» »

Unglaublich starke Zwangsstörung

Ptetxia


Schaut mal (an alle mit rel. Zwängen):

[[http://www.trichotillomanie.de/Dateien/2003-Nr.%2002%20Z-aktuell%20Religi%F6se%20Zw%E4nge.pdf]]

Wen es triggert: Aufpassen, langsamer lesen. Wenn ihr gerade anfällig seid für ZGs, vielleicht nicht lesen?

L'ärchDex2


Hallo Petia

habe mir das genau durchgelesen. Danke Dir für Deine Bemühungen.

Aber es ist schon krass, was diese Frau schreibt und wie es ihr erging mit ihren Zwängen.

Und ich kann teilweise, in dem was sie schreibt, meine eigenen religiösen Zwänge erkennen.

Und einen Satz daraus finde ich gut: "Gerade, indem man sich schlimme Gedanken so verhement

verbietet, wertet man sie auf und läßt sich von ihnen in Besitz nehmen."

Eigentlich hab ich bis vor kurzem nicht gedacht, daß es viele Menschen gibt mit solchen Zwängen,

dachte immer, nur ich bin so "gestört" und hatte (habe) wirklich sehr viele Angst- und Schuldgefühle.

Vielleicht kann ich mich jetzt mal langsam ein bißchen von diesen Angst- und Schuldgefühlen befreien.

Liebe Grüße Petia x:) x:) x:) x:) :)* :)* :)* :)*

Keroko7dilmaxus


Hallo alle zusammen,

hab Eure Nachrichten interressiert gelesen, den deutschen Link gelesen und den englischen teilweise.

Als ich jetzt meine Antwort angefangen hab, blieb meine Maus zufällig auf dem Teufelchen-Smiley stehen. Was muss ich davon jetzt halten?? :-/ :-/ ???

Aber der Text von der Frau ist schon krass. (Hier fehlt übrigens ein "Angst-Smiley"!).

Aber woher weiß man, was die Wahrheit ist? Strafe oder keine Strafe? Wobei es eigentlich insofern egal ist, weil, wenn es keine Strafe dafür gibt, ist eh alles i.O.. Falls es doch eine Strafe gibt, muss es ja unser Ziel sein, diese ZG wegzubringen. Und dazu muss man sie vielleicht wirklich "einfach" auf einen zukommen lassen, sie ignorieren und wieder vorüber ziehen lassen, ohne irgendwas zwangsmäßig wieder gutzumachen versuchen.

Denn nur so, wird man diese ZG vermutlich los und das ist ja das Ziel, damit es dann hoffentlich keine Strafe gibt.

AB HIER BITTE NUR WEITERLESEN, WENN IHR OFFEN FÜR KRITIK AN DER KIRCHE SEID UND STARK GENUG SEID, FEST DARAN ZU GLAUBEN, DASS ES KEINE STRAFE WEGEN DER ZG GEBEN WIRD!!!

Ich bin eigentlich nie für Kritik am christlichen Glauben offen gewesen, aber seit ein paar Wochen/Tagen hat sich das bei mir etwas geändert - warum weiß ich nicht so recht.

Ich (bzw. meine Therapeutin) versuch(t) auch immer, mir klarzumachen, dass es einen gütigen, alles verzeihenden Gott gibt. Das ist ja eigentlich auch das Bild, das in den Gottesdiensten vermittelt wird. Das reduziert die Ängste wegen der rel. Z. vielleicht ein klein wenig.

Aber letztens hat mir eine sehr gläubige Bekannte vom "Neokatechumenat" erzählt (und dieses in Frage gestellt). Hatte ich vorher noch nie gehört.... ???

Im Endeffekt ist das so eine Art "elitärer Kreis" von (katholischen) Christen, die statt am Sonntag, am Samstag-Abends stundenlange Gottesdienste halten/feiern. Im Mittelpunkt dessen steht die Erfüllung durch den Heiligen Geist. Ganz wichtig ist es, dem Teufel abzusagen. Und überhaupt nehmen diese Neokatechumenat-Anhänger den Glauben ziemlich streng.

Das wird anscheinend derzeit in vielen Gemeinden zusätzlich "eingeführt", wenn der jeweilige Pfarrer dafür ist. Dann gibt es da auch verschiedene "Levels", die man nacheinander durchmachen muss, um Jahre später die endgültige Erfüllung erlangen zu können. Diese Christen sind dann irgendwie prädestiniert, die anderen zu "bekehren".

Wenn dann ein bisher "normaler" Christ nach einiger Zeit auch dazu kommen möchte, geht das nicht, weil er ja den entsprechenden Level noch nicht hat. Er muss dann entweder warten, bis eine Gruppe wieder von vorne anfängt oder sich eine "passende" Gemeinde suchen. So in etwa hab ich das verstanden und finde das ehrlich gesagt nicht nur merkwürdig, sondern auch angsteinflößend, sektenmäßig und dem katholischen Glauben, so wie ich ihn "gelernt" habe, total fremd. (Sorry, aber außerdem klingt das mit den Levels fast schon irgendwie nach "Farm Ville" bei Facebook.).

So, lange Rede, kurzer Sinn: Wenn DAS der wahre christliche Glaube ist (mit der Absage an den Teufel und so, was für mich schon ziemlich viel mit Strafe zu tun hat....), wie bitte kann sich der gleiche Pfarrer, der das toll findet, am Sonntag in die Kirche stellen und von einem gütigen, alles verzeihendem Gott predigen??

Da fühl ich mich total betrogen und es drängt sich mir der Gedanke auf, dass diese "offiziellen", positiven Predigten vor allem da sind, um mehr Leute für den Glauben zu gewinnen. Nach dem Motto "Wenn das Gepredigte so vielleicht auch gar nicht stimmt, egal, Hauptsache die Leute glauben das und wenden sich der Kirche zu.". Das ist vielleicht jetzt wirklich schlecht, was ich da an Kritik übe, aber das liegt daran, weil ich einfach zu entäuscht bin, falls diese "neue Bewegung" tatsächlich "richtig" sein sollte.

(Das einzig Positive, was ich daran sehen kann, ist, dass sich dadurch anscheinend mehr Menschen für das Priesteramt oder für ein Leben im Kloster entscheiden. Aber das sollte doch auch anders hinzubekommen sein, oder!?!)

Jedenfalls macht es mir sowas dann wieder schwerer, an einen verzeihenden Gott zu glauben, und meine rel. ZG lösen wieder mehr Angst in mir aus.

Ich hoffe, ich hab mich jetzt nicht zu chaotisch ausgedrückt und Ihr könnt meinen Gedankengang halbwegs nachvollziehen.....?

SO, JETZT KÖNNEN WIEDER ALLE WEITERLESEN. :-)

Nicole, was ich ja gigantisch finde, ist, dass Deine Zwangsregeln sagen, dass Du den Zwang weglassen darfst, wenn Dich jemand davon abhält. Das ist eigentlich ne coole Sache.... ;-) :-o

Aber ist doch super, wenn Du manche Z. weglassen kannst! Weiter so!!:)^ :)^ :)^ :)* :)* :)*

Kennt übrigens einer von Euch das Med. "Tavor"? Was ist das und wie wirkt das??

Zum Glück hab ich morgen wieder frei und kann etwas länger schlafen. :-D

Aber ich sollte vielleicht um diese Uhrzeit nichts mehr schreiben. Sonst kommen nur so komische halb-philosophische Texte raus wie hier oben..... :-|

Lasst Euch von meinen Verwirrungen nicht beeinflussen :|N und schlaft gut :)_ zzz

Bis morgen (bzw. später :=o :=o :=o).

Liebe Grüße, :)* :)* :)* @:) @:) x:) x :)*:)

Kroko

Lfärchxe2


Hallo Kroko, ist heftig, mit welchen Gedanken Du Dich um diese Nachtzeit noch auseinandersetzt.

Ich will, was den katholischen Glauben angeht, einfach nichts in Frage stellen. In der Bibel das sind bestimmt

zum großen Teil nur Gleichnisse und die Kirche hat bestimmt auch schon sehr viel falsch gemacht. Vielleicht wurde

die Ohrenbeichte irgendwann im Mittelalter nur eingeführt, damit die Oberen, die das Volk tyrannisierte, erfuhren,

was das Volk so denkt. Gott und Kirche sind für mich auch zwei verschiedene Sachen. Ich halte mich an die

10 Gebote, finde die Kirchengebote sind ja nicht von Gott. Ich sehe Gott auch als den gütigen, verzeihenden

Gott an, was er im Neuen Testament, so viel ich weiß, auch ist. Mein Psychiater sagte, daß im Alten Testament

nur schlimme Sachen drinstehen. Ich rede mit ihm auch viel über die Religion.

Kroko, diese ZG ignorieren und sie einfach vorrüberziehen lassen, ist mit das Beste, glaube ich.

Ich hoffe, Du konntest gut schlafen. Das kann ich von mir behaupten, aber eben mit meinen Tropfen.

Was Nicole da hat, daß sie den Zwang weglassen kann, wenn sie ihr Freund dazu auffordert, das finde ich

auch für sie eine gute Sache.

Was meine Zwangshandlungen angeht, bin ich auch auf einem guten Weg, denke ich. Mach jetzt manchmal

was extra nicht, was ich sonst wegen der Zwänge getan hätte.

Aber was die ZG angeht, da kommt immer wieder was und ich versuche zu widerstehen, das will halt dann

immer nicht mehr recht raus aus dem Kopf, aber ich versuche immer öfters hart zu bleiben und mir zu

sagen, das ist nur eine Krankheit und ich brauche deswegen keine Angst zu haben. :°(

Tavor kenne ich nur dem Namen nach, ist bestimmt was sehr starkes. Vielleicht kann wer darüber etwas

schreiben, der es schon genommen hat ??? ?

Euch allen einen schönen Tag :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

n&icoleh1e99x0


Hallo Krokodilmaus,

ja, das ist wirklich gut, dass meine Zwangsregeln mir erlauben, die Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken zu unterlassen und genau deswegen hab ich das meinen engsten Bekannten dies auch mitgeteilt, also meiner Familie und meinem Freund und die halten sich auch daran, soweit sie es mitbekommen und helfen mir so gut sie können.

Sie können es nur leider nicht immer machen, weil ich ja nicht ständig unter Beobachtung sein kann und sie mich ja auch nicht ständig im Blickfeld haben können.

Der Psychotherapeut, von dem ich oben schon einmal geschrieben habe, meinte zu mir, dass das überhaupt kein Vorteil wäre und sie mir da auch nicht so helfen sollten, weil ja nicht immer Leute bei mir sein sollen und ich auch mal alleine mit meinen Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken umgehen lernen soll. Naja, das stimmt schon so, aber wieso sollen sie mir nicht helfen und mich nicht unterstützen, wenn es doch die Möglichkeit dafür gibt?

mfg

L|är.chex2


Nicole, da muß ich Dir recht geben.

Wenn Dir das doch hilft. :)* @:)

KLroko=di#lmaus


Hallo Lärche,

ich hasse es eigentlich auch, am Glauben zu zweifeln, nichts zu verstehen und die Kirche in Frage zu stellen.

Aber zur Zeit bin ich gerade bei diesem Thema sowas von verwirrt und hilflos und zwiespältig und komm auf keinen grünen Zweig, weil sich das alles nicht so vereinen lässt, wie ich es gerne hätte.

Ich glaub, ich muss da nochmal in mich gehen und ein paar Gespräche führen.

Ich bewundere Dich da wirklich, dass Du es schaffst, die ZH bewusst wegzulassen, und dass Dir das manchmal sogar bei der ZG gelingt!!! Ich mach da glaub ich irgendwas falsch. Ich schaff sowas einfach nicht.

Manchmal frage ich mich, ob ich diese Z. überhaupt ganz loswerden will?? |-o |-o Irgendwie finde ich können sie einem auch helfen, gewisse Situationen besser zu meistern, weil man vielleicht von irgendjemandem Unterstützung bekommt..... %-| :-/ :=o :=o Ich glaub, ich bin völlig verrückt!:°(

Andererseits sind die Z. schon sehr nervig und das Leben wäre ohne noch viel schöner. :)z

Und wieder ein Tag fast vorbei, an dem ich vor lauter Z. und Grübeleien nichts geschafft hab. :°( :(v %-|

Ich wünsche Dir einen schönen Abend und liebe Grüße,

Kroko :)_ :)_ @:) :)* :)* x:)

K:rokUodilmxaus


Hallo Nicole,

ich finde das generell schon mal prima, wenn Dir Deine Familie und Bekannten da helfen können, die Z. wegzulassen. Aber im Endeffekt sollte man es ja auch alleine schaffen, weil man sonst ja andauernd von anderen abhängig ist.

Aber ich glaube, was der Therapeut da meinte, ist Folgendes: Es gibt ja Zwängler, deren Zwänge sich auf ihre Mitmenschen ausweiten, so dass dann z.B. ihr Mann bestimmte Dinge tun muss, nur so kann sie ihren Z. "richtig" machen. Wenn bei sowas die Angehörigen mitmachen, ist das natürlich eher schlecht als nützlich, denn somit geben sie ja nur weiteren Nährboden für die Z..

Aber bei Dir ist es ja insofern anders, dass Deine Mitmenschen Dich dadurch von den Z. abhalten können. Wie oben gesagt ist das zwar in Bezug auf die Abhängigkeit und die Eigenverantwortlichkeit nicht das Gelbe vom Ei, aber solang Du nur diese Möglichkeit hast, würde ich das auch auf jeden Fall nützen.

(Super, Kroko, schlau daher reden, aber selber nix auf die Reihe kriegen!%-| %-| :|N :|N :=o :=o)

Liebe Grüße und weiter kämpfen!

Kroko ;-) :)_ @:) :)* :)* :)*

L)ärchex2


Hallo Kroko

vielleicht wäre es am besten für Dich, einfach über den Glauben nicht nachzudenken. Denn das hilft ja sowieso nicht

und stürzt einen nur noch mehr in diese ZG. Ich hatte heute auch wieder Zwänge von G., die schlimm waren, ich

auch wieder kurz mich mit ihnen beschäftigen und mich beruhigen mußte. Aber irgendwie sehe ich das momentan

vom Kopf her irgendwie klarer, und kann sie schneller wegschieben als noch vor kurzem. Ich denke ein bißchen,

daß mir das Medikament Venlafaxin hilft. Und ich will das schaffen, wenigstens zum großen Teil, denn die letzten

Zeiten waren für mich wirklich sehr sehr schlimm und mein Verhalten war ganz irre, mein Mann kam mit mir nicht

mehr klar, zwischendurch schrie er mich an, dann tröstete er mich wieder. Aber natürlich hat er kein

Verständnis dafür, wenn man stundenlang nur hin und her läuft, Selbstgespräche führt und sich für nichts mehr

interessiert.

Ich sage mir, so kann ich das nicht weiter machen, ich muß einfach die Kraft aufbringen, diese ZG einfach zu

ignorieren, auch wenn es mir dabei nicht gut geht und ich voll Angst und Unruhe bin. :°( :°(

Liebe Kroko, sei lieb von mir gegrüßt :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :°_ :°_

Deine Leidensgenossin :°_ :°_

nbicolex1990


Hallo Krokodilmaus,

ja, ich werde mir diese Möglichkeit auch nicht entgehen lassen, denn es ist ja nicht so, dass die Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken nicht anstrengend wären ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D :|N :|N :|N :|N :|N :)z :)z :)z :)z :(v :(v :(v :(v %-| %-| %-|.

Dieser Psychotherapeut ist meiner Meinung einfach unfähig und erfindet nur irgendwelche Sachen. Bei dem war ich schon magersüchtig, hatte eine Persönlichkeitsstörung und er hat sogar die Geburt meiner Schwester als Ursache meiner Zwangshandlungen bzw Zwangsgedanken gesehen.8-:|N :|N :|N :|N :|N :|N :|N :|N :|N :-/ :-/ :-/ :-( :-( :-( :(v :(v :(v %-| %-| %-| %-| %-| :|N :|N :-/ :-/ :-( :-( :(v :(v

Ich wünsche allen meinen Gleichgesinnten und Leidensgenossinnen eine gute Nacht und eine zwangsfreie Zeit.

mfg

Kiroko0dilmPaxus


Hallo Lärche2,

lieben Dank für Deine tröstenden Worte!!:)_

Solche Zwänge können wirklich zwischenmenschliche Beziehungen komplett zerstören. Da ist dann natürlich der Ansporn noch größer, was dagegen zu unternehmen.

Ich freu mich jedenfalls sehr für Dich, dass Du das momentan so relativ gut im Griff hast!:-D :-D :)^ :)^ @:) Weiter so!!! :)* :)* :)* :)* :)*

Medikamente wirken da sicherlich sehr unterstützend.

Vielleicht hast Du Recht und ich sollte wirklich nicht zu viel über Kirche und so nachdenken.....

Sag mal, ist Dein Therapeut auch grad im Urlaub? Wie geht es Dir bei sowas? Meine ist seit 4 Wochen weg und ich seh sie erst (schon?) nächste Woche wieder. Sie fehlt mir so sehr!! Ich bin momentan zu nichts in der Lage, fühle mich total unruhig, klein und würde am liebsten heulen und weiß nicht mal warum. :°(

Dabei hat das jetzt gerade gar nicht mal was mit den Z. zu tun....

So, jetzt hör ich auf, Dich zuzujammern. Sorry!

Dir auch ganz liebe Grüße!!!

Kroko @:) @:) x:) x:) :)* :)* *:) :)_

K8roOko2di@lmauxs


Liebe Nicole,

dieser Therapeut scheint wirklich ziemlich merkwürdig zu sein. :-/ :-/ :-/

Ich würde an Deiner Stelle einfach sehen, dass ich soweit einigermaßen gut durchkomme und dann abwarten, was Deine neue Therapeutin Dir sagt und rät. :)z :)*

Dann hoffe ich, dass Du möglichst viele Menschen um Dich hast, die Dich vom zwängeln abhalten ;-) und wünsche Dir auch eine gute Nacht und morgen einen Tag (möglichst) ohne Zwänge!!

Liebe Grüße, @:) @:) *:) :)^ :)* :)* :)*

Kroko

LqärWchex2


Hallo Kroko

finde ich voll in Ordnung, wenn Du hier erzählst, wie es Dir geht. Das tut einem doch gut. Das hat mit jammern

überhaupt nichts zu tun. Hier kann man, finde ich, sich all das was einem so zu schaffen macht, gut erzählen.

Und wir hier in diesem Thread sind ja wirklich Leidensgenossen, wir haben alle ziemlich zu kämpfen und führen

irgendwie kein normales Leben wie andere. So richtig froh und frei sind wir hier doch alle nicht.

Übrigens ist mein Therapeut tatsächlich momentan auch in Urlaub. Hab erst im Oktober wieder einen Termin

bei ihm.

Jetzt nochmal liebe Grüße und daß Du gut schlafen kannst. :°_ :°_ :°_ :°_ *:) *:) :)* :)*

K,rokodiql/mTaus


Hallo nochmal Lärche2,

vielen Dank für Deine Antwort und Dein Verständnis!

Stimmt schon, da wir hier alle fast das gleiche Problem haben, kann man gut darüber schreiben und einer kann den anderen aufmuntern. :-)

Du hast erst im Oktober wieder Therapie ??? :-o Oje. :-/ Dann wünsche ich Dir viel Durchhaltevermögen!!!:)* :)* :)*

So, jetzt geh ich auch schlafen, muss morgen wieder arbeiten, hatte aber noch was Wichtiges für morgen vorzubereiten.... So hundemüde wie ich jetzt bin, schlaf ich bestimmt gut - hoffe ich. :-)

Dir auch eine gute Nacht und einen erholsamen Schlaf!

Liebe Grüße, :)_ @:) :)* :)* *:)

Kroko

nFicol<e1990


Hallo ihr alle,

mir geht es heute so richtig schlecht, weil mein Freund mir vorhin mitgeteilt hat, dass er seit Dienstag weiß, dass er am Montag wieder nach Brüssel zum arbeiten muss

:-( :-( :-( :°( :°( :°( :-( :-( :-( :|N :|N :|N :-( :-( :-(

Ich kann echt nicht mehr, ich bin wirklich echt fix und fertig. Wie soll ich denn bloß die neue Schule ohne seine Unterstützung anfangen? Wie soll das denn gehen? Wie soll ich das denn schaffen?

Im Moment hab ich wirklich auf gar nichts mehr Lust, ich will mich im Moment einfach nur verkriechen :-( :-( :-( :°( :°( :°( :-( :-( :-( :°( :°( :°(.

Ich wünsche euch einen viiiiiiiiiel viiiiiiiiiel schöneren Tag, meinen lieben Gleichgesinnten und Leidensgenossinen.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH