich zum beispiel immer den impuls habe vor die bahn zu springen oder von einem haus zu springen es wäre nett zu wissen ob es noch mehr leute mit dieser art krankheit gibt... liebe grüße :-)

PRetNixa


Hallo alle,

ich melde mich dann mal wieder, das Studium ist wirklich ansstrengend :-D aber es ist schön... ich habe auch einen jungen Mann kennengelernt und ich -ach, ich hätte nie gedacht, dass ich mal sowas schreiben oder mich in so einer Situation beifinden könnte - ich mag ihn... Ich kann nicht sagen, ob ich in ihn verliebt bin, weil ich noch nie eine Beziehung hatte, aber ich freue mich immer sehr, wenn ich ihn sehe. Also etwas ist da, ja. Und ich weiß nicht, ob ich ihm irgendwas sagen soll / kann... Irgendetwas im Sinne von "Ich bin froh, dass ich dich kenn". Ich möchte nicht sagen "ich mag dich", das wäre zui direkt und ich habe Angst, dass er sich dann abwendet, weil er zu hohe Erwartungen fürchtet... Ich denke, dass er sich auch freut, mich zu sehen, aber ich bin mir soooooooo unsicher... und wir lachen auch oft zusammen, das ist schon auffällig. ich glaube, die anderen halten uns schon für ein Paar, aber das kann nach zwei Wochen nun nicht wirklich sein. Ich würde ihn gerne näher kennenlernen...

Ach Mann. Ich weiß auch nicht, was ich fühle und was ich will. Da geht manchmal wirklich meine Borderline -Seite mit mir durch.

meinen Zwängen geht es schlecht, das heißt, dass es mir gut geht ;-D

Schöne Zeit euch allen, lasst euch nicht ärgern!!

LCärcxhex2


Hallo, auch an Alle @:) @:)

will mich auch nur mal wieder kurz melden. Gehe ein anderes Mal näher auf Euch ein. *:)

Mir geht es, dank neuem Medikament, nach langer Zeit seit ein paar Tagen besser. Bin so sehr froh darüber. :)^

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend @:) @:)

Liebe Grüße

nmicyole19x90


Hallo ihr alle,

dann melde ich mich auch einmal wieder.

Also bis jetzt geht es mir immer noch so einigermaßen ganz gut, da ja mein Freund zum Glück immer noch da ist.

Naja und jetzt zu dir liebe Petia, es freut mich wirklich wirklich ganz ganz stark für dich, dass du dich vielleicht sogar verliebt hast. Ich würde es an deiner Stelle jetzt ersteinmal genießen und dann mal schauen, was daraus wird oder?

Naja und jetzt habe ich noch eine Frage an dich und zwar was studierst du eigentlich?

Naja und jetzt wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Mittwoch und später einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Abend und später wünsche ich euch noch eine Gute Nacht und morgen wünsche ich euch wiedereinmal einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Donnerstag.

mfg

LBärchex2


Hallo liebe Nicole

ist schön, daß Dein Freund noch bei Dir ist und es Dir aus diesem Grunde auch gut geht. Ohne diese ZG!!!!

Wie lange bleibt er denn? Genieße es. @:) @:)

Mir geht es seit 1 Woche besser, nachdem ich ein neues Medikament bekommen habe, das mir super hilft. Seit vielen Monaten aufeinmal fast keine ZG. Ich bin wirklich sehr froh und hoffe, es hält an.

Wünsche Dir eine gute Nacht, liebe Nicole und weitere zwangsfreie Tage und Wochen. :)^ :)^ :)* :)*

mXaMrie0h8


Oh, ich bin so froh, dass Ihr auch religiöse ZG habt. :°_ Sorry, das ist grad nicht sehr "kollegial", aber ich weiß jetzt endlich, dass es tatsächlich Menschen gibt, die das auch haben. Man hört und liest das zwar immer, aber ich hab noch nie so jemanden "getroffen". Das mit den religiösen ZG ist bei mir relativ stark. :°( Fühle mich dann auch immer total schlecht damit, aber je mehr ich versuche, dagegen anzugehen, desto mehr ZG kommen. Klar, nicht an etwas denken, geht halt nicht.

Für mich ist Religion eigentlich auch ziemlich wichtig und dann sowas. :-( Momentan geht es mir zwar mit dieser Art ZG relativ gut, aber das ändert sich ja z.T. täglich, wie Ihr sicherlich wisst. Kann also morgen schon wieder ganz anders aussehen.

Es wäre echt mal interessant zu erfahren, wie andere sich bei religiösen Zwängen verhalten haben, die das dann vielleicht überwinden konnten.

Und die Angst, wenn ich das und das mache/denke oder nicht mache/denke, dann passiert meiner Familie was Schlimmes, hab ich eigentlich dauernd. Das geht dann soweit, dass ich mich auf eine bestimmte Art und Weise verhalte, was ich eigentlich gar nicht möchte, es dann aber trotzdem tue, nur damit ich meinen Leuten keine Sorgen und keinen Ärger mache. Denn der könnte ja schlecht für sie sein.

Habt Ihr sowas auch??

ja, mir geht es genauso. es ist schrecklich.

mFarjie0x8


darf ich eine Frage "reinwerfen"?

Wieviele Stunden am Tag musstet ihr für die Zwänge "aufwenden", bevor ihr in Behandlung wart? Vor allem an die mit Zwangshandlungen.

es läuft fast permanent unterschwellig, kostet aber meist nur wenige sekunden, ganz selten mal viell. 5 minuten, aber es ist so, daß es niemandem in meinem unkreis auffällt. aber auf den ganzen tag gerechnet geht schon sehr viel zeit drauf, so 2-3 stunden bestimmt.

lMupiti"ta


:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ich bin auch da, hab nur so furchtbar viel zu tun. schaue bald wieder rein. lasst euch drücken!!:)_ :)_ :)_

n&iXcAoled199x0


Hallo Lärche2,

vielen herzlichen Dank für deinen lieben Beitrag an mich.

Es freut mich, dass es dir dank deinem neuen Medikament immer noch so einigermaßen gut geht.

Mir geht es im Moment auch noch gut, aber ich habe Angst vor dem Anruf, der uns sagt, wann mein Freund wieder weg muss und vorallem auch wie lange er diesmal wieder so weit von mir weg muss.

Naja, also wir wissen noch überhaupt nicht, wann er wieder wegmuss, aber wahrscheinlich leider demnächst bald wieder.

Naja und jetzt wünsche ich dir einmal wieder noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Tag und später einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Abend und dann wünsche ich dir noch eine Gute Nacht und morgen wünsche ich dir wieder einmal einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Samstag und ein wunderschönes und vorallem zwangsfreies Wochenende.

mfg

L;ä'rcVhxe2


Nicole

danke danke danke danke Dir

für Deine vielen guten Wünsche. Das Gleiche wünsche ich Dir auch und daß Dein Freund noch l a n g e bei Dir sein kann.

Liebe Grüße @:) @:) *:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH