» »

Auszug aus meinem Tagebuch 2003

S#olidxea hat die Diskussion gestartet


2 Monate und jetzt schon bald 2 Wochen, bin ich mit Ihm zusammen. Er ist in machen dingen höchst eigenartig und versucht mich des öfteren auch zu unterdrücken.

In heiklen Situationen auch mit Gewalt.

Ich hab ihm des öfteren gezeigt, dass ich auch einfach gehen kann. Er will das ich ihn brauche, doch wenn ihn dann brauch hab ich wiederum das Gefühl er nützt es aus.

Geniesst es wenn ich Ihm hinterher renne.

Wir haben uns geschworen, für immer zusammen zu bleiben.

Wenn einer von uns beiden geht, bedeutet das den Tod für uns beide.

Ich will das er nicht andauernd auf andere hört. Ich hasse es wenn wir reden, streit haben und er dann meint: "Die anderen würden genauso handeln" oder "Die anderen haben gewettet, dass das Gespräch genauso ablaufen wird."

Ich weiß aber auch was andere über Ihn reden. Denn nicht jeder hat eine so tolle Meinung von Ihm wie er denkt. Mir haben auch schon Leute geraten mich von Ihm fern zu halten. Ich für meinen Teil kann sagen ich Ihn liebe und nicht ausnütze, oder verarsche, warum sollte ich auch?

Ich gebe Ihm mein Geld, damit es Ihm gut geht.

Er ist der erste mit dem ich geschlafen habe, bei Ihm habe ich alle meine Hemmungen weg gelassen.

Er spricht von nähe und doch ist es meist Distanz.

Ich habe meine Freunde aufgegeben, damit ich voll und ganz für Ihn da sein kann.

Manchmal fühl ich mich schon etwas ausgenutzt und denke mir, ist das alles nur eine persönliche Rache die Er da plant?

Eine Rache wegen all denen die Ihn schon einmal verletzt haben, mich eingeschlossen?

Er hält mir meine Fehler tausendfach vor, und redet von einem Neuanfang.

Ich hab einfach zu oft das Gefühl ausgenützt zu werden, und egal was ich mach die Finger der anderen Menschen sind immer auf mich gerichtet.

Mir glaubt niemand, Er kann erzählen was er will, mir glaubt niemand auch wenn es stimmt was ich sage.

Ich bin immer die Böse, die falsche.

Wenn man will kann man sicher alles so hin drehen. Doch fackt ist, das ich für diesen Monat so gut wie kein Geld mehr habe und das Er nicht ganz unschuldig daran ist.

Vielleicht bezahl ich Ihn ja dafür das er mit mir zusammen ist.

Aber das ich schon so abturnend bin , dass ich die Menschen dafür bezahlen muss mit mir zusammen zu sein, gibt mir zu denken.

Ich glaube, dass was mir zur Zeit am meisten fehlt ist Selbstbestätigung. Über Ihn denken die Leute nicht nur Positiv, Er ist ein aggressiver Mensch. Der nicht selten seine Klappe viel zu voll nimmt. Aber dennoch hat er eine lustige, warme und liebenswürdige Seite an sich, die die Menschen anzieht.

Ja, nicht selten ähnelt er einem verlorenen Teddybär den man in den Arm nehmen möchte und knuddeln will.

Morgen hab ich Schulungen und keine Lust drauf.

Er holt mich heute Abend von der Arbeit ab.

Bald ist meine Periode vorbei, doch einerseits hab ich Angst davor wieder mit Ihm zu schlafen.

Ich vernachlässige meine Arbeit meine Schule, ich kann keinen klaren Kopf bewahren.

Es besteht immer die Gefahr, das wir streiten und auf einen Schlag meine ganze Welt wieder zusammen bricht.

Seine Ex Freundin bedeutet Ihm noch sehr sehr viel auch wenn Er gesagt hat er hätte sie nie geliebt. Er hat sie genug geliebt um mir eine zu knallen, weil ich was über sie gesagt hab.

Vielleicht liebt er sie in Warheit mehr als mich und lügt sich selbst etwas vor. Vielleicht will Er sich n ur einreden mich zu lieben.

Wärend ich schreibe falle ich immer tiefer in mein persönliches Loch. Jeder Mensch hat seine eigene Hölle im Herzen. Seine eigene Folterkammer in Gedanken.

Bin ich nur ein Spielzeug, ein Wesen mit dem man angeben kann, von dem man Geld bekommt und Sex?

Sex, darum dreht sich doch diese Welt. Man wird geboren zeugt Nachwuchs, und verreckt.

Er hat mein Herz jetzt schon tausendfach zerstört.

Es blutet immer noch Tag für Tag und er quält mich die Angst das er eine Andere mehr liebt als mich.

Warum muss ich mich verlieben?

Das ist die Rache für solche blinde Liebe.

Dummheit.

Warum glaub ich eigentlich ich könnte jemals eine normale Beziehung führen? Warum glaubte ich mich würde jemals jemand heiraten?

Wie komme ich darauf geliebt werden zu können?

Mich hat nie jemand geliebt und niemand wird mich je lieben.

Dabei wollte ich es doch nur einmal spüren.

Manchmal wünschte ich mir ein Auto würde mich um fahren und mich blutend auf der Straße liegen lassen. Nur aus dem Wunsch herraus, das mich jemand in den Arm nimmt und zu mir sagt, das alles wieder gut wird.

Das war der Anfang von 6 Jahren Psychischer und Physischer Gewalt.

Nun bin ich raus aus dem ganzen, und ich hab es noch nicht verarbeitet, es ist aber auch erst letztes Jahr im November zu ende Gegangen.

Was mich am meisten ärgert ist das ich irgendwie immer wusste dass da was falsch läuft aber nie das Selbstbewusst sein hatte mich zu wehren...

Antworten
S6. wWall%isii


Find ich gut dass du das reinstellst :)^ .. wenn es dir nichts ausmacht würd ich da gern ein Lesezeichen dazu machen und dann bei Gelegenheit eventuell mal in Fäden verlinken mit ähnlichen Themen?

Nehm an du willst mit dem Faden aber auch was für dich selbst bezwecken, oder? :-)

Nun bin ich raus aus dem ganzen, und ich hab es noch nicht verarbeitet, es ist aber auch erst letztes Jahr im November zu ende Gegangen.

glaub auch dass das seine Zeit braucht, hast du professionelle Unterstützung für's Verarbeiten?

Ich wünsch dir jedenfalls dass sich das Muster nie wieder wiederholt. :)*

Skolixdea


Nein stört mich nicht wenn ein Lesezeichen machst.

Ich bin in Behandlung, mal sehen wie das voran geht, ich komm zwar so ganz gut klar aber will lieber auf nr sicher gehen weil hab schon bemerkt das ich manchmal komisch reagiere.

S^. ~walldisixi


Nein stört mich nicht wenn ein Lesezeichen machst.

cool @:)

Ich bin in Behandlung, mal sehen wie das voran geht, ich komm zwar so ganz gut klar aber will lieber auf nr sicher gehen

klingt gut und kann sicher nicht schaden, ... bin vom Thema nicht direkt betroffen, habs nur als Kind sozusagen als Zuschauer mitgekriegt daher geh ich da gelegentlich meiner Neugier zum Thema nach.

Es scheint zumindest oft (wenn nicht immer) so zu sein dass es dahinter immer gewisse Muster bzw innere destruktive Überzeugungen gibt. Die leider auch oft in Gefahr stehen sich zu wiederholen. Eine Therapie ist sicher das beste um das zu verhindern. :)^

S)olidxea


Bei mir ging es auch hauptsächlich wegen unserer gemeinsamen Tochter auseinander. Es ist einfach kein Zustand für ein kleines Kind, wenn es sowas immer mit bekommen muss. Wie der Vater der Mutter handgreiflich gegenüber wird.

Meine Tochter war einer der Hauptgründe, durch Sie habe ich die Kraft bekommen mich aus diesem ganzen Chema heraus zu reisen und meinen Ex letz endlich auch an zu zeigen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH