» »

Ich habe meine (Ex-) Freundin vergewaltigt

b?el'louomxo


Dann tu was du nicht lassen kannst. Letztendlich müsst ihr das entscheiden. Vorstellen kann ich mir das aber nicht. Sie ist noch so jung und ihr wird das vielleicht erst später klar. Nur hast du eigentlich eine Ahnung wie lange es dauern würde, bis da wieder Vertrauen oder Zweisamkeit entsteht?

Und im Freundeskreis sehe ich da es so, das wenn sich rum spricht was vor gefallen ist dann heisst es guck dir den an, der hat die Vergewaltigt und hängt trotzdem noch mit ihr rum, der hat Nerven.

Wie auch immer. Du schreibst, das Thema ist für dich hier erledigt. Also schau mit deiner Sache da wie es weiter läuft und du wirst sehen.

Und bevor ich es vergesse; Wenn ich als Vater des Mädchens (wenn es meine Tochter wär) es raus bekommen würde, würde ich dich fertig machen.

Und das ist noch Zivilisiert aus gedrückt.

Denk auch mal an die Eltern, was die dazu sagen.

luupiWtitxa


Hm..also ich finde das ganze trotzdem schwierig zu beurteilen. wenn ich nachts schlafe und mein freund macht sich an mir zu schaffen, dann würde ich ihn sicher nicht der vergewaltigung beschuldigen oder??

wenn ich aufwache und sage hör auf und er zwingt mich, macht mit gewalt weiter, dann wäre es für mich eine vergewaltigung.

S]usiozXuki


** Wenn ich aufwache und sage: "Hör auf!" und er zwingt mich, macht mit Gewalt weiter, dann wäre es für mich eine Vergewaltigung.

Das kann ich unterschreiben!

Was der junge Mann gemacht hat, war sicherlich großer Mist - aber auch ganz bestimmt keine Vergewaltigung! Das hat seine junge Freundin sicher auch so gesehen, sonst hätte sie ihn danach nicht in den Arm zum Trösten genommen.

Die selbe Szene ist mir auch schon passiert. Mein Freund (21) war mitten in der Nacht aufgewacht und wusste gar nicht so recht was er tat. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch nicht die Pille genommen und schleppte meinen vier Jahre älteren Freund am nächsten Tag mit zum Frauenarzt, um mir die Pille für danach verschreiben zu lassen. Wir haben beide eine Standpauke von ihm bekommen - danach waren wir aufgeklärt!

Was der junge Mann (sein Nickname ist völlig daneben!) getan hat, ist passiert, daran lässt sich nichts mehr ändern! Er wird es sicher nur zu gerne rückgängig machen, wenn er könnte! Also hört auf auf ihn rumzuhacken!

Falls DU noch hier mit am Lesen bist:

Versuch deine Ex-Freundin für die kommende Zeit in Ruhe zu lassen. Gib euch beiden Zeit das Geschehene zu verarbeiten. Ich glaube, sie sah, das was du getan hast, nicht als derart schlimm an, aber mach so etwas nie wieder! Zu einem schönen Sex gehören zwei, die das selbe wollen - aber das weißt du sicher!!!

Vielleicht kommt ihr eines Tages wirklich wieder zusammen - wenn ihr beide das Erlebnis als das ansehen könnt, als das es war: EINE SEXUELLE PANNE - (die im Kopf stattfand)

Jioesyx72


@ Drecksau

Wenn du das Mädel wirklich noch magst, solltest du versuchen dein Leben in den Griff zu bekommen (Keine Selbstmord- oder Selbstverletzunggedanken!) Nicht, dass sie einfach nur Kontakt will, weil sie Angst hat, dass du dir was antust!!! Ich denke Dir liegt am Herzen, dass es Ihr gutgeht, oder?!?

Ich finde es gut, wenn du schreibst, dass der Kontakt in nächster Zeit nur von ihr kommen sollte. Aber akzeptiere bitte auch, wenn der Kontakt irgendwann "einschläft".

Eine professionelle Betreuung für dich ist auch eine gute Idee, die du wirklich in Anspruch nehmen solltest.

Übrigens, hier noch zwei winzigkleine "Philosophien" mit denen man ganz gut durchs Leben kommt:

"Behandle deinen Gegenüber mit Respekt"

und

"Verhalte dich deinem Gegenüber so, wie du selbst gerne beandelt werden möchtest"

(Beinhaltet den ersten Satz auch eigentlich schon, musst dir also nur den 2. Satz merken ;-) )

Alles Gute, *:)

S/ignute


Also wie manche das sehen, da kann man nur noch den Kopf schütteln. :|N Da frage ich ob hier so mancher jemals eine Beziehung gehabt hat wo 100%iges Vertrauen herrscht. Wenn mein Freund das machen würde wäre es OK denn ich vertraue ihm 100%ig!

wenn ich aufwache und sage hör auf und er zwingt mich, macht mit gewalt weiter, dann wäre es für mich eine vergewaltigung.

Genau! :)^ :)^

BJastxika


wenn ich aufwache und sage hör auf und er zwingt mich, macht mit gewalt weiter, dann wäre es für mich eine vergewaltigung.

so kurz ist die Wahrheit, damit ist alles gesagt.

Ok das noch:

Also wie manche das sehen, da kann man nur noch den Kopf schütteln. :|N Da frage ich ob hier so mancher jemals eine Beziehung gehabt hat wo 100%iges Vertrauen herrscht. Wenn mein Freund das machen würde wäre es OK denn ich vertraue ihm 100%ig!

Das meinte ich mit relativ denken. Von alldem bin ich auch ausgegangen.

Naja is halt nicht jeder gleich.

D;reclksau


@ Susizuki

Wenn du mit "zusammenkommen" eine freundschaftliche Beziehung meinst, dann hoff ich das auch. Mehr will ich eigentlich auch gar nicht mehr. ich hab gemerkt, dass wir für eine Beziehung doch zu verschieden sind. Es ist nur einfach so, dass sie der Mittelpunkt in meinem Leben in den letzten 1 1/2 jahren war. Sie war meine erste Freundin und ich möchte sie einfach nicht aus meinem Blickfeld verlieren. Es ist auch so, dass ich extra wegen ihr noch meine Arbeitsstelle in ihren Nachbarort gelegt habe, wo ich zur Zeit arbeite. Da kommt es dann auch zwangsläufig vor, dass man sich ab und zu mal sieht....

Ich wünsche mir grade eigentlich nur, dass sie vllt iwann erkennt, dass ich nur ihr bestes wollte und dass wir eine gute Zeit miteinander verlebt haben und das keine verschwendete Zeit war. Und ich möchte, dass es ihr gut geht, weil ich sie immer noch sehr lieb hab.

SsusiWzukxi


Schön, dass du meinen Beitrag noch gelesen hast!

Mit "zusammenkommen" kann vielerlei gemeint sein. Wenn du momentan deine Beziehung zu ihr als abgeschlossen ansiehst, ist das auch gut. Menschen wachsen ja und verändern sich fortlaufend. Wer weiß was in ein paar Jahren ist ...

Ihr habt euch geliebt - dass glaube ich - und gerade die erste Liebe wird niemand vergessen. Ihr habt nicht nur dieses EINE Erlebnis gehabt, sondern sicher ganz viele, schöne und aufbauende Erfahrungen machen können.

Gib euch beiden Zeit und Abstand, ohne krampfhaft auf Distanz bleiben zu wollen. Einfach normal leben. Ich wünsche euch Beiden alles Gute! :)_

Noch eine Bitte: Dein Nickname passt nicht zu dir! Lass ihn ändern!

SDigAute


Noch eine Bitte: Dein Nickname passt nicht zu dir! Lass ihn ändern!

Das sehe ich genauso. :)^

b$i[mxboo


Und ja, ich glaube sie braucht noch viel Zeit um alles zu verarbeiten, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich sie in einem Jahr, wenn sie sich wieder etwas beruhigt hat und alles verarbeitet hat, wieder in meinen Freundeskreis aufnehmen werde.

das hast nicht du, sondern sie zu entscheiden, schließlich hat sie sich von dir getrennt und nicht umgekehrt.

Ich bin zuversichtlich, dass sie vllt in absehbarer Zeit (ein paar Monate, eventuell auch ein Jahr) wieder offener mit mir sprechen kann. Und an alle, die den totalen Kontaktabbruch befürworten: Wenn sie sich iwann wieder meldet, dann werde ich dazu nicht nein sagen auch wieder mit ihr zu reden. Ich werde aber nicht den Fehler machen und auf sie zugehen.

was einem Kontaktabbruch gleich kommt. Du sollst sie in Ruhe lassen. Wenn sie sich bei dir meldet, kannst du mit ihr reden. Ein kurzer Plausch, mal ein Kaffee trinken oder Eis essen. Man muss aber auch erstmal lernen sich wieder wie Freunde und nicht wie Partner zu begegnen und dazu benötigt man Distanz. Ein Nichtmelden auf ihren Anruf/SMS oder so, das hat nichts mit Kontaktabbruch zu tun, sondern ist kindisch. Sofern der andere einen nicht stalkt oder aus falschen Motiven wieder kommt, spricht nichts gegen einen Kontakt, sollte m.E. aber vom Verlasser ausgehem. Gerade wenn die verlassene Person noch an dem/der EX hängt, neigen viele dazu, den Kontakt pflegen um demjenigen noch irgendwie bisschen nah zu sein. Sobald der Expartner jmd neues hat, rumflirtet oder ähnliches, wird es so richtig unangenehm, und zwar für beide Seiten.

T$weext82


ich habs im groben und ganzen durch gelesen.

mal ehrlich: schlechter horrorfilm?

hast du dir denn nun hilfe geholt? und rat?! professionellen rat!!??

wenn das alles so stimmt, wie du schreibst, das du auch so sehr bereust, dann zeig dich doch selbst an. ich würde es machen.

ich sehe da sonst keinen anderen sinn drin. du wirst damit nie fertig, wenn du dich dem nicht richtig stellst.

ob man das als vergewaltigung hinstellt, das muss jeder für sich entscheiden.

was mich intressieren würde: was zieht dich wirklich noch zu ihr? dein schlechtes gewissen? oder liebe? wenn liebe, kann es keine liebe sein die vom herzen gut ist. wenn sie ruhe will, dann laß sie auch in ruhe.

wenn ich das mädel wäre, und meine ruhe haben möchte, dann wäre ich irgendwann so sauer, das ich doch ne anzeige raus bringe. aber vermutlich hätten das in dem alter meine eltern noch für mich erledigt, sobald sie es erfahren hätten.

halt abstand und hohl dir richtige hilfe!

viel glück!

D[re;cksaxu


@ Tweet82

Ich will eigentlich nur noch mit ihr Kontakt halten können und sie im Auge behalten. Sie ist nunmal der erste Mensch, den ich wirklich geliebt habe. "Habe" deshalb, weil sie mich, seit ich das mit ihr gemacht habe, nur noch verarscht hat. Das sie so reagiert hat, kann ich vllt auch noch verstehen, aber dass sie, zur Zeit so ablehnend reagiert, naja...

Hmm vllt will ich mein Gewissen wirklich beruhigen. Vllt, weil ich mit mir selber damit nicht zurechtkomme sowas gemacht zu haben, weil ich ihr dadurch wehgetan habe.

Zur Sache Anzeige/ Selbstanzeige: Wenn sie wirklich den Schritt gehen wird und mich anzeigt, dann muss ich das verkraften. Ich für meinen Teil bin grade wohl zu feige um mich selbst anzuzeigen. Ein Grund (vllt auch ein vorgeschobener, ich weiss es nicht) ist auch, dass sie in letzter Zeit schon sehr viel verkraften musste, da will ich ihr das nicht auch noch antun. V.a. weil ich iwie auch wieder die Hoffnung habe, dass wir uns eines Tages wieder normal begegnen können.

@ bimboo

"Gerade wenn die verlassene Person noch an dem/der EX hängt, neigen viele dazu, den Kontakt pflegen um demjenigen noch irgendwie bisschen nah zu sein. Sobald der Expartner jmd neues hat, rumflirtet oder ähnliches, wird es so richtig unangenehm, und zwar für beide Seiten. "

Mit dem ersten Satz hast du vollkommen Recht. Der zweite Satz von dir ist schon lange eingetreten. Wie gesagt, sie hat das alles seit Monaten mit sich rumgetragen. Dann hat sie übers Internet ihren neuen Freund kennengelernt. Mit ihr hat sie sich dann getroffen, als sie noch mit mir "zusammen" war. Das hat mich wohl am meisten getroffen, dass sie nur noch mit mir zusammen war, bis sie besseren Ersatz gefunden hat. Sie hat sich dann von mir getrennt und zwei Tage später ihn wieder getroffen und sich praktisch gleich in eine neue Beziehung gestürzt.

Es mag mir vllt nicht zustehen, im Hinblick auf das was ich getan habe, aber ich fühle mich von ihr hintergangen und verarscht. Das ändert nichts an der Tatsache, dass ich sie benutzt habe...

Wollt das nur nochmal schreiben. Wie gesagt, wir haben jetzt den Kontakt abgebrochen. Und ich bemühe mich, nicht bei ihr vorbeizuschauen oder sie in ICQ oder so anzuschreiben.

mSoon+nighxt


aus welchem grund soll er sich eig. selbst anzeigen? das war ja keine vergewaltigung. wenn es wirklich eine gewesen wäre, dann würde sie anders reagieren und würde jetzt auch keine neue beziehung haben geschweige denn mit ihm noch reden oder sonst was.

TTaRl'ixja


Mal ehrlich... so wie ihr hier abgeht, das ist ja nicht mehr normal.

Gut, es mag viele unterschiedliche Ansichten zu diesem Thema geben, aber so wie manche von euch schreiben... naja.

An "Drecksau":

Das war doch keine Vergewaltigung. Ihr wart zusammen, ein Paar, ihr habt euch geliebt! Wär ja schlimm, wenn man vor jedem Kuss, jeder Berührung fragen müsste, ob das jetzt auch in Ordnung sei, weil andrenfalls wärs ja sex. Belästigung, etc.

Gut, ihr hättet abklären müssen, ob sie das im Schlaf überhaupt will, aber meine Güte, wir sind Menschen und Menschen machen nunmal Fehler.

Ich glaub auch, dass du viel mit deinem eigenen Verhalten kaputt gemacht hast. Du hast dich sofort als Vergewaltiger gefühlt, dir war schlecht, du bist weggerannt, etc. Hättest du sie gestreichelt und gesagt, dass du grad unheimlich Lust auf sie hat, wärs _wahrscheinlich_ überhaupt nicht so weit gekommen. Aber wie gesagt, Menschen machen eben Fehler.

J`uwelaez|x*


Das war doch keine Vergewaltigung. Ihr wart zusammen, ein Paar, ihr habt euch geliebt! Wär ja schlimm, wenn man vor jedem Kuss, jeder Berührung fragen müsste, ob das jetzt auch in Ordnung sei, weil andrenfalls wärs ja sex. Belästigung, etc.

Gut, ihr hättet abklären müssen, ob sie das im Schlaf überhaupt will, aber meine Güte, wir sind Menschen und Menschen machen nunmal Fehler.

Das ist nicht dein Ernst?

Was ist es bitte, wenn es nicht abgesprochen ist?

Es geht um ein 15jähriges Mädchen, was ihre Konsequenzen gezogen hat. Und das hat sie verdammt richtig gemacht. Nur weil man verliebt ist oder liebt, hat man noch lange nicht das Rest, den beischlaf ohne Einwilligung auszüben. Basta.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH