» »

Wieso freue ich mich wenn es ihr mies geht?

M{ond6häscheenx91 hat die Diskussion gestartet


hallo.... melde mich auch mal wieder zu wort...

mir ist heute was komisches an mir aufgefallen...

also nur mal so ne kleine vorgeschichte damit ihr den fall besser verstehen könne:

meine cousine (20) ist ein total perfekter mensch... kein quatsch.. die ist sehr klug, hat ihr abi aufm sportinternat gemacht, ist sehr schlank , wünderhübsch, wird von allen umschwärmt (sprich sie hat viele freunde und die kerle stehen auf sie), hat seit ca 3 jahren eine glückliche beziehung usw usw....

jeder mag sie - ausser mir...

ich werde immer an ihr gemessen ! - gugg mal die S macht den und den sport , warum machst du das nicht so wie sie? und immerzu gehts nur die S macht das und das und das ist ja sooooo toll von ihr .. bla bla bla...

:-/

heute telefonierte meine oma mit ihrer schwester (sprich der oma meiner cousine) und erzählte mir im anschluss das S die ausbildung die sie anfangen wollte nicht machen kann weil sie sie nicht genommen haben! (und das mit nem gymnasialabschluss von 1.3...^^)

und irgendwie hab ich mich richtig gefreut!...

meine cousine soll richtig niedergeschlagen sein und hat sogar geweint laut meiner oma ihrer schwester... aber irgendwie hab ich kein mitleid oder sowas...

ich freu mich richtig das es ihr auch mal schlecht geht.... wieso bin ich so? ich mein sie ist ja eigentlich ganz nett...(wenn auch nen bisschen arrogant) ... bin echt echt ein schlechter mensch?

Antworten
a]li_x31


kann ich gut verstehen. ich habe sowas ähnliches erlebt mit ner bekannten meiner mutter und ihrer tochter, die hat balett getanzt und ist heute erfolgreiche balettänzerin und ich war ein mollliges kind. und meine eltern sagten immer schau mal die i. ist so und so und die i., macht das und das. ich konnte es nicht mehr hören. heute ist i. mutter von 2 nervigen kindern und stemmt haus und mann und ist nicht mehr die vorlauter und arrogante kuh von damals und ich finds gut :-)).

a:li_3x1


ich meinte sie war erfolgreiche balletttänzerin, tanzt seit 4 jahren nicht mehr.

M/o2ndh@äsche}n91


.... dachte schon ich bin die einzigste der es so geht :-) .. aber ich fühl mich so mies dabei :°( ich mein sie hat mir ja eigentlich nix getan.. war sogar immer nett zu mir.. und ich freu mich wenns ihr schlehct geht... ich bin wohl echt ein schlechter mensch... :°( :°( :°(

aclVi_3x1


nö, das ist menschlich. i war zwar arrogant aber heutzutage ist sie echt nett, waren ja damals kinder. aber ich mochte die tatsache nicht, dass meine eltern sie immer als vorbild gesehen haben und nie meine vorzüge erwähnten, das wars.

MoonGdhäsc1hen9x1


naja ich bin jetzt 18.... also nicht mehr wirklich "kind"... trotzdem...ich finde das ist ein schlechter charakterzug an mir... wie kann man jemanden mögen lernen den man eigentlich hasst? bzw gar nicht leiden kann?

c(hrisJs55x5


Du bist kein schlechter Mensch. @:) Nur Eifersüchtig auf sie.So wie du es beschreibst kann man das ganz gut nachvollziehen.Das es ihr auch mal schlecht geht zeigt dir das sie doch nicht so viel "Besser" sein kann wie du,oder eben auch mal auf den Boden der Tatsachen geholt wird.

M@o(ndhäBsche3nx91


danke für die rose |-o eifersüchtig bin ich nicht wirklich... ich fühl mich neben ihr nur weniger wert....:( eifersucht ist ja eigentlich eher das man genauso sein will... bis auf das ich gerne so groß wär wie sie (bin nur 158 oder 59 und sie ist etwas über 170) , aber das denke ich bei jeder die so groß ist... also das ich es auch gerne wär^^)

richtig eifersüchtig bin ich eigentlich nicht

M,nemozsyyxne


Neid ist menschlich, aber eben ein Tabu Thema, daher darf man das nicht zugeben. Das schlimme am Neid ist, dass es einen selbst kaputt macht, weil man sich dadurch, wenn auch unbewusst, hinuntersetzt.

Ich war auch eine Zeit lang neidisch, auf alles und jeden. Wenn der oder der eine gute Note geschrieben hat, wenn die beliebter war, wenn die andere da oder dort mal wieder was besseres hatte.

Aber es hat mich aufgefressen und schlussendlich habe ich vor mir selbst zugegeben, dass ich neidisch bin.

Seitdem versuche ich mich für andere immer zu freuen, weil ich es auch als Anreiz nehme, meine eigenen Ziele zu erreichen. Was andere schaffen, schaffe ich erst Recht. Das muss nicht unbedingt gleich oder ähnlich sein, ich habe ganz andere Ziele und Wünsche.

Aber es geht um mich. Schau einfach, was du erreicht hast, was du erreichen willst und stecke deine Energie dort hinein.

Es ist schwer und manchmal überkommt mich auch noch immer ein Hauch von Neid, wenn vor allem mir nahestehende Personen etwas erreichen, das ich auch erreichen will (also Ziele, die man vergleichen kann), aber dann rufe ich mir immer ins Gedächtnis, dass ich auch schon schaffe was ich möchte und dass ich es der Person gönne.

c<hwrissx555


Sagen wir mal ich weiß wie es ist immer mit anderen gemessen zu werden ohne eine grosse Chance zu sehen da mithalten zu können.Nun "freut" es dich halt das deine achso tolle Cousine doch nicht alles in den Hintern geblasen bekommt.Find ich jetzt nicht Schlimm. :)*

a]li$_31


sehr gut gesagt :)^

MEondh#äschen?9x1


Seitdem versuche ich mich für andere immer zu freuen

ja aber wie stell ich das an ? ich mag sie kein bisschen , obwohl sie kein schlechter mensch ist , wie kann ich sie mögen?

M?ne4mosxyyne


indem du dein Selbstwertgefühl nicht von ihr abhängig machst.

Solange du dieses Gefühl verspürst, wirst du dich nicht auf dich konzentrieren können. Wenn du aber dich in den Mittelpunkt stellst, deine Ziele erreichen willst und um deine Ziele kämpfst, wird sich das von ganz alleine legen.

Schau mal, momentan geht es dir gar nicht um dich, du schaust nur auf sie, dadurch vergisst du dich. Es ist also kein Wunder, dass sie besser da steht, sie bemüht sich ja um ihre Ziele und sie ist traurig, weil sie ihr Ziel nicht erreicht hat und nicht, weil du dein Ziel erreicht hast. Sie ist glücklich, wenn sie etwas geschafft hast und nicht, weil du versagt hast.

Es geht um die Perspektive, die musst du wechseln und dich auf dich fokkussieren. Wenn du mit dir zufrieden bist, neidest du ihr nichts mehr.

Das sagt man so leicht, schwer ist es zu bewerkstelligen, aber wenn es einmal klick macht, dann ist der schwerste Schritt getan :)*

_^l"u>na_


Du musst sie nicht mögen!

Manchmal mag man andere einfach nicht, unabhängig davon, ob sie perfekt oder ein Loser sind. Deine Abneigung muss ja nicht nur daran liegen, dass sie so ein "leuchtendes Beispiel" ist.

E9hemalige6r Nut6zer >(#699x28)


ich freu mich richtig das es ihr auch mal schlecht geht.... wieso bin ich so?

Ich würde sagen, du bist einfach fürchterlich neidisch und eifersüchtig. Und das ist in der Tat kein besonders anziehender Charakterzug. Du musst sie nicht mögen. Du musst gar niemanden mögen. Ich würde viel früher ansetzen, nämlich bei dir selbst. Was hat deine Cousine, dass du dich in ihrer Gegenwart minderwertig fühlst? Was fehlt dir? Ist es die glückliche Beziehung? Ihre Beliebtheit? Ihre Intelligenz? Ihre Schönheit? Ihre Sportlichkeit? Die Aufmerksamkeit, die man ihr schenkt? Wenn du das weißt, kannst du anfangen, an diesen Makeln zu arbeiten, entweder, indem du sie ausmerzt oder indem du lernst, mit ihnen zu leben, ohne neidisch nach links und rechts zu schielen. Denn diese Missgunst wird dich sonst wahrscheinlich immer wieder begleiten, jedes einzelne Mal, wenn du eine Person triffst, die besser als du da steht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH