» »

Venlafaxine

EIhemaligser Nutz<erA (#417.903)


Welche Medikamente nimmt denn deine Frau jetzt?

s6ylpter


Hallo....

sorry....das habe ich vergessen zu Schreiben so fertig bin ich.....

Sie nimmt "Venlafaxline''.....

Mfg sylter

EZhemalbiger NAutzern (#41x7903)


Ich hab auch Venlafaxin (Trevilor) genommen. Bei mir hats auch ein paar Tage gedauert, bis es richtig gewirkt hat. Nebenwirkungen hatte ich keine, außer anfangs so eine ganz leichte Übelkeit.

War aber nicht weiter schlimm, und ist dann nach ein paar Tagen weggegangen. Zugenommen hab ich auch nicht.

Ich hab das Medikament bestimmt 4 Jahre oder so genommen, vor Weihnachten hab ich es dann abgesetzt, weil die Ängste so gut wie weg waren.

Toll, daß du deine Frau unterstützt! Und wenn sie launisch ist und du keinen Zugang zu ihr hast, gib ihr einfach das Gefühl, für sie da zu sein. Sie meint das mit Sicherheit nicht persönlich.

Schau aber auch, daß du für dich zwischendurch genug Ruhe und Abstand bekommst! Das ist auch wichtig, damit du die Kraft hast, deiner Frau zu helfen.

Ich wünsch euch, daß es deiner Frau bald besser geht und ganz viele :)* :)* :)* :)* für euch!

LG

AgzucYena1


Hallo sylter,

vielleicht eröffnest du einen komplett neuen Faden, dann kann man dir bestimmt eher helfen. Die meissten, die nicht gerade eine Frage zu Venlafaxin haben, lesen warscheinlich gar nicht in diesem Thread. Deine Frage geht so mit unter.

Cymbalta hat ja einen ganz anderen Wirkstoff.

:)*

sJyltcer


Hallo....

ich würde gerne sowas machen wie du mir Azucena1 es vorgeschlagen hast,nur bin ich neu hier und kenne mich noch nicht so aus....

Mfg

sylter

A*zu.cexna1


einfach so wie du hier schreibst, nur musst du bei neue Diskussion anklicken

Z)wacxk44


Hallo sylter, Du verwöhnst uns nicht gerade mit Information:

Weswegen hat Deine Frau seit wann wieviel Cymbalta genommen? Mit welchem Erfolg (neben den Flashbacks)? Hat sie Cymbalta ausgeschlichen oder abrupt gewechselt? Welche Dosis Trevilor nimmt sie jetzt? Ähneln ihre Laune und Reizbarkeit ihrem Zustand vor der Cymbalta-Einnahme?

sByltexr


Hallo Zwack44,

meine Frau hat Cymbalte nehmen müssen wegen einer Schwangerschaftsdepression.Diesen Cymbalte hat sie genommen etwas über ein Jahr.....

Und es wurde abrupt abgesetzt.

Die Symtome ähneln die bevor sie Cymbalte eingenommen hat....Muss dazu schreiben das es sich etwas gebessert hat...Nur das zwischenmenschliche bleibt auf der Strecke...aber das ist mir egal!!

Mfg sylter

Z^wac&k4x4


Ist sie jetzt wegen der Psyche noch beim Frauenarzt oder beim Hausarzt oder beim Psychiater?

Aus der Literatur zu Cymbalta: "Absetzsymptome, besonders Schwindel, Schlaflosigkeit, Agitiertheit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, können nach abruptem Absetzen auftreten; Ausschleichen über 2 Wochen wird empfohlen."

Ihr solltet mit dem Arzt zusammen Euch eine Meinung bilden, ob es sich um Absetzsymptome oder um Symptome einer zurückkehrenden Depression handelt (ich nehme mal an, das erste). Bei Absetzsymptomen wäre eventuell ratsam, auf Cymbalta zurückzugehen und dann langsam auszuschleichen. Sollten es Depressionssymptome sein, könnte man über eine Trevilor-Dosissteigerung nachdenken (über Dosierungen schreibst Du nach wie vor nichts). Ich rate, diese Änderungen nicht ohne ärztliche Beratung vorzunehmen, weil ja zu allem auch noch Trevilor-NW kommen können, d.h. die Beschwerden könnten dreierlei Ursachen haben. Ich wünsche Deiner Frau alles Gute.

sfylt1er


Hallo Zwack44,

meine Frau geht regelmäßig zum Neurolgen und ist lalle 2 Wochen beim Psychologen(Gesprächstherapie).

Die Tabletten hat sie nicht eigenmächtig abgesetzt sonden auf Rat des Neurolgen.

Jetzt zur Dosierung:1.Cymbalta 1 Tablette morgens 60mg jetzt Venlafaxine 1 Tablette morgens 75mg.

Sie hat jetzt allesim Griff sie ist gefestigter als noch vor Wochenfrist.Es war ein Tierischer Schreck für mich.Aber wir stehen das durch und Kämpfen weiter.

Mfg sylter

ZZwacrkx44


Schön zu hören. Alles Gute für Euch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH