» »

Wie kann man wissen was man will???

csybe9rrixe hat die Diskussion gestartet


Nach einer depressiven Phase vor 1 Jahr habe ich mir einen neuen Job gesucht, eine neue Wohnung, ein neues Auto um einfach ganz neu anzufangen.

Jetzt sind die Tabletten aus und irgendwie denke ich jetzt wieder mehr nach und diese Leichtigkeit und das unbeschwerte Leben sind nach 1 Jahr wieder vorbei.

Ich bin nur mehr schlecht gelaunt, ziehe mich von den Menschen wieder zurück und stelle mir die Frage, was das alles soll...

Ich bin immer unentschlossen, wohne schon in der 3. wohnung, habe den 3. job und das 3. auto, bin aber nach wievor allein, und weiß absolut nicht was ich in zukunft machen soll, bzw will.

mich nervt mein job mittlerweile, aber ich weiß keine alternative.

was soll ich nur tun, irgendwie bin ich verzweifelt.... ??? :(v

Antworten
L[uca-DoDminxik


Warum hast du die Tabletten abgesetzt, wenn es dir damit gut ging?

cPyber3rixe


Ich dachte ich versuchs mal.

sie waren aus es war wochenende und ich hatte kein neues rezept...

muss erst einen neuen termin ausmachen...

PQf)l#egeWtussi


dann solltest du möglichst bald einen neuen Termin ausmachen und die Tabletten wieder nehmen.

cSybe|rrixe


und dann weiß ich plötzlich was ich mit mir und meinem leben anfangen will, kann, soll??

Baell8as Roxck


Ich würde dir auch dazu raten, eine Therapie zu machen. Dann kannst du aufarbeiten, während es dir mit den Tabletten besser geht.

cAybe-rrie


arrrgh, mir gehts schon wieder scheiße, ich kann gar nicht schlafen, weil ich voller agression bin. am liebsten würde ich laut schreien....

jetzt hat sich vorhin mein handy aufgehängt und ich habs gleich aus lauter wut zerlegt und den touchscreen zerkratzt und mehrmals auf den boden geworfen.

ich will morgen nicht zur arbeit fahren...

ich will einfach nicht...

und ich hatte 2 sms die ich nicht lesen konnte :(v :-/ :|N

gTwen dNol3yKnn


ich will morgen nicht zur arbeit fahren...

ich will einfach nicht...

Das Gefühl kenne auch völlig stabile "gesunde" Menschen. Auch dass man vor Wut das Handy zerdeppert - das hab ich zwar noch nie gemacht, aber ich kenne Menschen, die auch so reagieren.

c=yberxrie


ja klar ist das so, aber ich bin in letzter zeit ständig aggressiv und würde am "liebsten" alle anpöbeln. und dass man ein handy zerstört ist sicher nicht ganz normal. es hat sich ja schon öfter aufgehängt und ich hab mich sehr geärgert aber nicht so.

dass ich mal nicht arbeiten will kam auch im letzten jahr öfter vor, aber nicht so hoffnungslos, so inständig, so hasserfüllt bei dem gedanken wieder all diese "affen" sehen zu müssen...

aber naja ich bin ja eh ganz normal, klar, gut dann weiter so.... :(v

gCwexndolxynn


aber naja ich bin ja eh ganz normal, klar, gut dann weiter so

Das sollte nur mal ein Hinweis sein, dass auch "normale" Menschen manchmal Probleme haben, mehr nicht.

cwybe)rrixe


Ich mag absolut nicht mehr.

mich freuts gar nichts mehr. :(v

ich hol mir heute wieder ein rezept

Korabbe}lkäfxerle


Und du glaubst es ist besser, deine Probleme mit Tabletten zu unterdrücken?

c*yber)rie


naja längere vorgeschichte, kurz und knapp, ich hatte eine depression, job scheiße, alles scheiße, hab mich zuhause vergraben.

also nach langer tiefe endlich zum arzt und initiative ergriffen, neuer job, neue wohnung, neues umfeld, und die tabletten haben mich dabei auch stark unterstützt.

ich war wieder aktiv und da ich mein leben eigentlich m.o.w. komplett umgekrempelt hatte, dachte ich, ich bräuchte die tabletten ohnehin nicht mehr, es war doch endlich alles "normal"....

doch ich merke, nachdem ich sie 1 monat nicht nehme, wie sehr ich in dieses alte muster zurückfalle, wie die depression sich wieder hervordrängt...

mir macht nichts mehr freude, obwohl so schönes wetter ist. ich hinterfrage wieder alles, bin unschlüssig, und ständig mies drauf.

auch die vorstellung einfach aus dem fenster zuspringen und aus,.. kommt wieder in meine gedanken...

ich will wieder so unbeschwert sein wie das in der zeit von vor 1 jahr bis vor 1 monat...

(natürlich gabs da auch kleine tiefs, aber im bereich des normalen)

mfg :-/

P.S. achja deshalb denke ich die tabletten könnten helfen...

PLflegeAtuxssi


Ich finde es gut, dass Du Dich wieder in Therapie (ich meine damit die Tabletten) begibst. Oftmals sind Depressionen endogener Ursache und da unterdrücken die Tabletten nichts, sondern helfen dem Körper einen Zustand ohne Depression herzustellen. Schön, dass Du Dir Hilfe holst :)^ ich wünsche Dir alles Gute @:)

S!herxize


am liebsten würde ich laut schreien

weißt du was: TU's doch einfach!!!

ich will morgen nicht zur arbeit fahren...

ich will einfach nicht...

diese Gedanken kenne ich... hatte ich auch mal (und auch heute noch) aber in einer bestimmten Phase meines Lebens noch viel schlimmer als jetzt...

und auch die Aggressivität und etwas kaputt machen zu wollen oder es tatsächlich zu tun -kommen mir bekannt vor...

es gibt Tabletten gegen totale Unlust und Unzufriedenheit? Gegen Aggressionen und Wut und Unlust und Missfallen von allem und jedem? die hätt ich auch manchmal gern :-/

wünsch dir ganz viel Kraft und dass es dir bald wieder besser geht...

mir hilft mein Sport oft sehr (boxen) danach bist du total ausgepowert und einfach nur zufrieden wenn du ein hartes Training gut hinter dich gebracht hast, Aggressionsabbau inklusive beim Sandsacktraining :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH