» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

Ppetixa


Lärche, diese Angst habe ich auch!

LjärcFhex2


Kroko, das ist mir schon so oft passiert, daß ich nachts im Bett gelegen bin und die ZG nicht fertigdenken

konnte, und dann in der Früh mußte ich gleich damit anfangen, wieder weiterzudenken, bis ich fertig war und

das konnte Stunden dauern. :°( :°( :°( :°(

Schon deswegen nehme ich meine Tropfen zum Schlafen, weil ich Angst habe, in der Nacht kommen ZG und

dann ist es aus mit dem Schlafen und in der Früh geht es so weiter.

Ich bin zwar momentan stabiler, aber wie zuvor schon geschrieben, dieses Wochenende haben sich mir wieder

welche aufgedrängt.

Liebe Grüße @:)

nlicocle19f90


Hallo Petia,

dein Vergleich mit dem Hügel und den Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken finde ich passt wirklich sehr sehr gut. Leider ist es aber so, dass man den Hügel wieder auf der Seite hinunterfährt, auf der man auch hochgefahren ist :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-(.

Ich durfte leider auch schon Bekanntschaft mit einem Psychtherapeuten machen, der mir nur einreden wollte, dass ich eine Persönlichkeitsstörung hätte und dass ich deswegen unter diesesn Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken leide. Dann meinte er auch noch, dass ich mir da ja einfach selber helfen soll, weil er nicht einmal weiß, wie er bei mir anfangen soll. Naja, dann war da auch noch das Problem, dass er keine Kassenzulassung mehr hatte, weil er angeblich eine schwangere Frau angefasst haben soll :(v :(v :(v :(v :(v :(v :(v :-/ :-/ :-/ :-/ :-/ :-/

Naja und deswegen warte ich jetzt lieber darauf bis die andere, angeblich erfahrenere, Psychotherapeuten wieder einen Platz frei hat :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :=o :=o :=o :=o :=o.

Hallo Lärche2,

schön, dass es wenigstens noch eine gibt, die wie ich, immer diese fürchterliche Gedanken hat, dass es war fürchterliches passieren wird, wenn man seinen Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken nicht nachgeht. Darf ich fragen, wie alt du bist? Weißt du vielleicht, wieso du auch solche fürchterlichen Gedanken hast? Ich weiß es ja bei mir :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :(v :(v :(v :(v :(v :(v :(v :(v :-( :-( :-( :(v :(v :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-(

Ich wünsche allen Gleichgesinnten und Leidensgenossinnen eine gute Nacht und eine schöne Woche und eine möglichst zwangsfreie Woche / Zeit.

mfg

Ldärpche2


Petia, vielen Dank. Werde mal schaun, ob ich das Buch im Internet bestellen kann.

Alles Liebe @:) :)*

lyupitxita


ja das alles ist nicht einfach auszuhalten. ich lese gerade still mit..bin also noch da :)*

L|ärvcxhe2


Hallo Nicole, ja ich hatte und habe wirklich oft Ängste, wegen dieser ZG könnte was passieren. So ähnlich wie

Du auch denkst.

Ihr seid alle noch so jung in diesem Thread und schon deswegen wäre es sehr wichtig, daß Du und die anderen

unbedingt aus dieser Spirale der Zwänge rauskommt. Sonst geht es Euch so wie mir. Bei mir fing es leicht an mit

ca. 20 Jahren, und dann kamen im Laufe der Jahre immer wieder andere und immer schlimmere ZG. Daraus

entstanden dann die Zwangshandlungen. Zwischendurch auch mal längere Zeiten, in denen alles normal war,

dann mal wieder eine Zeit mit Zwängen, eine Zeitlang wieder ohne Zwänge und so ging es weiter. Die

Zwangshandlungen beeinträchtigten mein Leben die ganzen vielen Jahre, die ZG hatte ich zwar auch in dieser

Zeit, aber nicht so oft und nicht so schlimm. Und zwischendurch immer wieder gute Zeiten. Seit ca. 1 1/2 Jahren

die schlimmsten ZG, die sich überhaupt niemand vorstellen kann und mit denen ich vor meiner Therapie kaum

noch fertig wurde. Und wenn ich Dir bzw. Euch schreibe, daß ich schon 61 Jahre alt bin, so seht Ihr, wie

hartnäckig diese Zwänge sein können. Ich hätte schon viel früher mal zu einem Therapeuten gehen sollen,

habe mich aber nie getraut. Ihr müßt wirklich einen ganz starken Willen haben und diese Zwänge einfach nicht

beachten, nicht daß es Euch so ergeht wie mir, so viele Jahre Zwänge!!

U.a. sagt mein Therapeut, man soll die Gedanken nicht bekämpfen, sie aber auch nicht beachten, sondern sie

einfach ignorieren.

Leicht gesagt!!!!!!!!!!

Aber man kann den Willen aufbringen, ihnen zu widerstehen. In den letzten 2 Wochen hab ich das ziemlich

erfolgreich geschafft. Auch wenn immer wieder Rückschläge kommen.

Viele liebe Grüße und eine Woche ohne Zwänge :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) x:) x:) x:) x:) :)* :)* @:) :)* :)*

KMrokod*ilmaus


Hallo Nicole,

ok, dann verstehe ich das mit der FOS. Dann kannst Du dort einfach neu anfangen. Du machst das bestimmt gut!

Und ich hab's jetzt auch bei meiner Fortbildung gesehen: Man lebt sich so schnell in die neue Klasse ein, dass man sich das Alte fast nicht mehr vorstellen kann. :-)

Also ich glaub, so eine richtige CBT hatte ich noch nie. Immer nur so ansatzweise.

Man liest ja immer, dass CBT die beste Therapie gegen Zwänge ist. Ich glaub auch, dass das im "Akutstadium" das Beste und Wichtigste ist, weil man so lernt, wieder einigermaßen lebensfähig zu werden.

Aber, wenn man dann später ich nenn es mal "Restzwänge" hat, also so, dass man sie zwar hat, aber man dennoch halbwegs normal leben kann, dann halte ich eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie für besser.

Dabei kommt man nämlich der Ursache des Ganzen eher auf die Spur und kann so lernen, seine krank machenden Verhaltensweisen zu ändern, um einer nächsten Z.-Attacke vorzubeugen.

Ich vergleich das in etwa damit: Wenn Du Spannungskopfschmerzen hast, kannst Du entweder Aspirin schlucken, dann ist es weg. Oder aber, Du gehst z.B. joggen, dann wird es vergehen, weil Du die gegen die Ursache, nämlich die Verspannung, angehst.

Im Endeffekt muss denke ich jeder selber rausfinden, was für ihn am Besten ist.

Sag mal, und Du hast jetzt wirklich Deinen Zwang vorhin weggelassen und die Angst ausgehalten? Konntest Du das durchziehen oder musstest Du doch irgendwann nachgeben?

Wenn ich das bei mir mit dem Hügel vergleiche, kann man sagen, ich dreh immer schon beim Anlauf ab, weil ich denke, ich schaff das nicht. :-( :-( :-(

Na sei bloß froh, dass Du diesen komischen Therapeuten los bist. Das kann ja alles nicht wahr sein.....!:(v :(v :(v %-| %-| :|N :|N

Liebe Grüße und stark bleiben!:)* :)* :)* :)* :)* :)*

Kroko

KJrokodiQlmaus


Hallo Petia,

das Bild mit dem Hügel ist wirklich gut. Wie gesagt, wenn ich nicht immer schon beim Anlauf umdrehen würde....

Momentan ist es eher so, dass ich nicht mal Anlauf nehme... :-( :-(

Das find ich ja stark, dass Du Dich selber mit CBT therapieren konntest!:-o :-o :-o Da musst Du aber echt super-konsequent und stark gewesen sein. So ganz ohne Hilfe.... Respekt!!!:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

Das mit der Angst vor Strafe hab ich auch. Was hab ich das Thema mit meiner Therapeutin schon durchbesprochen..... Am Ende sehe ich es immer ein, dass es eigentlich keinen Grund gibt, so zu denken. Das geht dann 1, 2 Tage halbwegs gut und dann ist es wieder so, als ob wir das nie besprochen hätten. Die Arme - sie tut mir echt manchmal leid! Muss ziemlich frustrirend für sie sein..... :-( :-(

Was machen die Umzugskisten? ;-)

Gute Nacht und liebe Grüße, @:) @:) :)* :)* :)* :)_

Kroko

K1rokfodi1lmauxs


Hallo Lärche2,

lieben Dank für Deine Antworten.

Das tut mir leid, dass die Z. bei Dir die Tage auch wieder mehr werden!:-( :°_ :°_

Bei mir ist es auch immer noch gleich wie die letzten Tage. :°(

Wie ich auch Petia schon geschrieben hab, ist das mit der Angst vor Strafe bei mir auch sehr stark.

Ich hab darüber sogar schon mit einem Pfarrer gesprochen. Das Gespräch war sehr gut, und er meinte auch, dass ich da ja nichts dafür kann, weil das eine Krankheit ist. Und dass man ja doch für Krankheiten nicht bestraft wird und so.... Aber auch das hat mir dann ein paar Tage geholfen und das wars dann.

Du hast Recht: Je früher man sich helfen lässt, desto besser. Ich hab ja auch erst eine Therapie gemacht als ich die Zwänge genau genommen schon 8 Jahre hatte - mal mehr, mal weniger stark. Und immer wieder andere.

Wobei ich auch wie Petia sagen muss, dass ich schon auch viele sehr schöne Zeiten hatte. Vielleicht zu schöne??

Oje, dann hast Du das ja wirklich schon recht lange. :-( Mich würde mal interessieren, ob es Menschen gibt, die ihre Z. irgendwann komplett überwunden haben. Ob das überhaupt geht??

Das kenn ich sehr gut, dass man monatelang, manchmal auch ein paar Jahre fast keine Z. hat und dann "aus heiterem Himmel" kommen sie wieder. Irgendwie abgewandelt, aber sie kommen wieder. Und do ist das ein ewiges Auf und Ab. Aber besser so, als wenn es nur ein Ab wäre. :-)

Ich wünsche Dir und allen anderen auch nochmal eine gute Nacht und morgen einen möglichst "zwanglosen" Tag! Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße,

Kroko :)* :)* :)* :)* :)* @:) @:) @:) *:)

L,ärcxhe2


Hallo Kroko

ich habe das als junge Frau auch mal, bzw. 2x bei einem Pfarrer angesprochen, als Ratschläge bekam ich eigentlich

damals das Gleiche gesagt wie jetzt vom Therapeuten.

"Das sind Zwangsgedanken, die man nicht beachten, auf die man überhaupt nicht eingehen soll. Wehren Sie sich

nicht gegen diesee Gedanken, beachten Sie sie einfach nicht. Wenn man darauf eingeht, wird es nur noch

schlimmer." Diese Sätze sagte ich mir in meinem Leben schon unzählige Male vor.

Ich glaube eigentlich nicht, daß jemand, der solche Zwänge hat, das ganz weg bringt.

Das Beste überhaupt ist wirklich, sich einfach schnell ablenken, wenn man merkt, es kommt was.

Jetzt werde ich mal meine täglichen Hausarbeiten machen, bevor mein Mann von seiner Fahrradtour zurück kommt.

Liebe Grüße und einen schönen Tag. :)* :)* @:) @:)

PIewtia


He Krokomaus!

Leider muss ich sagen, dass ich gar nicht so konsequent war... und "therapiert" habe ich mich auch nicht immer. Beim Waschzwang habe ich das geschafft, das stimmt - ich habe einfach das Obst gegessen, das ich dann nur einmal oder so gewaschen habe undauch die braunen Stellen, vor denen ich Angst hatte. Aber die religiösen ZWänge sind für mich "zu schwer", da gehe ich anders, also nicht mit CBT, sondern mit Gegengedanken und so an. Danke dennoch für deine ermunternden Worte. :)_

Zu Skrupulosität (religious OCD) kenne ich übrigens eine tolle Website - hat mir sehr in schwierigen Zeiten geholfen: [[http://net-burst.net/guilty/scrupulosity.htm]]

Immer, wenn es einem schlecht geht, kann man daraus ein bisschen Mut schöpfen. Hoffe, ich helfe euch damit ein bisschen!

Schönen Tag an alle!:)* Immer schön kämpfen.

n icoleA1990


Hallo Krokodilmaus,

ich versuche oft irgendwelche Zwänge einfach wegzulassen, bei manchen klappt es und ich denke noch eine Weile daran und habe Angst, vergesse es aber nach einer gewissen Zeit oder mein Freund hält mich davon ab und in den Vorschriften meiner Zwangshandlunen bzw Zwangsgedanken is vorgegeben, dass ich die Zwänge unterlassen darf, sobald mich jemand davon abhält %-| %-| %-| %-| :=o :=o :=o ;-) ;-) ;-) ;-) :)z :)z :-/ :-/ :|N :|N :-( :-( :(v :(v :(v ??? ??? ??? ??? :=o :=o ??? ??? ??? %-| %-| %-| :|N ??? ??? :=o :=o :-( :-( ??? ??? :=o :=o :=o :=o :=o :-( :-( :-( :-( :-(.

Es gibt aber leider auch Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken, die ich wirklich nicht unterlassen kann, selbst wenn ich es schaffe, gehe ich den Hügel wieder runter, um die Angst wieder zu reduzieren :-( :-( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-( :-(.

Ich wünsche euch allen eine zwangsfreie Zeit, liebe Gleichgesinnte und Leidensgenossinnen.

mfg

Liärcxhe2


Liebe Petia

leider ist das, was Du da auf der Webseite empfohlen hast, auf englisch und ich kann nur sehr wenig englisch.

Schade. :-(

Vg @:) :)* :)*

PGe3tia


Einige Links sind Deutsch! Warte, ich schau mal, wenns dich interessiert. Da geht es u.a. um die Unverzeihliche Sünde... Oder löst das bei dir eher Zwänge aus, wenn du das liest? Ich übersetze dir auch gerne was.

L8ämrc}he2


Petia, ich weiß nicht, ob das Zwänge auslösen würde. Ich hoffe, es gibt keine Unverzeihliche Sünde, sonst hätte

ich ja noch mehr Angst, ich betrachte die Instanz über uns als den allesverzeihenden und barmherzigen Gott.

Wenn Du was finden würdest in Deutsch, würde mich das schon interessieren.

Liebe Grüße x:) x:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH