» »

Sind das Depressionen?

SvweeteHeartx20


So heut versuch ich endlich einen Platz bei einem Psychologen zu bekommen. Ist gar nicht so einfach. Sind irgendwie alle voller Termine :|N Ich brauch endlich Hilfe... finds so zum k* zur Zeit :°(

Will endlich wieder ein fröhlicher Mensch werden... der das Leben liebt.

Srwee_tHe2artx20


1 Jahr Wartezeit :°( Was mach ich nur?

B}irnfbaum#87


Bei wie vielen Psychologen hast du denn schon versuch, einen Platz zu bekommen? Es hat dir doch schon mal ein Arzt etwas verschrieben, kann der da nicht mal Druck machen? Ich habe auch so lange Druck gemacht und so lange telefoniert, bis ich mit drei Monaten Wartezeit bei einer sehr guten Psychologin untergekommen bin. Wenn du tatsächlich Medikamente brauchst, darfst du dich mit einem Jahr Wartezeit nicht zufrieden geben! Versuche es!

Viele Grüße,

Birnbaum87

Skwee7tHeart2x0


Mir wird eben immer gesagt das ich mit 1 Jahr Wartezeit rechnen muss. Sie setzen mich auf die Warteliste, mehr könnten sie momentan aber nicht tun ect :-(

BTirnb^aum8x7


Wie bist du denn an dein Antidepressiva gekommen? Die Einnahme, oder: da du es nicht mehr nimmst, die Alternative, muss ja auch überwacht werden.

SjweetfHeaKrt20


Vorallem hab ich von einer gehört, die sie sehr gut sein soll. Eine Freundin von mir mir war da und ihr geht es wieder sehr sehr gut. Aber dort bekomm ich keinen Platz. Kann man da nicht irgendwas machen? Ehrlich gesagt will ich zu keinem Mann :-/

SYweeTtHeia rt20


Ich war bei meinem Hausarzt. Hab ihm alles erklärt und er hat mir dann Citalopram 20mg verschrieben.

Aber die haben mir nicht geholfen. Im Gegenteil... konnte gar nicht mehr schlafen, war nur noch nervös ect.

Bpirn\bauDm87


Ja, das ist bei Citalopram in den ersten Tagen völlig normal. Diese unerwünschten Nebenwirkungen treten auf, weil der Körper sich an das Medikament gewöhnen muss. Dem Körper wird ja etwas zugeführt und das bringt ihn für kurze Zeit etwas durcheinander. Das vergeht aber. Bespreche doch mit deinem Hausarzt deine Beschwerden oder nimm eine Alternative. Ich denke auch, dass er, wenn er dich wirklich ernst nimmt, für dich ein paar Hebel in Bewegung setzen könnte. Das hat meine Hausärztin damals auch für mich getan. Bitte ihn doch mal darum!

SAwee~tHeaDrxt20


Um ehrlich zu sein hat er mich etwas belächelt :-(

Er nahm es nicht besonders ernst. Muss schauen dass ich einen Weg finde, dass es mir besser geht. Bin heut auch schon wieder nicht in die Arbeit :-(

Bmirnlbaumx87


Wenn du tatsächlich eine Depression hast, ist das ein Fehler im Stoffwechsel deines Gehirns. Das ist im Grunde genau wie jede andere Krankheit auch. Ich finde es sehr gut von dir, dass du versuchst, einen "Weg zu finden, dass es dir wieder besser geht". Aber das ist bei einer handfesten Depression mit neurologischer Ursache für dich allein nicht so recht möglich. Denn dann brauchst du Medikamente (die du wirklich nehmen solltest) und eine Psychotherapie. Wenn man sich ein Bein bricht, ist das auch nichts zum Schämen und man behandelt es sofort. Genau so ist auch eine Depression: eine Krankheit, die fast jeden treffen kann und für die sich keiner schämen muss und die genauso behandlungswürdig ist. Du solltest zu einem Arzt gehen, dem du vertrauen kannst und der was für dich tut. Und du solltest die Medikamente nicht einfach so nicht nehmen.

S0wehetHea^rt2x0


Jetzt gibt es einen Platz, aber nur morgens :-|

Ich muss aber arbeiten und kann erst ab 17:30 Uhr :-/ Na toll. Jetzt würde ich bei der Psychologin einen Platz bekommen die so gut sein soll und kann nicht.

Ich muss um 8 Uhr anfangen zu arbeiten und der Termin wäre immer um 9 Uhr

Das würde mein Arbeitgeber nie mitmachen :|N

SLwe7etHevarxt20


Hab gerade einen Test gemacht. Das Ergebnis trifft fast zu 100% auf mich zu :-/

Hast du Angst vor der Arbeit?

**Der Verängstigte (Typ C)**

Vermutlich kannst du schon den Sonntag nicht mehr richtig genießen, weil du mit Schrecken an die Arbeit denkst. Auch wenn dir die Angst vor dem Arbeitsalltag nicht bewusst ist, gibt es doch Vieles, was dir schwierig oder gar unbewältigbar erscheint. Dein Selbstwertgefühl ist so empfindlich gestört, dass du ständig das Gefühl hast, alles falsch zu machen.

SDweaetHmeartx20


Ich kauf mir ständig neue Sachen (egal was) damit ich mich für kurze Zeit besser fühle :-/

Aber dann kommt wieder das Gefühl, dass alles einfach nur sinnlos und schlecht ist. Das ich da absolut nichts dagegen tun kann. Dann geh ich wieder los und kauf mir was (ein neuen Pulli, ne Hose, neues Shampoo- obwohl ich schon 4 verschiedene Zuhause stehn hab und sie nicht benutze)

Das passiert in letzter Zeit immer häufiger :-/

B@i-rnbaum%87


Du solltest unbedingt zur Therapie gehen. Das sollte dein Arbeitgeber dir nicht verbieten. Geh doch einmal hin, dann kann deine Psychologin dir ein Attest schreiben, sowie dass die Therapie medizinisch notwendig ist. Mal ehrlich: da hast du einen Therapieplatz und willst nicht hingehen? Das finde ich doch sehr komisch!

Sdweet{HearTtx20


Das Problem ist dass mein Arbeitgeber kein Verständnis dafür haben wird. Die Chefin guckt schon böse wenn ich mal einen Termin hab und früher gehn muss. Und das kommt eben mal vor, da ich echt eine besch* Arbeitszeit hab + 40 Fahrt einrechnen muss. Und Ärzte haben eben meist ab 18 Uhr geschlossen(ich muss bis 17 Uhr arbeiten). Ich hab einfach Angst Arbeitslos zu werden. Ich habe zwar auch jeden Tag Bauchschmerzen wenn ich an die Arbeit denke aber ich brauch leider das Geld da ich allein wohne :-/

Es ist schwer zu erklären. Ich will unbedingt in die Therapie, aber dadurch nicht meinen Arbeitsplatz verlieren :-( Ich hasse meine Arbeit aber ohne komm ich nicht wirklich über die Runden.

Gerade hab ich wieder die Antwort erhalten "Tut mir leid, keinen Platz frei" Das gibts doch nicht... :-(

Hm... aber wenn ich so nachdenke.... Sagt man nicht immer die Gesundheit geht vor? Es wäre einmal in der Woche wo ich dann eben erst um 11 in die Arbeit kommen würde.

Das Problem ist, dass ich eine 40 Stunden Woche habe. Dann würden mir 3 Stunden in der Woche fehlen ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH