» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

n,icol3e199x0


Hallo Lärche2,

vielen herzlichen Dank und bis bald.

mfg

L1ärcNhe2


Liebe Nicole

wünsche Dir und Deinem Freund einen netten Abend, eine gute Nacht und einen wunderschönen Sonntag. @:) @:) @:) @:

Viele liebe Grüße

Lwär8chex2


Hallo Marie

meldest Du Dich mal wieder? Würde mich freuen. *:) *:)

BMieneLMajxa84


Hallo Marie!

Kann deine Probleme gut verstehen. Mir gehts genauso :-(

Wann hat das denn bei Dir angefangen? Bin auch immer total fertig, weil ich auf der einen Seite an Gott glaube und auf der anderen Seite mich alles total fertig macht.

Liebe Grüße :)* :)* :)*

L#är,che!2


Hallo liebe Kroko wir hören uns nächste Woche wieder, ja? Wünsche Dir eine gute Nacht. @:) @:) x:) x:) @:) @:) *:) *:) :)*

Nicole, Lupitita, Petia, BieneMaja, Sigute alles Gute an Euch alle und eine gute neue Woche. @:) @:)

Liebe Grüße

nyicoIle19x90


Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe heute mein Meerschweinchen in die Tierklinik gebracht und ich musste sie auch gleich dort lassen, weil sie einen Tumor am Hals hat und sie morgen operiert wird und der Tumor an ihrem Hals entfernt wird.

Ich habe so eine riesengroße Angst um meine kleine Maus, da ich ja schon einmal ein Meerschweinchen mit demselben Tumor hatte, das dann ohne Operation daran gestorben ist und jetzt wage ich diese Operation, die ja bei Meerschweinchen nicht ganz ungefährlich ist, da sie ja die Narkose nicht sehr vertragen und ausserdem liegt der Tumor von meinem Meerschweinchen auch noch sehr sehr nahe an der Hauptschlagader am Hals.

Naja und jetzt wird sie dann morgen entweder um halb 11 oder um 12 operiert und ab 15,00 Uhr darf ich sie dann wieder abholen, aber ich werde sie erst später abholen können, weil ich ja bis halb 4 arbeiten muss.

Ich hoffe wirklich wirklich so sehr, dass meine kleine Maus das wirklich wirklich sehr sehr gut übersteht.

Naja und es gibt aber zum Glück auch noch etwas Erfreuliches heute und zwar haben mein Freund und ich heute Jahrestag, also das heißt, dass ich jetzt seit genau einem Jahr mit ihm zusammen bin und ich will wirklich wirklich nie nie mehr ohne ihn sein und ich will ihn wirklich wirklich nie nie mehr hergeben müssen.

Naja und jetzt wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Abend und später wünsche ich euch allen noch eine Gute Nacht und morgen wünsche ich euch allen natürlich auch noch einen wunderschönen und vorallem zwangsfreien Dienstag.

mfg

BNieneMaJja8x4


Ich wünsche Dir auch einen total wunderschönen Abend Nicole und nen total zwangsfreien nächsten Tag.

Liebe Grüße @:) :)* :)* :)*

H!elllaco5pSter


Ich brauche aber nur Abends ca. ein bis 2 Stunden für den "Rundumcheck" (Schlüssel zählen, schauen ob ich Pille genommen hab, Karten im Geldbeutel zählen, schauen ob Wecker richtig gestellt ist, ob Heizung aus, Kühlschrank zu, Wasserhähne aus, Tür zu usw.) und zwischendrin halt das, was gerade anfällt. Also wenn ich z.B. gekocht habe, schaue ich nachher öfter ob der Herd aus ist, wenn ich was aus dem Kühlschrank geholt hab, schau ich öfter, ob er zu ist usw. .. je nach "Bedarf" eben. und nachts steh ich halt öfter auf, weil ich ein blödes Gefühl im Bauch hab. Dann schau ich nochmal nach Herd, Heizung und so.

Also bei mir beeinflusst es nicht meine "Pflichtaufgaben". Wenn mein Freund daheim ist, brauche ich auch vor dem Verlassen der Wohnung nur 15 Minuten, weil ja dann sozusagen jemand auf die Wohnung "aufpasst". Wenn er nicht da ist, ich müde bin oder gestresst, dauert alles ein wenig länger (das hingegen ist unpraktisch)

Ich denke das es sich hierbei um einen Kontrollzwang handelt.

Für die Routinen, die Du als Abendkontrolle nennst braucht man keine 1-2h. Also wirst Du diese Handlungen vermutlich immer wiederholen bis sich ein "sicheres Gefühl" einstellt.

Auch das Wohnung verlassen dauert mit 15 Minuten schon sehr lange.

Die meisten Kontrollen müssen ja nicht sein. Gut den Herd werden auch viele "gesunde" Menschen kontrollieren,

aber zB Wasserhähne kontrollieren, oder Schlüssel und Karten zählen ist schon eher ungewöhnlich.

Ich denke auch, dass es bereits anstrengend oder störend für Dich sein wird diese Kontrollen durchzuführen.

Ich wünsche Dir viel Kraft beim Erkennen und Bekämpfen Deines Problems.

thear%drop77


Ich habe auch ZG. Momentan ist es echt schlimm trotz Medikation! :°( Ich habe so grauenvolle Zwangsgedanken das ich Angst habe wirklich irgendeinen Blödsinn in der Öffentlichkeit zu machen. Bin, glaube ich, an der Grenze zu Tourettes... :°( ^^ Meistens sind das irgendwelche abartige Dinge, gemischt mit Brutalität, das ist so schrecklich... ich kann nicht mehr. Stelle mir andauernd ein Stop-Schild vor, auch das hilft mir nicht. Und ablenken kann ich mich auch nicht den ganzen Tag davon. Nehme im Moment Valdoxan das mir anfangs half, jetzt glaube ich mittlerweile das es davon noch ärger wird. Mein Termin beim Arzt ist erst Dezember! :°(

LNärchxe2


NASTI :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

teeardir*o]p77


Danke dir :)_ :)_ :)_ @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)*

lJiDlo7x7


Hallo,

ich hatte Kontrollzwänge. Gerade der Wasserhahn hatte es mir angetan :-/

Der Kreis erweitert sich meiner Erfahrung nach.

1-2 Stunden ist schon sehr viel an Kontrolle :-/ :-/ :-/

Gehst du zur Therapie? Habe mir nicht alles durchgelesen.

@ Teardrop77

Das tut mir leid, davon wußte ich nichts :)* :)* :)* :)* :)* :)*

t]eardro8p77


@ lilo77:

Solche Kontrollzwänge kenne ich auch. Das kann einem das Leben total versauen. :°( :°_ 1-2 Stunden ist genug um deswegen eine Therapie anzufagen. Ich gehe auch in Therapie, momentan glaube ich aber das die Medis die mir mein Therapeut (der auch gleichzeitig Neurologe ist), verschreibt, einfach nicht helfen und das ganze sogar noch schlimmer machen. Ich werde schauen das ich mit ihm beim nächsten Termin darüber rede.

Für dich: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

l\ilo^7x7


@ Teardrop77

Danke, für die Sternchen. Mir geht es soweit wieder gut, Dank Therapie :-D

Vielleicht dauert es bei den Medi´s einfach eine Zeit bis sie wirken, wie lange nimmst du sie denn schon?

Was für Gedanken hast du denn?

*:)

t#earRdirop77


Super das du ne Therapie machst, Lilo. Ich mache mittlerweile auch eine wobei ich noch nicht sagen kann ob diese einen Erfolg haben wird... Das Medi habe ich jetzt mal abgesetzt, mir ging es verdammt schlecht damit, ich war einfach zu unruhig. Die anderen Medis nehme ich schon noch - Aripiprazol und Lyrica. Ich nehme sie seit einigen Monaten jetzt.

Die Gedanken sind schlimm... meistens sind das irgendwelche Brutalitäten mir gegenüber so das es mich schüttelt! Schrecklich! Letztens habe ich mir dauernd vorgestellt das die Menschen die vorbeigehen mir gleich eine Ohrfeige geben und danach brutal verprügeln. Hatte riesige Angst. :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH