» »

Wie Therapeutin von Missbrauch erzählen?

uRnl^ike hat die Diskussion gestartet


ich denke es ist zeit, dass ich den missbrauch den ich in meiner kindheit erlebt habe zu verarbeiten. aber ich weiss nicht wie ich es meiner therapeutin erzählen soll. wie soll ich anfangen? ich will sie auch nicht schocken, wenn ihr wisst was ich meine... aber es muss endlich raus. ich kann das nicht mehr für mich behalten..

Antworten
SDch)wa]rzes_ B{lut


Entweder gerade heraus. Ist sicher sehr schwierig. Vielleicht schreibst du es einfach auf, nimmst den Brief mit in die Stunde, gibst ihr diesen am Anfang oder am Ende oder liest ihn einfach vor.

u&nlikZe


an die idee mit dem brief habe ich auch schon gedacht. aber ich glaube selbst das (ihr den brief geben ), würde ich nicht schaffen. ich habe solche angst dass sie geschockt ist. oder dass sie mich dann mit anderen augen sieht oder so... das klingt blöd aber ich habe angst, dass ich ihr damit was schlimmes antue wenn ichs ihr sage. das ist auch der grund warum ich es nie meiner mutter oder sonst jemandem gesagt habe

uTnli4kxe


ich traue mich auch nicht ihr zu sagen dass ich mich selber verletze. aber ich denke das sollte sie wissen!? oder? irgendwie habe ich das gefühl sie zu hintergehen...

aCd0xre


Therapeuten hören viel Schlimmes, du musst sie nicht schonen; im Gegenteil, sie ist ja da um dir zu helfen und wurde dementsprechend ausgebildet. Bei meiner Therapie, es ging dabei allerdings nicht um Missbrauch, war es anfangs auch schwierig weil ich nicht wusste wie und wo ich anfangen sollte... du wirst aber sehen, sobald du einen Anfang gefunden hast - und deine Therapeutin wird dir sicher vorsichtig dabei helfen, den Anfang zu finden - kommen die Worte ganz von allein.

Keine Angst, du tust das Richtige :)_ Ich wünsche dir alles Gute !

u0nlikxe


danke ad0re !

sie fragt mich auch immer ob ich so zurückhaltend bin weil ich denke sie schonen zu müssen. und sie sagt dass ich alles erzählen kann...

morgen ist mein nächster termin. ich denke ich werde ihr das aufschreiben. aber da ist auch die frage wie fange ich an...

SHchwarzesY Blxut


Du wirst letzenendes einfach über deinen Schatten springen müssen. Auch wenn es schwer ist. Aber du wirst sie damit nicht überfordern, es ist ihr Job. Wenn du nicht "auspackst" wird dir die Therapie auf Dauer auch nicht viel nützen. Du willst ja Hilfe haben.

z{w?ilElingZ lea? mxax


du solltes der terapeutin vertrauen. Sie ist dafür ausgebildet. Glaube mir sie hat bestimmt schon schlimmeres gehört. Ich sage es weil ich selber in terapeutischer Behandlung bin, wegen dem selben thema wie du. Ich wünsche dir die kraft das zu schaffen. Es wird leichter mit der zeit. Ich bin jetzt seit drei jahren in behandlung und sie tut mit gut.

S-chwa/rzeWs Bxlut


aber da ist auch die frage wie fange ich an...

Einfach frei heraus, ohne sich viele Gedanken zu machen. Brief zusammenfalten und ab in die Tasche. Ich würde ich nicht noch einmal lesen.

c,huzxpe


Hast Du ihre e-mail Adresse?

Dann könntest Du ihr jetzt ein Mail schreiben, das Thema nennen und sie darum bitten den Anfang zu machen.

Das mache ich mit meinem Shrink manchmal auch, war übrigens seine idee ;-)

a/d0r<e


Ganz wichtig, liebe unlike:

Du erzählst alles, was du erzählen willst dann wenn du es erzählen willst oder kannst. Es gibt keinerlei Zwänge, du hast keinerlei Verpflichtungen. Du machst die Therapie nur für dich, und die Therapeutin ist dazu da, dir zu helfen und genau dafür wurde sie etliche Jahre lang ausgebildet ;-) Deine Mama und deine Therapeutin haben in diesem Punkt nichts miteinander zu tun... denn deine Therapeutin ist nicht emotional involviert und das ist einer der wichtigsten Aspekte einer Therapie.

Was den Brief betrifft würde ich auch sagen, frei heraus - wichtig ist, dass du das sagst, was dir gerade als wichtig erscheint. Morgen ist nicht deine letzte Chance, alles zu erzählen, wenn dein Brief nicht vollständig ist, dann ist das auch nicht schlimm. Deine Therapie hat doch erst angefangen, setz dich nicht selbst unter Druck :)_

u$nlikxe


danke für eure antworten @:)

@ ad0re

Morgen ist nicht deine letzte Chance, alles zu erzählen,

ja genau das denke ich jedes mal. ich mache mir selber druck. aber weil ich halt jeden tag darunter leide und es endlich mal loswerden will. ich denke ich will zu viel auf einmal und sehe die kleinen fortschritte nicht.

@ chuzpe

das mit der mail adresse ist eigentlich keien schlechte idee :)z

hm.. vielleicht hilft es auch erstmal ihr zu sagend dass ich gerne was erzählen würde, aber nicht weiss wie. ich habe probleme damit selbst von einem thema anzufangen. wenn das gespräch zufällig in die richtung gehen würde denke ich dass ich drüber reden könnte. aber sie kann ja leider nicht hellsehn :-/

c}huzpxe


Du könntest ihr auch sagen du bräuchtest ihre mail-Adresse für den Fall dass du mal krank werden würdest und solche Halsschmerzen hast, dass Du sie nicht anrufen kannst :=o

Eine weitere Möglichkeit wäre eine SMS zu schicken, falls Deine Therapeutin zu der Sorte gehört die ihren Patienten die Handynummer aufdrückt, soll es ja geben...

Mein HA gab sie mir gegen meinen Willen, während der Zeit in der er mir einen Shrink suchte

uqnlixke


also das mit der email ist echt gut! aber ich denke sie würde mir sie auch geben wenn ich ihr sagen würde, dass ich ihr etwas per emali schicken möchte was ich nicht so sagen kann. ich denke da ist sie recht offen. hm.. mal gucken wie es morgen läuft. für den fall dass ich morgen die kraft dazu habe ihn abzugeben, werde ich noch einen brief schreiben. aber ich aknn mir schon vorstellen wie das morgen abläuft ... ich werd warscheinlich gar nicht erst den mut haben, den brief hervorzuholen.

c_huzxpe


Ich wünsche Dir auf alle Fälle Glück und Kraft :)* *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH